Hello, Guest the thread was called3.7k times and contains 37 replays

last post from carsten at the

Gamesshow in 3sat

  • Quote

    Original von Brueggi
    Najaaa..... Wenigstens war kurz der 64er da. Wo war Amiga??? Grrrr....


    Aber der eine Typ hatte recht: Original-Hardware ist echt besser wie ein Emu.


    Der Amiga (A500) war ganz am Schluß in der Vitrine neben dem C64 zu sehen. Der ausgestellte C64 war aber nicht von 1982 sondern es war schon ein "Neuer" mit dem farbigen Typenschild.
    Die Sendung war für mich recht interessant, ist ja über die Geschichte der Videospiele und nicht Homecomputer.
    Muß nachher gleich einmal den Mame anwerfen und ein paar der alten Teile wenigstens anspielen.

  • Das Hin-und Hergespringe fand ich auch zum kotzen. Da waren die bei Nintendo und bei Mario 64 und 5min später bei Battlezone.Der PC Schund ging mir am A.. vorbei. Auf den Erfinder das Videospiels sind sie überhabt nicht drauf eingegangen und das es Pong schon vor Atari gab. Atari hat das ja eigendlich kopiert.
    Ich fand nur diesen Typen der das in dem Museum gezeigt hat etwas naja.
    Zuerst habe ich sogar gedacht die Reportage kommt nicht, weil da so ein Bericht über einen Roboterbastle kam.

  • c64doc : Ja, hab ich gesehen, aber etwas mehr hätts schon sein können (von überhaupt allen "80er") - denn bei PC gings ja auch.


    Überhaupt: Stimmt schon, war ne Sendung über Videospiele, aber irgendwie haben meiner Meinung nach gerade da die Homecomputer was zu suchen - denn Daddeln war ja (bei mir) Freizeitbeschäftigung.


    Wenn sie die Sendung wenigstens so aufgeteilt hätten:
    1 Teil von 1962 bis 1970 oder so
    2 Teil entsprechend weiter usw.. bis 4. Teil heute.


    Das wäre doch was gewesen. Aber so? Naja, aber jeder hat halt andere Interessen :)

  • ja, Ich fands aber im grossen und ganzen recht sehenswert, man kann ja in einer Reportage nicht alle 100%ig zufriedenstellen-aber das was mir sehr ans herz gegangen ist, war das der eine Automatensammler gesagt hat, das die schöööne Hardware in spätestens 20 Jahren kaputt sein wird-toll????Sollen wir dann etwa nur noch auf emulatoren die tollen spiele und anwendungen geniessen können????

  • Also den Amiga muss ich übersehen haben. Ich habe nur nach den C64 einen Enterprise gesehen. Das mit den Automaten und nach 20 Jahren defekt fand ich auch etwas schwachsinnig. Wenn man eine Pong Konsole hat ist wohl ganz der Ofen aus oder was ?
    Den Mame Emu würde ich gerne auch mal probieren aber der läuft bei mir einfach nicht.
    Und wie isn das jetzt. Wird es in den nächsten Sendungen auch nur allgemein um Videospiele gehen oder doch etwas spezifischer ?

  • @carsten: du solltest nicht erwarten, das es in den nächsten sendungen um bits und bytes und peeks und pokes im detail geht!Die sendung soll denke ich, einfach verdeutlichen und dokumentieren, wie die Videospiele die Menschen im Laufe der Zeit immer mehr in ihren Bann gezogen haben!Da gehört leider auch der PC zu... :( Es geht ja in der Doku nicht um "Telespiele der 80er" sondern um Videospiele allgemein!!!


    MfG


    Moritz

  • @Carsten:
    Daß die ganzen Halbleiter keine unendliche Lebenserwartung haben, ist doch hinlänglich bekannt.
    Irgendwann wird auch der letzte C64/Amiga/Atari u.s.w. seinen Geist aufgegeben haben. Nichts ist für die Ewigkeit gemacht.
    Das Zeug hält zum Teil schon viel länger, als man es vor 20 Jahren prognosziert hat. Damit müssen wir uns abfinden. Ich schätze mal, daß wir uns aber noch 2015 an ein paar funktionsfähigen C64 erfreuen können, die meisten werden bis dahin allerdings ihr Leben ausgehaucht haben. Ob es bis dahin überhaupt noch funktionierende Datenträger (Disketten, Casetten) gibt steht auf einem anderen Blatt.

  • @Doc: Ähhem.. mal ne Frage eines Technik-Idioten (ich!): Warum ist das eigentlich so - ich mein, wenn ich mir einen C64 kaufe, und der steht aber nur so rum, ohne das ich ihn verwende, warum geht dann ein Chip kaputt??? Versteh ich nich.... Die Chips sind doch in einem soliden "Gehäuse"...


    Ok, wenn ich ihn immerzu benutze, is es klar - hitze, überspannung usw...


    (Wie lang hält so was denn im Durchschnitt <Angst um CPC hab> ??

