Posts by Bobbel

    Hallo Donald,


    wegen Meiner brauchst du dir keinen Streß machen. Erhol dich erstmal und mach dich nicht gleich kaputt. Bei mir kommt es nicht auf einen Tag an, ich habe noch genügend andere Baustellen.


    Gute Besserung.

    Schau mal im Changelog der Firmware auf der Homepage von HxC2001 nach. Dort wirst du fündig. Ich würde es dir ja sagen, bin aber gerade unterwegs. Vielleicht kommst du schon weiter damit.

    Meine China-Displays sind gestern angekommen . Jetzt fehlt mir nur noch der HxC Bootloader und los geht´s. Hat es von euch schon jemand mit Display am Laufen. Zeigt doch mal eure Fotos, wäre interessant zu sehen wie ihr den Einbau realisiert habt. Bei Pollin (460158 ) habe ich gesehen, das es relatv günstig Einbaurahmen dafür gibt. Bei Conrad, Reichelt (LCD FRONT 12) und Co. sind die Einbaurahmen ganz schön teuer. Vielleicht geht es aber auch ohne.

    Das wird ja eine richtige Wissenschaft. Kann man das nicht irgendwie einfacher lösen? Beim A2000 kann ich doch auch zwei interne Laufwerke anschließen und per Boot-Selektor DF0 und DF1 tauschen. Beim A500 funktioniert das auch mit dem Boot-Selektor hat aber nur eine interne Leitung, es wird halt die Adresse mit dem externen Laufwerk getauscht.


    Ich suche aber auch eine Möglichkeit beim A500 und beim A1200 zwei interne Laufwerke zu benutzen und auch die Adressen tauschen zu können. Es soll halt so ein kleiner "Boot from USB/FDD" Kippschalter eingebaut werden. Den A500 habe ich in einem Desktopgehäuse und den A1200 im Tower. Den Platz will ich auch gerne ausnutzen.


    Gibt es keine Ideen von den anderen Usern?

    So, hab den Belichter heute Morgen abgeklemmt und die Wanne vors Fenster gestellt. Ist leider etwas bewölkt und regnerisch. Werde mir das heute Nachmittag nach der Arbeit mal anschauen. Ich habe auch das Problem das die Tastenkappen sich immer wieder drehen und aufschwimmen. Meine Frau sagt, das wäre ihr alles zu viel Aufwand. Ich habe mich mit einer Nadel bestückt und versucht auch die letzten kleinen Luftbläschen aus dem Zylinder der Tastenarretierung herauszupulen. Kommen aber rotzdem teilweise wieder hoch. Naja, ist halt mein erster Versuch.

    Ich glaube ich mache grundlegend was verkehrt. Ich habe mich mit einer Kunststoffwanne, UV-Belichter und Einweghandschuhen bewaffnet. Meine Testobjekte sind Tastenkappen von einem Amiga 500 und ein Gehäuse von einem A1010 Laufwerk. Ich habe zugesehen das die Teile alle mit Domol bedeckt sind und auch das die Tastenkappen nicht aufschwimmen. Jetzt ist das ganze schon 30 Stunden am Laufen und ich sehe kaum einen Unterschied, wenn überhaupt. Kann das an meinem Belichter liegen? Habe ihn sonst zum Platinenbelichten benutzt. Ich kann jetzt nicht sagen welche Röhren (insgesamt 4 Stück) da drin sitzen, kann ich aber bei Bedarf nachschauen. Eure Ergebnisse sehen richtig gut aus. Ich hoffe, ich komme auch noch zu einem positiven Ergebnis. Wenn das mit dem Belichter nicht hinhaut, will ich es mal mit Sonnenlicht probieren. Ich weiß bloß noch nicht wo ich das ganze denn hinstellen soll, ob nach draußen oder direkt am Fenster von innen oder wo auch immer. Oder meint ihr 30 Stunden sind noch zu wenig um ein Ergebnis erkennen zu können?

    Danke, dann werde ich mein Bleichbad gleich mal in Angriff nehmen. Habe gestern versucht hier bei mir um die Ecke Domol zu kriegen. Die Rossmann Filiale zieht aber um und macht nur noch Ausverkauf, leider kein Oxi mehr da. Musste dann noch in einen anderen anderen Stadtteil fahren. Am Telefon sagten sie mir, die haben satt und reichlich da. Tatsächlich habe ich dann noch 6 Flaschen ergattern können. Mangels Sonne habe ich vor es mit meinem Platinenbelichter zu versuchen. Ich bin schon ganz aufgeregt ob und wie das bei mir funzt.

    Bist du mit deinem Vorhaben schon weiter gekommen? Das Thema interessiert mich auch brennend. Wäre schön wenn du irgendwelche resultate schreiben oder Bilder von deinem Aufbau zeigen könntest. Der Thread wird ja leider nicht so euphorisch verfolgt, schade.

    Kann mich jemand über die MOS weiter aufklären und würde es funktionieren wie es im Bild dargestellt ist. Leider gibt es bei meinem Favoriten Reichelt keinen MOS4519. Welchen kann man da alternativ verwenden und wie wird das Laufwerk umgeschaltet. Es muss doch noch ein Schalter dazwischen, oder? Und sehe ich das richtig das immer nur eins von beiden eingeschaltet ist, sprich das andere aus bzw. für den Amiga unsichtbar ist und dann auf DF0 läuft?

    Ich hab dir Firmware zwar noch nicht aber den Display bei Eb... schon bestellt. Wenn das so weiter geht schon geil. Leider findet man im Internet noch recht wenig über Gotek samt HxC Firmware und wenn, das meist in englisch. Gut das es dieses Forum gibt.

    Also, ich bin ja auch auf der Suche nach so etwas. Das über ein CMOS zu realisieren sieht gut aus und ist auch als Leie relativ einfach zu realisieren, wenn man eine Anleitung hat. Ich werde den Thread deshalb aufmerksam weiter beobachten.

    Ich werde auch eine Vorbestellung im Shop machen. Ich denke, es kommt auch noch irgend etwas anderes dazu.


    Hoffentlich schaffe ich es auch noch zu deinem Aktionspreis und der versandkostenfreien Lieferung.

    Ich habe mal eine Frage. Nun habe ich erfolgreich zwei Kernals am C64 ausgelesen und die PRG hier im Forum gepostet. Jetzt bin ich auf den Trichter gekommen auf meinem PC VICE zu installieren. Das ist ja richtig schön. Zuletzt hatte im das Vergnügen vor ein paar Jahren gehabt. Da liegen aber mittlerweile Welten zwischen. Wie kann ich mir diese Kernals am PC, am C64 oder in VICE anschauen um vielleicht selbst ein wenig zu probieren und was könnte ich eventuell sehen und was ist zu beachten?

    Das hat tatsächlich ewig gedauert. Das Resultat war allerdings das die rote LED anschließend nur noch geblinkt und die Datei 0 Blocks hat. Ist es vielleicht möglich das Busbusters nicht mit dem SD2IEC kompatibel ist? Ich versuche Morgen mal den Galep raus zu kramen. Vielleicht klappt das ja. Für heute höre ich erst einmal auf.