Posts by ius

    Danke, jetzt stellt sich die Frage, wie bekomme ich Programme auf die Diskette. PC?

    Ja, PC, ZoomFloppy, Diskettenlaufwerk. Mit einer 1570/1571 oder einer 1541 mit Parallelumbau geht die Übertragung via Nibtools wesentlich schneller, sonst mit dem "üblichen" Speed.

    Leider bleibt der BS schwarz.

    Das ist oft so, und man muss hier die Adaptiererei erstmal als Fehlerquelle ausschließen.

    Du brauchst also ein Gerät, das nachweislich mit anderen Composite- oder S-Video-Signalen zurechtkommt.

    Adaptierung auf ein modernes Gerät ist dann der letzte Schritt. Leider entspricht das ausgegebene Signal nicht allen Standards und "vergrämt" manches Equipment. ;-)

    Ohh, man. Immer diese U1541 Posts.


    Ja, die ist top. Aber die würde ich erst nach einem Jahr kaufen, falls das Thema dann noch interessant ist.

    Eben. Wer Floppies liebt, wird irgendwann evtl. eher den anderen Weg gehen und sich eine ZoomFloppy anschaffen, um Disk-Images vom PC auf Diskette zu übertragen.

    Mit einer Fertiglösung geht einem ja auch der ganze Spaß verloren, ROMs zu tauschen und sich Speeder einzubauen. :-)

    Ja, "gehen" tut das schon. Es gibt aber eine Fehlanpassung, wenn du zwei "Verbraucher" (Bildschirme) parallel schaltest.

    Oh nein, Leistungs- und Spannungsanpassung, mein Endgegner in der Ausbildung. :schreck!:

    An dem bin ich geschickt vorbeigerannt, hab ihn aber nie gekillt. ;-)


    Aber war das nicht so, ich kann an ein Koaxialkabel viele Monitore anschließen, aber nur der letzte darf den Abschlusswiderstand gesetzt haben?

    Nach meiner Erinnerung hatte das aber etwas mit Signalreflexionen zu tun. Daher musste man auch drauf achten, eine Kette zu bilden und eben nicht sternförmig zu verzweigen, weil man sonst zwangläufig falsche Abschlüsse hätte.

    Insofern wäre es jetzt eher nicht mein Ziel, kompatibel zu irgendeinem speziellen Dual-SID-Board zu sein.

    Das wäre jetzt auch v.a. wegen der ausufernden Höhe und Breite. Mit einem 425/466-Board und dünnen Kühlkörpern auf den Chips passt es gerade so in ein C64C-Gehäuse. Auf einer KU-Replica z.B. ist das schwierig, da hängt die Tastatur im Weg.


    Umschaltung links/rechts steht jetzt erstmal nicht auf meiner Liste. Per Jumper wäre das kein wohl Problem, aber die Adreßumschaltung möchte ich für ein optionales Mikrocontrollerboard zugänglich machen. Wenn das auch für links/rechts gelten sollte, müßte ich noch einen Analogschalter verbauen.

    Da wäre meine Idee dann, einfach einen Pinheader vorzusehen, bei dem man entweder Jumper setzt, einen externen Schalter anschließt oder sogar Potis oder komplexe Mischer, um Regelung und Panning von außen zu ermöglichen.

    Wenn man später doch noch ein echtes ROM in einem EEPROM-Sockel verwenden will (oder umgekehrt), muß man dann halt doch einen Adapter verwenden.

    Man könnte hier auch die drei ROMs zusammenlegen, richtig? Das würde bei mir noch nicht den ":org:"-Abwehrreiz auslösen. ;-)

    Das Thema hab' ich gerade erst gefunden. Find' ich spitze! Für die SIDs würde ich mir noch eine Umschaltung links - beide - rechts wünschen, oder, dass es kompatibel zum SIDFX bleibt und dieser bestückt in ein C64C- Gehäuse passt. Bei der Beschriftung des Boards wäre es toll, die Bezeichnung der Leitungen an den Pins zu haben, um einfacher Fehler jagen zu können.

    Vielleicht ius (nach der Meinung hier)?

    Ui...

    zu der äußeren Gestaltung von Kartonagen hab' ich weniger Bezug, weil ich wirklich gar kein Kartonsammler bin.

    Ich schau' aber gerne auf Vorschläge drauf, als Berliner ist man das Meckern ja gewöhnt. ;-)

    Für eine Universalpackung wäre ich aber auch, nämlich eine mit cleveren Universalmulden, so dass beide Bauformen des 64ers bzw. alle des Netzteils reinpassen, je nachdem, wie rum man sie dreht. Und, die Kartonage sollte bei Nichtgebrauch einfach wieder zusammenzuklappen sein und für den Transport per Post ohne weiteres Füllmaterial geeignet sein. Und so billig, wie's nur irgendwie geht, dass man vielleicht einen Block von 20 Stück für'n Fuffi bekommt, dass man nicht drüber nachdenken muss, ob man nicht doch lieber irgendeinen anderen Versandkarton nimmt.

    Wahrscheinlich der Entstörkondensator in der Kaltgerätebuchse. Du hast da etwas Pech. Ich müsste aber noch einen kompletten Rahmen rumliegen haben, wenn Du die nicht tauschen willst.

    Du machst eindeutig was falsch! Meine ist letztens sogar vor mir auf den Knien rumgerutscht ... und hat gemeint: "Komm vor unterm Bett, feiger Hund!" :-D

    :emojiSmiley-23: rofl... wenn ich nach 22:00 noch Rufe nach mir höre, kauere ich schnell unter dem großen Schreibtischstuhl und lass' mich suchen.. wir müssen dann beide immer vor Lachen brüllen..

    aus dem Süden, Lichtenrade.

    Fantastisch! :-)

    Hier Tempelhof! :-D Wir hatten schonmal ein Treffen Alt-Tempelhof, das könnte man ja mal wieder auflegen, wenn se Lockdaun aufgehoben wird.

    Die Chips könnte ich Dir entlöten und sockeln, aber meine Frau hat jetzt einen Garten, und ich hab' kaum noch Zeit. :/:rolleyes:

    Interrupt BAD habe ich bei meinem Replica-Board auch, ebenfalls egal, welche CIA oder CPU ich da reinstecke. Kann auch im Betrieb keinen Fehler feststellen.

    kinzi hatte mir noch ein Prüfprogramm für Interrupt gegeben, das läuft auch ganz normal. Ich hab' die Fehlersuche dann aufgegeben.