Posts by ko.ma

    Lego Raumschiff aus meiner Kindheit! 😎👍

    Das interessante ist, dass die Interessen auf vielen Gebieten in unserer ALtersklasse sehr ähnlich sind... :thumbup:


    Hast du die Anleitung dafür?

    Ich müsste den Bausatz auch haben, leider habe ich Anleitung und OVP nicht mehr... :/


    Wäre cool, wenn ich eine Copy (gerne als PDF) bekommen könnte... 8)


    ko.ma

    Gnerell hilft bei klebrigen, gummierten Oberflächen Lampenöl. Dessen Paraffine lösen die klebrige Oberfläche mit viel rubbeln ab.

    Ist allerdings eine langwierige Sache und es besteht die Möglichkeit, dass ganz dünne Gummierungen ganz abgehen.

    Andere HAusmittelchen haben sich als Rohrkrepierer erwiesen.


    Bei einem CD-PLayer und anderen Kleingeräten konnte ich damit schön schöne Erfolge erzielen, bei einer MAus hatte es einmal nicht geklappt.

    Bei Gerätefüßen würde ich aber generell zum Austausch raten.


    BTW: Ich nutze das Lamüenöl auch, um überstrapazierte, matte Kunststoffe wieder Glanz zu verleihen.

    Dazu den Kunststoff mit einem mit etwas Öl betropften Tuch einreiben und nach kurzer Einwirkzeit mit einem trockenen Tuch trockenpolieren, gegebenfalls wiederholen.


    ko.ma

    Aber wenn ihr schon das mitgelieferte Netzteil seht...

    Das hab ich natürlich auch gereinigt, aber den Gilb bekommt man da nicht weg, weil man so ein Elefantenfuß ja nicht (vernünftig) auseinanderbauen kann.

    Oder hat da jemand ein Rezept ???

    Netzteile bade ich immer als Ganzes in der Sonne (meist am Teressentisch, die Kabel eher in den Schatten).

    Hat bisher bei leicht vergilbten Teilen gut geholfen, insbesondere den 1541-II/1581-Netzteilen.


    Ob's hier hilft kann ich nicht sagen, wird halt länger dauern... aber ist ja Sommer...


    ko.ma

    Es gibt Sets zur Kunststoffreparatur (ca. 20,- bis 30,- €), mit denen man Farbe und Struktur einigermaßen nachempfinden können sollte.

    (siehe hier oder hier)


    Mir ist das nicht wirklich gelungen, also Löcher verschließen ja, aber "unsichtbar", "in der richtigen Struktur" und in "schön" nicht.

    Da es dunkelgrau war, hab ichs einfach dann mattschwarz lackiert (KFZ-Teil im Innenraum), was aber mittlerweile auch schon wieder abblättert... (Thema Weichmacher u.Ä. ....)


    Aber einen Versuch war's wert.


    ko.ma

    Naja, der Mathematiker zerlegt die Mathematik ja in 3 Rechenstufen:


    Rechenstufe 1: Plus/Minus (Addition und Subtraktion)

    Rechenstufe 2: Mal/Geteilt (Multiplikation und Division)

    Rechenstufe 3: Potenzieren, Radizieren und Logarithmieren


    Ich denke halt, dass die Lehrer versuchen auf Biegen und Brechen den Lehrplan einzuhalten......

    wobei dann das 1x1 erst zur Einführung der Stufe 2 kommt...



    ko.ma

    Ja, nach 8 Tagen sollte man davon ausgehen. Leider war der Briefkasten aber bisher leer.

    Die Deutsche Post AG befördert Bücher- und Warensendungen mit niedrigster Priorität. Das kann unter Umständen bis zu 15 Werktagen (also 3 Wochen!) dauern...

    ... je nach Aulastung (Personalverfügbarkeit) und Transportweg (oft sind die Logistikwege der DP nicht nachvollziehbar, hatte erst vor kurzem eine Sendung, welche aus 20km Luftlinie knapp 400km Transportweg gemacht hat - hätte ich den Absender vorher gewusst, hätte ich die Sendung persönlich abgeholt!).


    Ich versende mittlerweile nur noch Büchersendungen, wenn ausdrücklich gewünscht, bzw. nicht anders finanziell vertretbar zu versenden geht,

    Wenn möglich, weiche ich auf Großbrief aus, welcher in der Regel max. 2-3 Tage Laufzeit hat...


    ko.ma

    Neben meiner aktuellen Hauptbeschäftigung (der Reinigung, Instandsetzung und dem Testen meiner Joysticksammlung) heute noch


    - meiner Neuerwerbung C128 Diagnostic Cartridge (von Corei64, danke an Tobias für die Sammelbestellung) ein Gehäuse (thanks to @mrr19121970 ) mit Label verpasst, und

    - das UP blinki-blinki V2 von OliverW. zusammengelötet, sieht richtig schnieke aus im Vergleich zur V1!



    Muss mich langsam sputen, denn vermutlich Mittwoch beginnt für mich wieder der Ernst des Lebens...


    ko.ma

    Mir war gar nicht bekannt, daß es die auch in anderen Farben gab.

    Ja, gab es glaub ich in nahezu allen Farben...

    Hier meine beiden übrigen:



    Bin grad ein wenig geschockt, dass die blaue Farbe sich sogar mit Alkohol löst! =O

    Der Grüne sieht schick aus :thumbup:

    Ja, den findet man leichter... ;-)

    Ich denke, dass es in den 80'ern so ziemlich sämtliche Neon-Farben gab... einschließlich Pink! :thumbsup:



    ko.ma



    ko.ma

    Mit einer Schere fand ich die Löcher immer schrecklich und irgendwie sah das unprofessionell aus.

    ...genauso wie mit dem "normalen" Locher oder dem Cuttermesser.


    Darum habe ich mir sehr früh einen Disklocher zugelegt und mittlerweile zwei davon (wie der beige oben).

    Weitere sind mir bei diversen "Hardwareübereignungen" zugeflogen, welche ich dann aber wieder abgegeben habe...


    Hihi, das mit dem SIM-Karten-Schneider ist mir damals auch aufgefallen, als ich mir den zulegte...



    Grüße,


    ko.ma

    Ich habe hier auch einen Conrad Tiny-Eprommer (ehem. als Bausatz geholt) und der hat auch seine Probleme mit 2764 mit dem gleichen Phänomen!

    27256er Eproms (12V) brennt er aber anstandslos...


    Ich lese also interessiert mit, damit ich für obiges Problem eine Lösung mitbekomme...


    Wenn die 2764er Eproms Schrott sind, dann ist das halt so.


    Mit einem Rex Goliath 9655 Brenner habe ich bisher noch gar nix zuwege gebracht...

    Dann habe ich noch einen vom damaligen Besitzer selbst gebauten (also Platine geätzt, bestückt) Eprommer, für den ich leider keine Software habe...


    Grüße,


    ko.ma

    Nenn mir eine Mail-Adresse und ich schicke das .7z ab.

    Erledigt per PK.

    Danke, Werner!

    Syquest-Probleme:

    Die habe ich im Laufe der letzten 20 Jahre erfolgreich verdrängt, sorry.

    Ich weiß nur noch, dass ich das Ding irgendwann entnervt in der Bucht verscheuert habe!


    Wie gesagt, von den 44MB-Platten müsste ich die eine oder andere da haben....



    ko.ma

    Das waren aber "analoge" Zeiten. Und irgendwie habe ich es nie geschafft alte Fotoaufnahmen irgendwie sortiert irgendwo abzulegen

    Ja richtig, geht mir genau so, deswegen finde ich ja nix "auf die Schnelle"!

    Edit: Text gefunden, Photo leider nicht.

    Schade, vielleicht fällt dir ja bis in 14 Tagen noch etwas in die Hände, würd' mich freuen!




    ko.ma

    würde ich mittels PC die Platten erstmal klonen

    Daran scheiters es auch schon, da keiner meiner PCs die geeignete Hardware beinhaltet.


    Adaptec und eine -im WWW leicht zu findende- stabile Version deren ASPI-Treiber-Suite

    Hmm, die meisten Adaptec, welche ich auf die schnelle gefundne habe, sind ISA.

    Ich hab aktuell keine Lust, eine weitere Baustelle aufzumachen und meinen alten Fujitsi Siemens Scenic zu zerkloppen um nachzusehen, ob der noch einen freien Bus hat, ich vermute: Nein.


    Ich kann mich noch an das Syquest-Debakel in meinem Erst-PC erinnern, btw: Dazu habe ich sicher auch noch ein paar Wechselplatten herumliegen!


    Also werde ich das Thema HD ersteinmal vertagen, bis ich meine ganzen Joysticks und 128er durch bin...


    ko.ma