Posts by Hucky

    Reaktionsschnell musst du sein ;)

    Kommt natürlich drauf an was du genau mit Hardcore-Arcade-Games meinst.

    "Strategie" und Schnelligkeit !

    Hilft zwar nicht überall - wichtig für Ballerspiele ist für mich die Geschwindigkeit vom eigenen Raumschiff/Flugzeug, oder sonst was.

    Wenn das nicht gegeben ist hat sich das für mich recht schnell erledigt, bzw. kein Interesse mehr dran, da man eh keine Chance hat das ganze etwas länger zu spielen.

    Arduino 😱

    was heißt ohne Pull Device ? 🤔

    Meinst du keine interne Pull up Widerstande setzrn ?

    Habe schon seit zwanzig Jahren nichts mit mit Atmels gemacht, aber normalerweise kann man bei den meisten Mikrocontrollers Pull-Ups oder Pull-Downs konfigurieren, die aber im engeren Sinne keine echten Widerstände sind. Üblicherweise sind das sehr schwache Stromsenken/-quellen, aber sicherheitshalber sollte man sie trotzdem deaktivieren, damit sie den internen Keyscan o.ä. nicht stören können.

    ah, ok.

    Bei den Tiny und Atmega kann man interene Pullups setzen. Pull Down gibts da nicht.

    Das heißt wenn ich den setze kann ich ohne Probleme auf L abfragen, da ich ja ohne L ein definiertes H Signal habe.

    Ist bei der Tastaturmatrix dann ja Blödsinn, da ich über PB0 vom CIA das definierte H Signal habe. und auf L abfrage, da L vom PA0 kommt und über Taste durchgeschaltet wird. Richtig ? 🤔

    Ich habe das bei mir auf dem Tiny mit PinChange Interrupt gelöst.


    Mfg Jood

    dein Plan schaut auf den ersten Blick so aus wie ich das jetzt machen würde.

    PinChange Interrupt klingt interessant.

    Hast du aber nur auf PA0, oder ?

    Ich müsste mal schauen wie ich das gelöst bekomme.

    Ich habe 3 PAs. Der Atmega 8 hat drei IRQs. Könnte gehen.

    Für ein anderes Projekt musste ich feststellen, dass 8Mhz Taktung noch zu lahm ist. Zumindest für Bascom. Da wollte ich was mit PLA machen 🙄

    Ich kann nur Bascom programmieren. Hatte mal mit Assembler versucht - aber da muss man ja das Rad neu erfinden.

    Für das, was ich bisher gemacht habe, reichte Bascom.

    was heißt ohne Pull Device ? 🤔

    Meinst du keine interne Pull up Widerstande setzrn ?

    ich brauche 3 PA und 6 PB.

    F1, F3, F5, die jeweils mit +/- reagieren und Shift (links)

    0xdeadbeef

    Meinst du ich könnte einfach jeweils parallel zu den PAs und PBs am CIA direkt auf den Atmega 8 gehen, ohne dass der CIA abraucht ?

    Das wäre natürlich das einfachste.

    Könnte dann die Ausgänge am Atmega galvanisch trennen - wenn ich es überhaupt benötige.

    ok, danke 😀

    Dann stimmt das nicht was ich gelesen habe.

    Magic Disk CIA Kurs.

    Ich hatte das auch so in Erinnerung wie du geschrieben hast. Zudem hatte ich es an anderer Stelle auch so gelesen.

    Die Spalte, die man haben will wird auf 0 gesetzt und B-Register wird dann auf 0 abgefragt.

    Dann muss ich meinen Kram nochmal überarbeiten....

    mir würde es im Prinzip reichen wenn die Tastenabfrage im "Leerlauf" funktionieren würde. Also direkt nach einschalten, oder RESET.

    Wie genau macht es denn das Kernal ?

    Bei PA0 die Bits nacheinander auf HIGH ?

    und bei PB0 auf 1 abfragen ?

    oder wird auf 0 abgefragt ? Also all PAO die Bits nacheinander auf 0 ?

    Ich hab irgendwo gelesen, das auf 1 abgefragt wird. Stimmt das ?

    Mahlzeit....

    Für ein Projekt möchte ich gerne z.B. die Tasten "F1", "F3" und "F5" unabhängig von einem laufenden Programm abfragen, bzw. mit einem Atmega8 auswerten.

    Damit nichts hochgehen kann soll das ganze galvanisch getrennt funktionieren.

    Ich hab mal was zusammengekritzelt.

    Für diesen Fall soll "F1" abgefragt werden.

    Da F1-F7 an PA0 dran hängt und die CIA Ports nicht großartig belastet werden dürfen soll das über ein 74LS241 IC laufen.

    Wenn ich es richtig verstanden habe ist beim CIA, bzw. bei der Tastaturabfrage (Kernal) der PortA auf Ausgang und der PortB auf Eingang geschaltet.

    Hat der PortB in diesem Fall interne Pullups ? Oder wie funktioniert das ?

    Ich hab schiss den PortB so zu grillen bei dem was ich aufgemalt habe.

    Theoretisch müsste es so aber funktionieren.

    Die Tastatursbfrage im Kernal setzt - wenn ich es richtig verstanden habe - nacheinander jeweils PortA Bit 0-7 auf High und fragt gleichzeitig ab ob an PortB Bit 0-7 jeweils ein High Signal aufläuft, also quasi durch einen Tastendruck durchgeschaltet wird.

    In meinem Fall wäre das für "F1" PA0 + PB4. Wenn beide High Signal haben schalter der Optokoppler durch und gibt mir ein Low Signal auf den Atmega8.

    Funktionieren sollte das so, aber bleibt der CIA Baustein auf Dauer am leben 🤔