Posts by alx

    Moin,


    Quote

    Originally posted by Unseen


    Ich habe zur Zeit keine Pläne, Support für M2I einzubauen. Das Format ist einfach unbrauchbar, es gibt keine Möglichkeit zu erkennen wo der C64-Dateiname aufhört und die Füll-Leerzeichen anfangen.


    wie waere es mit der moeglichkeit, das *.P00 dateien in einem verz. in der reihenfolge der dateinamen (z.B. 000.P00, 001.P00, ...) dargestellt werden, aber mit den echten C64 namen (die ja drinne stehen) angezeigt werden bzw. darauf zugegriffen wird?


    Dies ist nur so ein vorschlag, der fast alle features der M2I (ausser DEL's) hat, aber man nicht noch mal extra ein das M2I wechseln muss, und es sogar auch so in emulatoren ohne diskwechsel laeuft (was einfach ein nettes gimmick waere). aber ich weiss, ich hab' gut reden, da ich ja nichtmal eine brotkiste habe...


    Ciao, ALeX.

    Hallo,


    Quote

    Originally posted by Unseen
    Für die Orginal-Floppies, die CMD-Geräte (laut Doku), sd2iec und vermutlich noch ein paar weitere (MMC2IEC kann es definitiv nicht): Auf dem Kommandokanal UI schicken und danach die Fehlermeldung auslesen. Evtl. vor dem Lesen des Fehlerkanals noch einen kleinen Augenblick (0.1s?) warten, offiziell soll das Kommando ein paar Sachen reinitialisieren.


    z.Z. warte ich garnicht... soll ich jetzt 0.1 oder 1.0 sec warten? ausserdem kann ich davon ausgehen, das es keinen "sleep" befehl gibt, und ich einfach "sinnlos" cycles verbraten muss?



    Quote

    Originally posted by Unseen
    Hier im Forum hat irgendwo mal jemand eine gescannte Doku einer CMD FD2000 abgelegt, die gleichen Verzeichniswechselbefehle funktionieren auch auf sd2iec(*).


    Hab' ich, danke.



    Quote

    Originally posted by Unseen (aus einem anderen thread)
    Lest ihr das Inhaltsverzeichnis komplett und ohne weiteres UNTALK zwischendurch ein? MMC2IEC geht davon aus und rennt in ziemlich viele Timeouts (eines pro noch zu sendendem Byte, Länge weiss ich gerade nicht) wenn die Annahme nicht stimmt.


    einfach "$" oeffnen und alles lesen... ich bin wie gesagt neu in dem geschaeft, wie und wann und bei welcher hardware sollte ich ein UNTALK machen?


    Ciao, ALeX.

    Hallo,


    Quote

    wenn möglich bitte auch eine boot.bin für's MMC64 erstellen


    da haette ich mal eine frage: wie programmiert man was fuer's mmc64?
    ich meine, so was wie 'open 15,8,15' oder so wat klappt ja net, oder?
    und wat ist 'ne boot.bin? gibt's fuer all das eine doku?


    Ciao, ALeX.

    Hallo,


    ich bin noch recht neu dabei fuer'n C64 zu proggen (seit der willow'07, asm).
    Und troztdem bin ich dabei zusammen mit retrofan einen Datei Manager bzw. erst mal einen Programm Starter zu bauen, um z.B. auf "neuer hardware" schneller in das gewuenschte verzeichnis wechseln zu koennen.


    Deswegen hier meine frage, wie erkenne ich welche hardware sich hinter welcher laufwerksnummer verbirgt?


    Erkennen moechte ich u.a.: mmc2iec, sd2iec, mmc64, ide64, iecata, cmd-hardware?, vice, "normale floppies", ...
    und die erkennung sollte auf kompatibel zu allen sein, nicht das ich immer wenn ich z.B. auf ide64 teste ein angeschlossenes sd2iec abstuerzt (reines beispiel!).


    Und, wo wir schon mal dabei sind, wie sind die befehle der verschiedenen hardware, um in ein verz. zu wechseln, bzw. heraus, und gibt es eine moeglichkeit mir den aktuellen pfad anzuzeugen?


    wenn mir jemand hierbei helfen kann, waere ich seeehr dankbar.


    Ciao, ALeX.


    P.S.: sobald ich eine version habe, die "irgendwie laeuft" poste ich sie hier.