Posts by OliverW.

    Quote

    Original von Shadowolf


    Mir steht auf der Arbeit ein AVR-ISP von Atmel zur Verfügung und ich habe einen Dragon von Atmel.


    Och, Du bist ja fies... :D



    Quote


    Das wären dann der SD-Sockel, der Spannungs-Regler und ein Kondensator.
    Und "Spezial" nur, weil es die nicht bei Reichelt gibt.


    Naja, das ist doch schon mal was! :)



    Quote

    Original von Shadowolf


    Ich weiss zwar nicht, wofür das gut sein soll aber dafür hat der Anschluss oben links jetzt einen sechsten Pin...
    Hat das irgendeinen Wert? Wer will schon mehrere SD-Laufwerke anschliessen?
    Oder zwei 1541 und ein MMC2IEC?


    Ja, daran hatte ich gedacht: Mehr als ein MMC2IEC, und evtl. noch eine 1541 zusätzlich. Wobei sich da bei zwei SD-Laufwerken schon wieder ein Problem ergibt: Das erste SD-Laufwerk braucht noch einen zweiten IEC Anschluß, damit dort dann das zweite SD-Laufwerk angeschlossen werden kann. :D
    Kannst Du da noch einen zweiten IEC Anschluß mit reinrouten, oder wenigstens ne Möglichkeit vorsehen, zum Anschluß eines weiteren IEC Gerätes? Wenn man nämlich einfach die beiden seriellen Kabel zusammen anlötet, wird das sehr unübersichtlich... Ich brauche ja das SD-LW schließlich nicht für den DTV, wo im Prinzip ja ein Laufwerk reichen würde!


    Wäre echt goile... :freude


    Quote


    Blöd ist auch, dass das die Software inkompatibel zur Vorgänger-Hardware macht die eben noch nicht erwartet, dass der PortPin einen Pullup hat.


    Wobei sich das aber mit einer modifizierten hex Datei lösen lassen müsste... ;)



    Oliver W.

    Quote

    Original von Shadowolf
    Ich denke mal, ich soll die dann nicht mehr für Oliver programmieren? ;)


    Ich probier's selber mal, wenn ich aber nicht klarkomme damit, wäre ich Dir sehr dankbar, wenn Du mir dann weiterhelfen würdest. OK!? :)


    Braucht eigentlich der Programmer + der AVR beim programmieren echt noch keinen Quarz??


    Wie wird aus den vielen Dateien, die in der zip Datei von Lars enthalten sind, eigentlich die Programmierdatei für PonyProg gemacht???


    Oliver W.

    Quote

    Original von Shadowolf


    Bisher kenne ich keinen Anbieter, der die Stückzahl günstiger fertigen würde.


    Ich hatte das jetzt auch nur auf GS Electronic bezogen! Da das aber nicht geht, hat sich das ja erledigt...


    Quote

    Original von Shadowolf


    Da bin ich überfragt, ich weiss gerade, dass es das Ding gibt,
    bzw. das auf der Seite verschiedene Schaltungen sind - welche denn?


    siehe hier:
    http://www.lancos.com/siprogsch.html
    Das ist das Base Board. Daran werden dann verschiedene Adapter (weiter unten auf der Seite) angeschlossen, je nachdem, welches IC nun programmiert werden soll. Es gibt ja auch noch was anderes, als AVR's... ;)


    Das meinte ich zum nachbauen! Hat das einer gemacht, verwendet das jemand??



    Quote

    Original von Shadowolf
    AntaBaka hat das aufgebaut und für meine Platine modifiziert.
    Wie in diesem Thread bereits erwähnt wurde passt ja die Anschluss-Belegung
    nicht zu den Original Tools von Atmel.


    D.h. Du hast die Schaltung gar nicht selber gebaut, sondern der AntaBaka war's?



    Quote

    Original von Shadowolf
    Erstmal habe ich den neuen Sockel, den neuen Regler, LED's in 0805, die breitere Stiftleist mit 2 mm Raster, den MicroMatch4 und die Kondensatoren für den Regler in meine EAGLE Biblbiothek eingebaut und die Teile plaziert.


    Lieferst Du denn die Spezialteile mit?


    Baust Du auch bitte den Jumper für die Adressen 10 + 11 auch mit ein!


    Oliver W.

    Quote

    Original von Shadowolf


    Die Platinen sind nicht teuer, nicht bei den kleinen Stückzahlen.
    Momentan angepeilt sind doch 6 Euro bei um die 20 Stück.
    Alleine der andere Sockel spart schon 5,46 Euro.


    Klar. 6 Euro sind echt nicht zu teuer. Aber es geht halt auch noch günstiger...


    Quote

    Original von Shadowolf
    Das Angebot von GS-Elektronik nützt wenig, die sind technologisch nicht
    in der Lage, die Platinen zu fertigen, zumindest nicht in dem Angebot,
    dass die ausgeführt haben.
    Man müsste schon auf deren Profi-Serie gehen, dafür gibt es aber keine Preise.


    Dann hat sich das schon erledigt, mit meiner Info...


    Quote

    Original von Shadowolf
    PonyProg


    Das ist ein Programm zu dem es leicht herzustellende Adapter
    gibt mit denen man unter anderem die Atmels programmieren kann.


    Was ich jetzt nicht verstanden habe: Wird da nur das "Base Board" des SiProg benötigt, oder braucht man auch noch Adapter, die vermutlich an den 10 Pin Connector angeschlossen werden?


    Das Base Board könnte ja auch noch auf einer Lochstreifenplatine Platz finden... :D


    Quote

    Original von Shadowolf


    Den Hinweis auf die zwei Platinen habe ich jetzt nicht verstanden


    Damit wollte ich sagen, das ich gerne zwei Platinen nehme, wenn das "Programmieren Problem" gelöst wäre... Sonst hätte ich die Kohle für zwei Platinen "in den Sand" gesetzt - und habe gar nix davon.


    Quote

    Original von Shadowolf
    aber dann müsste ich die Dinger ja zweimal an Dich verschicken.
    Da macht es mehr Sinn, wenn Du mir auch die Controller bezahlst,
    ich die auflöte, programmiere und nur einmal in die Post gebe.


    *Das* wäre natürlich total geil!! :juhu:


    Quote

    Original von Shadowolf
    Das würde ich aber nur im Einzelfall machen da das wiederrum Zeit kostet für
    die ich mich andererseits aber auch nicht bezahlen lassen möchte.


    Nunja, den Programmer müsste ich auch ja bezahlen - also, könnte ich Dir die Kohle dafür auch direkt geben: Oder ne Maß => :bia


    Quote

    Original von Shadowolf
    Andererseits ist das bauen des Adapters sowieso geschickter.
    Damit kann man nicht nur potenzielle neue Versionen der Software aufspielen,
    es lassen sich damit ja auch andere Controller programmieren.
    Wenn man sowieso schon einen Adapter hat ist das vielleicht ein Anreiz zum basteln?


    Auch wieder wahr! Wenn es wirklich nur das Base Board ist, wäre es auch nicht das Problem...


    Viele Grüße,


    Oliver W.

    Also, ich hätte schon Interesse an so einer Platine. Aber bitte kein miniSD Sockel!


    Müssen es unbedingt so teure Platinen mit Lötstoplack sein?? Ansonsten schau mal auf http://www.platinenhersteller.de !!


    Was ist ein PonyProg Dingens, zum selber programmieren des Mega?


    Wenn ich den Mega auflöte, könntest Du mir den dann bitte programmieren?? (Ich könnte ja dann auch z.B. zwei Platinen nehmen...)



    Oliver W.

    Quote

    Original von Shadowolf
    Diesmal abzugeben habe ich drei Platinen,
    Preis ist wieder fünf Euro.


    Ich hätte auch Interesse!
    Kannst Du auch den Mega gleich mit programmieren? Löten möchte ich aber selber dann ... :)



    Oliver W.

    Quote

    Original von Oliver_A
    Ich ändere die Spec für den Schwarz/Weiss Standard. Anstatt 152 x 80 Pixel werden es nun 160 x 88 Pixel. 96kbps Sound bleibt, denn ich denke, dass die Quali für Filme ausreichend ist.


    Farbe wird dann in 152 x 80 Pixel, dafür aber nur 48kbps Sound.



    Es wird Zeit, das Du uns von jeder Version ein Testvideo gibst!! :bgdev


    B i t t e ... :freude


    Oliver W.

    Quote

    Original von fenris64
    1. Ich habe öfter gehört, dass das MP3@64 nicht sonderlich CMD kombatibel ist. Hat jemand Erfahrungen damit gesammelt und könnte mir sagen, wie sich das auswirkt? Muss man wirklich immer alle CMD- Geräte rausstecken, damit es keinen Absturz gibt? Habe SuperCPU und eine FD2000 und möchte diese wirklich nicht immer rausstecken... Oder reicht es, wenn man die Geräte ausschaltet?


    Dazu habe ich erst vor kurzem im Bios v.110 Thread was geschrieben! In Kürze: Ja, muß alles ausgesteckt werden, ausschalten hilft nicht. :( Vielleicht können wir aber Oliver A. dazu bewegen, doch noch was in Bezug auf CMD Kompatibilität zu unternehmen!



    Quote

    Original von fenris64
    2. Die Netzwerkkarte für das MMC64 wollte ich mir in jedem Fall auch noch zulegen, damit ich über DSL ins Internet kann. Da es aber den gleichen Anschluss wie das MP3@64 nutzt wollte ich fragen, ob es irgendwie möglich ist beide Geräte zu nutzen?


    Also, mit einem Adapter oder so, wird das sicher nix werden. Was ich mir aber vorstellen könnte: Das MMC64 zusammen mit dem Retro Replay verwenden, und dann dort die Netzwerkkarte aufstecken. Hat das jemand schon mal ausprobiert?? Können dann beide Ports *gleichzeitig* verwendet werden?


    Oliver W.


    Das ist dann aber ein PC Programm??? ?(


    Oliver W.

    Quote

    Original von moby123de
    Damals, als noch die Kartengröße statt der Kartenbezeichnung angezeigt wurde, wurde bei mir nach der Benutzung der D64-Writers nur noch 8MB statt 512MB angezeigt.


    Jetzt, wo Du es sagst: Stimmt, da wurde tatsächlich damals eine falsche Größe angezeigt. Zuerst dachte ich, meine Karte wäre defekt... :schreck!:



    Oliver W.

    Quote

    Original von Oliver_A
    Als nächstes fragst Du mich wahrscheinlich, ob ich auch noch einen C64 MP3 encoder schreiben könnte.... ;)


    Hm, MANN! Wieso hatte ich die Idee nicht...? :wand:D


    Quote


    Nee, einen Editor im Textmodus mit Tastaturinterface zu bedienen ist nicht das, was ich mir unter Party Spass vorstelle. Und nein, ich werde keine grafische GUI mit Mausunterstützung coden. ;)


    Vielleicht wäre ja auch eine Lösung im Filebrowser möglich, durch markieren der Lieder mit einer Taste?? Dann würde gar kein Editor benötigt werden. D.h. einfach nur eine Play Liste markieren.



    Quote

    Original von Oliver_A


    Hab keine SuperCPU, deshalb kann ich das auch nicht wirklich unterstützen. MMC64 sowie MP3@64 sind in erster Linie für normale 64er gedacht, weil es müßig ist, zig verschiedene Erweiterungen zu unterstützen, wo jeder Hersteller sein eigenes Hardwaresüppchen gekocht hat.


    Nun ja, mit dem reinen MMC64 hat es ja auch geklappt: Dort wurde mit *jedem* BIOS Update die Kompatibilität besser. Mit der ersten Version die ich hatte (war damals noch 0.8 !?) ging gar nix. Und nun habe ich keinerlei Probleme mehr damit. Nur halt das MP3@64 macht Schwierigkeiten. Leider. :(



    Oliver W.

    Quote

    Original von Oliver_A
    So, diese Version ist nun an Jens raus. Und ja, mit Readme Datei. ;)



    Gerade eben habe ich in der v1.10 vom 03.05.07 noch was festgestellt:


    - D64 aufrufen, dabei links Shift + Return drücken
    - Kratznagel Writer erscheint
    - Diesen mit "N" abbrechen
    - beim Model habe ich nun wieder "´´´´´´´" !!
    - Der Name ist jetzt auch verhunzt: Der heisst jetzt nicht mehr z.B. "MMC64", sondern "MMC64++++++" (Als plus Zeichen ist das linke Grafikzeichen zu sehen, das auf der Taste "W" drauf ist. Dies habe ich hier am PC aber nicht...)



    Kannst Du das bitte nochmals mit prüfen? Danke. :)



    Oliver W.

    Quote

    Original von Oliver_A
    Ich bitte alle MP3@64 Benutzer im Forum dieses Plugin mal zu testen und hier Feedback zu geben. Wenn es funktioniert, geht es mit ins offizielle Release auf ww.ami.ga



    Ein bissl was habe ich doch noch gefunden: ;)


    Wenn ein MP3 mit "Joint Stereo" abgespielt wurde, und zum nächsten gesprungen wird, das z.B. "Dual Mono" oder "Stereo" ist, sieht das wie folgt in der Anzeige aus:


    Joint Stereo
    Dual Monoreo
    StereoStereo
    Das selbe auch bei der Bitrate: Da steht dann z.B. "24kpbss" !



    Was noch interessant wäre, wenn Du den ID3 Tag anzeigen lassen würdest, oder wenigstens den Titel, und evtl. das Album.
    Sollten im Tag keine Daten stehen, zeigst Du wie gehabt den Dateinamen an. Das wäre echt G*E*I*L !! :D


    Ein Playlist Editor würde sich aber auch ganz gut machen: Insbesondere wenn der C64 als "Party Jukebox" eingesetzt werden soll... :bgdev


    Wäre eine Fast Forward Funktion möglich??



    An meinen C64C mit RamLink und angesteckter Super64CPU ergeben sich folgende Probleme: Entweder hängt der C64 sofort; oder nach ein, zwei Tastendrücken. Meist erscheint auch ein total konfuses Directory im FileBrowser. Dies ist übrigens egal, in welchen Modus die Super64CPU ist: 1MHz, 20 MHz, oder aus.


    Wenn ich die Super64CPU komplett entferne, und nur mein RamLink dran habe, ergibt sich eigentlich gleiches Problem. In sehr seltenen Fällen spielt der C64 ein MP3 ab, allerdings kommt nur ca. 2 oder 3 Sekunden Ton.


    Wenn nun auch die RamLink entfernt wird, läuft das MP3@64.


    Kannst Du das ganze bitte CMD kompatibel machen?? ?(



    Oliver W.

    Quote

    Original von Wan-Tu-Eit
    Wenn man daran glaubt, dass es irgendwann was wird mit der Software, dann kann man sich ein Teil zulegen und die Entwicklung "begleiten" (die Hardware wird sich nicht mehr ändern).


    Naja, ich hätte schon gerne so ein Teil! :) Allerdings glaube ich nicht, das ich auf einer der Vorbestelllisten bin...



    Oliver W.

    Quote

    Original von Kratznagel
    Wir brauchen dringend eine MMC64-FAQ.
    Bzw. wenn es schon eine gibt, muss diese Frage mit rein.


    Vielleicht läßt sich ja die C64-MMC-Wiki umbauen / erweitern!?
    Pohli hat ja da mal so schön damit angefangen! Leider wurden aber einige Plugin's noch nicht eingepflegt.



    Oliver W.

    Quote

    Original von Ace


    @Oliver W:


    C128 mit und ohne Jiiffidos laufen anstandslos mit V1.04. Der D64 Writer läuft aber nicht korrekt. Beim Schreiben bleibt der bei ca 15 % stehen und sense. Die Kernelversion hingegen läuft anstandslos.


    Du musst JiffyDos komplett (!) deaktivieren, also Laufwerk UND Compi! Desweiteren muß die Disk formatiert sein, mit Name und ID. Außerdem sollte das Laufwerk in Ordnung sein... ;)


    Quote


    Das Inhaltsverzeichnis kann ich jetzt einer D64 nicht mit Return ansehen, da der D64 Writer gestartet wird. Funktioniert das noch irgendwie ?


    Ja, mit dem D64-Mounter Plugin: dazu ist aber das Retro Replay notwendig.


    Oder mit dem TNT Browser, der dann aber "von Hand" gestartet wird (Datei mmc.prg). Zurück in den MMC Browser geht's dann aber nur durch Reset...



    Oliver W.

    Quote

    Original von Oliver_A
    @OliverW


    So, teste mal diese Version mit Deiner Karte. Was wird unter "Model" angezeigt?


    Mit der Version vom 02.05 23:41 ist alles wie schon o.a.: läuft, aber Anzeige "faulty", sowie "´´´´´´"


    Version vom 03.05, 10:34: alles ok! :freude Als model wird "128mbc" angezeigt, und auch der Kartenname stimmt! YEAH! :juhu:


    So gut war das Update noch nie! :)


    Mit einer Sandisk SD Karte wird ebenfalls der Name erkannt, bei model wird "sd128u" angezeigt.



    Was mir aber beim Plugin Makedir aufgefallen ist:


    In dem Fenster steht, das es mit CTRL verlassen werden kann. Klappt aber nicht: Bei mir erscheint da nur ein "?" !! Nur mit Run/Stop komme ich raus. Ist das so ok???
    Falls ja, kannst Du bitte CTRL durch Run/Stop ersetzen? ;)


    Ansonsten: Spitzen Arbeit, Danke! :bia



    Oliver W.

    Quote

    Original von Oliver_A
    Dass auch Probleme mit dem Kartennamen auftreten erfahre ich ja jetzt erst. ;)


    Nun ja... ich hatte das vor längerer Zeit hier schon desöfteren mal erwähnt... :bgdev


    Quote


    Schick mir deshalb mal trotzdem Deinen Root Dir Sektor, den WinHex extrahieren kann.


    siehe oben! Hoffentlich habe ich's auch richtig gemacht...



    Oliver W.