Posts by tdettling

    kurz für alle:

    Der Adapter habe ich quick & dirty aus dem PDF übernommen und schnell als Transistor einen BC547 clone für SMD (glaube ein BC847) und als Vorwiderstand 1k genommen.

    Der Adapter hat in meinem 128 DCR nicht funktioniert und da hat sich Kinzi da mal als netter Helfer ein geschaltet.

    Kinzi und ich haben dann mal Fehlersuche betrieben und ich hab das OSZI zur Hand genommen.

    Ich habe am Pin12 von U3 an all meinen drei 128 DCR Boards einen Glitch der für ca. 80ns das HIGH Signal auf ca. 1V runter zieht.

    Mit dem Transistor als Schalter hat das garnicht funktioniert, da die 500ns Schaltzeit der Transistor nicht folgen konnte.

    Deswegen würde mich mal interessieren was da für ein Transistor mit Vorwiderstand verbaut ist.

    WTE:

    auf deinem Bild sieht man das leider nicht. Aber dein Adapter scheint ja zu funktionieren.


    Mit Logik Gatten schlägt bei mir der Glitch voll durch und triggern ständig das D-FF.

    Ich habe dann die Hammer Methode probiert und an den Trigger Eingang also Pin12 von U3 einen 470pF Kondensator angeschlossen.

    Dann funktioniert das...

    Aber das ist halt Murks... Deswegen warte ich auf Logik Gatter die ich bestellt habe und verheirate den Pin12 von U3 mit dem 1MHz Takt. Dann sollte das sauber funktionieren.

    So ist der aktuelle Plan.

    Wenn das dann funktioniert dann Platine basteln und testen.

    Kurze INFO:

    Kinzi und ich sind da zusammen dran.

    Einige Stunden sind schon an Troubelshoot drauf gegangen und das Problem ist erkannt.

    Ich warte noch auf neue Teile und werde dann weiter testen.

    Falls alles gut geht bastel ich einen neue Platine und dann sehen wir weiter.

    Aktuell habe ich das Problem mit der "Hammer-Methode" behoben und der Adapter funktioniert eigentlich.

    Für ein RELEASE muss aber noch eine andere Lösung her.


    Guten RUTSCH in 2021 ... :bia

    Ich denke auch, dass eine LÖSUNG wie die von c0pperdragon die RICHTIGE ist.

    Die Signale direkt vom VIC-IIe und am besten noch vom VDC abgreifen und mit einem FPGA in ein digitales Video Signal wandeln.
    (Falls das mit einem FPGA gehen sollte ... keine Ahnung)

    c0pperdragon wandelt das in analoges COMPONENT VIDEO, aber das ist besser als das LUMA / CROMA / CVBS was aus dem C128 raus kommt.
    Keine Frage ... an einem Röhrenbildschirm ist das alles gut - an einem aktuellen TFT oder LCD eben NICHT.


    Vielleicht mach c0pperdragon beim C128 auch noch eine Komplettlösung für VIC-IIe und VDC - mal abwarten.


    Ich habe zufällig ein USB Oszilloskop das auf Basis eines FPGAs funktioniert und als Developer Board genutzt werden kann.
    Ich werde mich im NEUEN Jahr (Huch das ist ja schon morgen) mal VHDL und FPGA beschäftigen.
    Wäre bestimmt nützlich ein wenig davon zu verstehen und anwenden zu können. ;)


    Einen guten Rutsch euch allen in 2021 ... :bia

    Ich fände es super, wenn die Entwicklung noch einen Schritt weiter ginge und anstelle YUV HDMI oder Displayport ausgegeben würde. Das wäre für mich der ultimative Modulatorersatz.

    Da kann ich dir nur BEISTIMMEN ...

    Wäre TOP ... aber wer macht das?
    Mike Chi der RETROTINK entwickelt hat wäre ein Kandidat ... aber ob der Absatz für einen C128 so groß wäre?! :emojiSmiley-165:


    Ein RetroTink 2X-Classic wäre eine Möglichkeit das Componet Signal auf HDMI zu Linedoublen.

    Aber am besten wäre klaro ein HDMI oder DVI Ausgang.

    OliBoe

    danke für dein Angebot. ;)

    ich habe mir gerade c0pperdragons Seite reingezogen und "RESPEKT" das ist eine saubere Lösung.
    Bestimmt probiere ich sein C128 Video Board als Modulator Ersatz einmal aus. :)

    Ich habe ihm meine Unterstützung angeboten, falls er das Projekt mit dem C128 weiter betreibt.
    Ich würde ihm eines meiner C128 DCR Boards zur Verfügung stellen.


    Leider ist solch ein Projekt für mich einige Nummern zu GROß.

    Ich bin ein alter Sack mit kleinem Sohnemann und WENIG Zeit :emojiSmiley-23:

    Ich mache schon lange an meinem popligen Projekt C128toSCART herum und werde versuchen die CVBS / S-Video Qualität besser hin zu bekommen.
    Die SCART Schnittstell ist eigentlich COOL, da sie echt viel Videoformate unterstützt. Leider stelle ich fest, dass SCART bei aktuellen Anzeigegeräten nicht mehr die beste Wahl ist.


    Man müsste solch ein umfangreiches Projekt in einem TEAM angehen.

    Hier im FORUM gibt es so viel INSCHENIÖÖÖRE und CHECKER, dass es eigentlich machbar wäre.
    Leider habe ich so den Eindruck, dass viel ihr eigenes Ding machen wollen.

    Das kann ich auch nachvollziehen, dann kann jeder so viel und so schnell basteln und tüfteln wie er will.


    Dann hoffen wir mal auf c0pperdragon ... :thumbsup:

    Vielleicht geht da etwas voran. Aber der C128 ist eine sehr voll gestopfte und gebastelte KISTE.
    Das wird eventuell nicht so einfach sein.

    RESÜMEE:

    ist sieht aus, dass an einem LCD TV der SCART Eingang nicht die beste Entscheidung ist.


    ich glaube, dass ein C128 Bild nur auf einem CRT zu ertragen ist :-)

    Das TEILE ich 100 % - an meinem beiden CRTs ist das vollkommen O.K.

    Am LCD TV ... kann man haben und akzeptieren. ;)


    Der BESTE EINGANG am LCD-TV scheint mir der S-Video EINGANG.


    Ich versuche mal, ob ich das Problem am C128toSCART_SMT eventuell finden und beheben kann.
    Aber S-Video oder Composite am SCART Eingang ist wohl an moderneren Geräten nicht die beste WAHL.


    RGB - also der 80 Zeichen Modus kommt über SCART echt klasse.


    Was soll ich sagen?

    Ich bin kein Entwicklungs-Inscheniöör - ich habe versucht mein 30 Jahre altes Kabel (DIN + DSUB-9 auf SCART) besser nachzubilden und habe es recht gut geschafft. Wenn ich das alte Kabel an einem LCD-TV nutze sieht es auch nicht besser aus. ;)


    ASO ... fast vergessen ... für MORGEN ...
    GUTEN RUTSCH in 2021 :drink:... man liest sich ...

    Dann mal schnell einen C64 heraus gekramt und angeschlossen:


    Alle C64 Bilder sind mit einem C64G entstanden.


    C64_40col#1.jpg & C64_40col#2.jpg:

    Bild mit dem C128toSCART_SMT_V2 - "self made" DIN Kabel und billig SCART Kabel in S-Video Mode.

    Die Bilduqalität ist ähnlich zum C128 DCR - Flecken und leichte Wellen vorhanden.


    C64_40col#3.jpg & C64_40col#4.jpg:

    Bild mit dem C128toSCART_SMT_V2 - PERA KABEL DIN Kabel und billig SCART Kabel in S-Video Mode.

    Keine merkliche Verbesserung zum "self made" Kabel.


    C64_40col#5.jpg & C64_40col#6.jpg:

    Bild mit gekauftem DIN zu SCART Kabel in S-Video Mode.

    Die Bilduqalität ist besser als mit dem C128toSCART - ähnlich zum C128 DCR.


    C64_40col#7.jpg & C64_40col#8.jpg:

    Bild mit selbst gebasteltem DIN zu SCART Kabel in S-Video Mode.

    Keinen merklichen Unterschied zum gekauften DIN zu SCART Kabel.


    C64_40col#9.jpg & C64_40col#10.jpg:

    Bild mit einem gekauften DIN auf S-Video Kabel.

    Vermutlich ist ein Widerstad im CHROMA Signal!?

    Bestes Bild. Sehr scharf und kein Rauschen / Wellen!

    C128_40col#8.jpg & C128_40col#9.jpg:

    Bild mit dem C128toSCART_SMT_V2 - PERA KABEL DIN Kabel und billig SCART Kabel in S-Video Mode.

    Besseres Bild als mit den DIN auf SCART Kabel, jedoch leichte Wellen im Bild.


