Posts by tulan

    Siehe die Files oben: No Parity hat da mal die SVF Files angepasst. Damit werden CPLDs, die schon mit irgendwas vorprogrammiert waren (mutmaßlich Reste aus einer Produktion), die gerne aus China verkauft werden, gelöscht.


    Probiere es mal mit diesen Files aus!

    nix blaues Licht ^^

    Nach Aktivierung (Funkklingel oder Taster) fährt je nach Einstellung der Dip-Schalter der Schrittmotor 3-4,25 Umdrehungen in die eine Richtung, nach 8 Sekunden gleiche Umdrehungen wieder in die andere.

    Und das ganze OHNE Arduino :thumbsup:

    Aber trotzdem mit einem AVR oder?

    Ich nutze Manjaro mit KDE auf einen Laptop (Surfen, Schreiben, E-mails, Bilder kontrollieren). Hätte gern Debian genutzt, aber für den Ryzen Gold Prozessor brauchte ich mindestens Kernal 5.4. Ich muß aber sagen, es läuft sehr gut. Braucht kein Gigabyte RAM und alles notwendige war nach der Installation vorhanden.

    Linux robert-i7 5.4.0-40-generic #44-Ubuntu SMP Tue Jun 23 00:01:04 UTC 2020 x86_64 x86_64 x86_64 GNU/Linux


    Also Kubuntu hat 5.4.0 drauf, ist doch Debian basierend

    Aber es gibt halt nunmal Leute, wie schon jemand weiter vorn gesagt hatte, die wollen MSOffice-Dokumente oeffnen und editieren koennen, und zwar von aktuellen MSOffice-Versionen.

    Das ändert sich auch mit der Zeit. Beruflich habe ich bis auf wenige Ausnahmen nur noch mit MS-Office-Dokumenten "in der Cloud" zu tun. Da wird garnichts mehr installiert, sondern der Browser bemüht, wenn man Dokumente einsehen oder daran mitarbeiten soll.

    Da wir bei uns in der Firma hauptsächlich unter Linux entwickeln und doch hin und wieder ein Office Dokument erhalten, haben wir hausintern nun auch eine Cloud mit M$ Office. Dann liegen die Dokumente nicht irgendwo im Silicon Valley.

    Früher hatte ich immer die neueste Ubuntu Version Installiert. Davon bin ich heute weg,hab da keinen Bock mehr drauf,mache nur noch die LTS Versionen drauf,dann hat man 4 Jahre ruhe. Ansonsten kommst vom Regen in die Traufe und hast ein komplett Instabiles system,oder man wartet ein paar Wochen 8o . Den ganzen Versions Wahnsinn kann ich nicht Nachvollziehen. Statt das man 1 Betriebssystem weiter verbessert,nö,immer wieder was ganz neues.

    Das stimmt, mit LTS fährt man meistens besser. Ich finde es auch schlimm, dass teilweise immer wieder von neuem begonnen wird.

    Hab bei KDE schon 3, 4, 5 durch. Von 3 auf 4 war das Schlimmste. Die 5er Version ist aber extrem gut geworden.

    Ich habe mal eine Testreihe an verschiedenen Ubuntus für meinen schmalspur Lapi gemacht.

    z.B. Xubuntu, Lubuntu, Mint hatte ich auch probiert, weil ich einen lightweight Desktop haben wollte, wegen RAM Verbrauch.

    Aber zu guter Letzt wieder bei Kubuntu gelandet. KDE sagt man zwar nach, das es ressourcenhungrig sei, das Gegenteil war aber der Fall. Die gesamte Hardware lief besser und wird auch besser unterstützt. z.B. Touchpad disablen, wenn man tippt.

    In Lubuntu kackte die ganze Zeit die Menüleiste ab, das war echt nervig.

    Es gibt dazu spezielle Handbücher, wo für Bauteile ein λ (Lamda) Wert angegeben ist.

    Daraus lässt sich dann MTTF (Mean time to Failure) berechnen. Also die mittlere Dauer bis zu einem Ausfall.

    Anhand spezieller Modelle kann man dann Systeme durchrechnen, wann mit einem Ausfall zu rechnen ist.

    Bzw. kann man dann Systeme so konstruieren, dass sie länger halten. Bei Systeme wo das z.B. gefordert wird (Flugzeuge, Raumfahrt, ...)

    Bei Spezialhardware für kritische Systeme mag es so etwas geben und Werte für MTTF auch Hand und Fuß haben, aber das Hauptinteresse hier liegt ja bei Consumer-Hardware. Heute sind die Strukturen in Chips ja deutlicher kleiner als vor 35 Jahren - dafür die Spannung sehr niedrig, was sich sicher positiv auf die "Lebenszeit" auswirkt. Wo ist die goldene Mitte? Gibt es irgendeine Generation von Chips, die besonders lang- oder kurzlebig ist? Ich höre immer nur "30-40 Jahre", aber dass das auf alle Chips bei so unterschiedlichen Fertigungstechniken zutrifft, erscheint mir doch etwas seltsam.

    Es gibt auch im Datenblatt bei den meisten Chips eine Angabe über die voraussichtliche Lebensdauer.

    Die Formeln oben gelten für alle Halbleiter, nicht nur für spezielle Chips. Auch wenn dieses Datenblatt vom Militär stammt.

    Natürlich ist das immer nur ein Mittelwert. Manche Bauteile sterben schneller, manche langsamer. Aber im Mittel kommt das wohl gut hin. Firmen, die z.B. Inverter für Photovoltaik herstellen und teilweise 20 Jahre Garantie auf ihre Geräte geben, wollen so etwas auch ganz genau wissen, sonst können sie jetzt bereits Insolvenz anmelden.


    Bei Halbleitern hängt es sehr stark damit zusammen, bei welcher Temperatur sie betrieben werden.

    Bei hohen Temperaturen altern die Dinger schneller, als bei üblichen Raumtemperaturen.

    Aber auch eine extreme Temperaturdifferenz tut den Bauteilen nicht gut.


    Edit: Es gibt hier im Forum sicher bessere Experten zu diesem Thema. Ich habe dieses Wissen nur im Studium erworben.

    Vielleicht kann jemand zu diesem Thema noch mehr berichten?

    .... so genau weiß man ja wohl noch nichts über die Alterung von ICs, soweit ich weiß.

    Das Thema ist gut bekannt und erforscht.

    Hat jemand dazu Links? Ich würde wirklich gern wissen, wie es um die durchschnittliche Lebensdauer von Chipgenerationen (nicht nur MOS) bestellt ist. Das können wir auch gern in einen anderen Thread auslagern. Ich glaube das interessiert hier viele.

    Es gibt dazu spezielle Handbücher, wo für Bauteile ein λ (Lamda) Wert angegeben ist.

    Daraus lässt sich dann MTTF (Mean time to Failure) berechnen. Also die mittlere Dauer bis zu einem Ausfall.

    Anhand spezieller Modelle kann man dann Systeme durchrechnen, wann mit einem Ausfall zu rechnen ist.

    Bzw. kann man dann Systeme so konstruieren, dass sie länger halten. Bei Systeme wo das z.B. gefordert wird (Flugzeuge, Raumfahrt, ...)


    Hier ein Beispiel für so ein Handbuch:

    https://snebulos.mit.edu/proje…MIL-HDBK-217F-Notice2.pdf


    Berechnung schaut das ca. so aus:


    Screenshot_20200624_133459.png

    Das war ein Top Spiel, hab es auch fertig gespielt.

    Ein HiRes Bild von Lucy wäre echt nicht verkehrt.