  • Quote

    Original von Brueggi
    @Doc: Ähhem.. mal ne Frage eines Technik-Idioten (ich!): Warum ist das eigentlich so


    Warum ist das so ?.
    Eine gute Frage, die ich dir aus dem Stehgreif nicht beantworten kann. Jedes Bautei altert und verändert dadurch im Laufe der Zeit seine elrktrischen Eigenschaften. Irgendwann sind diese auserhalb des Tolleranzbereiches, dann ist es "defekt". Im Moment machen mir die Kondensatoren das Leben schwer, diese sind heute (von ihren Werten) oft nur noch ein Schatten ihrer selbst. Da das Standartbauteile sind, kann man die natürlich immer noch gegen Neuware ersetzen. Bei den IC´s dagegen kannst du auf keine Neuware mehr zurückgreifen. Auch wenn die Teile unbenutzt sind, so tickt auch hier die (chemische ? ) Uhr.
    Lagern lassen sich solche Teile (IC´s) natürlich länger, als wenn sie im Einsatz sind. Bei Kondensatoren ist es gerade anders herum: diese stehen sich kaputt.
    Du darfst auch eine andewre fehlerquelle nicht vergessen: die ganzen Computer sind doch recht billig (Herstellung & Qualität) gebaut. Die damaligen Hersteller hatten bestimmt nicht an eine so lange Lebenszeit gedacht. Wenn du dir einmal die Netzteile genauer anschaust, wirst du das Gruseln bekommen. Diese sind z.T. heute nicht mehr zulässig (wenn sie heute so gebaut würden) und laufen meist am Limit.
    Gerade beim C64 ist es ein Jammer, daß wegen der schlechten Netzteile auch heute noch viele Rechner schlicht und ergreifend den Stromtod sterben.

  • Quote

    Original von moritz
    @doc: Traurig aber wahr!Fragt sich nur was wir dann im jahr 2020 machen wenn´s allen 64ern das leben ausgehaucht hat!?! :grr:;(


    Dann hst du hoffentlich einen oder mehrere C= 1 oder mußt auf einen Emulator zurückgreifen, der unter Windows Palladium V 15 noch läuft. :P

  • Ich fande die Sendung nicht schlecht. Ich hätte mir natürlich zwar auch mehr Zeugs vom C64 gewünscht, aber naja.


    Zum vermeintlichen Hin- und Hergehüpfe kann ich nur sagen, daß die Reportage nicht vorhatte die History chronologisch von den 60ern bis heute durchzunudeln.


    Die Gliederung war eher thematisch orientiert als an der Zeitleiste.


    Vielleicht kann man dann auch in den nächsten Sendungen wieder etwas vom C64 sehen.


    Viele Grüsse

  • Ich fand die Sendung auch ganz ok, sie hat z.B. auch ein paar interessante Gedanken-Ansätze gehabt, die zumindest etwas zum Nachdenken anregen.


    Ich bin mir da noch nicht ganz schlüssig, obwohl ich's
    mir mittlerweile eigentlich schon denken kann, aber
    ist es für die Haltbarkeit eines C64 eigentlich besser, wenn man ihn immer mal wieder etwas benutzt anstatt ihn ausgeschaltet Jahre im Schrank aufzubewahren ?


    Ich habe nämlich zur Zeit mehrere tadellose C64I (2x mit '84er Board und 1x mit '83er Platine), welche ich vorher natürlich einer Komplettreinigung
    unterzogen hab', im Schrank eingelagert.
    Nun nützt das natürlich alles nichts und wäre aüsserst dumm und schade, wenn die Teile im Schrank irgendwann einsam "versauern" und trotz nicht
    in Betriebnahme ihren Geist aufgeben.


    Am besten wäre wohl die Platinen in einem vollkommenden Vakuum und von Strahlung komplett
    abgeschirmten Raum aufzubewahren. :D
    Am besten wär' natürlich noch wenn man in seiner Schublade die Zeit anhalten könnte, so dass keine weiteren chemischen Veränderungen mehr stattfinden können. :D
    Ich glaube bei einer Temperatur von 0 Kelvin, das entspricht irgendwas um -250°C, wenn ich mich recht erinnere, kommt jede chemische Reaktion zum Erliegen, da die Teilchen dann bewegungsunfähig werden - die Zeit belibt sozusagen stehen und es tritt keine weitere Alterung mehr ein, so werden glaub' ich auch Menschen, die es wollen und das Geld dafür haben :D , etc. konserviert.
    Das wär doch 'mal 'ne Überlegung wert und für unseren Cefi auch genau das richtige, so würd' er wirklich auch hardwaretechnisch und nicht "nur" in unseren Erinnerungen unsterblich werden. :D;)


    Naja nu is' aber genug gefaselt, so langam sollte ich vielleicht doch mal schlafen gehen.

  • Ich hab mir die 2. Folge jetzt angesehen. Ich fand die Beiträge im Vergleich zu der 1. wenigstens geordnet aber es kam viel zulange die Ausschnitte von diesem Flugzeugsimulator. Das einzige geile war jetzt die Ausschnitte aus den 70ern. Ich fands aber auch doof das kein C64 Flugsimulator mit erwähnt wurde.

  • Die Folge heute konnte man voll im Wind schreiben. Es drehte sich eigedlich die ganze Zeit um Silent Hill 2. Die hätte gleich die ganze Folge danach benennen solln. Über die Hälfte der Sendung ging es darum. Nichts von 64. Von alten Ausschnitten war nur Monkey Island 1&2, Fahrenheit 141, Zork I und Space Quest III. Nichts von Kingsquest,Larry usw.