Posts by Mugg

    Ich schiebe mal mit, wobei wir vielleicht wieder für die nächsten Treffen einen eigenen Thread aufmachen sollten :D ...


    Nicht mehr lang hin und wir haben die erste <3 HomeCon <3 im Jahr 2016. Ick freu mir druff !



    1ST1: Kannst du deinen ersten Beitrag noch editieren ? Wenn ja, dann bitte die Termine der RETROLUTION anpassen ;-).




    HomeCon 34


    Samstag 09.05.2015 , ab 10:00 Uhr


    Alte Schule - Eingang Haggasse - Großer Saal, EG


    Taubengasse 3
    63457 Hanau (Großauheim)


    ---------------


    Bald ist es wieder soweit und die 34. HomeCon wird gestartet.


    Vielleicht sehen wir uns ja.


    Gruß,
    Mugg

    Hallo Leute,

    Hintergrund ist ganz einfach: Erstens haben wir uns ja an die bereits geplante Classic Videogames Veranstaltung angehangen, zweitens ist dieser Raum, den wir da nun hatten, sehr begehrt und war auf Monate ausgebucht, nur eben dieser Termin war noch frei.

    Also dieses Thema verfolgt mich irgendwie. Es ist schon interessant, denn ich habe gerade wieder Tipps bekommen welche Termine die HomeCon mit anderen Veranstaltungen Überschneidet. Wie du schon schreibst es ist oft schwierig Termine mit begehrten Räumlichkeiten abzustimmen. Die HomeCon versucht aus diesem Grund immer im Jahr / Anfang Herbst davor die Termine auf ihrer Webseite fürs nächste Jahr bekannt zu geben. So können die Besucher der HomeCon wirklich übers Jahr planen. Es gibt meistens 5 Termine übers Jahr uns somit die Möglichkeit vieler Besucher wenigstens ein Treffen beizuwohnen.


    Ursprünglich wollen einige von uns auch aufs UT von Marco, aber durch die Terminverschiebung auf die HomeCon 21 konnten wir (jedenfalls die Orgas) nicht mehr ...


    Ich reagiere vielleicht etwas gesäuert auf das Thema Termine, weil inzwischen die HomeCon oft hingestellt wird, das die Orgas nicht ihre Termine mit anderen Veranstaltungen abstimmen würden. Das Stimmt wirklich so nicht. Soweit man die Termine andere Veranstaltungen im Jahr davor bekannt sind, versuchen wir auch darauf einzugehen, aber Überschneidungen sind manchmal nicht vermeidbar, weil wir die Räume auch nicht anderes bekommen.



    Ich denke die RETURN wird es bestimmt auch mal nach Hessen schaffen. Bald haben wir ja auch ein zwei Tages Treffen im Mai. Vielleicht ist es ja was für euch ? Aber es gibt ja noch mehr geplante Treffen :-) ...


    Wenn da was zusammen kommt, spreche ich mal Hessi an, ob da was machbar ist. Er liest ja hier auch mit, vielleicht knallt er mir auch mal seine Meinung vor den Latz...?

    Ich würde dich Bitten nicht mit Hessi alles abzustimmen, sondern das ganze mit uns allen im HC Forum. Danke! Überings würde ich mich nicht darauf verlassen das Hessi hier wirklich mit ließt. Wie schon geschrieben wurde. Die HomeCon hat nur begrenzt Platz. Letzte mal hatten wir Glück mit den Zusatztischen, aber wenn es eine Parallelveranstaltung gibt müssen wir mit dem Auskommen was wir haben. Jeder der etwas Mitbringt, soll auch seinen Platz bekommen und zum Glück hat es auch bisher immer geklappt :-) ...


    Grüße,
    Mugg

    Hallo Leute,


    der gute Ebster hat das ganze wirklich super beschrieben. Über den Tag habe ich 40 Besucher gezählt und für mich war das einer der Entspannens HomeCons Treffen seit langen. Lag wohl daran das ich diesmal nicht mit aufgeräumt habe, weil ich früher abhauen musste :-).


    Der Tag auf der HomeCon 21 war einfach nur Super und mir hat es sehr gefallen und freue mich schon auf die nächste zwei Tages Veranstaltung.


    Ebster:


    Auch wenn du es von deiner Seite Spaßig meintest (was wir ja wissen), gibt es doch immer wieder Leute die gewisse Themen hoch spielen wo im Grunde nichts ist. Daher kann ich Retrowurst Reaktion gut verstehen, denn wir beide waren die ersten die zum UT zugesagt hatten und hin wollte. Durch die Terminverschiebung hat es leider die Überschneidung gegeben. Der Rest ist Geschichte ...


    remaxx:
    Jupp, gut erkannt :D ... die Kiste macht ihren Dienst. Gibt nichts zu meckern :-) ...


    Grüße,
    Mugg

    Ich hatte auch mit einmal zwei SD HxC Rev C bestellt. Es war um die Weihnachtszeit und diese haben auch knappe 14 Tage gebraucht.


    Grüße,
    Mugg

    Er meint nicht "Diskettenlaufwerke", sondern die Mountlist, die man über einen "Filebrowser", den es für einige Systeme gibt, anlegen kann. Zumindest bei dem CPC Filebrowser ist das so.

    Bin gerne Bereit was neues dazu zu lernen, vorallem da ich keinen CPC habe.

