Posts by Magisthan

    Naja, das ist aber genau das, was z.B. auch ZeHa sagt: EGAL was die jetzt noch machen, es gibt immer Meckerheinis. Immer. Selbst wenn das Spiel rauskommt. Und gerade dann.

    Genau an dem Punkt würde ich doch stark widersprechen wollen. Wenn die Kommunikationspolitik von Anfang an so gelaufen wäre, wie sie es versprochen hatten, hätten wir hier doch keinen 71! Seiten thread der sich nur im Kreis dreht.


    Die Chance dazu war natürlich nach ein paar Jahren vertan und die Leute regen sich bis heute auf, was verständlich ist.

    Aber: wenn sie heute (oder ab dem Zeitpunkt wo sie es ein zweites Mal zugesagt hatten) damit angefangen hätten in regelmäßig unregelmäßigen Abständen Updates und Informationen zu verteilen, wäre die Stimmung sicher nicht super, aber doch so das man eine Grundlage hätte vernünftig miteinander zu kommunizieren. Da sie anscheint aber einfach nichts haben was sie zeigen könnten und weiterhin versuchen den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen, dreht sich dieser thread weiterhin im Kreis.

    Das Auslöten des Modulators und der Einbau des Mods werden übrigens im 2. Video aus Posting #8 gezeigt, falls das hilft Magisthan .


    Im 1. Video wird auch der Zusammenbau des Mods gezeigt. Aber bei Protovision ist der ja sowieso schon fertig aufgebaut.

    Ja danke -trb- das hilft auf jeden Fall. Ich war mir nur nicht sicher als ich es auf der Protovision Seite gesehen habe ob es was taugt. Wie gesagt, es gibt ja auch andere Sachen aber für mehr Geld. Ich finde diese Lösung eigentlich ganz gut.


    In einem Video habe ich gesehen das man die Platine von dem YPbPr Component VideoMod sockeln muss mit Stiftleisten für die Erdung u. dann braucht man wohl noch Abstandhalter.

    Wir haben es durchaus getestet während der BeamRacer Entwicklung. Wir haben auch einige Kleinigkeiten gefunden und geholfen sie in Zusemmenarbeit mit dem Autor zu lösen. Geht sehr gut.

    wie würdest du die Bildqualität so beurteilen?


    Es gibt ja ein paar Sachen am Markt, das RetroTink oder auch das TC64. Im Verhältnis sind beide ja deutlich teurer, wenn auch das RetroTink flexibler einsetzbar ist.

    Ich höre immer das Leute klagen wollen und vor Gericht ziehen, wie soll das gehen. Ich denke, die meisten verstehen nicht das es sich bei Kickstarter nicht um jemanden handelt der dafür sorgt das die Kampagnen erfolgreich sind und die Leute ihren Reward erhalten, sondern das Kickstarter lediglich eine Plattform ist, die Leute zusammen bringt. Auf der einen Seite jemanden der etwas entwickeln will, ein Projekt eben und dafür Geldgeber sucht und auf der anderen Seite Leute die an dem Projekt Interesse haben und Geld dafür spenden. Ja, spenden, denn genau das ist was man macht, man spendet. Und genau wie im richtigen Leben kann man für eine Spende kein konkreten Gegenwärt einklagen. Wenn man am Ende etwas bekommt - im günstigsten Fall das, wofür man Geld gegeben hat - gut, wenn nicht gibt es da eigentlich keinen Klageweg den man bestreiten könnte. Zumindest nicht in D. Kann mir aber nicht vorstellen das es in den USA anders ist, sonst würden jetzt alle die für Trump große Beträge gespendet haben vor Gericht ziehen.


    Auf Dauer schadet das natürlich dem Ruf von Kickstarter, aber ich habe bislang noch nicht gehört das es große erfolgreiche Klagen gegeben hätte. Kennt hier jemand Beispiele?

    Ja das ist auf jeden Fall ein weiteren Blick wert. Was mir allerdings nicht gefällt ist die Lösung mit dem Schwung. Das soll wohl an Links und dergleichen angepasst sein, aber am 64er finde ich die Leaderboard Variante besser, da gefühlt besser kontrollierbar. Aber ich lasse mich natürlich auch eines besseren belehren bei release. ;)

    Ist jetzt vielleicht off topic, aber kann einer von euch die hier mitlesen und schreiben einen kurzen Abriss über den RetroTINK geben?


    Wenn ich auf die VGP Seite gehe, sehe ich da zig verschiedene von diesen RetroTink, (RetroTINK 2x, 2x Pro, Pro Multiformat, Comp2RGB) da kommt man ganz durcheinander. ;)


    Was ist denn am besten geeignet wenn man bspw. nen C64 und/oder ne Konsole damit betreiben will?

