Posts by Hackes

    Habe diese geilen Bilder ja schon bei der 128er Disk bestaunt.

    Da ich was Cracken angeht ein Super-Dau bin, kann jemand mal in ein paar verständlichen Worter beschreiben, was man da sieht? Dass eine expliziete Erklärung hier wohl den Rahmen sprengt, ist mir klar.

    Intressant finde ich, daß auch das geprägte Typenschild nicht sauber gemacht ist. Die 84 ist "abgeschnitten".

    Das Thema hatten wir doch letztens bei dem gedruckten Typenschild von einem C64. Der war von Ebucht* oder so? Grübel...

    Kinzi, alles gut. Ich finde deine Überlegung gut.

    Und ICH habe mal wieder gelernt, daß ich noch genauer lesen sollte. Hab deinen Post mehrfach gelesen, ob ich vielleicht falschrum denke. Dabei habe ich vollkommen überlesen, daß die Pins nicht nummeriert sind. Asche auf mein Haupt. :Peace:bia

    Interessante Frage, warum man das so gezeichnet hat. Es legt deine Vermutung ja nahe. Aber dann hätte ich dein Meßergebnis genau andersherum erwartet. Also COM gegen RW2 mit höherem ohmschen Widerstand, da mehr Windungen.

    Wow... 20 Mark fürn Päckchen Ziga... äh Disketten. Wann mag das ungefähr gewesen sein?

    Beim Blick in den Schrank vom Doc kommen mir die Tränen. Das ist pures Retrogefühlsgold.

    Feder ist natürlich doof, aber da gehen vielleicht Alternativen.

    Das Abgebrochene steckt noch da drin. Das ist das helle Platikstück was dort in dem blauen Teil steckt. Wie eben schon geschrieben, kannst du das mit Hilfe einer Schraube rausbekommen.

    Bin gerade irgendwie etwas gerührt, wenn ich da so drüberschaue.

    Ja dann schaue mal drüber ... und suche deine ... und poste auch 1-2 Bilder. ;)

    Mache ich. Ich erinnere mich, dass unsere Platinen nicht ganz so gerade aussahen. Rubbelbilder hatten wir nur für die ICs. Der Rest war dann doch arg freestyle. Aber der Erfolg zählte. :D

    Parser

    Jaaaaa Danke. Bin gerade irgendwie etwas gerührt, wenn ich da so drüberschaue. Geht als heute so gebastelt durch, denn es kommt mjr vor wie gestern. Das Layout und der Bestückunsplan, als wenn erst gestern gesehen. Gott, das Abtippen kam ja auch noch dazu. Mir klingelt auch noch das erste Sample in den Ohren... war irgendwas von SWF3...


    Danke dir!!!

    mein Vater und ich damalsTM

    Schöne Geschichte.


    Stefan

    Nicht heute, aber damals(tm) gebastelt. Weil es mir so gerade in den Sinn kam, als ich das laß. Es war nicht mein Vater, aber guter Freund meines Vaters und er war Elektroniker. Ich damals zarte 14 und dann erschien in der 10/86 Ausgabe der Digitizer. Habe mir alle 10 Finger abgeleckt. Elektronikbasteln und Lochraster hatte ich zwar durchaus relativ gut drauf, aber das umzusetzen auf Lochraster, hat mein damaliges Wissen weit überschritten.

    Der Kumpel meines Vaters bot mir dann an, wir fahren zusammen zum Elektronikladen in die nächste Stadt und kaufen die Teile, die uns fehlen und dann bauen wir uns zwei Stück. Gott, es gab noch Elektronikläden. War ein ganz kleiner Laden und wir waren dort Stammgäste. Was gab es schöneres als dort zu sein? Eine wahre Ehre als Jugendlicher, wenn man auf nen Kaffee in die Werkstatt dahinter durfte und zusehen durfte, wenn was repariert wurde. Der Herr dort war sehr eigen und streng, aber irgendwann bekam ich sein Vertrauen und seine Offenheit. Harte Schale, aber sehr netter Kerl.

    Zurück zum Thema. Teile gekauft und zusammen in der Küche der Frau am Tisch die Layouts per Edding und Rubbelsymbole auf Kupferplatine übertragen. Ein Highlight für mich. Es war ne megakleine Küche und das Reich der Frau. Die hat damals geknurrt, heute lachen wir zu dritt drüber. Ja, sie leben noch, mein Vater leider lange nicht mehr und ich bin ihm sehr dankbar, daß er mit harter Arbeit meine ersten zwei Computer finanzierte (Dafür gabs aber kein Mofa. :D).

    Insgesamt ne ganz kleine Wohnung im Dachgeschoß. Haben den ganzen Tag dort gebastelt und am Ende kam der alte Edelstahlkochtopf auf den Herd. Ätznatron rein und kurz vor Dampfen halten. Eine Kunst. Platine rein und staunen. Jungs, ihr könnt euch vorstellen, daß ich, für mich, an dem Tag die Kunst aller Künste erfahren durfte. (Getoppt wurde das einige Zeit später nur durch seltsame, weibliche Wesen, die in unser Hobby eindrangen. :sieroh:stompa:)

    Platine danach gemeinsam gebohrt und aufgebaut uuuuund hat funktioniert. Wie ich mich kenne, irgendwo im Haus liegt sie auch noch. Man... waren das tolle Zeiten.


    Geht doch knapp als heute so gebastelt durch, oder?