Posts by tokra

    Ich hab das Paint R.O.I.A.L 128er Extra damals im Original gekauft und müsste es mal raussuchen. Allerdings ist das Programm auch im 64er Sonderheft 95 (128er) erschienen. Wenn es dir primär um das Programm selber geht solltest Du auch mal da nachschauen.

    Komisch aber, dass dann überhaupt VDC Demos für das falsche "Dark Yellow" entwickelt werden.

    Selbst Vice128 emuliert die Farbe ja korrekt als Brown.

    Der Spectrum hat nun mal "dunkelgelb" als Farbe und das bekommt man beim VDC eben nur per Emulation hin oder wenn man bewusst ein "falsches" Kabel nimmt oder einen Monitor, der den Brown-Fix nicht hat. Ist halt einfach eine Voraussetzung für dieses eine Demo.

    Der - zugegebenermaßen sehr praktische - C128-Adapter von Sven Pook scheint ja sehr erfolgreich zu sein, und der hat den Brown-Fix leider nicht.

    Könnte man das in dem evtl. nachrüsten? Ist ja im Gegensatz zum BIT-C-128 ein komplett passiver Adapter...

    Ich habe den BIT-C128, den Sven Pook Adapter und den C128toSCART von Tilo Dettling. Letzerer ist jetzt bei mir in Betrieb und hat den BIT-C128 abgelöst. Der Sven Pook-Adapter ist einfach und günstig, das war wohl da der Ansatz, deswegen hat der keine aktiven Komponenten und damit auch keinen Brown Fix. Bei mir macht der auch ein paar Streifen ins Bild, die ich mit den anderen (teureren) Adaptern nicht habe. Haben allesamt ihre Berechtigung, für die meisten wird der Sven Pook-Adapter ausreichen, aber man muss halt wissen, dass man damit nur Dunkelgelb und nicht das eigentlich korrekte Braun bekommt. Einen Adapter, der zwischen beiden Farbvarianten umschalten kann wäre sicher die eleganteste Lösung, ist mir aber nicht bekannt.

    Der Titel der Demo ist spannend, weil es in Bezug auf "Farbspektrum" auf dem C128 ja wohl mit der Farbe 9 "dark yellow" ein Sorgenkind zu geben scheint.


    Gibt es einen Konsens in der C128 User Community, was der "richtige" Farbton dieser C128 VDC Farbe ist?

    Braun ist definitiv die "richtige" Farbe, da gibt's beim CSDB-Eintrag zu der Demo ja auch eine längere Diskussion dazu. Für dieses Demo braucht man aber "dunkelgelb", was technisch oft einfacher zu realisieren ist, da braun schon damals ein Hack von IBM war, als der CGA-Standard entwicket wurde: https://en.wikipedia.org/wiki/…pter#With_an_RGBI_monitor

    Die Idee zu der Demo kam jedenfalls vor ca. 2 Jahren von DeeKay/Crest und ich hatte dann vor ein paar Monaten dazu ein "Proof-of-concept" erstellt. Das hatte die Jungs von Crest dann animiert das als "richtige" Demo zu veröffentlichen. Ich hatte dann, auch aufgrund der Diskussion zu Colour Spectrum in der CSDB meine "Proof-of-Concept" noch schnell um eine Dark-Yellow-Emulation erweitert, so dass auch Leute mit Brown-Fix sich die Bilder zumindest im Original ansehen können. Dank Interlace flimmert das dann mehr oder minder stark (da Gelb und Schwarz abwechselnd angezeigt werden).

    Meine Version hat zudem noch einen 4-in-1-Viewer (wozu man allerdings einen 1901-Monitor oder ähnlich braucht) und eine Möglichkeit, jede normale (Standard 6912) .SCR-Datei anzuzeigen, die man z. B. von http://zxart.ee runterladen kann.

    Hier jedenfalls der Link zu meiner kleinen Demo "VDC Spectrumania":

    https://csdb.dk/release/?id=206013&show=summary

    Extrem coole Sache! Soweit ich weiß gibt es First Star Software heute noch, vor ein paar Jahren kam z. B. Boulder Dash offiziell für das Intellivision raus, bei AtariAge müsste es da noch einen Thread geben. Ein offizielles "commercial release" wäre also tatsächlich denkbar.

