Posts by Q*bert

    Da muss ich am Wochenende einmal die Tastatur zerlegen um einen intakten Tastenstempel entnehmen zu können.

    Ja, dann gib einfach hier Bescheid, wenn du Neuigkeiten hast.

    Ich gehe davon aus, dass du so ein Modell hast, wie von Michael67 oben erwähnt.

    Da sind auch die Stempel etwas anders, aber mit allen relevanten Eckdaten lässt sich das alles machen.

    Hier habe ich das "Original" gefunden:


    https://www.thingiverse.com/thing:4935081


    Wenn ich nun die Original-Tastenkappe noch hätte 😔


    Es bleibt also wirklich nur noch die "Adaption" übrig

    Da muss ich am Wochenende einmal die Tastatur zerlegen um einen intakten Tastenstempel entnehmen zu können.

    Das Kreuz ist etwas kleiner / enger als bei den C64 Tastenkappen. Bei Thingiverse gibt es etwas dazu:

    https://www.thingiverse.com/thing:2677332/comments

    Das ist aber für eine C64 Tastenkappe etwas zu klein (lässt sich leicht verdrehen/wackelt).

    Da mir jedoch die Tastenkappe 3 komplett fehlt wäre letztendlich eine Adaption auf eine C64 Tastenkappe ideal. Es ist ja wirklich nur das Kreuz vom Tastenstempel abgebrochen. Die Höhe ist ja hier wirklich entscheidend. Sonst sieht das ja letztendlich nicht gut aus.

    Ich befürchte nicht. Kannst du mal ein Foto in Groß hier reinstellen?

    Vielleicht geht ja was

    Links ist die Tastenkappe vom VC 20, rechts die vom C 64. Man sieht dass das Kreuz bei der VC 20 Tastatur ohne Feder viel weiter hochgezogen und bündig zum Rand der Tastenkappe ist. Auf dem anderen Bild sind die beiden grauen Tastenstempel zu sehen. Einer ist intakt und der andere leider abgebrochen. Es ist auch die Taste 3 und nicht die Taste 2 wie ich zuvor geschrieben hatte.

    Geht das auch für einen VC 20 mit der Tastenmechanik ohne Federn? Ich habe hier einen bei dem fehlt nämlich die Taste 2 komplett und der Tastenstempel ist natürlich abgebrochen. Eine aussen optisch identische Taste hätte ich hier. Jedoch ist die von innen mechanisch etwas anders.


    Gruß


    Q*bert

    Alles klar.Vielen Dank für die Information.Hier gilt einmal wieder „Wer lesen kann ist klar im Vorteil“ 😉

    Habe ich auch so gemacht und trotzdem schief gegangen und kalte Lötstellen gehabt 🙈

    Genau so wie Shodan mache ich das auch. Klappt immer. Kalte Lötstellen gibt es nur, wenn nicht Lötstelle (Pad) und Bauteil gleichzeitig erwärmt werden. Das passiert z. B. gerne bei zu dünnen Spitzen.

    Oder man die Pads vorher nicht richtig reinigt

    Die zwei Kontaktreihen des Userportsteckers haben einen größeren Abstand als die Platine dick ist. Aus diesem Grund habe ich mit angewöhnt, an einer Tischkante die Pinreihen so weit zueinander zu biegen, bis man die Platine "schleifend" zwischen die Pinreihen schieben kann. Dann die äusseren Pins anheften um die Position des Steckers noch eimal korrigieren zu können. Erst wenn der Stecker gerade ausgerichtet ist, löte ich dann komplett durch.

    Habe ich auch so gemacht und trotzdem schief gegangen und kalte Lötstellen gehabt 🙈

    So, nun eine kleine Rückmeldung von meiner Seite. Der Verdacht hat sich im Nachgang bei der Kontrolle der Lötstellen bestätigt. Was ein Pfusch den ich hier abgeliefert habe. Asche über mein Haupt. Im Bereich der Lötpads auf der Seite des ESP32, welcher doch sehr schlecht einsehbar ist, haben sich doch tatsächlich ein paar absolut kalte Lötstellen (normalerweise nicht mein Stil 😉) eingeschlichen. Die Pads haben gar kein Lötzinn angenommen. Von oben gesehen sah das gut aus. Habe daher alles noch einmal komplett entfernt, mit Glasfaserstift und Isopropanol gereinigt, verzinnt und neu gelötet. Der im Anschluss getätigte Funktionstest brachte ein positives Ergebnis. Es funktioniert alles bestens und ich bin glücklich 😀

    Bei einer älteren Firmware bräuchtest Du aber auch einen älteren Launcher. Und dann könnte ich mir vorstellen, dass es mit den neuen Portal nicht mehr kompatibel ist. Magst Du die Lötstellen bitte mal alle nochmal genau prüfen. Ich könnte mir vorstellen, dass es auch daran liegen kann. Der Launcher versucht ja das WiC64 zu erkennen. Über welche PINs genau weiß ich grad nicht, aber wenn dort aus irgendeinem Grund kein Kontakt ist, könnte ich mir das Problem schon erklären.

    Ich denke Du hast hier vollkommen Recht und der Fehler liegt hier an mir. Es liegt mit Sicherheit an den Lötstellen. Irgendwie haben die Lötfahnen mein Bleilot besser angenommen als die darunterliegenden Lötpads. Hatte zwar alles schön ausgerichtet bzw. vor dem löten geformt jedoch nun leider feststellen müssen das die Verbindung doch nicht so toll ist. Ich mache das morgen noch einmal neu. Jetzt muss ich doch die Entlötstation einsetzen. Hätte ich die Pads doch vorher gereinigt und verzinnt 🙄

    Q*bert


    Hast du ein Diag Modul ? Einer meiner 64er hatte das gleiche Problem, da war es ein Teildefekter CIA ;(

    Ich habe es jetzt mit 7 Rechnern (C64 in verschiedenen Versionen) probiert. Hätte noch ca. 30 weitere eingelagerte zum testen. Ein Diag64 hätte ich auch. Aber ich glaube langsam wirklich an einen Defekt am ESP32. Eventuell hat noch jemand eine alte Firmware für mich. Könnte ich dann zum testen flashen.

    Ich habe jetzt auch gefunden, wer das schon mal hatte: Das neue WiC64 Portal für den C64 ist online!


    Ich selber X/

    Bei mir lag es daran, dass ich den Launcher über das EasyFlash³ gestartet habe. Hast Du ein Cartridge im Expansionsport?

    Ich habe alle Tests mit unmodifizierter, unverbastelter Hardware ohne jegliche Erweiterungen (keine Module eingesteckt und keine Erweiterungen eingebaut) durchgeführt. Ich habe im Vorfeld die Programme sogar auf Disketten zurückgeschrieben. Nichts hat geholfen :emojiSmiley-22: