Posts by DP64

    Ohne das jetzt ausschweifen zu lassen, kann ich WP nicht empfehlen, auch nicht für das, was Hucky vor hat.

    Ja, man kann tolle Seiten damit machen, aber ich bin nicht nur einmal mit Geld beworfen worden, um den WP-Core wieder ins Laufen zu kriegen, weil die Agenturen, die das den Kunden aufgeschwatzt haben nach einem Update-Fehler nicht hinbekommen haben.


    WP ist so lange gut, bis ein Update alles zerschießt und das ist gerade aufgrund der Vielfalt an inkompatiblen Plugins ( zueinander! ) leider nicht zu selten.

    Und dann stehst Du da...

    Wäre es sinnvoll, alte Rechner wie den C64 für die Internetseiten als mobiles Gerät (Smartphone) auszugeben? Denn damit bekommt man ja schon automatisch eine reduzierte und optimiertere Seite zurück, bei der z.B. auch 40 Zeichen pro Zeile reichen könnten.

    Ich denke nicht, dass das reicht. Auch Smartphones können viel mehr anzeigen, wie ein C64. Das Markup passt sich ja nur auf den Viewport an und nicht auf die technische Basis des Endgerätes.

    Aber das hier ist nunmal ein "Wuensch Dir was"-Thread, und da darf man nicht erwarten, dass irgendwann endlich einer sagt "ok ich machs".

    Erwarten tut das niemand. Hier wird über das Thema an sich und die vorstellbaren Möglichkeiten diskutiert, mehr nicht.

    Durch die Anregungen hier, könnte sich aber jemand finden, der es kann und sagt: "Das finde ich spannend, ich probier mal was".

    Ich glaube nicht das sich ein Programmierer findet der sagt: "Super, ich bin eh gerade völlig unausgelastet und mache das mal nebenher."

    Das ist die Einstellung, mit der so einige Dinge nicht umgesetzt worden wären, ein paar Beispiele:

    Man möge mir die Unvollständigkeit und Willkür der Liste verzeihen...


    ich denke, die wenigsten Köpfe dieser Projekte haben damit angefangen, weil sie unausgelastet waren.

    Sie haben angefangen, Ihre Ideen umzusetzen...

    Ich schrieb auch -> Cevi gerechte aufbereitete Informationen.

    ...was der Proxy exakt machen würde, danke für die Zustimmung.

    Und nicht zwangsverkrüppelte Inhalte, weil das Endgerät die vorgehaltene Informationen gar nicht darstellen kann.

    Sauber gestaltete Websites schmücken die relevanten Informationen nur. Diesen Dekor benötigt man zum Lesen aber nicht.

    Video-Portale mal außen vor gelassen. Wie sollte sich denn der Inhalt zwischen einer Web-in-Web und Proxy-Lösung unterscheiden? In beiden können nur Inhalte sein, die man auch auf dem Endgerät darstellen kann.

    Das Web-in-Web wird die Fähigkeiten eines C64 nicht verbessern, sondern kann nur darauf eingehen, exakt das , was der Proxy machen würde.

    Wenn ich am C64 sitze und eine Info benoetige - dann nehme ich mein Handy.

    Hält Dich ja keiner von ab, von mir aus kannst Du auch jemanden anrufen.

    Aber - kannst Du dann wirklich das, was Du am C64 gerade machst, unterbrechen, nur um einen Browser zu booten mit dem Du ins Internet gehst?

    Kommt darauf an, was ich gerade mache und - wie Du selber ja auch schreibst - in welcher Form ich Zugriff mit meinem C64 auf das Web habe.

    Welche Info brauchst Du am C64? Etwas, was mit C64 zu tun hat? Oder Nachrichten ueber den Corona-Virus? Falls ersteres, waere auch da ein gut strukturiertes Netz-im-Netz, welches direkt fuer die Bedienung am C64 ausgelegt ist, mit Sicherheit die zielfuehrendere Wahl.

    Welche Infos brauchst Du auf Deinem Handy?!

    Das ist eine typische "Null-Argument"-Frage. Es gibt Informationen, die machen keinen Sinn, sich die auf den C64 zu holen. Trotzdem reicht es in bestimmten Fällen, andere Informationen an der Stelle verfügbar zu haben.

    Klar, das muesste erstmal entwickelt werden - das gilt fuer den Zauber-Proxy aber genauso ;)

    Lustig, dass das Argument so rum kommt. Wie oft wurde hier jetzt schon gesagt, dass ein CBM taugliches Netz sinnvoller wäre, aber dass das erst mal jemand entwickeln müsste, hat bis dahin noch niemand erwähnt.

    Aber genau wie Du es sagst, ist es: Es muss erstmal entwickelt werden. Statt also immer nur aufzeigen zu wollen, dass es keinen Sinn hat und niemand nutzen würde, könnten sich die Schlaumeier ja mal dran setzen und die Alternative auf die Beine stellen. Wer weiß, vielleicht überzeugt mich das dann ja auch? Aber bis dahin, halte ich die Proxy-Variante für die bessere/sinnvollere.

    Was will man im 'Web'?

    Informationen. Und das möglichst schnell und unkompliziert.

    Kann man erstmal so stehen lassen.

    Ergo nutze ich für's 'normale' Surfen einen PC mit einem möglichst modernen Browser.

    Nö, nur weil ein PC schneller und moderner ist, komme ich an die benötigten Infos nicht automatisch schneller ran, als mit einem C64.

    Wenn ich an meiner Kiste sitze und schnell mal ne Info benötige, muss ich erst an den PC, im schlimmsten Fall den erst noch hochfahren usw. Bis dahin hätte ich die Infos am C64 bereits haben können.

    Uns allen ist wohl klar, dass natürlich nicht alles im Web auf einer 8bit Kiste runterzubrechen ist, aber die Infos, die Du benötigst, während Du direkt am C64 sitzt, erhältst Du mit sehr großer Wahrscheinlichkeit dann auch direkt, ohne PC. Voraussetzung bleibt natürlich, dass jemand sich bereit erklärt, sich trotz der Sinnfragen und Zweifel daran zu setzen. Ich würde mich freuen und fände das ein super Projekt!


    Was will ich mit dem Cevi im Netz?

    Informationen... Deine Worte. ;)

    Sinnhaft wäre es ein CBM-PETSCII-'Web' auf zu setzen mit CBM relevante Themen, CBM relevante Datenbestände (Programme/Bilder/Mucke), die erreichbar wäre mit typische CBM-8-bit-Rechnern, vom PET über dem VIC20/264er/64/128 bis zum MEGA65.

    Klingt für mich ehrlich gesagt nicht sehr standhaft, die Argumentation.

    Warum soll das sinnvoll sein, die Proxy-Lösung aber nicht, obwohl die weitaus mehr Zielseiten zur Verfügung stellen könnte?!

    Ja, das stimmt, aber ein paar kg weniger kommen da ja auch bei rum :D

    Nein, da hast Du natürlich recht. Der Fall, dass ich Massen-Übertragungen mache kommt allerdings sehr selten vor.

    Der Regelfall wird sein, mir eine vernünftige Disk zusammenzustellen und dann gib ihm...


    Sicher kann man auch noch mal über die Variante nachdenken, einen alten PC in der Garage zu aktivieren und das darüber zu machen.

    Dann wäre EasyFlash wieder eine sinnvolle Variante.


    Ich schau mal, WiFi ist eh eins der nächsten Projekte, unabhängig von WarpCopy.

    Und dann mal schauen, wie es weiter geht.


    Danke für Deine Einwände.

    :thumbup: