Posts by bigby

    whose Über den Mod bin ich im letzten Jahr schon mal hier gestolpert:


    Das klang einleuchtend und vielversprechend. Aber ich war ein wenig skeptisch, weil ich danach nirgends sonst wieder davon gehört habe. Außerdem hatte ich sorge, dass es mühselig werden könnte, wenn der "Inliner" dann doch mal gewechselt werden müsste. Ich bin gespannt auf Deinen weiteren Bericht. :-)

    Aber was ich hier auch sehr oft feststelle, ist nicht "Dankbarkeit" über ein Projekt, das einfach so allen zur Verfügung gestellt wird, sondern Kritik, dass es zu schwer verständlich, unvollständig oder was weiß ich ist.

    Ja, das geht mir auch so. Und wenn jemand findet, dass es schwierig oder kompliziert für ihn war, benötigte Informationen zusammenzutragen, und er meint, dass zukünftige Bastler von einer Dokumentation in der einen oder anderen Form profitieren könnten, dann wäre es doch eine besonders nette Form "danke" zu sagen, wenn er das, was er herausgefunden hat, aufschriebe. Dann hätte sich die Mühe gleich doppelt gelohnt und es gäbe anschließend eine solche Dokumentation. Ich könnte mir vorstellen, dass ggf. auch das C64-Wiki ein toller Ort dafür wäre. Auch diese Kritik möchte ich bitte als Chance verstanden wissen! :)


    Ich habe zufällig gerade heute meinen Bausatz aufgebaut und mehr als das hier geteilte Foto und ein wenig Verständnis davon, was ich da überhaupt aufbaue, habe ich dafür eigentlich nicht gebraucht. Ein super zusammengestellter, rundum-sorglos Bausatz von Starquake . :thumbup:


    Auch ich hatte über die letzten Wochen die Gelegenheit, eine der Floppys aufzubauen und mit viel Unterstützung von kinzi persönlich zum Leben zu erwecken. Da ich keine intakte Mechanik für eine 1571 übrig habe, habe ich zu diesem Zweck günstig eine 1541-II erstanden und mir die 1570-II oder 1570-II+ als Ziel gesteckt.


    Auf der Suche nach der Ursache für eine merkwürdige Fehlfunktion haben wir einige Umwege genommen, wie es manchmal so passiert. Als Zusammenfassung für nachfolgende Bastler sei hier festgehalten, dass es wichtig ist, den Jumper für die Track-0 Erkennung zu stecken, wenn man eine einseitige Mechanik verwendet. Fehlt dieser, kann das nicht nur die offensichtlichen Probleme Verursachen, sondern auch obskure Nebenwirkungen an anderer Stelle haben.


    Ich Teile hier mal ein paar der bisher entstandenen Bilder, die von allgemeinem Interesse sein könnten. Der erwähnte Jumper ist der einzelne direkt neben den IEC Buchsen.


    Heute habe ich schon mal den Adapter zusammengebaut, um aus der 1570-II eine 1570-II+ zu machen. Der dafür vorgesehene 6526A ist bereits in der Post, wird aber sicher noch ein paar Tage bis zu mir brauchen. (Vielen Dank dafür noch einmal, aldipower !) Ich bin gespannt, ob das dann alles funktioniert und ich die neue Floppy auch mit den Nibtools nutzen kann.


    Wenn das Wetter endlich mal besser wird, will ich noch das Gehäuse der 1541-II etwas blondieren und dann versuchen, das alles zusammenzusetzen. Also, vielen Dank an kinzi für dieses Projekt und "Fortsetzung folgt".

    Du hast nicht zufällig Lust mir die Weiche mal zu zuzusenden ?

    Grundsätzlich kann ich das gerne tun. Allerdings kann ich mir momentan nicht so recht vorstellen, dass das zu neuen Erkenntnissen führt. Ich habe ja nicht nur die eine Weiche, sondern drei und die habe ich an 3-4 verschiedenen C64 getestet. Etliche EF3 Module habe ich auch. In allen Kombinationen stelle ich dieses Problem bisher fest, in nur leicht unterschiedlicher Abstufung: Der Soft-Kernal geht mal überhaupt nicht und mal nur für wenige Sekunden.


    Auf der anderen Seite glaube ich auch Dir, wenn Du sagst, dass das ganze bei Dir größtenteils funktioniert. Wenn ich Dir jetzt diese eine Weiche zuschicke, bin ich mir ziemlich sicher, dass auch die bei Dir funktionieren wird.


    Oder siehst Du das anders? Dann können wir die gerne hin- und zurückschicken.

    Heute Abend beim Aufräumen ist mir die erste Dual-Port Weiche in die Hände gefallen, die ich damals von Jood bekommen habe. Da war ich neugierig, ob mir bei der vielleicht die beiden zusätzlichen Pullup Widerstände an GAME und EXROM weiterhelfen:


    Leider funktioniert auch mit diesen der Softkernal des EF3 bei mir weiterhin nicht.

    Ich habe mal beim Easyflash3 den Flash falschrum eingelötet, allerdings schnell bemerkt, musste also nur 4 Pins wieder befreien

    habe ich auch schon ... es aber erst bemerkt als ich Feuer auf die Maschine gegeben habe ... also mit Heißluft wieder runter, gedreht und wieder drauf.

    Oh ja, das ist mir beim EF3 mal mit dem CPLD passiert. Den hatte ich auch vollständig verlötet und durfte ihn mit Heißluft wieder runterholen. :wand

    So kurze Rückmeldung zu den "billig" P-Touch Bändern schwarz/gold (5€ inkl. Versand)

    Also, ich finde, das Ergebnis kann sich sehen lassen! Hättest Du vielleicht einen Link zu den Bändern? Und wo wir schon dabei sind: Welchen P-Touch verwendest Du? In meinen antiken P-Touch 60 passen die vermutlich nicht rein. :-)

    bigby, out of curiosity: I've noticed it doesn't work with VIC-20 PAL while it works fine with C=64, both PAL and NTSC. Do you know if there's a workaround for that?

    Yes, I noticed that too when I got my first VIC20 last year. But I didn’t have time or energy yet to investigate if anything could be done to fix that.


    I would suspect that the sync signal generated by the VIC is even worse than that from the VIC-II so that the LM1881 can’t detect it.

    Targas Dieser Clip war maßgeschneidert für die Lücke in meiner 1571, der wäre bestenfalls suboptimal für einen Brotkasten. Aber Clips für den C64 findet man auf Thingiverse, und wenn Du ein Gesuch im Marktplatz einstellst, findet sich bestimmt jemand, der die druckt. :)

    Mein letzter Stand war, dass es mit dem KFF nicht geht. Aber mittlerweile soll das wohl über eine angepasste easytransfer-Version gehen, wurde hier geschrieben.

    Zu EasyTransfer kann ich nichts sagen. Aber mit dem für KFF angepaßten und mitgelieferten ef3usb Tool kann man schon seit dem ersten Release PRG Dateien übertragen und starten. Ein Beispiel:


    Das KFF ist auch cool, keine Frage. Ich vermisse allerdings noch die Möglichkeit per USB Programme zu starten. Das finde ich weiterhin sehr komfortabel, gerade auch wenn man mal nur was ausprobieren möchte. Aber keine Frage ist ansonsten auch ne tolle Lösung.

    Aber das geht doch mit dem KFF genauso wie mit dem EF3, oder nicht? Ich habe das selbst noch nicht viel benutzt, kann das EF3 da noch mehr?