Posts by Jannis94

    Das hilft mir schon mal weiter.

    Wir arbeiten auf der Arbeit mit Autodesk Inventor, damit habe ich zwar noch sehr wenig Erfahrung, aber immerhin habe ich es mir schon ein paar mal angucken können und habe einige Arbeitskollegen an der Hand, die mir sicherlich helfen können.


    Da ich eh jemand bin, der gerne Werkzeug anschafft und eigentlich für jeden Anwendungszweck was passendes hat, sollte das kein Problem sein. Skalpelle und auch diverse Bohrer sind vorhanden, zumeist aus dem Profi-Bereich. Viele Handwerker-Freunde mit Kontakt zum Großmarkt sind da hilfreich :)


    Ich bin gespannt, ich habe mal einen Preisvorschlag gesendet.

    können Ergebnisse wie beim Ulti aussehen

    Mir geht es da auch erstmal nur um einen Einstieg. Solche Ergebnisse hätte ich jetzt gar nicht erwartet. Wenn ich den später entsprechend erweitern kann, ist das für mich super. Das macht es noch interessanter :)

    Da werde ich dann wohl auch mal zuschlagen.

    Ich finde das einfach schön und passend vom Bild je nach Software.

    Ich bin absoluter Fan von Might and Magic und ich finde gerade das erste macht sich in Grün-Monochrom sehr gut :D


    Aber das macht vielleicht auch einfach mein Hang zu der Geschichte hinter den Geräten. Ich kaufe das Meiste aus mehr oder weniger direkter Bekanntschaft und habe immer Spaß daran die Leute dahinter kennenzulernen. Daher behalte ich die Geräte (soweit es geht) in der Zusammenstellung, wie sie waren und wie sie aus der Geschichte für mich zusammengehören.
    So benutze ich sie dann auch :)

    Das ist ein Anet A8 Puzzle...aeh Drucker....

    Gab es hier mal irgendwas zu Eindrücken oder Meinungen zu dem Teil, ich spiele schon seit Jahren mit dem Gedanken mir einen 3D-Drucker anzuschaffen.

    Auf der Arbeit ist bei uns sowas seit langem normal, aber vermutlich aus genau dem Grund war ich bisher bei der Anschaffung immer bei viel höheren Preisen unterwegs.


    Ich lese mir gerne alte Freds dazu durch, aber die sind mir dann wohl entgangen :grab1:

    Sonst würde ich mir son Ding auch bestellen, habe es gerade bei IiiiBäh für 89,99€(aus Frankfurt?!) gesehen.

    Ich habe meinen Apple IIe zusammen mit einem passenden Apple Grünmonitor gekauft. Ich bin bisher auf der Suche nach einem passenden Apple Composite Colour Monitor zu einem einigermaßen anständigen Preis nicht fündig geworden, also benutze ich den Monochrombildschirm weiter.

    Aber ich mag das Bild auch einfach. Ich habe den mal zum Testen im Farbmodus an einen LCD angeschlossen, aber da stimmt einfach irgendwas vom Gefühl nicht.


    Ich habe seit ein paar Tagen auch noch einen Atari pcm124 Bersteinmonitor hier stehen, der lief beim ursprünglichen Besitzer an einem Atari und einem Sinclair soweit ich weiß.

    Der wird jetzt wieder flott gemacht, aber so wirklich eine Verwendung habe ich dafür gerade auch nicht.

    Meine erkrankte Tochter wollte einen Groot haben, also bekam sie einen.

    Mega :respect: und für mich ein weiterer Grund mich endlich mit der Anschaffung eines 3D-Druckers zu beschäftigen.

    Vielleicht wird es ja mal um die Weihnachtszeit etwas, ich lese schon seit Jahren Testberichte :whistling:

    Da damals die ersten Birnen einfach Mist waren und nur ungemütliches Licht machten hab ich kurz vor dem Verbot der alten Birnen noch günstig ein größeres Paket gekauft

    Habe ich quasi genauso gemacht. Das alte Glühobst ist heute noch im Keller, wo es wenig genutzt wird, im Einsatz. Ansonsten haben LEDs hier mittlerweile alles ersetzt.

    Dieser Thread sollte geschlossen werden.

    Ich sehe das anders, ich glaube ein solcher Thread ist für das Projekt durchaus wichtig.


    Das darüber diskutiert wird, ist für ein solches Projekt ja auch durchaus positiv.

    Alle Entscheidungen der Admins und auch derjenigen, die das Projekt stemmen, kann ich absolut nachvollziehen.

    Und genau in dieser Form gefällt mir ein solches Thema.


    Eine gewisse Diskussion darüber die Formen durch Spenden zu finanzieren sollte ja möglich sein. Natürlich sollte sich diese "Diskussion" - wie jede andere - nicht unendlich im Kreis drehen. Und genau da wird eingefriffen, daher wurde hier aus meiner Sicht bisher alles richtig gemacht!


    Ich habe schon mal erwähnt, dass ich das Projekt toll finde, aber auch noch nicht weiß, ob ich mir einen leisten kann oder möchte.

    Aber bei dem,was die Leute hier leisten, ist aus meiner Sicht einfach eine Wertschätzung nötig und die gebe ich gerne auch in der Form einer finanziellen Unterstützung des Projekts.


    Alles in allem: Macht das einfach weiter so, wie ihr es für richtig haltet.

    Ich wäre dem ganzen wahrscheinlich auch nicht so offen und positiv gestimmt, wenn da Sponsoren in Form einer profitorientieren Firma eingebracht wären.

    Macht einfach so weiter, wie ihr es tut!

    Hier wird auch alles was an Glühobst defekt geht gegen LED getauscht. Bisher gibts da nix zu bemängeln.

    Ich habe auch soweit verfügbar anfangs noch altes Glühobst eingedreht. Aber seit man LED-Leuchtmittel in angenehmem Warmweiß bekommt und das auch mit ausreichender Helligkeit, läuft hier alles nur noch auf LED bzw. Philips HUE mit zentraler Steuerung.

    Die sind zu einem großen Teil noch aus der vorherigen Wohnung und laufen schon seit einigen Jahren. Da schätze ich doch das neue LED-Glühobst.

    Ah super, ich habe erst vor kurzem von dem ganzen erfahren, möchte aber auch gerne teilnehmen.


    Die Auflösungen aus dem letzten Thread haben mich darauf aufmerksam gemacht, dass einige Beiträge (zumindest nach meiner Einschätzung) nicht unbedingt bei 15€ geblieben sind.


    Ich habe zwar mittlerweile ein paar Ideen, die ich noch dem jeweiligen Wichtelpartner anpassen werde. Aber trotzdem bin ich durch den alten Thread etwas verunsichert. Zumindest nach aktuellen Richtwerten liegt z.B. eine 1541-II für mich schon über dem vereinbartem Wert und ich denke das war letztes Jahr auch schon so. Aber (und das kann ich sehr gut nachvollziehen) hängt der - persönliche - Wert auch von dem ab, was man damit macht. Wenn bei mir etwas lange herumliegt, sehe ich den Wert auch einfach nicht mehr nach aktuellem Stand.


    Naja egal, ich habe Ideen und und bis Dezember mit Sicherheit auch einen weiteren Plan.


    PM kommt :)

    Es gab und gibt tatsächlich einen Hersteller Pyramid Computer. Die stellen heutzutage Serversysteme her, ich könnte aber fast schwören, das die früher auch normale PCs herstellten

    Die habe ich auch gefunden. Und irgendwie kommt mir aus ganz frühen Jahren das ganze auch bekannt vor, aber mehr kann ich dazu auch nicht sagen.


    Es gibt auch noch eine Firma Pyramid Technologies, die auch zu ähnlicher Zeit schon aktiv war. Allerdings in Amerika, aber im Endeffekt weiß man ja nie, was zu der Zeit rübergeschwappt ist.


    Bei beiden lässt sich leider wenig bis garnichts zu alten Consumer-Geräten finden :(

    Die Kids von heute haben diese emotionale Bindung an das Medium C64 nicht, warum sollten sie The Last Ninja oder Bulderdash einem Battlefield oder Fortnite bevorzugen? Demnach wird THEC64 ein reines Liebhaberstück für Erwachsene ab 40 bleiben...

    Bei der emotionalen Bindung gebe ich dir da vollkommen recht.

    Aber ich bin ja nunmal auch noch deutlich unter 40 und habe Spaß an sowas.

    Klar, ich bin da einer von relativ wenigen, die sich gerne auch mit Basteln, Teile löten beschäftigen und alte Hardware am Laufen halten möchten.


    Das ist bei mir wahrscheinlich auch dem geschuldet, dass ein Großteil meiner Familie technische Berufe hatte und die jüngeren in der Informatik tätig sind. Ich habe früh Einblicke in DOS und Windows 3.1 bekommen, und bei Oma stand immer der alte Amiga 500 von meinem Onkel. Ich habe Monate, wenn nicht Jahre, gebraucht, bis ich verstanden habe, wie ich mit Workbench was anfangen kann und wie ich dann eine der etlichen Disketten gestartet bekomme.

    Aber das hat mich über lange Zeit und unzählige Stunden beschäftigt. Und genau das hat mir Spaß gemacht.


    Für mich ist es auch normal, dass ich von vielen, auch von sehr guten Freunden, gefragt werde, was ich denn mit sowas noch will und ich sollte mir mal überlegen was ich davon wirklich brauche.

    Auf der anderen Seite kenne ich auch einige, die jünger sind als ich, und sich mit alten Konsolen etc., die vor ihrer Geburt hergestellt wurden, beschäftigen.


    Das ganze kann man halt schwer pauschalisieren.


    Ich habe als berufstätiger einfach nicht mehr die Zeit und Motivation mich wirklich viel mit Spielen zu beschäftigen. Und da schätze ich die Kurzeweiligkeit der "kleinen" alten Spiele. Wenn ich eine halbe Stunde World of Warcraft spiele (was ich auch häufiger mal mache), dann habe ich quasi nichts erreicht. Dafür reicht die Zeit einfach nicht. Wenn ich aber die gleiche Zeit Super Mario Bros. spiele, habe ich es vielleicht ein Level weiter geschafft, einen neuen Rekord aufgestellt oder ähnliches.

    Die Grafik war mir bei Spielen schon immer eher nebensächlich, wenn es Spaß macht. Daher schmeiße ich auch bei der kurzen Zeit zumeist eher den C64, Apple II, Macintosh, NES oder sowas an, als mich mit meinen neueren Spielen zu beschäftigen.


    Da kommt mir dann auch ein einfach anzuschließender "Nachbau" des C64 gelegen, damit ich den abseits von meinem Arbeitszimmer einfach ins Wohnzimmer stellen kann.

    Irgendwie hab ich jetzt Blut geleckt.

    Ich denke gerade eher über die max. 4 Player Partyvariante nach


    AW182

    Deine Joystick Idee hätte da aber auch Platz

    So, ich habe mir jetzt erst einmal einen 4Player Adapter bestellt um damit experimentieren.

    Ich finde das super, an dem Spiel hätte ich besonders im Multiplayer richtig Spaß.

    Wenn du Zeit und Lust hast das weiterzuverfolgen, würde mich das wirklich freuen.

    So und jetzt gibt's auf den Schreck erst Mal nen guten Whisky...

    Du gehst auf jeden Fall gut mit der Situation um :thumbsup:


    Und eine "Fälschung" - beziehungsweise was nachgemachtest - ausstellen zu können, hat ja auch was.

    Für jemand eher "Unerfahrenen" in dem Feld C64 (im Vergleich zum den Meisten hier) wie mich wäre das mit einer Beschreibung der Unterschiede zum Original mit am spannendsten.

    Du brauchst Dir nur den ersten Post hier in diesem Thread durchlesen, dann weisst Du, wie der Ablauf vonstatten geht.

    Soeben getan, auf die Idee hätte ich auch kommen können :whistling:

    Jetzt hole ich mir gleich noch ein paar Ideen bei den alten Beiträgen :saint:

    Naja.... du kannst das Paket ja auch selber zustellen. Das bleibt dir überlassen

    Das kommt ja immer auf die Entfernung an :D


    Aber grundsätzlich bekommt man eine Adresse genannt, an die man das Geschenk dann innerhalb der vorgegebenen Zeit senden muss.

    Danke :)


    Ich hatte nur letztens was vom Wichteln bei der DoReCo gelesen und war jetzt etwas verwirrt :S


    Aber cool, da wäre ich auch gerne dabei :thumbsup: