Posts by cbm-warrior

    Gibt es für Basic 64 von Data Becker auch einen Re-Compiler?


    Habe hier ein Programm, wo ich mal gerne was im eigentlichen Basic wissen will und das mit dem Compiler bearbeitet wurde.

    Nach den kürzlich sehr heiteren Beitrag im Chat dieser Seite (wo ich nicht mehr zugegen war, als Action angesagt war, habe später aber alles gelesen) wäre eine hier offizielle Liste der unerwünschten Gäste angebracht :party:


    Im Chat kann man es nur wenige Tage nachlesen :prof:

    Die externen Tastaturen fehlen leider sehr häufig.


    Du kannst auch eine Tastatur eines CBM 8296 (D) verwenden, nur darauf achten, ob ASCII oder DIN. Geht zwar beides miteinander, aber dann ist die Belegung etwas anders ... Die Tastatur eines CBM 710/720 geht nicht!


    Notfalls von einen schrottreifen CBM 8xxx aus Blech die Tastatur rausnehmen und ein Adapter dran ...


    Tja, lieber Willcox, bitte erst lesen, bevor man antwortet: Ich habe gesagt, das das angebliche Revers-Bit für den Extended Color Modus ist und nicht für den Multicolor-Modus!! :aerger::motz:


    Den Multicolor-Modus setzt man am VC-20 nicht über den VIC, sondern für jedes Zeichen einzeln über Bit 3 im Farb-RAM. Und das Farb-RAM findet man je nach Speicherkonfiguration entweder bei $9600 in der Grundversion oder bei +3 KB, wenn ab BLK 1 ($2000-4000) RAM ist (also die ersten 8 KB) dann ab $9400.


    Tja, das ist zwar richtig, aber mit einen kleinen Schönheitsfehler!


    Bit 3 des Register 15 ($900F) ist das Bit für den Extended Color Modus. Man sollte also beim Verändern der Rahmen- oder Hintergrundfarbe dieses Bit mit berücksichtigen.


    In diesem Modus wird dann die 8*8-Matrix des Zeichens mit der Multicolorfarbe verknüpft. Und die Multicolorfarbe findet man im Register 14 (900E), Bit 4 - 7. Auch hier mit dem Inhalt des gesamten Registers verknüpfen, weil die Bits 0 - 3 für andere Zwecke benötigt werden.


    Leider ist in vielen Büchern die Registerbeschreibung nicht so sehr ausführlich, wie wir sie heute gewohnt sind.


    Im 64'er Sonderheft 3/86, welches u. a. auch für den VC-20 ist, findet man auf Seite 168 dazu ein hübsches Programm.

    Weiß jemand, ob mal irgendwann irgendetwas für den Commodore MCS 801 veröffentlicht wurde?


    Zur Info: Der MCS 801 ist der farbige Bruder des MPS 801, also ein serieller Drucker mit 4farbigen Farbband.


    Ich habe beim Aufräumen mal meine 64'er Sonderhefte durchforstet, aber auch da fand ich nichts. Und die hatten ja sehr viel Material zusammengetragen.

    Da gab es im kommerziellen Bereich einiges, beispielsweise von Westermann (die ganzen Module Rechenlöwe etc.), von Heureka, teilweise auch Data Becker und viele andere mehr.


    Aber da habe ich selber relativ wenig von und kann Dir keine weiteren gezielten Auskünfte geben ...

    Quote

    Original von Mr. Museum
    1. sind diese "Modul RAM-Erweiterungen" recht inkompatibel und 2. versperrst Du Dir den Port für vernünftige Module wie Script+ oder Boticelli etc.
    Also ist die interne Erweiterung sowieso der bessere Weg.


    Die Erweiterungen am Expansionsport sind genau so kompatibel wie der interne Umbau. Lediglich blockieren diese dann den Expansionsport, aber wofür gibt es Expansionsportverteiler?


    Für den C-16/116 gab es daneben noch ein +16 kB-Modul von Kingsoft, welches ohne Eingriff auf der Platine dann den Speicher auf 32 kB erhöhte.


    Es gab von Kingsoft auch eine 64 KB-Erweiterung, die ohne Änderung der Adreßleitungen voll funktionsfähig gewesen sein soll. Habe bisher noch keine solche bekommen. Leider ist es ein Zusatzplatine, welche nur im C-16 Platz hatt, geht also nicht im C-116-Gehäuse ...

    Also, zu den besten Zeiten des VC-20 gab es so eine Schutzschaltung offenbar nicht. Als der VC-20 seine beste Zeit hatte, hatte kaum jemand ein Diskettenlaufwerk an dem Gerät. Heute hat nahezu jeder genug Hardware zu Hause stehen und nimmt eine Floppy.


    Es gibt für den VC-20 im Gegensatz zu vielen anderen älteren Homecomputern praktisch gar keine Disketten-Originale. Die kann man wirklich an einer Hand abzählen. Aber dafür gibt es ja auch einen Floppyspeeder für den VC-20 ...

    Einen Produktführer nach Stand 1993 wäre zwar höchstens mit demselben Ergebnis zusammengekommen, d. h. aber noch lange nicht, das es vorher noch keinen gab bzw. gegeben haben könnte. Auch wenn ich es mir nicht vorstellen kann.


    Und "Das 64er Computerlexikon für Einsteiger", die kleine Broschüre, gehört dann auch noch zu den Verbrechen des 64'er Verlages ...


    Es sollte doch mal möglich sein, alles in einer Liste irgendwie zusammenzufassen, damit man mal weiß, was es gab ...

    Also, den Produktführer habe ich auch, aber mit der Angabe 1/93. Gab es da evtl. mehrere?


    Und das 64'er Einsteiger-Spezial gab es auch noch. Das hat 20 Seiten. Das lag doch immer irgendwo bei, aber wo? Ich weiß es wirklich nicht ...


    Trotzdem danke für die Info!!

    Quote

    Original von Mr. Museum
    Ich hab mirs mal eben angesehen, innerhalb paar Minütchen hast Du das selber abgetippert... also hinsetzen und selber tippern :-)


    Es gibt doch wirklich einige Dummschwätzer zuviel hier ... :motz:


    Wenn Du, Mr. Museum, dieses Listing von 11 Buchseiten in einigen Minuten abtippst, dann bist Du entweder sehr gut im Abtippen oder beschäftigungslos ... oder beides gleichzeitig.


    Da fragt man einfach mal nach, ob man diese Arbeit sparen kann, und bekommt einen so geistreichen Kommentar ... X(


    Nur mal zur Info: Ich habe früher mal einige Listings abgetippt und wéiß, wie lustig das ist. Aber auch Basic-Listings mit über 100 Blöcken Größe. Hat aber auch was für sich, man lernt ziemlich flott Fehler ausbügeln ...


    Falls niemand das Listing schon auf Diskette vorliegen hat, dann tippe ich es aber wirklich selber ab, und gebe es jeden anderen gerne weiter bei Bedarf. Außer Mr. Museum, der hat ja genug Zeit, es selber abzutippen ... :D

    Weiß jemand, wie es exakt mit den 64'er Sonderheften nach der Ausgabe 97 weiterging? Da gab es ja noch eine Ausgabe Extra 1/94. Und wie viele Top-Spiele-Ausgaben gibt es?


    Und wie viele 64'er Software Extra gab es, und gab es nur die ersten 3 128'er Software Extra?


    Oder steht alles irgendwo schon zusammengefaßt und ich habe es noch nicht entdeckt?


    Bei dem Chaos blickt man ja kaum noch durch ...