Posts by Oldschoolpeter

    Vielen Dank für die Blumen Amigaman1973 ;). Ich habe Damals noch bei Conrad etliche dieser Videokabel für kleines Geld erworben und mich gefreut das ich so günstig an Serielle Kabel für meine Floppys gekommen bin. Eine Ganze Weile später habe ich mich dann gewundert wieso es immer wieder Ladeprobleme gab wenn ich Jiffy Dos oder einen anderen Floppyspeeder benutzt habe, irgendwann bin ich dann darauf gekommen das die Abschirmung des Kabels eben nicht mit dem Massepin sondern mit einer der Datenleitungen verbunden ist und somit bei höheren Datenübertragungsraten Störungen auftreten. Wie bereits erwähnt sind solche Videokabel meist schwarz im Gegensatz zu den Datenkabeln die Commodore den Geräten beigelegt hat welche häufig hellbeige waren.

    Vielleicht liegt es am Seriellen Kabel? Ich hatte früher mal Videokabel mit demselben sechspoligen DIN Stecker wie er beim Seriellen Anschluss am 64er verwendet wird. Beim normalen Betrieb mit Kernalroutinen lief es auch aber sobald Jiffydos oder ein Speeder aktiv war gab es Probleme. Das lag daran das bei diesem Kabel die Abschirmung nicht auf der Masse sondern auf einer der Datenleitungen lag. Von daher vielleicht mal ein anderes Kabel nehmen.

    Hier noch ein paar Bilder von solch einem Netzteil, auf der Unterseite ist dort auch angegeben das die Sekundärspannungen mit trägen

    Schmelzsicherungen abgesichert sind. Die 9 Volt Wechselspannung sind mit 1,6 Ampere und die 5 Volt Gleichspannung mit 2,5 Ampere

    abgesichert.


    Manche Netzteile konnte man aufschrauben, dort waren dann nochmal Sicherungen drinnen. Das waren Netzteile die auch keilförmig aber an der Oberseite etwas flacher waren als der klassische "Elefantenfuß". An der Unterseite in den Standfüßen des Netzteils sind die Schrauben zu sehen.

    Anscheinend wird die MAC Adresse des WIC das man bei der ersten Anmeldung verwendet fest mit dem jeweiligen Konto verknüpft, wenn man sich

    dann mit denselben Logindaten über ein anderes WIC anmeldet wird man dann wegen der "falschen" MAC Adresse vom WIC Radio als "Nicht registriert"

    erkannt. Ich würde es befürworten wenn es eine Möglichkeit gäbe die mit einem Konto verknüpfte MAC Adresse zu ändern oder gar mehrere mit einem

    Konto verknüpfen zu können. Wobei dann natürlich nur immer eine eingeloggt sein kann. Da es derzeit keine Möglichkeit gibt die MAC Adresse zu ändern

    sammelt mein schönes WIC mit externer Antenne derzeit nur Staub :(.

    Kann ich bestätigen, wenn man den WIC-Radio Launcher als .PRG versucht mit dem KFF zu starten passieren die dollsten Dinge nur richtig starten tut er nicht.

    Als Easyflash .CRT File läuft der Launcher bei mir übers KFF, manchmal kommt beim einschalten des 64ers nur der Startscreen vom WIC-Radio und dann stürzt

    der Rechner ab. Nach nem Reset startet das WIC-Radio dann, mit nem Easyflash macht er das aber auch.

    Da das .PRG in Verbindung mit dem KFF Probleme macht wäre das eher ein Problem das in die KFF Rubrik gehört anstatt zum WIC-Radio.

    Bei meinem Heißkleber hat das ablösen mit Brennspiritus wunderbar funktioniert ohne irgendwas aufzulösen, außer dem Spiritus der ja einfach verdunstet

    ist da nix irgendwo reingelaufen. Natürlich muß man aufpassen das nix anderes vom Spiritus auf- oder abgelöst wird. Ich verwende ganz einfachen billigen

    Noname Heißkleber, da steht nicht drauf woraus genau er besteht, somit kann es natürlich sein das sich nicht jeder Heißkleber durch Alkohole ablösen lässt.

    Bei mir hat es halt bislang recht gut geklappt. Ansonsten bleibt halt wirklich nur den Kleber vorsichtig herauszupuhlen, vielleicht hilft es ja Ihn vorsichtig mit

    einem Föhn aufzuwärmen.

    Es könnte auch noch sein das der Schreib-/ Lesekopf an einer Position neben den beschriebenen Spuren steht, da kann es helfen mal den Befehl Initialize ans Laufwerk zu senden. Entweder klassisch per Open 1,8,15,"I:":close 1 oder mit dem Final Cartridge müsste das auch per Dos"I:" gehen.

    Ist in der 1541 eventuell eine Mitsumi bzw. Newtronics D500 Mechanik verbaut? Dann könnte es sein das gerade der Lesekopf den Geist aufgibt. Ansonsten wäre es noch wichtig das sich im ausgeschaltetem Zustand der Lesekopf leichtgängig auf den Schienen bewegen lässt und das der Schrittmotor der Ihn bewegt nicht schwergängig ist. Dort kann manchmal etwas Öl helfen aber nicht zuviel.

    Dein Gefühl hat dich wohl getrogen, es gibt keine Auswertung die ich zeigen könnte.

    Das sind Beobachtungen die ich bei der Nutzung des WIC - Radio gemacht habe, ich habe keinerlei Protokolle oder Auswertungen diesbezüglich erstellt.

    Zu dem Zeitpunkt als der Zufallsgenerator dieses Verhalten an den Tag gelegt hat hätte das jeder einfach am Emulator oder am C64 nachstellen können.

    Nur scheint das kaum einer außer mir gemacht zu haben, jedenfalls keiner von denen die auf meine Posts geantwortet haben.

    Wenigstens Insertdisk2 hat sich mit dem Problem sachbezogen auseinandergesetzt.

    InsertDisk2: Wie bereits gesagt passt es aktuell auch aber vorher ist er halt immer wieder zwischen Bayliss, GRG, Stefan Hartwig, Wally Beben und ein paar anderen hin und her gesprungen.

    Siehe meinen Post #449: "irgendwie bevorzugt er immernoch bestimmte "Interpreten". Zum Beispiel Richard Bayliss, Kjell Nordbo, Johannes Bjerregard, Glenn Rune Galefoss, Neil Baldwin, Stefan Hartwig,

    Wally Beben wählt er häufiger und ab und an kommt mal Bop, Bak oder irgendwer anderes."