Posts by Bunsen

    Hallo raubsoft,


    Sally 1 scheint ein Prototyp zu sein (Firma Storz und Bee, 1985). Ich hab' Informationen nur im Atari Club Magazin 1/1985 gefunden. Genau das Gerät, welches beschrieben und forografiert wurde, habe ich zur Zeit in meinen Händen (ist eine Spende vom Redakteur Binder an den ABBUC). Ich habe bisher niemanden gefunden, der diesen deutschen Nachbau schon mal gesehen oder besessen hat.


    Gruß
    Bunsen

    Hallo Raubsoft,


    hast du versucht, das Gerät mal wieder in Betrieb zu nehmen?
    Ich beschäftige mich auch gerade damit. Genauer gesagt mit dem deutschen Nachbau "Sally 1". Den CP/M-Modus konnte ich bisher noch nicht mangels passenden CP/M-Disketten ausprobieren können. Im Atari-Modus konnte ich Atari-Disketten von einem PC-5,25-Zoll-Diskettenlaufwerk booten.


    Gruß
    Bunsen

    Am kommenden Wochenende vom 27.04., 16.00 Uhr bis zum 29.04., 15.00 Uhr
    feiert die jährliche NOMAM ein kleines Jubiläum. NOMAM ist die Abkürzung
    für "Not Only Marvelous Atari Machinery" (wir haben absolut gar nichts
    mit Al Bundy zu tun :-)) und wird
    bereits zum fünften Mal abgehalten. Das Treffen entstand aus einer
    Initiative seitens der Atari-8-Bit-Szene. Aber bereits im Titel der
    Veranstaltung wird deutlich, dass auch andere Retro-Systeme sehr gerne
    gesehen sind. Wir wollen in möglichst vielen verschiedenen Orten Station
    machen und können in diesem Jahr nach Veranstaltungen in Friedrichstadt
    und Laboe in den Vorjahren mit Elmshorn (Königstraße 36a) bereits
    unsere dritte Location verzeichnen.


    5 Tische sind noch zu vergeben. Wer noch Lust hat auf Retrocomputing pur melde sich beim ABBUC an:


    http://www.abbuc.de/community/…c.php?f=7&t=6708&start=40

    Leider ist dein Atari defekt.


    Ein funktionsfähiger Atari bootet in den blauen READY-Bildschirm.
    Wenn der SELFTEST beim Einschalten startet, deutet das auf defekte RAM-Chips hin. Diese sind relativ einfach auszuwechseln (sie befinden sich auf dem Mainboard ganz links - 8 Chips untereinander angeordnet), wenn sie gesockelt sind. Bei ungesockelten RAMs und keiner Löterfahrung würde ich die Finger davon lassen und lieber einen Experten ranlassen (z.B. tfhh aka Jürgen von Radecke vom ABBUC).


    Meldest du dich als anerkannter Atari Spezialist freiwillig für einen Artikel?


    Da hätten sicherlich einige starkes Interesse daran


    Mmh, bitte jetzt nicht festnageln 8)


    Ich denke auch, dass einige daran Interesse hätten. Vielen Lesern würde ich aber gewiss nichts neues erzählen und für andere wäre es zu speziell und damit zu langweilig. Weiß nicht so recht, ob es sich lohnt...

    Hast nichts falsch gemacht. Habe es seit einem Jahr. Die Verarbeitung ist wirklich sehr hochwertig und funktioniert tadellos.


    Das SIO2USB ist das "edelste" aller virtuellen Diskettenstationen. Eigentlich lassen sich aber Sdrive, SIO2SD, SIO2PC und SIO2USB wie ganz normale Diskettenstationen bedienen. Sie sind also alle gleich gut zum spielen geeignet. Einige Vor- und Nachteile hat Thorsten_Guenther ja schon aufgezeigt.
    Die ganzen Möglichkeiten detailliert vorzustellen wäre vielleicht mal ein Projekt für ein in der 8-Bit-Szene beliebtes Magazin?!

    Erstmal vielen Dank für das großartige Feedback! Es macht echt Spaß so viele verschiedene Meinungen und Feedbacks zu lesen und motiviert ungemein, weiter so viel Energie in das Magazin zu stecken. Ich muss sign-set natürlich widersprechen, der behauptet, das Return-Magazin sei längst kein Hobby-Projekt mehr. Wir haben alle einen "ordentlichen" Beruf, mit dem wir unser Geld verdienen. Mit dem Return Magazin lässt sich kein Geld verdienen (und wird es wohl auch nie, dafür ist die Zielgruppe einfach zu klein).


    35 Jahre Homecomputer könnte man natürlich noch unendlich auswalzen (=Buch schreiben) und noch mindestens 40 weitere Homecomputer nennen. Aber solche Bücher gibt es schon. Mir war es wichtig einen überschaubaren Überblick zu liefern und die wichtigsten Entwicklungsschritte kurz zu charakterisieren (Ich glaube, Frank hätte es auch lieber ausführlicher gehabt). Ich bin auch echt überrascht, dass es wahrgenommen wurde, wie schwer es mir fiel, den 800 XL "rauszuschmeißen". Der Atari 800 XL ist mein klarer Lieblingscomputer, ich habe schon seit 1985 einen und benutze ihn fast täglich. Aber gegenüber dem Atari 800 gab es nichts wirklich neues, sodass man nicht von einem Meilenstein sprechen kann.


    Gefreut habe ich mich auch über das Feedback bezüglich der ABBUC Artikel (zum Vergleich Reaktion im ABBUC-Forum: Null!)