Posts by steril

    Um das hier auch mal aus dem Tiefschlaf zu holen, ein kleines Update... ;)

    Das Spiel wird nun released, und ist ab Sonntag auf meiner http://tigerskunk.itch.io/inviyya Seite für nen Zehner zu kaufen (wenn man mag :D ). Dazu gibt es auch eine boxed, budget und CD32 Edition auf http://www.Polyplay.xyz


    Ein paar Impressionen:

    Title Screen


    Dicker Raumschifflevel




    Der in der Box beigelegte Mission Patch aus gesticktem Stoff.


    patch.png


    und die Box:



    Hier sieht man die Box und den speziellen Druck nochmal:


    Am Sonntag Abend bin ich im Twitch-Stream vom Amiga-Bill, und da wird das Spiel quasi uraufgeführt in seiner finalen Form. Hat sich doch einiges geändert.


    http://www.twitch.tv/amigabill


    Viel Spaß... ;)

    Wenn du den Monitor hast, bist du bestens ausgerüstet und brauchst keine Flickerfixerlösungen oder sonstiges Video-Gedöns.

    Kann Amigaformat, scrollt butterweich, und hat ein gutes Bild, imo.


    RAM brauchst du nicht zu verstehen. Nur dass du mit den 512k internem ChipRAM und der 512k Slow Erweiterung ca 99,9% aller A500 Spiele laufen lassen kannst.

    - Amiga 500 mit der 512k Slow RAM erweiterung (gibts auf Ebay kleinanzeigen oft für sehr wenig Geld)

    - Gotek Laufwerk (Lädt Spiele von USB Stick, funzt aber wie ein richtiges Laufwerk)

    - BL702 Monitor und den passenden RGB/VGA-Adapter bei Vesalia kaufen


    Fertig.

    Und das halbwegs günstig.

    Nice to see that there are people who are still doing something with the VZ... :)

    Still have so many fond childhood memories from my year with it.


    That Christmas (1985) when I got it was magical..

    Ich glaube wenn man den Gedanken beiseite lässt einen INTERNET-BROWSER zu basteln und ein eigenes C64-Netz baut, ist das wesentlich einfacher umzusetzten als das zugemüllte Internet auf dem Brotkasten darzustellen.

    Das wurde hier sogar schon recht ausführlich diskutiert. Retrofan - magst du hier einsteigen?

    Wozu?
    Es wurde doch lang und breit klargemacht von "beiden Seiten", dass Retrofan den Allgemein-Browser möchte, und andere Leute (ZeHA und ich zb) auch eher für so ein spezialisiertes Web sind.


    Die Diskussion was Sinn macht oder nicht gibts hier seitenweise, und wurde für beendet erklärt damit dass halt jeder machen soll auf was er Bock hat.

    Ich habe da dieses Mal auch mitgemacht. Als das Thema damals erstmals aufkam, machte mich in erster Linie das Gehäuse an und ich hoffte, sie würden das auch separat verkaufen, so dass ich einen normalen Spectrum Plus da einbauen könnte.


    Nun aber wo ich sah, welche Scene sich da mittlerweile entwickelt hat und was das Ding alles kann, musste ich einfach zuschlagen. Meine Spectrum-Zeit war kurz und ist lange her, aber ich habe einfach mal Bock auf was anderes, neues.

    Geht mir ähnlich. Hatte selber nie nen Spectrum, aber oft bei nem Kumpel Target Renegade und Way of the Tiger gespielt in den 80ern.


    Aber die Szene um den Next herum ist mituntergrad eine der besten die es gibt, imo.

    Sehr nett da alles.

    Mich überrascht der Ansturm dann aber doch, die sind jetzt bei ca. 900.000 EUR und haben noch 29 Tage Zeit.

    Mich überhaupt nicht, da stimmt einfach das Gesamtpaket von Preis, übers Design bis zu den Features. Mich als C64 Fan interessiert der Next mehr als der Mega65. Für solche Kickstarter Sachen habe ich aber keinen Nerv. Ich muss eine Sache sofort kaufen können und ein paar Tage später haben, daher werde ich hier nicht zuschlagen, zumal ich eh kaum Zeit für den C64 habe.

    Ja, das ist einfach eine tolle kleine Kiste die den Nagel auf den Kopf trifft.

    Also beim Vectrex ist der Analogstick bei Homebrew meistens ein Problem, die meisten Spielideen sind ja eher für digital ausgerichtet.

    Ich kann mir grad nur sehr wenig vorstellen was nicht schon von nem Paddle abgedeckt wäre an Spielsteuerung die Sinn macht.

    steril Ich denke das Guild-Ding erfuellt fuer sie zwei Dinge: Erstens, sie bekommen nochmal ein bisschen Extra-Kohle, zweitens, dort machen mit Sicherheit nur diejenigen mit, die ihnen zu 100% wohlgesonnen sind (wer sonst wuerde monatlich Geld zahlen).


    Ich moechte damit nicht sagen dass das alles gut ist oder dass ich das genauso machen wuerde oder sonstwas, ich denke nur das ist halt deren Strategie, mit der Situation irgendwie umzugehen

    Warum sie das machen ist mir schon klar.

    Ich sag ja auch nur, dass das der falsche Weg ist damit umzugehen.

    Ich denke dass die einfach tief drin sind in dem, nennen wir es mal, Schlamassel, und selbst nicht so recht wissen wie sie sich verhalten sollen. Wahrscheinlich daher das abschotten, um selbst noch einen kuehlen Kopf zu bewahren und das Projekt zu vollenden.

    Da wirkt dieses "Guild"-Ding aber genau im Gegenteil reichlich berechnend, großkotzig und ungeschickt.

    Als wäre man da so über den Leuten, dass diese sogar noch Geld zahlen dürfen um irgendwas über das Projekt zu erfahren dem sie eh schon Geld hinterhergeworden haben weil man so toll ist.


    Einfach mal hin und wieder ein paar Bilder posten und schon lockert es sich auf.


    Wenn man nicht mal das kann, sollte man es echt lassen mit Kickstarter und Co.

    Fuer alle die nicht in der Guild sind gibt es immerhin diese zwei Fotos:

    https://twitter.com/IndieLauraSDG/status/1309267435522981890

    Ja, super. Das alle paar Wochen, und schon sind alle glücklich.


    Ich mein, die wollen das Spiel doch sicher auch an Leute verkaufen die nicht beim Kickstarter dabei waren.

    Sowas ist dann Werbung die nix kostet, und immer mehr Leute auf einen aufmerksam lassen lässt die sich dann aufs Spiel freuen.


    Besser als ne Horde von enttäuschten Backern.

    Also wenn ich hier das so lese, dann muss ich leider sagen dass die ALLES falsch gemacht haben in der Kommunikation.


    - erst ein dickes Video hinstellen wo man Gameplay zeigt für den Kickstarter (und dabei VIEL Geld einsammeln)

    - dann Jahre keine Infos rausrücken

    - sich beschweren bei CSDB nicht reinzukommen ist absurd. Gibt so viele andere Kanäle um sich auszutauschen wie zb hier oder auf FB.

    - Als man dann endlich Kontakt mit den Kickstartern aufnimmt, sollen die auch noch zahlen für die "Ehre". Eigentlich müsste es andersrum sein, dass die Coder froh sein sollten dass sie über Kanäle verfügen mit denen sie Publicity für ihr Spiel erzeugen können durch Updates.


    Das ist ein PR-Gau sondersgleichen.


    Der Anfang war ja okay. Scheint eine schöne Sache zu sein was die da vorhatten/vorhaben.

    Aber dann sollte man alle drei bis fünf Wochen Fortschritte zeigen, Transparenz beweisen, und wenn mal was doof läuft im eigenen Leben dies auch kommunizieren. Da ist einem keiner böse. Jeder versteht diese Dinge.


    Diese Updates zum Spiel kann auch nur ein Screenshot von einer netten kleinen Szene sein, oder eine kleine technische Erklärung an was man da grad hockt, oder nur ein Post dass man grad leider etwas demotiviert ist und wieder reinkommen muss ins Thema. Die Leute verstehen sowas meiner Erfahrung nach.


    Aber erst nen Haufen Geld einsammeln und dann die Leute die einem für ne Weile Miete und Salamibrot bezahlt haben behandeln wie einen Haufen Idioten mit dem man nichts oder nur gegen weiteres Geld was zu tun haben möchte geht gar nicht.


    Und ganz ehrlich, wenn die erst die PC Version raushauen werden die Kickstarter (die das meiner Meinung nach großteils gebackt haben für die C64 version) so richtig ausflippen wenn die C64 Version dann auf sich warten lässt.

    Ich verstehe das null.


    Ich hab seit Jahren diese Seite auf FB über mein Spiel, und poste da wenn ich was neues habe was ich cool finde. Will ja Feedback haben weil mich das selber auch motiviert.


    Und das ganz ohne Kickstarter bei meinem Game.
    Mit KS würde ich mich VERPFLICHTET fühlen, mindestens jeden Monat ein Update mit Gameplay rauszugeben.


    Drei Jahre im eigenen Saft dümpelnd Zeugs vor sich hin bauen, und nix zum vorzeigen haben ist doch absurd, wenn einem Leute schon massiv Geld in den Hintern gesteckt haben.


    KS-Projekte sollte man wirklich nur noch unterstützen, wenn es um Produktion der Boxen etc geht.

    Den Leuten da für die Dauer der Spiele-Produktion Miete und Salamibrote zahlen ist doch Quatsch, und geht genau dann schief wenns länger dauert als gedacht, oder eh viel zu wenig veranschlagt wurde.

    Ja, gibt Plastik wo es geht, und welches wo es nicht geht.


    Beim Amiga 1000 ist das Hauptgehäuse sehr easy in der Sonne zu bleichen, aber die Tastatur ist relativ zäh, und färbt auch schnell wieder nach.