Posts by Matze79

    Ich habe ehrfürchtig beschlossen lieber nichts ans Board zulöten, so häufig ist der VC-20 auch nicht mehr :O
    Eine 3K Ram Erweiterung gibts sogar noch zu kaufen, etwas zu wenig.
    Wäre schon Toll auch 16K Games raufhauen zu können.

    Das Einschaltbild bei C128 und C64 Modus ist ganz normal.


    Rise of Oblivion VDC z.B. läuft astrein durch im 128 Modi.


    Kann man evtl. die C128DIAG.ROM aufs Retro Replay packen zum testen ?
    EDIT: 8Kb Files mag das FlashUtil nicht.
    EDIT#2: so es wird..


    Könnte evtl. den SID auf den C64C nehmen, falls der passt.

    Also es handelt sich um die Version mit Plastikgriff,
    Z.b. Turrican, Giana, Hard N' Heavy macht alles keine Probleme, es sind nur ganz wenige Titel.


    Grudds from Space, Encounter z.B.


    Wenns die 257 sind müssten dann nicht mehr Titel Auffälligkeiten zeigen ?

    Hi,


    ich hab nun auch ohne das Retro Replay Grafikprobleme :/ am C128 (Mit Tragegriff/Kunstoff)
    Die Probleme waren mit Retro Replay schlimmer.
    Hier mal Screenshots von Encounter.


    Jemand eine Idee woran das liegen könnte ?
    Der RAM ist wohl ok, da andere Games auch ohne Probleme arbeiten.
    Und GEOS 128 läuft auch astrein (128 Modus/80 Zeilen)


    Die Wolke oben ist nur ein Pixelhaufen.


    Grüsse


    Matthias

    Hab das Modul jetzt geflasht, irgendwie kostet mich das 8Kb Ram im 64 Mode wenn es angesteckt ist.
    Die RetroReplay Software scheint nicht zu funktionieren. Kein Schnelllader meldet sich, nix.

    Normal müssten Webseiten sowieso für den C64 angepasst sein.
    D.h. z.B. nur Text.
    Ein Proxy würde genau das machen, sämtliches Geraffel rausfiltern und hinten einen Text rausgeben.
    Sobalds aber mehre Frames werden und Tabs wirds schon komplex :/

    Hab hier ein Retroreplay welches ich am C128D mit Action Replay geflasht benutze.
    U.a. als TurboLader, leider laden manche Spiele nicht und es kommt zu Darstellungsfehlern in manchen Games wenn das Modul angeschlossen ist.
    Z.b. Ghosts and Ghouls läd nicht mit angeschlossenen Modul.


    Hat jemand ähnliche Probleme ? bzw Tipps ?


    Kann man das Modul am C128 direkt flashen ?


    Besten Dank


    Grüsse


    Matthias

    Naja wenn man den ESP8266 programmieren kann (Hat 80Mhz..) kann man theoretisch dort schon alles vorbereiten und bräuchte am C64 nur einen einfachen Interpreter.
    Wenn du RR-Net hast brauchst du ESP8266 eigentlich nicht, ist ja glaube ich auch so ein Hardware TCP/IP Protokol Stack.
    Nur eben mit Rj45. Also das RR-Net kann ja angeblich 10mbit, ich glaub aber nicht das der C64 1mb/s überhaupt verarbeiten kann.


    Leider kenn ich mich mit C64 Hardware nicht so gut aus, bastel aber an was ähnlichen derzeit für einen alten XT.
    Die Idee war das der ESP8266 sich wie ein Modem verhalten soll so das man sich per PPP darauf einwählen kann wie mit einen Analog Modem.
    Nur da hat der C64 wohl zu wenig Dampf dafür :)
    Mit Swiftlink wären wohl schon eher 9600 - 19200 Baud drin oder mehr.
    Allerdings ist die SoftUART Version wohl die einfachste und billigste :)

    Userport Stecker, RS232 (MAX2323) Pegelwandler Modul und ESP8266 Wlan Modul.


    ~ So um die 15 Euro + paar Käbelchen und 3,3V Spannungsquelle.


    Das ESP8266 ist eigentlich um an Microcontroller mit ganz wenig Leistung (z.B. ATMega8, 1Kb Sram, 8Kb Flash)
    Wlan ran zukriegen. Enthält den kompletten TCP/IP Stack in Hardware.
    Per AT Befehle kann man dann z.B. eine TCP Verbindung aufbauen.
    Man müsste aber wohl erst den ESP8266 flashen damit er mit den lahmen 2400 Baud arbeiten mag die der C64 bietet.
    Oder nen kleinen uC vermitteln lassen.


    http://thomaspfeifer.net/esp82…ll_modul_at_kommandos.htm

    Ja wärs ein normaler 386er kannst was mit Ontrack machen.. aber PS/2 Modelle mit Referenzdiskette sind da schon zickiger da wird er zumindest eine mit gleicher Anzahlköpfe und Sektoren brauchen wie eines der Modelle die IBM verbaut hat.


    Es handelt sich übrigens um ein Notebook.


    162 (Device Configuration Error)
    Note: Be sure to load the default settings and any additional desired settings; then, save the configuration


    Run Configuration/Setup
    Battery
    Failing device
    I/O board


    Vieleicht ists aber auch deine CMOS Batterie.
    Dürfte sowas haben:
    http://www.classic-computers.o…a-dallas-battery-chip.htm

    Das L40 SX unterstützt nur maximal 540Mb Festplatten :)


    Ich würde mir einen IDE2CF 2,5" Adapter und eine 512Mb CF Karte besorgen an deiner Stelle :)


    Ansonsten könnte ich dir eine IBM Conner Festplatte anbieten die laufen sollte (60Mb)
    Müsste ich allerdings erst testen und evtl. löschen.
    (Connor CP2067) ist auch Original drinnen in manchen L40 SX Modellen.

    Die X1250 ist auch eigentlich wie ne Radeon 9600 mit verkrüppelten RAM Interface/Shared Memory.
    Sollte normal mit den Treiber laufen.


    Najo wenn man den Unterschied nicht kennt mag einen Ubuntu schnell vorkommen :)
    Und SoftwareCenter/Apt-get braucht.


    Bei Gentoo könntest du halt mit der MESA/Treiber Version die funktioniert stoppen und die neuen masken.
    Dann kannst du dennoch neue Software updaten.
    Leider brauchst du dafür erweiterte Kenntnisse und etwas Zeit.
    Wenn man keine Lust hat ins System einzutauchen sollte man das wohl lieber lassen.