Posts by knusis

    Ein sehr schönes Projekt. Wie hast Du das mit den verschiedenen CS-Kombinationen gelöst? Ich hatte es damals bei meinem EEPROM-2-2364(32)-Adapter mit mit einem XOR gemacht und mit den zwei CS-Leitungen des EEPROMs. Eine neue Version davon wollte ich in diesen Ferien (habe jetzt erst Zeit dafür, wenn ich mit meinem Hauptprojekt die erste Revision fertig habe) in SMD auf Basis meines Flash4C64 machen. Aber das hat sich ja schon fast erübrigt.

    […] beim testen wollte die Karte erst nicht laufen...

    Ursache: Die Chinesen haben wohl "Schrott" geliefert..


    […]Die R6551 in Plastik aus China, sind anscheinend "ein Glücksspiel" ob Sie funktionieren..


    Wenn ich mir den Datecode ansehen :search: und mal nachsehe was mit Rockwell Semiconductors passiert ist, dann wundert es nicht nicht. Die firmierten seit Anfang 1999 als Conexant Systems und wurden dann 2017 von Synaptics gekauft. Chinesischen ICs kannst Du nicht einfach trauen was drauf steht. Dafür hast Du drei Sachen auf einmal, wenn du zuvor Lage genügt gewartet hast: Spannung, Frust oder Freude und viel Zeit zum herumspielen, was jetzt los ist;)

    Das ist ja nicht nötig, wenn das DRAM zusammen mit VIC II keinen VSP-Bug zeigt. Außerdem ist mit meinem Flash4C64 auch schon etwas von mir mit verbaut;)

    Er war besonders vom Schrei angetan, wenn man in den Abgrund gefallen ist. Dann wollten meine Eltern am Abend Fernsehen und ich musste den C64 ausschalten…

    Das "AAAAAaaaaaAAAAaaaaaaaaaa..." kam in dem Fall dann nicht aus den Lautsprechern, oder?

    Da gab es kein großes Geschrei von mir, wenn es auch gepasst hätte;). Ich wusste ja, dass ich den großen Farbfernseher im Wohnzimmer nicht ewig blockieren konnte. Den C64 habe ich immer nur an einem kleinen s/w Fernseher betrieben oder ab und zu im Wohnzimmer in Farbe.

    Ich glaube es war November 83. Ich durfte mir von meinem Geld einen C64 kaufen (für 728Mark), ohne Floppy oder Datasette. Ein Freund hat seine Floppy mitgebracht und wir haben Mission Impossible geladen. Danach hat er seine Floppy im Betrieb abgestöpselt und sie wieder mitgenommen. Ich habe den C64 noch mehre Std. laufen lassen und meinem Bruder (10 Jahre älter als ich) den C64 mit Spiel vorgeführt. Er war besonders vom Schrei angetan, wenn man in den Abgrund gefallen ist. Dann wollten meine Eltern am Abend Fernsehen und ich musste den C64 ausschalten…

    Aber dann habe ich so lange genervt (hat maximal ’ne Woche gedauert WIMRE) bis ich mir endlich eine Floppy kaufen durfte (für 798Mark).

    Heute habe ich endlich den Adapter für die neatPLA fertig gelötet und erfolgreich getestet. Die Platinen dafür sind letzte Dienstag angekommen. Jetzt kann die die neatPLA auch ohne Stiftliste programmieren. Den Wannenstecker habe ich gleich belegt, wie den von den fertigen XC9572xl-Platinen von eBay. Jetzt muss ich mir nur noch ein Kabel dafür bauen.


    Die neatPLA funktioniert natürlich auch.

    Ich wäre nie auf die Idee gekommen mit dem EF3 oder dem KFF Disketten auszulesen oder wieder zurückzuschreiben.

    Ist es nicht immer noch so, dass per Easytransfer zwar D64-Dateien vom PC aus am C64 auf Diskette geschrieben werden können, aber eben nicht eingelesen? Falls das zutrifft, wäre also weder EF3 noch KFF eine Transferlösung in beide Richtungen.

    Ich habe Disketten mit dem EF3 so archiviert. Ich nehme dafür die EasyFlash 3 USB Utilities (aktuell ist 1.94 von Peiselulli :thumbup:). Geht in beiden Richtungen ohne Probleme. Aber ob die einfach so mit dem KFF zusammenarbeiten, habe ich nicht ausprobiert.

    Die Sammelbestellung ist seit dem 2.11.2019 beendet. Ich habe alle Daten aus der Sammelbestellung gelöscht und kann Dir nicht sagen, ob Du Dich eingetragen hast. Wenn Du Dich eingetragen hast, dann hast Du auch etwas bekommen;)


    Aber bevor Du Dich nach SRAM umsiehst, teste erst einmal Deinen Rechner mit VSP-Lab. Ich hatte viele Rechner die innerhalb einer Stunde nur 2-3 Ereignisse hatten. Ich musste lange suchen bis ich eine Rechner hatte, der im Sekundentakt Ereignisse produzierte.

    Bruce hat vor kurzem einen Aufruf an Backer gestartet, ihm technische Fragen zu stellen fuers "Making of"-Buch. Das ist das neueste, was man oeffentlich mitbekommen hat, soweit ich weiss.

    Also über Kickstarter hat er nicht danach gefragt. Zumindest ich habe keinen Aufruf bekommen. Kannst Du vielleicht diesen Aufruf hier reinstellen (falls Du darfst).

    Ich habe nichts mitbekommen. Also einfach: :popcorn:


    Gefühlt liegt meine Hoffnung auf der Intensivstation... aber sie lebt noch.


    Ich mach es wie bei Elite 2, da hieß es auch lange Zeit: „Es wird an Weihnachten veröffentlicht. Aber fragen Sie mich nicht welches Jahr.“