Posts by Uridium

    Hätte sonst das G64 bzw .NIB File im Angebot bei interesse.

    Ja, gerne. Dann kann ich meine Images abgleichen.
    -----


    Es gibt noch eine weitere Methode den Kopierschutz (mit einfachen Mitteln) zu umgehen: Man ordnet den SectorChains wieder ordnungsgemäß einen Dateinamen in der BAM zu (z.B. mit DirMaster). Damit erscheinen die Spiele wieder als Datei auf der Disk und können direkt geladen werden. Der Loader (inkl. Kopierschutz) ist damit quasi nutzlos. Hätten sie die Daten simpel obfuskiert (ein paar xor Bytes), wäre das nicht so einfach möglich.
    Die Dateien sind Overdump Freezes, deren EndAdressen nicht ordentlich nachbearbeitet wurden. West Bank hat 179Blocks (gefreezt) und <128Blocks gecruncht. Geschrieben haben sie aber die vollen 179Blocks (mit den gecrunchten Daten). :rolleyes:

    Kaum wartet man'ne Stunde, schon ist er da! :D
    Das mit dem 10er Interleave hat mich fertig gemacht. Knoten im Kopf. :)
    Aber läuft wieder... 2 Sektoren inkl. JumpNext und LoadAddress gesetzt. Der 3.Sektor war intakt. Von da an dann den Datenstrom zurück gebaut.
    Es war kein Auslesefehler. Die Daten wurden vorsätzlich mit einem BASIC Programm zerstört. Zum Glück gab es die Daten noch mal. Die TGG gibt es in dieser Form nämlich noch nicht (im TOSEC Katalog). Sollte ich vielleicht mal rein setzen.


    Hast Du's genau so gemacht oder eine andere Methode?


    @Moderatoren: Die Attachments können von mir aus weg.


    Edit: Kacke, zu früh gefreut. Grafikfehler. Da ist noch mehr kaputt. :(


    Keine Fehlerblocks in DirMaster.
    Ich habe ein PRG ausfindig gemacht, dass u.U. unmodifiziert von den TenGreatGames extrahiert wurde. Im Cracktro wird auch genau darauf verwiesen. Der Cruncher ist ebenfalls Schwarz/Hellgrau (Rahmen), genau wie alle anderen TGGs. Wenn das tatsächlich bitidentisch ist, könnte man das u.U. wieder reinpuzzlen.

    Gerne. Können nicht genug Augen drauf schauen. :)
    Westbank ist defekt.
    Sieht aber aus, als wäre das gecruncht und damit wahrscheinlich einzigartig. Auf Track17 (wo er abstürzt) sind eindeutig BASIC Daten zu sehen. Kann sein, dass das vorsätzlich durch einen Disk Katalogisierer verursacht wurde (oder sind irgendwie Restdaten aus dem OpenCBM Buffer).

    Welche genau?

    Die Seite mit 'West Bank, Avenger, Highway Encounter'.


    Das sind meine MD5:

    Ok, hat sich erledigt. Danke noch mal für's Identifizieren.


    Patch
    Die beiden Bytes erzeugen NOPs:

    Code
    1. 0x0000032d ad6403 lda 0x0364
    2. 0x00000334 d000 bne 0x000336

    Die Routine liegt im D64 Image bei 0x5900 (Tr:05 S:05) und geht nach $300.
    0x5900-0x590E ist der Decrypter. Die XORs aus der Zeropage lauten 0x07 und 0x08.
    Der Code 0x590F-0x59FF ist XOR 0x0F.

    Hallo,
    ich habe ein Image von '10-Great-Games' mit OpenCBM erstellt. Obwohl es keine Lesefehler gab, startet das Spiel nicht in Vice. Auf der Diskette kann man den String 'Trilogic V2.9' finden (was glaube ich nur ein TurboLoader ist).


    Kann das evtl. jemand an einem richtigen C64 testen oder vielleicht näheres darüber sagen, ob es sich hierbei wirklich um einen Kopierschutz handelt (den man vielleicht noch patchen kann)?

    Wenn es funktioniert hätte, hätte ich ein EEPROM für ein anderes Laufwerk gebrannt.


    Ich hatte es bereits bei älteren PCs mit DIPs gemacht und der analoge Gedanke dazu kam mir als ich das Laufwerk kürzlich geöffnet hatte.


    Danke schon mal für die Antworten.

    Hallo,
    kann man bei einem OC-118N das EEPROM während des Betriebes wechseln, ein neues einsetzen, löschen und beschreiben? Ich weiß, dass es am PC (BIOS) funktioniert, weil es dort in den RAM kopiert wird.
    Aber wie verhält sich das hier? Geschrieben werden soll mit OpenCBM. Ich habe damit bereits das ROM ausgelesen. Schreiben kann das Programm auch, wobei die Dokumentation da nur auf RAM-Änderungen eingeht. Die Frage ist, ist das Laufwerk sofort "tot", wenn das ROM entfernt wird oder kann man noch Schreiben?


    Das sind wahrscheinlich einfach 3rd Party Produkte (Trittbrettfahrer) als Antwort auf die echten Tücking Designs. Da war der C64 aber wahrscheinlich schon tot.
    Der PC hatte glaube ich Colani, der Amiga Tücking und der C64 bekam wohl nichts mehr. Das Design mit Dreieck, Rechteck, Kugel ähnelt auch einem weit verbreiteten Amiga Hardcover.