Posts by Bogogil

    Schade. Bin wieder auf 20m qrv. Vielleicht klappt es jetzt? Abends herrschen ja andere Bedingungen...


    Hier hängt ein 40m endgespeister Draht vom Haus in einen Baum am Ende des Gartens. Mit Tuner geht auch noch 160m.

    Aber zur X50 für UHF/VHF noch eine dritte Antenne für KW möchte ich nicht unbedingt. Dachboden scheidet leider wegen der Alufolie in der Dämmung aus. Vielleicht werfe ich mal provisorisch einen dünnen Draht zum nächsten Baum. Mehr als 10m wären das allerdings nicht. Also evtl eine EFHW für das 20m Band.


    Bogo

    Stimmt, das nervt etwas. Für einen Wanderurlaub bräuchte ich daher auch eher einen Xiegu o.ä. Ansonsten hab ich noch einen selbstgebauten "Linked Dipole". Wenn ich den nehme, kann zumindest der Tuner zu Hause bleiben. Daher ist alles modular in kleinere Taschen gepackt.

    Mein FT-817 ist toll, aber man merkt ihm sein Alter auch an (Gewicht, Größe, RX-Stromverbrauch, ...).


    Ich hatte bis gerade eben die Antenne abgeklemmt. Bin aber wieder qrv - solange hier nicht wieder Gewitter aufzieht.


    Bogo

    Das ist ein FT-817nd, dazu den LDG Z-817 Tuner und eine PackTenna Mini Random Wire mit 1:9.

    Digital mache ich unterwegs mit einem Lenovo Linux Ideapad und dem USB-Digimode-4 Audiointerface.

    Strom läuft über einen 10Ah LiFePo4 Akku und einem faltbaren 60W Panel von Powerfilm.

    Passt alles in den Rucksack und wenn ein vernünftiger Baum zu finden ist, ist alles in 10-15 Minuten einsatzbereit.


    Bin wieder qrv...


    Bogo

    Das hab ich auch bemerkt. Wobei ich in der Mittagspause mit meinem solarbetriebenen Rig auf einer Bank saß: Mit 5W OH3SRT-1 erreicht und weitergehopst. :-)

    Vorerst läuft meine Station noch ein wenig so weiter. Ich sitze im Homeoffice zwar direkt daneben, aber hatte bis auf die Mittagspause keine Zeit dafür. Daher werde ich heute Abend vermutlich selbst davor sitzen und probieren. Auf welches Rufzeichen muss ich denn achten?


    Bogo

    Die beiden Töne Mark und Space müssen stimmen. Schau mal hier. Da ist das mit den Tönen recht anschaulich beschrieben. Auch, wie man die anpasst, wenn man am Funkgerät eine andere Frequenz oder anderes Seitenband wählt.

    Ich kenne Digicom nicht. Was sagt denn die Anleitung bzw kann das Modem 300 Baud? Wenn man die Töne nicht verändern kann, muss zumindest der Abstand 200Hz stimmen. Die Frequenz fürs Funkgerät kann man dann nach obigen Link ausrechnen.


    Es ist aber gut möglich, dass 20m nicht klappt, weil ich dort in der Toten Zone liege. Ich höre auf 20m PR keine deutsche Station, sondern nur europäisches Ausland - z.B. OH3SRT-1, IR2UFV-15, IW2OHX(-1,-2)

    OH3SRT-1 hab ich gestern als Einstieg genutzt und bin von dort aus zum "großen" PE1RRR Node gesprungen, hab also von Deutschland über Finnland eine Box in den Niederlanden kontaktiert. :-)


    Wo hörst du denn die meisten deutschen Stationen (SSB, WSPR, JS8, PSK31, ...) zu der Zeit, in der du testen möchtest? Wir können gerne ein Band (40m?, 80m?) und Frequenz verabreden.


    Bogo

    Falls jemand testen möchte - auf obiger "Network 105" Frequenz habe ich momentan (mindestens noch die nächsten Stunden) einen TNC laufen:

    DB1KI-1 BBS

    DB1KI-7 Node


    Ist allerdings die Frage, ob ich aus DL auf 20m erreicht werden kann. Aber falls es jemand versuchen möchte... Alle 15 Minuten geht zudem eine Bake raus.


    Bogo