Posts by Hucky

    Seitdem ich die 1541UII+ habe nutz ich die 1541UII und die beiden 1541U garnicht mehr 🤔

    Frisst aber kein Brot 😌

    Und für den Fall dass meine UII+ mal hinüber sein sollte hab ich eine UII+L bestellt 🙄🤷‍♂️

    Zu Retrotreffen wollte ich kein U64 mitnehmen - ist mir zu wertvoll.

    Die bleiben zu Hause. Eins im Wohzi, eins im Partykeller.

    muffi

    Starquake

    Ihr seht, U-Geräte kann man nie genug haben 🤪

    wenn es nicht auf Speicherplatz ankam, aber auf möglichst wenig Rasterzeilen hab ich damals tatsächlich auf

    LDA, STA, LDA, STA, LDA, STA.......

    ...RTS

    zurückgegriffen.

    Das tippen ist dann schon ne Arbeit für doofe 🤷‍♂️

    Hucky hat sowohl für den Userport als auch für den Expansionsport einen 4-Spieler-Adapter gebaut.

    Dazu sollte man aber auch erwähnen, dass die meisten C64-Programme für die Erweiterung per Userport ausgelegt sind und dabei wiederum gibt es auch noch verschiedene Hardwarevarianten, die teils zueinander inkompatibel sind.

    Der Prototyp fragt genau die gleichen Register am Expansionsport ab.

    Das bedeutet, dass Stick 3+4 für die Spiele, die für den 4-Spieler Adapter ausgelegt sind, auch am Expansionsport funktionieren.

    Hardwaremässig könnte es allerdings Probleme geben wenn Programme den Speicherbereich $DD00-$DD15 nutzen.

    Da das ganze nicht am U64 funktioniert - wofür ich es wegen fehlenden Userport eigentlich entwickelt hatte - ist das ganze in der Versenkung verschwunden.

    Version zwei funktioniert am U64, allerdings im Adressbereich $DF00-$DF15.

    Spiele, die für den normalen Userport Adapter ausgelegt sind müssen mit z.B ARVI gepatcht werden.

    Das Problem, dass manche Programme nicht funktionieren bleibt. Allerdings trifft es dann hier den Bereich $DF00-$DF15.

    Da ich einen 6522 nutze und es den ja auch nicht mehr an jeder Ecke gibt wollte ich eine Version mit 6821 entwerfen.

    Es sind aber div. Projekte dazwischen gekommen.

    Eine Besonderheit hat der Prototyp noch - Player 3+4 kann man zwei mal anschliessen. Expansionsport und Userport.

    Mann könnte also zu sechst spielen wovon sich vier kloppen müssen 😂

    Leider kann meine Kamera es nicht wirklich darstellen.Ich finde das sieht in echt Hammermäßig aus.

    Danke für Deine Arbeit Hucky und Bobbel für die Teile.

    Noch ein paar Nacharbeiten und ich bin zufrieden.

    ich bin aktuell an einer gleichmässigeren Ausleuchtung der Kappen am basteln 🙈

    Zieht sich aber noch hin...

    Man könnte auch überlegen, ob man bei einer Variante für das Ultimate64 (oder andere entsprechend versorgte C64er) die Mechboard-Platine über die 12V versorgt und einen eigenen Spannungswandler auf der Platine unterbringt. Dann würde man nur mit einem Netzteil auskommen, muss dann aber unbedingt aufpassen, dass man die 5V nicht von der Tastatur zurückleitet.

    genauso hab ich das vor.

    Hab 12V/5A besorgt, dazu DC/DC Wandler der 3A mitmacht. Ins Gehäuse reinkleben - fertig.

    Hucky

    Wenn du das Layout noch mal änderst, dann könntest Du vielleicht zwei weitere LED für die Leertaste vorsehen, die man optional einlötet um eine gleichmäßigere Ausleuchtung zu erreichen ?

    Man müsste dann nur das Blech bohren bzw.das 3D Druckteil etwas anpassen.

    hatte ich auch schon überlegt. Zusätzlich zwei Taster anstelle vom Draht.

    OK.Die 5V die bekomme ich an den Tastaturpins.
    An dem Stecker fehlt das, kann man eine Strippe extra zufügen.

    Aber an der Platine sind 20 Lötpunkte.

    Auf diesem Bild erkennt man das ein Lötpunkt wohl nicht verwendet wird.

    Langsam lichtet sich das ganze.

    der Lötpunkt der nicht verwendet wird ist der zweite. Das ist beim original Board der abgekniffene Pin der Stiftleiste.

    So kannst du auch sehen wie rum das Kabel angeschlossen werden muss.

    Superingo

    Ich hab bei meinem Prototypen das original Kabel einer C16 Tastatur genommen.

    Die 20 Lötpunkte auf meiner Platine sind in der identischen Reihenfolge wie der Pfostenstecker auf einer C64 Platine.

    Du musst nur etws aufpassen, dass du den Stecker richtig rum aufsteckst.

    Das Erkennst du ja schnell wenn du dir auf meiner Platine die dicke der Leiterbahnen anschaust. Masse und +5V sind dicker.


    TurboMicha

    In dem originalen Tastaturkabel fehlt die 5V Ader - hab ich bei meinem Kabel drangetüddelt.


    Was ich jetzt wesentlich einfacher finde ist eine 20 pol. gewinkelte Stiftleiste aufzulöten und Platinenverbinderkabel zu nehmen.

    Hab ich jetzt bei meiner zweiten Platine so gemacht und werde es auch bei der dritten so machen.

    Die dünnen Adern reißen sehr schnell an den Lötstellen ab wenn man nicht aufpasst.

    Die Kabel haben auf einer Seite einen passenden Stecker dran. Hab zwei konfektionierte Kabel zusammengelötet. Also eigentlich vier.

    Ich hab die Dinger aber auch als 20pol Ausführung im Netz gesehen - Reichelt hat aber nur 10pol.

    Muss man beim anschliessen halt etwas aufpassen.

    was die LED Beleuchtung angeht - da bin ich noch in der Testphase. Die Ausleuchtung der Kappen mit einer LED ist scheiße.

    Ich probier es noch mit transparenten Adaptern, die mir Bobbel freundlicherweise gedruckt hat.

    Ich arbeite aktuell als Alternative an einer speziellen Ausleuchtung 🙂

    Ergebnis dauert aber noch.


    Hier zwei Bilder mit einer LED:

    endlich vernünftige Strippen fürs Mechboard 🙂


    Mit der Beleuchtung bin ich noch am experimentieren - wird wahrscheinlich noch einen grösseren Aufwand geben - aber dann wirds (hoffentlich) richtig geil 😃

    Aktuell gefällt mir die Ausleuchtung der Kappen nicht.

    Hier ein kleiner Vorgeschmack wie es später in etwa aussehen könnte 😌