    Es gibt ein HxC mit SD Karte und eine USB Version.

    Das ist korrekt.


    conn10-t2-072-800x600.jpg


    Die USB Varianten hat keinen Schreibmodus. Auf der Seite vom Lotharek wird die Platine scheinbar noch angeboten. Gut, hier sieht die Welt etwas anderes aus, aber da halte ich mich zurück da ich nicht 100% den Arbeitsablauf kenne.


    Grüße,
    Mugg

    Da will ich mal kurz was nachfragen. Wenn irgendein Programm eine zusätzliche Diskette zum weiterladen verlangt, wähle ich das Image mit Hilfe des Displays aus und drücke die zum weiterladen geforderte Taste?

    Ein Diskettenwechsel wird über die Tasten realisiert. Man sagt welches Laufwerk A oder B und sucht dann das passende Image aus. Es ist im Grunde wie bei richtigen Disketten. Diskette raus, neue Diskette rein.


    Der HxC unterstützt auch zwei Laufwerke, wenn es vom FDD Kontroller des Rechners unterstützt wird.

    Man kann aber auch über das Display und die Tater ein beliebig anderes Laufwerk wählen. Wenn eine andere Diskette gefordert wird, einfach mit den tasten das nächste oder das vorherige Image "einlegen" und gut ist.


    Du hast also quasi 15 Diskettenlaufwerke, die du umständlich über das Display oder komfortabel über das "Tool" füttern kannst. Das Wechseln erfolgt dann ganz einfach über die tasten

    Bist du sicher ? Sorry, wenn ich da nachfrage da ich das gar nicht so kenne. Im Grunde hat die Hardware zwei Laufwerke die angesprochen werden Drive A und Drive B. Über die Tasten werden dann die DIskimages ausgewählt.


    Kannst du das mal auf eine HomeCon mitbringen ? Würde mich wirklich interessieren.

    (manche spiele verlangen dann space oder maustaste).

    Das Stimmt, gerade beim Amiga hat man es ja öfters mit Vorspänen ähm Intros zu tun :whistling: ...


    Grüße,
    Mugg

    Die REV dürften bei der nutzung der Taster keine Rolle spielen.

    Die Rev, haben nur eine Auswirkung auf den Schreibmodus. Beim Amiga ging das mit der Rev B. nicht, bzw nur mit einen Hardwarepatch.


    Die Tastenfunktion sollte immer gehen.

    Also mir ist nur bekannt das man die Spiele zuerst mit dem Tool mounten mußte und anschließend konnte man sie über die taster dann auswählen. Hat sich da etwa etwas geändert?

    Es ist egal was auf dem Diskimage ist. Spiel, Tool, Workbench. Wird alles nach dem gleichen Prinzip geladen. Da wird kein mounting gemacht. Man kann per Tasten das Image auswählen, Rechner Reset und wenn die Diskimage Booten kann, wird diese gebootet. Fertig.

    Hallo Leute,


    wer sich gar nicht mit dem Thema HxC auskennt, kann sich gerne meine beiden Texte auf der HomeCon Seite ansehen.


    HxC Rev B
    HxC Rec C



    Thema Diskimagekonvertierung


    Der Grund ist doch sehr einfach. Der HxC kann verschiedene Rechnersystem und Musikgeräte verarbeiten, aber so ein PIC hat nur einen kleinen Speicher. Der Entwickler hat sich sein eigenes Format geschaffen was die Hardware des HxC direkt versteht. Daher muss man die Diskimages konvertieren. Es ist eben ein Multikulti Hardware.


    Es ist ein Arbeitsschritt mehr als bei anderen Disk-Emulatoren, aber dürfte kein echtes Thema sein. Mit der Konverter-Software kann man auch andere Einstellungen vornehmen, wie Lautstärke oder Leuchtdauer des Displays.

    Frage: Müssen nur ADF-Images für den Amiga konvertiert werden, oder auch *.st bzw. *.msa für den Atari?

    Die Diskimagekonvertierung gilt für alle Systeme !

    Das zweite ärgerliche ist, dass man immer ein Tool starten muß um die Images zu mounten bevor man loslegen kann. Also nichts mit einfachen Datei auswählen von der SD-Karte wie beim SD2IEC.

    Es ist keine SD2IEC. Wenn ich auf dem SD2IEC die Taster richtig nutzen will, muss ich auch eine Datei mit den Imagedateien anlegen. Also es hat alles seine Vor- und Nachteile.


    Die HxC wird wie ein normales Diskettenlaufwerk angeschlossen und hierzu muss nichts besonderes zum mounten gestartet werden!


    Thema Benutzung


    Man kann den HxC über ein On Screen System (AMIGA und ATARI) oder über ein extra Diskplay mit drei Tastern steuern.
    Ich gebe zu das ich eine weile nicht mehr nach dem aktuellen Stand geschaut habe. Das On Screen System war noch etwas instabil.


    conn10-t2-180-800x600.jpgconn10-t2-177-800x600.jpg


    Mein Haupteinsatzbereich war bisher am Amiga. Ich habe aber auch Geräte in ATARI STs gesehen. Da haben die Floppyemulatoren bisher einen sehr guten Job gemacht. Ich habe es bisher nicht bereut meine HxC gekauft zu haben.


    Grüße,
    Mugg