Posts by Hucky

    So sieht es übrigens aktuell auseinandergebaut aus ... was für ein *Gefrickel* ... :schreck!:. :puhh:

    Du,

    als ich meinen SX vertickt hatte um Kohle für Arcade Boards zu haben lief das Ding nach paar Jahren rumstehen nicht mehr.

    Es war der NE555 für den Reset defekt. Um da dran zu kommen muss die halbe Kiste zerlegt werden - und das wenn man es noch nie gacht hat und eigentlich keine Zeit für hatte. Ich hätte so kotzen können :/

    so.

    Heute hab ich die Kiste mal direkt an der Fritzbox angeschlossen.

    Über das Programm U64 Streamer habe ich nun zumindest schonmal eine Remote Unterstützung - das heißt ich kann über die Menüleiste ein Reset ausführen und Programme starten.

    Leider habe ich kein Bild. Ton hab ich jetzt garnicht probiert.


    Fakt ist dann, dass es über den WLan Repeater 2400 definitiv nicht funktioniert


    Was den U64 Streamer angeht versuche ich mich mal schlau zu machen, wenn ich nicht klar komme werde ich einen neuen Threat eröffnen.

    Mahlzeit....


    Ich habe heute erfolglos versucht das U64 (aktuelle Firmware) über LAN an einem Fritz-Repeater 2400 mit der meiner Fritzbox 7360 zu verbinden um das Bild z.B. über Zoom streamen zu können.

    Nachdem ich den Repeater auf Werkseinstellung zurück gesetzt hatte und an die Box neu angelernt hatte wurde dem U64 über DHCP endlich automatisch eine IP zugeteilt.

    Allerdings tauchte die Verbindung unter Heimnetzübersicht + Netzwerkverbindungen nur unter "ungenutze Verbindungen" auf.

    Bei einem PING-Versuch erschien "Zielhost nicht erreichbar"

    Auch eine manuelle Vergabe der im U64 angegeben IP-Adresse in der Fritzbox brachte keinen Erfolg.

    Über ein LAN-Kabel direkt an die Fritzbox wurde über DHCP dem U64 sofort eine IP zur Verfügung gestellt. Allerdings hatte ich nicht in die Netzwerkverbindungen geschaut ob es unter "aktive Verbindungen" auftaucht.

    Kann ich erst morgen testen, ob das ganze über LAN direkt an die Fritxbox 7360 überhaupt funktioniert und es nicht am U64 selber liegen könnte.


    Frage: Hat jemand vielleicht schon etwas ähnliches versucht und kann mir sagen, ob der Repeater überhaupt geeignet ist ? Ich hab mal meinen alten Laptop an den 2400er Repeater angeschlossen - Internet funktionierte. Allerdings konnte ich den Laptop über meinen neuen Laptop auch nicht "anpingen" - Zeitüberschreitung.


    Was Netzwerkkram angeht habe ich eigentlich fast NULL Ahnung - ein Kollege hier aus dem F64 hat mir über WA schon sehr geholfen, leider ohne Erfolg.


    Vielleicht hat der eine, oder ander noch einen Tipp, oder der Repeater ist einfach nicht kompatibel.

    Keine Ahnung :nixwiss:

    => das hängt ja davon ab,.. welche Art Spiele man mehr spielt...

    z.B. Donkey-Kong wäre ein 4Wege Joystick besser...

    warum das denn ?!

    Bei original Arcade Spielen hast du bei manchen Spielen mit 8 way stick wirklich ein Problem.

    Beim C64 ists doch wurscht. Ich lasse den Stick gerne "schleifen" - also z.B. rechts, schräg rechts/oben, oben. Finde ich wesentlich einfacher zu spielen.

    Bei Arcade kannst das bei vielen Spielen so knicken. "Oben" reagiert dann einfach nicht.

    erstmal morgen schauen obs läuft - Druckdose ist schnell getauscht.

    Hauptsache der Motor dreht erstmal wieder vernünftig 8o

    Heute meine Waschmaschine repariert.

    Hatte erst die Druckdose im Verdacht da die Gurke nicht mehr schleudern wollte...

    Es lag aber an den Kohlen.

    Die waren "weg" :emojiSmiley-15:


    SO ists besser ;)

    Ich habe ein Siemens PG685 für SPS S5 Steuerungen.

    Das funktioniert mit CP/M.

    Will ich mich in Zukunft mal mit beschäftigen.

    Es soll durchaus noch Firmen geben (Maschinenbau) die ihre SPS-Programme der ganz alten Maschinen von damals auf 5 1/4" Disketten im CP/M Format haben.

    Zumindest kenne ich eine Firma.

    ja, mein einschneidendes Erlebnis kannst du hier nachlesen ^^

    https://huckys-bastelbude.de/s…e/arcade/cosmic-guerilla/

    Später in den 80er hatte ich Kontakt mit Geräten in Dänemark + Schweden :thumbsup:

    wozu ?

    gib mir 8o

    Träume ich schon lange davon, mir mal ein Arcade-Cabinet irgendwo in die Bude zu stellen. Nur hab ich leider keinen wirklich geeigneten Platz dafür, weil eh schon alles vollsteht und das Teil würde dann wohl irgendwo im Weg rumstehen.


    Aber ist schon irgendwie interessant, wenn ich heutzutage an irgendeiner Arcade-Halle vorbeilaufe, meist findet man die inzwischen ja nur noch irgendwo in Urlaubsgegenden im Ausland, dann kommt bei mir immer sofort wieder eine innerliche Freude hoch, die kaum zu unterdrücken ist und die mich dann immer dazu verleitet, gleich mal ein paar dieser Arcade-Videogames spielen zu wollen. Das ist wohl noch aus der Kindheit von den zahlreichen Italien Urlauben geblieben, mit all den Spielhallen direkt gegenüber vom Strand, in denen ich als Kind soviele Stunden verbracht habe damals. Arcadehallen sind für mich der totale Stimmungsaufheller, selbst mit einem einzigen Arcade-Cabinet klappt dieser Effekt schon.

    Ich hatte ursprünglich mal auch keinen Platz.

    Kaufen - dann findet sich auch ein Platz ;)


    Beides ADP Gauselmann Geräte.

    Bei beiden kann die Röhre gedreht werden, beim letzteren ist das nur ein Handgriff.

    Ein "Supergun MAK" hab ich mir für "unterwegs" auch gebaut - danit kann ich fast jede Spielplatine an einem 1084 Monitor anstöpseln.

    Im Original kann man in den Twinliner zwei Platinen stecken und umschalten.

    Meiner ist leider kastriert worden - verhält sich also im Prinzip wie ein TV Ideal von Gauselmann.

    Ist aber auch nicht schlimm, hab mir mal sagen lassen, dass die Umschaltplatine nur Ärger macht.

    ich hab meinen 1084 schon x-mal auf die Seite gelegt wenn ich ein Arcade Board angestöpselt habe.

    Hatte auch erst Bedenken - alles gut ^^

    Ich hatte das original.

    Datenaustausch klappte irgendwie nicht richtig - kein Spiel vernüftig geladen bekommen :nixwiss:

    Flog in die Ecke - irgendwann hab ichs vertickt :roll: