Posts by steril

    Hab mich ja auch mal ein bisschen in Amiga-ASM-Coden reingearbeitet, und das ist schon wirklich so, dass der Aufwand so unglaublich viel höher ist was einigermaßen schönes hinzukriegen.


    Bis man das mit Copperliste, BOBs-Blitten (und Hintergrund wieder herstellen) und co mal alles kapiert hat, hätte man beim C64 schon das halbe Spiel fertig. Übertrieben gesagt.
    Und dann schaut es wahrscheinlich nicht mal so gut aus wie die Top-Sachen von früher auf dem Amiga, während die Sachen die zb Leute hier im Forum oder auf Lemon64 beim C64 rausholen sich echt mit den besten Produktionen von damals messen können, imo. Bin da immer ganz erstaunt.


    Die Erwartungshaltungen sind einfach eine andere. Ein C64-Spiel hat einen bestimmten Look, und der braucht sich nicht zu messen mit was anderem. Da gibts die Diskussion gar nicht, weil man gleich sagt "ach ja, die Farben, das ist ein C64 Spiel. Coole Sache, macht einen gleich nostalgisch.".


    Beim Amiga schaut man wegen der freien Palette wenns blöd läuft halt eher aus wie ein armseeliges SuperNintendoSpiel.
    Dann ist die Szene die sowas spielen würde auch viel kleiner und zerstrittener.


    Es ist irgendwie einfach undankbar.



    Ich finde allerdings auch, wenn schon Amiga, dann OCS/Amiga500 mit maximal SlowRAM-Erweiterung als Plattform für neue Spiele.
    Den hatte jeder, den kennt jeder, das ist die Kiste mit der sich die meisten Leute die keinen Amiga mehr haben noch anfreunden können.


    Und eigentlich könnte man brutalst was rausholen aus der Kiste.

    Der C65 wäre aber auch 1991 schon veraltet gewesen.
    Da kam grad Wing Commander 2 auf VGA-PCs raus und das war State of The Art, wo man selbst als Amiga-Benutzer neidisch draufgeschaut hat.


    Interessant wäre der C65 gewesen wenn er anstatt dem Amiga gekommen wäre als ein art "echter Commodore", finde ich.


    Ansonsten hat dieser Commodore-Ingenieur schon recht gehabt, der sich in diesem berühmt gewordenen Pamphlet über den C65 aufgeregt hatte damals. Das wäre wirklich zu dem Zeitpunkt ein echter Vollquatsch gewesen den rauszubringen, um damit noch dem Amiga im eigenen Haus Konkurrenz zu machen mit einem Produkt, das gegen die aufkommende Übermacht der PCs auch keinerlei Chancen gehabt hätte.

    Der C64 hats da im Gegensatz zB zum Amiga auch echt gut getroffen, weils halt eigentlich immer das gleiche Gerät geblieben ist.


    Es gibt halt nur den C64 und das Floppylaufwerk, das wars. Die größte Entscheidung ist da noch ob Brotkasten oder das etwas langweiligere neue Design... :D


    Die Szene ist riesig, es kommen neue Spiele raus die sogar echt Spaß machen, oft neue Demos, hin und wieder neue Hardware, es ist eigentlich recht einfach in ASM selber was zu bauen dafür, und irgendwie hatte früher jeder einen, so dass Leute die zu einem kommen und ihn rumstehen sehen gleich nostalgisch werden und sich vielleicht sogar selber wieder einen zulegen.


    Eigentlich die perfekte Retro-Plattform.

    Ich bin ja echt gespannt, wie und ob sich die "C65 Szene" entwickeln wird.


    So spannend ich die Geschichte um den C65 herum ja finde, ich sehe ja auch nur schwer für mich einen Reiz so eine Kiste zu besitzen.


    Nachdem ich ein bisschen im Thread gelesen habe, sehe ich immerhin grad folgende Pros:
    * ist quasi der letzte "echte" Commodore
    * ist 8-Bit


    aber die für mich auch schwerwiegenden Contras:
    * hab da kein Nostalgiegefühl für, im Gegensatz zu C64 (aus Kindertagen) und Amiga (Begleiter meiner Teeniezeit).
    * es gibt bislang keinerlei Software, und jemand der was dafür schreibt muss damit rechnen, dass die Zahl derer, die das dann benutzen können winzig ist. Im Gegensatz zu einem C64-Spiel, dass prinzipiell locker die zehntausende aktive Besitzer und Benutzer von alten 64ern ansprechen könnte.


    Also wie gesagt, bin gespannt was da mit passiert.
    Wünsch euch nur das Allerbeste.

    Ich hatte eigentlich schon ab 1995 und meinem ersten 586 PC nen C64 Emulator an Bord.
    Seitdem immer wieder mal reingeschneit.
    Weihnachten baue ich "den echten C64" immer wieder auf, und spiele Winter Games und MULE mit Kumpels.
    Hin und wieder programmiere ich dann auch mal bissi was dafür in ASM, aber ich muss zugeben 6510 Assembler macht mir eigentlich keinen großen Spaß. Bin eher der Motorola boy, 6809 (im Vectrex) und 68000er (im Amiga) sind viel mehr meins.

    Also ich bin für jede Minute dankbar, die ich Anfang 1986 mit meinem damals neu gekauften 260ST verbringen durfte. Das war für mich als eingefleischten C64-User und bekennenden Commodore-Anhänger eine Maschine vom anderen Stern. Den Amiga gab's damals nur als mythisches Ziel feuchter Träume in irgendwelchen Fachzeitschriften. Natürlich war der schon damals technisch besser als der ST. Nur interessierte das niemanden, denn es konnte ihn sich ganz einfach niemand leisten. Der ST hat den 8-Bit-Usern das Tor in eine neue Dimension aufgestoßen, wer diese Zeit nicht miterlebt hat kann das heute nicht nachvollziehen. Die Gegenüberstellung von ST und Amiga auf den Vergleich technischer Daten zu reduzieren geht da ziemlich weit am eigentlichen Thema vorbei. Heute wo man sich einfach beide Rechner nebeneinander stellen kann, ist es natürlich einfach den Amiga zum Sieger zu erklären. Tatsächlich trifft das aber nur für den A500 zu, denn erst diesen konnte sich auch wirklich jemand leisten. Zwischen 85 und 87 war für den durchschnittlichen Freak der ST das Ziel aller halbwegs realistischen Träume. In gewisser Weise hat der ST dem Amiga den Weg geebnet, denn ohne den massiven Konkurrenzdruck von Atari mit dem zunächst viel erfolgreicheren ST hätten sie bei Commodore vermutlich bis zur Pleite weiter nur den Tausender gebaut und wären in Schönheit gestorben.
    Die schönsten Stunden auf dem Weg in die 16-Bit-Welt verdanke ich jedenfalls dem ST, und ob der nun technisch der schlechtere Computer war, ist dabei so herrlich egal...


    Ich hatte nie nen ST, und verdanke dem Amiga meine beste Computerzeit als Teenie, aber dem hier schließe ich mich an.


    Der ST war schon ne sympathische und coole Kiste damals.

    Dachte zuerst das wird wieder so ein PC-Ding mit C64-Gehäuse.
    Aber nun bin ich beruhigt, dass das in den besten Händen liegt die ich mir vorstellen kann.


    Nach all den Jahren mit bescheuerten "Wannabe"-Produkten gibts nun endlich wieder echtes Zeugs.


    Coole Sache...