    Ahja, "Alternate Kernal" geht im C128 nicht. Liegt wohl bauartbedingt am C128. Wenn da also eins eingestellt ist (z. B. JiffyDOS), bootet der C128 nicht mehr. Zumindest ein Start in den C64-Mode mit C=-Taste könnte dann aber noch versucht werden. Das und was man am C128 noch so beachten muss ist hier ganz gut beschrieben:

    https://www.bartsplace.net/con…ons/1541ultimate128.shtml

    Sehr zu empfehlen ist auch das DeviceManager-ROM für die 1541 Ultimate wenn man den C128 nutzt:

    https://www.bartsplace.net/con…ns/devicemanager128.shtml

    Der sagt einem z. B. auch wenn das PHI2 falsch eingestellt ist und Probleme macht. Allerdings muss das System erstmal überhaupt grundsätzlich laufen und dafür ist zumindest ein "lauffähiger" PHi2-Wert erforderlich... Ist also am Ende nur Optimierung, weil ein "etwas" falscher Wert teilweise zu Problemen bei einigen Demos führen kann.

    Stell mal bei der Ultimate im F2-Menü unter "C64 an Cartridge Settings" die Werte "CPU Addr valid after PHI2" auf einen höheren Wert wie 112ns oder 128ns


    C128er benötigen da wohl generell eher höhere Werte und C64er eher niedrigere. Mein 128er macht bei niedrigeren Werten auch Probleme läuft aber bei höheren stabil.


    Du kannst auch mal "PHI2 Edge Recovery" auf "Enabled" stellen, teilweise soll das wohl auch was bringen. Wenn Du parallel einen C64 hast kannst Du jedenfalls immer am jeweils anderen Gerät die Werte richtig einstellen.

    Die "Fast Serial" Firmware kannte ich gar nicht, die muss ich gleich mal ausprobieren (vielen Dank für den Hinweis, tokra).

    ACHTUNG! Die funktioniert wirklich nur mit einem µIEC und keinem anderen SD2IEC-Laufwerk! Hab mir das damals extra deswegen aus den USA bestellt, um FastSerial am C128 nutzen zu können und das funktioniert soweit auch super. Ist aber halt "nur" ein Hack auf einer alten 0.8.1-Version der Firmware.

    Die Kernfrage ist aber: würde der C128D denn überhaupt von einem SD2IEC Device ein CP/M Disk Image booten?

    Ja, aber nur von einem D64. Das C128-CP/M geht davon aus, dass Geräte ohne Fast-Serial-Support immer eine 1541 sind und verwendet dann nur Diskettenparameter, die damit funktionieren würden.

    Gerade erfolgreich mit einem D71 Image getestet, mit einem externen SD2IEC Laufwerk als Device "8". Von dem habe ich ein D71 Boot-Image für CP/M Plus geladen (BOOT U8), nachdem ich das Image "gemountet" habe. Das geht wohl auch von einem D71. Ggf. ein neueres Feature?

    Wenn das ein neues Feature wäre müsste "Unseen" es definitiv wissen, er ist ja der Programmierer der SD2IEC-Firmware :D
    Wie schnelll war denn der Bootvorgang? Mit der (inzwischen stark veralteten) Fast Serial-Firmware für die µIEC-Variante des SD2IEC bootet CP/M jedenfalls in ca. 10-15 Sekunden von einem D71.

    Also, im Grunde ist das Abklemmen der ATN-Leitung unnötig, denn einerseits gibt es Software-Lösungen, die eingebaute 1571 zu deaktivieren, z. B.:


    https://csdb.dk/release/?id=160842&show=summary#summary


    Andererseits kann man natürlich auch einfach per Software die Device-Nummern ändern, wenn z. B. die interne 1571 die Nummer 8 hat und die 1581 die Nummer 9 dann so:


    OPEN 1,8,15,"U0>"+CHR$(10):CLOSE 1

    OPEN 1,9,15,"U0>"+CHR$(8):CLOSE 1

    OPEN 1,10,15,"U0>"+CHR$(9):CLOSE 1


    Danach hat die 1571 die Nummer 8 und die 1581 die Nummer 9


    Vielleichg geht ohne Device-Nummern-Änderung auch einfaches Booten von der 1581 mit dem Befehl


    BOOT U9


    damit von Laufwerk 9 gebootet wird.


    Die beste Lösung ist sicher Bart van Leeuwen's DeviceManager für die 1541 Ultimate II(+):


    https://www.bartsplace.net/con…ns/devicemanager128.shtml


    Damit geht eigentlich ALLES (Stummschalten, switchen vor Boot usw. usf.)

    Flackern wäre aber richtig. An einem normalen Monitor (1901,1084) flackert es schließlich auch ganz ordentlich bei den Interlace-Modes! Mein LCD-Monitor dagegen scheint da auch automatisches Weaving zu machen, da flackern nämlich die Interlace-Modes (die am LCD darstellbar sind) auch nicht.

    - Noch nicht geimpfte Besucher können sich eben falls nach Vorlage eines aktuellen negativen Schnelltests ohne MNS im Raum aufhalten,

    Wie aktuell genau muss der Test denn sein? 24 Stunden oder 48? Hier vor Ort machen diese Woche die Testzentren größtenteils dank der niedrigen Inzidenz und der neuen geringeren Vergütung für die Tests zu und die im Umland haben entsprechend mehr Zulauf/weniger Termine.

    Unsauber programmiertes Intro... Hab das mal nachverfolgt im VICE:


    Der C128 schaltet in den 2 Mhz-Mode, weil bei $0f47 eine Kernal-Routine zur VIC-Initialisierung bei $e5aa aufgerufen wird. Hier ist das X-Register aber bei $ff wodurch 255 Werte geschrieben werden also weit über die ROM-Tabelle hinaus. Dadurch wird auch das Bit für den 2 Mhz-Mode bei $d030 gesetzt. Der Sprung sollte besser nach $e5a8 gehen, da wird das X-Register korrekt gesetzt.

    BTW, ab dem 1. Juli 2021 soll auch die 22,- EUR Grenze generell wegfallen, damit fällt dann auch für kleinere Beträge die Einfuhrumsatzsteuer an.

    Das bestätigt mich (leider) in meiner Ansicht, dass die UK als Land zum Bestellen praktisch uninteressant geworden sind. Wirklich schade, weil ich da bislang immer gerne mal was bestellt habe. :(

    Also, das ist doch nun wirklich nicht zu Ende gedacht. Erstmal gibt es manche Dinge eben nur bei bestimmten Leuten außerhalb der EU und außerdem macht es vom Preis faktisch kaum einen Unterschied. Beim Import zahlt man die 19% Einfuhrumsatzsteuer, spart sich dafür aber die bislang enthaltene britsche VAT von 20% (wenn der Versender es korrekt kalkuliert). Zoll fällt sowieso erst ab 150 EUR Warenwert an und ist meistens von der Höhe auch zu vernachlässigen. Einzig die Zollabwicklungsgebühren von 6 EUR kommen ggf. oben drauf. Ich bestelle schon seit 25 Jahren immer wieder Sachen aus den USA/UK usw. und Zollabwicklung ist echt eines der kleineren Problemchen. Solange die Versender vernünftig arbeiten und die VAT auch tatsächlich vorher abziehen und nicht so komische Versender wie DHL Express nehmen, läuft das alles problemlos. Klar, müssen die Engländer da jetzt auch ein bisschen lernen.

    Ja, wie erwartet hat das Gerät Composite auf der oberen der 5 Cinch-Buchsen (und Stereo-Audio auf den unteren zwei). Dann sollte dieses Kabel das richtige für dich sein:

    https://www.polyplay.xyz/Cinch…-Commodore-Atari-15-Meter

    Siehe auch die Rezension, die bestätigt, dass dies ein FBAS (=Composite)-Kabel mit 2 Audio-Leitungen ist, also genau was Du für deinen TV brauchst.

    Ein "Universal"-Kabel mit dem du für alle Anzeigegeräte gewappnet bist, gibt es so nicht. S-Video wird sowieso von TVs kaum noch unterstützt und dann hast Du da auch noch 3 verschiedene Steckermöglichkeiten (SCART, S-Video-4pol., oder getrennt Chroma und Luma jeweils per Cinch für Commdore-Monitore)

    Schreib mal die genaue Typ/Modellbezeichnung von deinem TV. So wie ich das sehe sollte die oberste Buche von den 5 Cinch-Buchsen auch ein Composite-Signal verstehen. Müsste man aber mal in der Anleitung schauen. Dann würde ein relativ einfaches Kabel von DIN auf 2 Cinch reichen (Video+Audio) sowie ein Cinch-Doppler, damit Du beide Audio-Eingangsbuchsen am TV bekommst.

    Normal sollte auf der PC-Tastatur die F1-Taste die ESC-Taste beim C128 sein. Die oberen beiden 4er-Reihen beim C128 sind F1-F8 bei VICE (bei Symbolic-Keymapping). Auch noch beachten ist, dass bei ESC-Sequenzen die Tasten immer nacheinander gedrückt werden, nicht gleichzeitig wie bei Shift.

    GOSUB ist glaube ich etwas langsamer. Aber vielleicht kannst Du die Logik so umbauen, dass die ganzen IF-Abfragen erst kurz vor dem POKEN der Werte erfolgen und dann ggf. den Wert nachträglich korrigieren. Dann hast Du die nur einmal im Code und wiederholst die nicht ständig. Wenn ich das richtig sehe prüfst Du jeden Wert 3 mal, also 12 IF-Abfragen. Wenn Du das vor dem POKE machst, wären es nur noch 4 Abfragen. Am Ende ist es immer ein Abwägen zwischen Länge und Geschindigkeit.