Posts by tom64

    Ich findes es interessant worüber hier alles diskutiert wird.


    Ich bin froh, dass dieses Projekt überhaupt Realität geworden ist. Mit neuem Gehäuse, neuer Tastatur. Allzuoft wird so was nicht passieren, wenn keine große Firma dahintersteht.


    Mein Respekt gilt allen, die tatkräftig daran mitgearbeitet und unterstützt haben.


    Für mich ist das ein außergewöhnliches Projekt, dass ich mit meinen begrenzten Möglichkeiten gerne unterstütze.

    Vielen Dank für deine ausführliche Erklärung. :thumbsup: Dann werde ich mal zuerst das ROM aus meinem C65 auszulesen. :D

    Thank you for your detailed explanation. :-) That brings a little light into the darkness. ;-) My English is only rudimentary, but luckily there is the Google translator. :-)

    Ich habe mir den Xemu als fertiges Build unter macos installiert und komme nicht weiter. Nach dem Start vom Mega65 kommen einige Fenster, wo man was bestätigen kann und dann das Bild:

    Irgendwie bin ich maximal zu blöd das Teil ans Laufen zu bekommen. Verstanden habe ich hoffentlich richtig, dass da was fehlt.

    Aber wo muss wie was hin oder so? Bin mal wieder ratlos, wenn es um Software geht. ?(

    Sabre Rasentrimmer repariert. Vergasermembrane ausgewechselt, Benzinschläuche und -Filter erneuert, Tankbelüftung instandgesetzt, Zündkerze ausgetauscht.


    Jetzt warte ich nur noch auf besseres Wetter. Dann wird wieder Krach gemacht. :dance

    Ich habe Krach gemacht. Lief auch eine Stunde ganz gut, dann ließ die Leistung nach und Starten war nicht mehr möglich. Kaum Widerstand beim Anlassen. Motor hat kaum Kompression. :cursing: Ich habe dem Motor mal auseinandergebaut. Kolbenring sitzt fest und das Lager zur Kolben/Welle ist defekt. :cursing::cursing::cursing::cursing:

    bei den neuen WDC65C22 auf den Unterschied zwischen N und S Variante achten. ich meine die N Variante ist zum Einsatz in NMOS Systemen gedacht. Habe ich aber noch nicht getestet, da ich noch nie (!) einen defekten 6522 in einer 1570/71 hatte.

    Ich habe die N-Variante in einer 1541 eingesetzt. Da diese weitaus weniger warm werden. Bisher konnte ich keine Probleme feststellen. Getestet habe ich mit folgenden Schnittstellen. Original, Parallel a la Speeddos und iee488.

    Ich verlöte SMD-Bauteile mit engen Pinabständen immer zuerst (Arrays Baugröße 402), CPLDs, Mikroprozessoren. Wenn das geklappt hat, wende ich mich erst den anderen Bauteilen zu. Das geht dann von klein nach groß. Ich löte fast alles mit einer 2,2mm Meißelspitze und ordentlich Flußmittel.

    Wenn ich selber eine Platine entwerfe, lege ich die so aus, dass 0805 in der Regel die kleinste Baugröße ist mit Pads für handsoldering.

    Sabre Rasentrimmer repariert. Vergasermembrane ausgewechselt, Benzinschläuche und -Filter erneuert, Tankbelüftung instandgesetzt, Zündkerze ausgetauscht.


    Jetzt warte ich nur noch auf besseres Wetter. Dann wird wieder Krach gemacht. :dance

    Kann es sein das ich mit dem FPGA-VIC kein S-Video mehr habe, oder muss ich den Lumafix über den FPGA-Adapter stecken?

    S-Video und Composite funktioniert eigendlich mit dem FPGA VIC. Der Analogteil ist auf der Platine bestückt. Mangels Lumafix unter dem VIC habe ich diese Kombination nicht ausprobiert.

    Sobald du auf die goldhaltige Schicht triffst, übernehme ich gerne. :roll2: