Posts by Commodore Man

    Eine genaue Identische Schraubkappe zu finden wrd vermutlich schwierig.

    Aber wenn man bei den Üblichen Elektronikversendern (Conrad, Reichelt usw) nach Haltern für Feinsicherungen sucht, dann gibt es hier viee verschiedene Bauformen, von denen man dann schauen muss, was ins Gerät passt.


    Gruß C-Man

    Profi LD Player sind, wie ius schon schrieb, nochmal eine ganz andere Liga, als die Heimgeräte.


    Im ersten muss man folgendes wissen: Es gab bei der LD zwei Aufzeichungsverfahren: CLV und CAV. Bei CAV Rotiert die Disk immer in der selben geschwindigkeit und pro Umdrehung hat man ein Frame jedes Frame hat hier eine eindeutige Framenummer. CLV Nutzt die Tatsache, dass die LD ja außen größer ist, als innen und lässt die schreibe variabel drehen. So sind bei gleicher Bildqualität 60 Minuten Spielzeit pro Seite möglich. Dazu gibts den von CD und DVD üblichen Timecode.


    CAV Wurde für verschiedene Informationssysteme Benutzt. Unter anderem gab es ansätze, Papierdokumente und Bilder in großen Autoloader LD Magazinen zu speichern und über terminals arufen zu können. Ein Klinigverband hatte dies wohl mal als Pilotprojekt gehabt.

    Ich habe hier einen Pioneer profi LD Player (der leider nur NTSC kann). Dieser hat für den Laser einen Linearantrieb, ähnlich wie PC CD laufwerke und kann damit sehr schnell positionieren. Wenn nun auch keine Anpassung der Rotationsgeschwindigkeit erfolgen muss, kann so in sekundenbruchteilen von der einen in die Nächste sequenz gesprungen werden. Ein Bildspeicher sorgt dafür, dass das letzte gelesene Frame stehen bleibt, bis die neue Adresse erreicht ist. Ein Wechsel ist so nur als kurzes stocken im Video erkennbar. Dazu schickt er über die Serielle Schnittstelle in Echtzeit das gerade gezeigte Frame raus. So kann sich der Computer also mit seinem Programm genau darauf syncen.


    Auch Profi DVD Player können einen Timecode raus jagen, der nach den Sekunden noch 25 einzeframes (oder 30 bei ntsc) kennt und auch so eine sehr genaue bestimmung der Position geben kann.


    Gruß C-Man

    Wie gesagt, bitte einfach mal alles etwas setzen lassen und dann schauen wir weiter.


    Ich freue mich, dass Birdy uns weiter unterstützen will. Die Mailadresse bleibt damit erhalten.


    Beim DTC Studio ist es sicherer, das DTC File (oder eine prg Datei) direkt per Mail an uns zu senden. Ich bin mir grade nicht sicher, ob der Cloud Upload nach der Schließug des Neme noch an die richtige Stelle läuft!


    Gruß C-Man

    Unter anderem Hat Thunder.Bird Zugriff auf diese Mailadresse und auch ich.


    Nachdem ich mich mit Trixter vollends zerworfen habe (Mehr gibts dazu hier nicht, das hat meiner Meinung nach nichts in der Öffentlichkeit zu suchen) halte ich mich hier im Moment soweit es geht raus und werde mich wieder einbringen, wenn diese Sachen wieauchimmer geklärt sind.

    Ich war bisher immer der Meinung, dass ein Hobby etwas ist, das man zum Spaß macht. Andere Leute haben sich hier leider sehr verbissen und oft eher das Negative sehen wollen, welches dann auch gerne Persönlich genommen wurde.
    Diese ganzen Streitigkeiten haben zugegebenermaßen sehr an meinem Gemütszustand geknabbert.
    Demnach von mir ein taktischer Rückzug, aber kein Austritt oder so.


    Thunder.Bird hatte in letzter Zeit auch größere, unwerwartete Veränderungen im Privaten, die den aktuellen Fokus und auch den Zeitplan etwas verschoben haben.


    Telespielator : Welche Rundmail? Könntest Du mir die mal schicken? Die scheint nicht bei mir angekommen zu sein?


    Gruß C-Man

    Bitte hier jetzt keine Chefredakteurdiskussion und auch kein Bashing irgendwelcher Leute.

    Im Moment ist vieles Unklar. Wir werden Euch informieren, wenn sich hieran etwas ändert.


    Die Abschaltung des Nemesiz und auch der Dt Seite erfolgte im übrigen ohne vorige Ankündigung oder Absprache mit mir (und womöglich dem Rest des teams?). Das war ein Alleingang seitens Trixter, der hier als Webseitenadministrator am längeren Hebel sitzt.


    Der Streit in der Redaktion ging schon lange. Trixter fehlte der Rückhalt aus dem Team, zumindest ich war mit seinem leitungsstil nicht zu frieden. Das schaukelte sich langsam hoch, bis dann die "auf Eis legung" beschlossen wurde.
    Mit einer Weiterführung war Trixter nie so recht zu frieden und so wurde der Streit langsam größer, bis keine Sinnvolle Kommunikation mehr möglich war.


    Die Arbeiten an der Kommenden Ausgabe liegen nicht auf Eis. Hier wird gearbeitet, aber ich kann Euch nicht sagen, wie lange es dauern wird bis das nächste release erscheint.

    Folgende Stellungnahme eines einfachen redaktionsmitgliedes:


    Folgendes ist richtig:

    Ein teil des alten Teams (darunter auch Trixter) wollte die Dt stilllegen. Ein anderer Teil eben nicht.
    Thunder.Bird bewarb sich auf den "Chefposten".
    In einer Abstimmung war man sich insofern uneinig, dass die "Auf eis legen Fraktion" gegen ein Weiterbestehen under Thunder.Bird gestimmt hat, diejenigen die weiter machen wollen eben nicht. Es gibt unterschiedliche Meinungen zu dieser Abstimmung, da von unterschiedlichen Wählerkreisen ausgegangen wurde.


    Thunder.Bird versucht sich an der Dt und ein paar ehemalige Redaxer und auch einige neue haben Unterstützung zugesichert.
    Dies gefällt Trixter nicht.
    Meiner Meinung nach gehört diese ganze Diskussion nicht in die Öffentlichkeit! Trixter sieht das anders.
    Natürlich hat Thunder.Bird keine Berechtigungen für die Nemesiz seiten. Das hat aber rein etwas mit dem Nemesiz zu tun und absolut garnichts mit der Digital Talk!


    Kurzum: Es läuft im Moment vieles Chaotisch im Dt Team. Ich wollte bisher kein öffentliches Dreckwäsche Waschen, selbiges ist nun aber scheinbar passiert.
    Selbst in der Digital Talk ist nachzulesen, dass Trixter seinen Posten als Chef niedergelegt hat. Davon will er im Moment nichts wissen und sieht sich immernoch als offizieller Sprecher der Digital Talk. Dem ist aber nicht so! Es gibt aktuell an sich keinen, der dieses "Recht" hat.


    Wie es weiter gehen wird oder kann, kann im Moment wohl keiner Sagen. Nur eine Bitte: Lasst euch bitte nicht von Trixter aufhetzen! Denkt daran: Meinungen sind immer Subjektiv und es ist es Wert, sich deshalb beide anzusehen.


    Sicher ist, dass die Digital Talk nicht mehr mit Trixter als Chef und nicht mehr mit dem Nemesiz als Partnerprojekt erscheinen wird!
    Auch die eventuell auf dieser Seite zu lesenden Informationen sind als nichtig zu betrachten!

    Die Abokasse liegt im übrigen sicher bei mir verwahrt. Ich würde diese so lange verwaren, bis es weiter geht, oder ein definitives Ende ansteht. Sollte jemand sein bereits gezahltes Geld unter den aktuellen Umständne zurück haben wollen, dann kann er sich natürlich bei mir melden.


    Viele Grüße
    Commodore Man

    @Commodore Man: Für dich hätte ich einen japanischen VHS Toplader (Sollte laufen, steht aber schon länger) und einen funktionstüchtigen Grundig Video 2000 (Netzfilter raucht) hier stehen. Interesse?.

    Ein paar Beta Kasetten stehen auch noch für dich herum.

    Sehr gerne :).

    Was sind denn "ein paar"? (Nur, damit ich weiss, was ich ca an Platz bei der Rückfahrt einplanen muss ;) ).

    (Seitdem der Nachbar mal ein paar VHS Kassetten für mich hatte und dann ein Transit vor meiner Tür stand mit einer Fahrzeugfüllenden Schicht umzugskisten voll Videokassetten, bin ich vorsichtig geworden :D.

    Bei den Gezeigten Bildern erkenne ich die Fehler in den Ecken garnicht so. Sind die wirklich so extrem in echt? (Ohne echtes Testbild schwierig zu sagen) Durch die andere Wölbung in trinitron röhren wirkt das Bild manchmal auch verzerrt, wobwohl die geo stimmt.
    Dazu sind TV Geräte nie so geometriestabil, wie Echte Datenmonitore. Helle Bereiche m Bild und ähnliches können die Geobetrie verzerren.


    Wovon ich deutlich abraten würde, ist an den Magneten an der Röhre rumzufummeln! Das braucht Erfahrung. Hat man diese nicht, kann man es sehr leicht versauen!


    Zum anderen Problem mit der Bildverschiebung je nach Quelle: Das RGB Signal wurde früher bei fernsehern kaum bearbeitet (im Gegensatz zum FBAS) und ziemlich direkt auf die röhre gejagt. Je nach Quelle bzw deren tolleranzen gibt und gab es da schon immer Verschiebungen. Wenn die Tolleranzen der Quellsysteme ungünstig liegen fällt es eben stark auf.
    Da ein TV Signal einen großen Overscan bereich hatte (also Bildinhalt, der zwar im signal da war, aber durch das gerät im vormalfll beschnitten wurde) ist das bei dem normalen Anwendungsfall eines Fernsehers nicht schlimm gewesen (Der SCART Anschluss wurde im übrigen zum Anschluss von Sat recivern "Erfunden").
    Man kennt das möglicherweise auch noch von alten vga Monitoren: Ich hatte nen vga schirm an 2 PC´s. Diesen musste ich je nach PC immer ein bisschen umstellen, damit die Bildlage perfekt war. (Später wurde das dann durch automatikschaltungen überflüssig).


    Gruß CM

    Könnte "Pin Ampl" oder "Corner corr." sein. Werte Merken, ändern und schauen, ob sich das richtige an der geometrie bewegt.
    Aber nicht mit nem Videospiel, sondern mit dem Testbild mit Karomuster. Damit Du am ganzen schirm siehst, wie sich die Zerrung ändert.

    Gruß CM

    Ich würde tatsächlich Ebenfalls Unterdruck versuchen. Da gibts glaub auch Videos, wie Flüssigkeiten so von Gasen befreit werden.
    Die Blasen werden groß, und platzen. Als Test müsste man ja lediglich eine kleine Menge der Flüssigkeit in einen Behälter füllen und dann einen unterdruck erzeugen. Notfalls erstmal nen staubsauger an die Flasche halten, oder eine kleine Handpumpe.
    Später müsste das halt automatisiert werden:
    Schaub in Lagergefäß abpumpen, unterdruck aufbauen, flüssigkeit wieder rückführen....


    Gruß C-Man

    Hallo,


    ich Blick da nicht durch, gibt es keine fertige autoswap.LST Datei oder muss die immer wieder neu konfugiert werden?


    Gruß

    Hallo,


    etwas spät die Antwort, aber trotzdem:


    Das MMC2IEC oder auch SD2IEC können über Taster die Diskettenimages Wechseln. Dies ist notwendig, wenn man eine Software über mehrere Diskettenseiten benutzen will und dazwischen keine Befehle über den Floppybefehlskanal senden kann, um dadurch das neue Diskettenimage anzuwählen.

    Damit das SD2IEC nun weiss, in welcher Reihenfolge die Diskettenimages mit den Tastern durchgewechselt werden müssen, gibt es die autoswap.lst Datei. Diese enthält eine entsprechende Liste der Dateinamen (/pfade) der Images.


    Nachdem das ja immer wieder anders ist, durch geänderte Namen von Images, andere Ordnerstrukturen usw, muss diese Datei eben immer individuell erstellt werden.


    Viele Grüße

    C-Man

    Oh...bitte entschuldigt diesen Faux pas.

    Ich habe dieses Posting zwischen den ganzen Weihnachtsaktivitäten einfach schnell aus Facebook kopiert und dabei nicht gemerkt, dass dieses Portal den ursprungslink für seine Zwecke abgeändert hat.

    Das editieren ist für mich leider ebenfalls nicht mehr möglich. Fänds aber super, wenn das ein Mod noch enstprechend machen würde!


    Viele Grüße

    C-Man