    C128_40col#10.jpg - C128_40col#13.jpg:

    Bild mit dem C128toSCART_SMT_V2 - "self made" DIN Kabel und billig SCART Kabel in S-Video Mode.

    Bildqualität ist annähernd die gleiche. Leichte flecken im Bild.

    Sodele ...

    Einen kurzen Ausflug zur Arbeit gemacht, wo mein ganzes RETRO Zeug steht und getestet.


    Definitiv ist eines vorweg zu sagen:

    Das VIDEO2SCART oder auch das C128toSCART_SMT beeinflussen das Bild im 40 Zeichen Modus.

    Das kann an den Steckverbindungen, Kabeln oder was auch immer liegen.


    Ich habe das an einem LCD-TV (Philips-LCD-20PF4121_01) am S-Video und SCART Eingang getestet und folgendes festgestellt:


    Ich werde jetzt aufgrund der Anzahl der Dateianhänge immer mehrere Posts machen:

    Die Bilder sind mit dem Smartphone gemacht und das BILLIG CHINA TEIL ist nicht der HAMMER.


    Alle C128 Bilder sind mit einem C128 DCR - ASSY#250477 8752 entstanden.

    Es war der originale Modulator eingebaut.


    C128_40col#2.jpg & C128_40col#3.jpg:

    Bild mit einem selbst gelötetem DIN auf SCART Kabel in S-Video. Nicht sehr gutes Bild mit "color bleeding red" - keine Wellen!


    C128_40col#4.jpg & C128_40col#5.jpg:

    Bild mit einem gekauften DIN auf S-Video Kabel. Vermutlich ist ein Widerstad im CHROMA Signal!?

    Bestes Bild. Sehr scharf und kein Rauschen / Wellen!


    C128_40col#6.jpg & C128_40col#7.jpg:

    Bild mit einem gekauften DIN auf SCART Kabel in S-Video. Besseres Bild als mit dem "selfmade" Kabel, "color bleeding red" - keine Wellen!

    Dein YouTube Video mit den anderen Modulatoren hatte ich mir gegen Mitternacht gestern angeschaut, ich war - wie Du wohl auch - von den Ergebnissen enttäuscht. (Wobei das kanadische Modul die Jail Bars sehr gut eliminiert hat - nur die Farbe war weg...

    HAHAHAHA ....

    mein erstes YouTube Video :emojiSmiley-23: viel zu LANGE und im NACHHINEIN besch***** :emojiSmiley-23:

    Aber die Modulatoren haben mich echt enttäuscht ... wie gesagt ... der CANADISCHE hat mich eigentlich positiv überrascht, weil da wirlich viel Zubehör dabei ist (Kabel, Poti-Knöpfe, Halterungen für C128). Enttäuscht hat mich, dass da nur S-Video Signale raus kommen. Ich habe bei dem Typ nachgefragt und der meinte nur, dass ihn das Composite (FBAS) Signal nicht zufrieden gestimmt hat und er das weggeglassen hat. Er hat mit dann einen Link zu seiner GitHub Seite geschickt. Dort habe ich die Platine gefunden mitsamt allen Unterlagen. Man könnte die also auch nachbauen ... wer will.
    Dort sah ich dann im Schaltplan, dass man einige Komponenten einlöten muss um dann das "von ihm unzufriedene" Composite" Signal ausgegeben zu bekommen. Naja ... für schlappe 50 EUR hätte ich mehr erwartet.

    8pin auf SCART habe ich noch nicht, bestelle ich mir heute eins. Außerdem teste ich einmal weiter.

    Wenn du löten kannst, ist LÖTEN die günstigere Variante.

    So habe ich das auch im VIDEO2SCART Modul gemacht. Den Schalter und den Widerstand kannst auch weg lassen.


    Mein Kabel (ich habe gerade keine Ahung mehr woher ich die habe) haben mich für den Preis auch enttäuscht.


    Irgendwann baue ich eine Platine die in einen SCART Stecker passt und dort alles drauf ist ;)

    Wenn ich mir die beiden C128 Basic SCREENS anschaue, sieht der erste nach EINSTELLUNG "FBAS/Composite" und der zweite nach "S-Video/Chroma&Luma" aus ... oder?


