Posts by thomas2

    danke! :-) Ja, kenne ich mit der FB-Gruppe, ist wohl die zweithäufigste Frage nach "wer hat den C64 in John Wick bemerkt" ... die Frage zum C128-NT kommt aber deutlich seltener! :-)


    Ich werde das NT aber trotzdem durchmessen, bevor ich ihn anschließe. Ein Kombikabel 40/80 ist zudem von Vesalia unterwegs :-)

    sind die 128er Netzteile auch so bösartig wie die für den C64? Ich hab' nämlich ein NT dazubekommen und würde es, wenn nix dagegen spricht, gern weiterverwenden ... :-)

    auch interessant zu wissen: C= hat den Netzteilstecker am Amiga wiederverwendet, aber: AUF KEINEN FALL ein C128 NT an den Amiga stecken oder umgekehrt! Die Spannungen sind anders (kann man aber auch hier im Forum schon nachschauen).


    (also anstecken kann man es schon, aber dann nicht einschalten! :-)

    yup. Das TC soll aber nicht an den 128, das funktioniert wohl nicht bzw. richtet sogar Schaden an.

    Ein C64 Ultimate Board hab' ich, daher brauche ich das Ultimate II (Cartridge) jetzt nicht unbedingt ... :-)

    den im Amiga-500-ähnlichem Gehäuse - das ist der D?


    zum sidekick muss ich mich mal schlau machen… danke!

    Ein „sd2iec-rom“ soll wohl verbaut sein. Er kam aber erst heute an, bisher noch nicht angeschlossen

    Hallo!


    Hoffe es ist ok, wenn ich hier ein paar Fragen zum C128 stelle. Habe mir nun auch inspiriert durch Bil Herds neues Buch ein solches Ungetüm gegönnt.


    Jetzt stellen sich für mich aber einige Fragen:


    1. ein geeignetes "Kombi-Kabel" für RGB und den C64-Mode ist wohl sinnvoll? Die gibt's bei ebay, Vesalia oder kann man auch selbst löten

    2. ich hab' ein paar moderne Devices: TC, Kungfu Flash, Pi1541 Zero. Das TC soll auf keinen Fall an einen C128 gesteckt werden, das steht ja auch dick und fett in der Anleitung.

    Kungfu flash und Pi1541 sollten aber laufen, zumindest im C64-Mode. Frage: kann ich mit dem Kungfu Flash und/oder Pi1541 eigentlich auch C128-Software wie CP/M etc. laden?

    Wenn nein, welches Device außer der orginal Floppy böte sich an? Kann man mit SD2IEC Software im C128-mode laden?


    Falls sonst noch was im Allgemeinen beim C128 zu beachten wäre oder was man damit im Speziellen machen könnte (was nicht auf dem C64 geht), bin ich über jede Info dankbar! :-)


    - thomas

    ich habe letztens was über einen Ersatz gelesen (selbstbau) der direkt an die gpio Pins geht. Weiß aber leider nicht mehr wo … ich schaue mal, ob ich es wieder finde.

    Hallo! Der Oktagon läuft eigentlich problemlos, da musst Du nichts installieren. Hast Du die WB-Disks? ich würde zudem zu Kick 3.1 raten, aber auf der WB 1.3 müsste die HDToolBox auch drauf sein (beachte, dass Du die Startpartition klein wählen musst).


    Der Plattencontroller versucht, von HD zu booten; wenn das nicht geht, bootet er von Disk. Zieh mal die CF oder was Du da dran hast ab, dann sollte die Hand erscheinen.


    Grüße,

    thomas

    ja, da ich "Windows" meide wie der Teufel das Weihwasser, und ich den Programmer in Wine nicht zum Laufen bekomme (braucht Mono, ist zwar installiert, aber irgendwie will er nicht...), benutze ich das CMD-Tool -- funktioniert prima! :-)

    Danke für den Hinweis auf den Hersteller. :-)

    Hallo! Alter Thread, aber da ich mir gerade PLA-Ersatze bastele und auch unsicher war, ob man den GAL mit dem TL866 programmieren kann, wollte ich noch meinen Senf dazugeben:


    Habe eben die 2 GALs gebrannt; scheinen 25 ms zu sein (25 LP). Den Hersteller kenne ich nicht, das Logo ist ein "L" mit Punkten links und rechts drumherum. Vielleicht erkennt jemand den Hersteller daran?


    Jedenfalls, der TL866 II brennt diese scheinbar problemlos; verwendet habe ich das Linux-Tool "minipro", Befehl:


    Code
    1. minipro -p GAL20V8B@SOIC24 -w 906114-01_20V8_R.jed
    2. minipro -p GAL20V8B@SOIC24 -w 906114-01_20V8_R.jed