Posts by Bunsen

    Dem kann ich nur beipflichten. Super-Programme!


    Die Jury hat meines Erachtens die Atari-Brille abgesetzt und rein nach den Spielen geguckt. Und die Anerkennung war groß für alle Programme.


    Vor ein paar Jahren gab's die plattformübergreifende 1K-Mini-Game-Compo. Das hat mir damals schon gefallen. Jetzt bin ich sehr froh, dass wir es geschafft haben, Programmierer verschiedener 8-Bit-Plattformen zu motivieren, an einem gemeinsamen Wettbewerb teilzunehmen.


    Tenliners Buch? Weiß noch nicht... Erst mal die Homepage fertig machen. Vielleicht hab ich dann noch Lust, das Buch zusammenzustellen?! Mir geistert auch noch die Idee eines Kassettenrelease mit allen Beiträgen durch den Kopf.

    Bin gerade aus Lübeck heimgekommen und sortiere mich gerade...
    Das war ein Super-Wochenende und ich war dort ausschließlich mit den Tenliners beschäftigt.
    Ich habe den Teilnehmern der NOMAM die Tenliners vorgestellt und sie bewerten lassen.
    Im Laufe des Tages müsste ich es schaffen, die Ergebnisse zu veröffentlichen. Vielen Dank an alle Teilnehmer! Das war echt super interessant.


    Hexworx: Der nächste Tenliners Contest kommt bestimmt...

    Beitrag/Entry #28: Glider Fight
    Platform: Atari
    Author: Jan-Sören "VD TONIC" Haas
    Language: Turbo Basic XL
    Category: PUR


    Beitrag/Entry #29: Re-Action
    Platform: Atari
    Author: Sean Billings
    Language: Atari BASIC
    Category: PUR


    Beitrag/Entry #30: 3peak x 10lines
    Platform: Commodore 64
    Author: Gary "Brataccas" Lake-Schaal
    Language: Commodore BASIC V2
    Category: EXTREM


    Beitrag/Entry #31: SOS Aereo
    Platform: Amstrad/Schneider CPC
    Author: Antonio Corpas
    Language: Locomotive BASIC
    Category: PUR


    Beitrag/Entry #32: Run Little Man
    Platform: Commodore 64
    Author: Davide "Naufr4g0" Fichera
    Language: Commodore BASIC V2
    Category: EXTREM


    Beitrag/Entry #33: SlideTen
    Platform: Atari
    Author: Ingo "1NG" Boller
    Language Turbo Basic XL
    Category: EXTREM


    Beitrag/Entry #34: Walls 10%
    Platform: Commodore 64
    Author: Michael "The Diabolic" Sacher
    Language: Commodore BASIC V2
    Category: EXTREM


    Beitrag/Entry #35: Carrera 3D
    Platform: Atari
    Author: Daniel "dmsc" Serpell
    Language Turbo Basic XL
    Category: PUR


    Beitrag/Entry #36: Virtual Invaders 10%
    Platform: Commodore 64
    Author: Dennis "Hurrican" Pauler
    Language: Commodore BASIC V2
    Category: PUR

    Beitrag/Entry #21: Air-Threat
    Platform: Atari
    Author: Bostjan "Gury" Gorisek
    Language: Turbo BASIC XL
    Category: PUR



    Beitrag/Entry #22: Olympics 6502
    Platform: Atari
    Author: German "devwebcl" Gonzalez-Morris
    Language: Turbo BASIC XL
    Category: PUR


    Beitrag/Entry #23: Schifoan
    Platform: Commodore 64
    Author: "Hexworx"
    Language: Commodore BASIC V2
    Category: PUR


    Beitrag/Entry #24: Mini Break
    Platform: Atari
    Author: Bill Kendrick
    Language: Turbo Basic XL
    Category: PUR


    Beitrag/Entry #25: Cemetry Chase
    Platform: Atari
    Author: Yoda Zhang
    Language: Turbo Basic XL
    Category: PUR


    Beitrag/Entry #26: Ringtoss
    Platform: Atari
    Author: Bill Kendrick
    Language: Turbo Basic XL
    Category: PUR


    Beitrag/Entry #27: Overtake
    Platform: Tandy TRS-80 Color Computer
    Author: Jim Gerrie
    Language: Color BASIC 2.1
    Category: PUR

    Beitrag/Entry #18: can-MaP


    Platform: Commodore 64


    Author: Fredric QJ "e5frog" Blåholtz


    Language: Commodore BASIC V2


    Category: EXTREM




    Beitrag/Entry #19: Magic Cards


    Platform: Atari


    Author: Abel "ascrsoft" Carrasco


    Language: Turbo BASIC XL


    Category: PUR








    Beitrag/Entry #20: Apple Max


    Platform: Atari


    Author: Cliff Hatch


    Language: Turbo BASIC XL


    Category: PUR

    Beitrag/Entry #16: Pear Picker on Ice
    Platform: Commodore 64
    Author: Davide "Naufr4g0" Fichera
    Language: Commodore BASIC V2
    Category: PUR





    Help a farmer to collect all the pears falling from trees.
    The game get harder and harder with progress. You can't miss any fruit.
    If you go out of the screen you get to the other side (use this feature at your advantage).
    Use Joystick in Port II to control. Type "RUN" from c64 prompt to play again.


    Have fun!

    Beitrag/Entry #15: F*ck-Man
    Platform: Atari
    Author: Gunnar "Bunsen" Kanold
    Language Turbo Basic XL
    Category: PUR



    Der kleine Held hat einen
    riesigen Hunger nach seinen nächtlichen Streifzügen. Zum Glück findet er
    massig herumliegende Donuts, die er sogleich mit einem lauten
    "DRRRKKKKRRRRRTTTT" verdrückt. Er muss sich aber beeilen, sein
    Blutzuckerspiegel sinkt bedrohlich, wenn er sich nicht bewegt und nichts
    isst. Gemeinerweise befinden sich viele Schlaglöcher auf der Straße, in
    die er nicht hineinfallen darf.





    F*ckman wird mit dem Joystick im linken Joystickport gesteuert.

    Warum hatten eigentlich nur C64/Amiga wirkliche Spielefähigkeit, bewegliche Sprites z.B. :?:

    Der Atari 800 (1979) galt als erster Computer mit "wirklicher Spielefähigkeit" - zwei Modulschächte (von denen einer nicht ausgereizt wurde), 4 Joystickports, 256 Farben, guter Soundchip (der auch in vielen zeitgenössischen Arcadeautomaten verbaut war), "bewegliche Sprites" (die von Atari "erfunden" wurden und dort "Player/Missile-Grafik" genannt wurde - 4 Player und 4 Missiles bzw. 5 Player und 0 Missiles). Das hatte kein anderer Computer bis zum Erscheinen des C64 (1982) zu bieten. Technisch gesehen war der Atari 3 Jahre lang die unschlagbare Highend-Maschine, technisch unterlegene Konkurrenten wie der Apple II, VC20 oder ZX81 verkauften sich aber wegen verschiedener Gründe (z.B. Marketing, Preis) gleich gut oder besser.


    Bei der Entwicklung des C64 paarte man die eigene Erfahrung (aus der Entwicklung von PET und VC20) mit den bewährten Eigenschaften von Konkurrenten - und dabei schaute man eben vor allem auf den Atari 800 und übernahm (bzw. verbesserte) Konzepte, wie z.B. alle oben genannten Features (Modulschacht, Joystickbuchsen, Player/Missiles, Farben, Sound).


    Der 800 XL (1983) war kompatibel zum 800 und Unterschied sich nur in Nuancen (64 KB statt 48, eingebautes BASIC) von seinem Vorgänger. Technische Weiterentwicklung hatte man hier zu Gunsten der Kompatibilität und des Preises geopfert. Zum Zeitpunkt des Erscheinens war der Computer bereits technisch veraltet.


    Vom Amiga brauchen wir gar nicht anfangen zu reden. Die Technik war zu der Zeit schon viel weiter fortgeschritten.