    @Mathias


    ich habe das jetzt hier nur überflogen. Aber soweit mit bekannt ist, kann man die Patreon Seite auch etwas anders aufziehen, indem man direkt auf der Hauptseite verschiedene Spendenkategorien mit mtl. Preis anzeigt. Das kann (soweit ich mich erinnere) jeder selbst einstellen, also bspw. geht das ab 1€ pro Monat los und dann kann man bspw. 5€, 10€ etc. machen. Sollte das Patreon geändert haben, ok.


    Das würde vielleicht zur Klärung hier beitragen, denn momentan muss man sich erst registrieren um zu sehen welche Beträge man mtl. angeben kann. Da wäre es natürlich für viele besser wenn sie vorher sehen für genau sie mtl. Geld ausgeben sollen. ;)

    Ich kann das zwar verstehen, dass man das als Unternehmer gerne so halten will, mit Backern nur gefiltert zu kommunizieren. Aber es funktioniert auf Crowdfunding-Plattformen nicht. Da wird während der Kampagne gemenschelt und entsprechend auch darüber hinaus erwartet - bzw es wird ja auch zurecht erwartet, dass der Kampagnenbetreiber zeigt, dass das Projekt auch lebt und nicht nur in Worthülsen verpackt wird.

    Und das ist auch völlig richtig so, denn Kickstarer selbst wirbt ja damit das, wenn man ein Projekt unterstützt auch Teil des Ganzen wird. Also nach dem Selbstverständnis vieler eben auch den Anspruch erwirbt daran aktiv beteiligt zu werden. In welcher Form auch immer das dann stattfindet.


    Also ist der ganze Unmut in meinen Augen völlig zu recht entstanden, wie sich das dann entwickelt hat ist unschön, aber da haben die Entwickler zum großen Teil selbst dazu beigetragen.

    Wer heute noch Spaß mit dem C64 haben will hat zwei Möglichkeiten. Entweder puristisch mit der Hardware von damals, oder man geht mit der Zeit und lässt sich auf die neuen Möglichkeiten ein und hat eben noch mehr Spaß mit seinem C64. Hätte Commodore das damals auch beherzigt, wer weis, vielleicht gebe es sie heute noch.


    Also ich finde es absolut in Ordnung wenn Spiele mit der Zeit gehen, im Grunde geht es doch darum, den C64 solange wie möglich am Leben zu halten.

    Ja ich fand es nur komisch, das die .tap Version den Ladebildschirm hat, die Disk Version aber nicht.


    Ich meine gut Ladebildschirme gab es ja oft bei .tap Versionen von daher nachvollziehbar. Aber für die Disk Version hätte man das ja als Startbildschirm drin lassen können.

    Zur Artwork-Diskussion: Wer Alternativvorschläge hat, kann sie ja hier unverbindlich vorstellen. Mir würde sogar diese Verschüttung reichen, gut gemalt, darauf der Titel.

    Andreas hatte geschrieben das die Jungs das selbst machen wollen, ich hatte diesbezüglich schon was gezeigt und ihm geschickt. Ich finde es aber vollkommen nachvollziehbar das, wenn man das Spiel selbst entwickelt, dann sollte auch das Artwork selbst gemacht sein.

    Aber wer weiß, evtl. werden wir ja noch überrascht.

    Also deine Euphorie in allen Ehren, aber wenn sich die Jungs das wirklich antun wollen, nur um ein paar Euro extra zu "verdienen" dann Chapeau.


    Ich hatte mit Andreas über FB da auch schon vor nem halben Jahr oder so gesprochen, auch wegen Box etc. damals hat er schon gesagt das es kommerziell schwierig ist, aber da es als Fan Projekt nicht den gewohnten kommerziellen Restriktionen unterliegt, kann man sicherlich was für unter den Ladentisch machen... und wie man sieht ist ja was in der Mache (auch wenn mir das Design vom Cover jetzt nicht zusagt, auch wenn´s erst ein erster Entwurf ist ;) )

    Vor allem, sie hatten das Video zwischenzeitlich doch mal gelöscht wenn ich das richtig gelesen hatte. Wahrscheinlich um die vielen (zu recht!!!) negativen Kommentare und Votes loszuwerden. Echt erbärmlich was die da abliefern. Reine Geldmacherei. Schade das sich Faktor 5 für sowas hergegeben hat. :grab1:

    Aber Kommentare kann man doch nur abgeben, wenn man auch ein Pledge Level hat. Also wenn dieser Mike sein Geld zurückbekommen hat, wird er wohl keines mehr haben und kann auch nicht mehr kommentieren. Dann müsste das ja erst vor kurzer Zeit passiert sein das er Geld zurückbekommen hat.