    Der "S-Video" Screen sieht doch gar nicht so übel aus :)


    Na ja ... "Optimierungsmöglichkeiten"

    bzgl. des VIDEO2SCART Moduls ... es sind folgende Fehlerstellen vorhanden:

    1. DIN Stecker/Buchse am C128.

    2. DIN Stekcer/Buchse am VIDEO2SCART Modul.

    3. im Modul der Poti P1 im Chroma Signal (kann auch entfernt werden und durch eine Brücke ersetzt werden)

    4. im Modul der Umschalter der die Signal zur SCART Buchse schält

    5. die SCART Buchse


    Ich habe da ein PDF erstellt bzgl. Fehlersuche

    Das ist auf der GitHub Seite C128toSCART_THT


    Am besten wäre du hättest ein DIN8 auf SCART Kabel zum Vergleich.

    AV-SCART Kabel C128

    Bei dem oben genannten Kabel ist angeblich auch ein Dämpfungswiderstand im (Chroma) Farbsignal um das Übersteuern bei modernen TV Geräten zu verhindern ;) ich habe im VIDEO2SCART auch den P1 der dieses ermöglicht.

    Aus meiner Erfahrung nutzt der "Widerstand" nicht viel. Bei meinen drei C128D-CR zumindest. Ich musste den immer auf ca. 0 Ohm einstellen.
    Nutzt also NIX. Ansonsten hatte ich fast keine Farbe oder nur SCHWARZ/WEISS.

    Ich habe mir auch schon so ein ähnliches Kabel gekauft, um auszuschließen, dass meine "Lötkünste" zu lausig sind.
    Leider konnte das "teuer gekaufte" Kabel auch nichts verbessern :(


    Wie hast du denn deinen C128D-CR vorher angeschlossen?

    Röhrenbildschirm?


    Wie schon erwähnt macht der C128D-CR (zumindest meine) verglichen mit einem C64 ein schlechteres Bild.

    Ich habe auch schon verschiedene "Modulator Replacements" an meinem C128D-CR ausprobiert die das Bild auch nicht verbessert haben.

    Ich habe noch einen den ich testen werden - den von "c0pperdragon" ... mal sehen wie der das Bild macht.


    Ich werde so bald Gelegenheit da ist mal meine C64-er am neuen C128tSCART anschließen um zu sehen wie das Bild verschiedener 64er aussieht!?

    Ich kann auch mal das VIDEO2SCART ausprobieren.


    Ich habe das VIDEO2SCART ein bissle weiterentwickelt und habe alles in SMD realisiert. Der mechanische Umschalter gibt es jetzt nicht mehr.
    Ich nutze digitale Schalter-ICs - die sind eigentlich nicht so gut wie mechanische, aber man kann jetzt mit einem Taster "UMSCHALTEN."

    Ich habe die VIDEO Signalwege zu den Schalter-ICs so kurz wie möglich gehalten, um die Bildsignale so wenig wie es geht zu beeinflussen.

    Ich bin das TEIL noch am Testen ... sieht aber schon ganz GUT aus.

    Kann man hier mal anschauen ... C128toSCART_SMT

    OliBoe

    Also ich habe drei C128DCR und bei keinem ist das Bild im 40 Zeichen Modus BOLLE.

    Beim dem Video2Scart Modul werden die Video Signale der 8 poligen DIN Buchse durch den Schiebeschalter an die Scart Buchse geschickt.


    Wie ist denn das Bild wenn du ein DIN8 Kabel auf SCART nutzt?

    Ist da das Bild besser?

    Nach der ganzen FRÄSEREI ... pfui macht Kunststoff eine SAUEREI ...

    noch kurz die frisch bestückte PROTOTYP Adapter Platine am C128 DCR ausprobiert ...

    und sie rennt ... dank kinzi der mir bei der Fehlersuche sehr behilflich war (wo hilft der eigentlich nicht?!) funktioniert das 1MB ROM im U36.

    :thumbsup:


    Warum verbindest du die Platinen über Stege und setzt sie nicht direkt aneinander? Ich hatte mir auch mal Kernaladapter machen lassen und V-Cut ausgewählt. Dann kann man sie einfach mit dem Daumen brechen und braucht anschließend lediglich mit ein wenig Schmirgelpapier entgraten.

    Ich bin SCHWABE Bobbel ... :D

    V-Cut kostet extra (meine ich) ... fräsen kostet (warum auch immer) NIX. :thumbup:

    Das ist der Grund. :thumbsup:


    Man kann das "Panelizing" in EasyEDA auch unter "TOOLS" automatisch erledigen lassen. Ist auch eine feine Sache.

    Da kann man dann "V-Cut" oder "Mousebites" wählen.