Posts by cbm-warrior

    Das steht in den neuen ROM-Listing von Markt & Technik / Commodore Sachbuchreihe drin, die Schwarte mit dem Hardcover, ich weiß.


    Aber dort stehen weder die eigentlichen ROM-Endnummern, auf die es sich bezieht. Und ich hatte es mal abgeglichen, dort bezieht sich die an wenigen Stellen dokumentierte alte Version aber dann auf die Version -03. Es geht mir aber um die Version -04 bitte.

    In vielen älteren Rechnern der 264er Serie, insbesondere bei C-116, hin und wieder mal im C-16 findet man noch das Kernel-ROM 318004-04. In den meisten C-16 oder Plus/4 ist aber meist schon das 318004-05, die letzte Version.


    Obwohl die -04 eigentlich stabil läuft, da gab es offenbar unter Basic irgendeine Inkompabilität. Die soll in irgendeiner Zeitschrift mal dokumentiert gewesen sein. Weiß jemand, wo der Artikel zu finden ist oder hat andere Unterlagen? Es steht dazu nichts in den Standartzeitschriften wie Compute mit, Commodore Welt, RUN oder 64er etc., die sich jahrelang mit dem Rechner auseinandergesetzt haben.

    Punkt 6: Werden irgendwelche Chips besonders heiß? so, daß man sich fast die Finger dran verbrennt?


    Kein Chip, der besonders / extrem heiß wird. Manche werden etwas wärmer, manche bleiben kühler. Ein Chip mit der Bezeichnung MOS 6661-101 2283 wird etwas wärmer, aber auch nicht extrem heiß.

    Das ist ein 6561 ;) die werden aber meist bei den alten Boards nach kurzer Zeit so heiß, das man den Finger da nicht lange drauflässt … :D - auch wenn der Rechner einwandfrei funktioniert.

    Sind die unterschiedlich hoch? Ein Bild von der Seite von beiden würde vermutlich helfen.


    Oder sind die Ober- u. Unterteile von verschiedenen Rechnern, passen farblich aber zufällig zusammen?


    Die Tastatur ist eine andere Variante, komme nur nicht auf den Namen. Taucht aber durchaus öfter mal auf. Hier im Forum gibt es auch was dazu zu lesen ...

    habe ich nun meinen C16 plus 4 angeschlossen und siehe da....
    Nix.... schwarzes Bild.
    Angeschlossen habe ich ihn mit dem gleichen Kabel, mit dem ich meinen C128 an den TV angeschlossen habe (also Cinch auf Antennenbuchse)

    Ich würde bitten, bei Hardwareproblemen auch beim Rechner zu bleiben, also Plus/4. Ist zwar eine Familie 264er, aber bei Hardwareangelegenheiten dann doch jeder für sich. ;)

    1.) Wie bekomme ich die Tastatur ab? Ich sehe das Flachbandkabel aber weiß nicht ob das auf der Motherboardseite nur gesteckt ist und trau mich auch nicht dran zu ziehen.... ;(

    Einfach nur gerade uns senkrecht nach oben ziehen, und später entsprechend sauber auch wieder hinein. Wenn man das schräg rauszieht, können die einzelnen Leitungen im Flachbandkabel leiden.

    2.) Wofür ist der Schalter am Modulator mit dem I und dem G?

    Meist ist ein Schalter am Modulator bei NTSC-Geräten. Da man auf deinen Bild nicht sehr viel erkennen kann, checke doch bitte folgendes:

    - die Bezeichnung des Kernel-ROM auf U24 bitte

    - und was steht auf dem Quartz? Irgendwas mit14... oder 17...?


    Dann können wir sehen, ob wir möglicherweise ein NTSC Gerät haben.

    Bei den 264er sterben gerne CPU8501, TED8360, PLA251641-02.

    Leider richtig, und das sind erfahrungsgemäß die meisten Defekte. Daher wäre es ganz gut, wenn ein zweites Gerät (auch C-16 oder Plus/4) vorhanden wäre, um die üblichen Kandidaten quer zu tauschen. frflauschig kannst ja mal sagen, woher du bist, möglicherweise ist ein anderes Forenmitglied in der Nähe und hat ein passendes Gerät testweise.

    Mache ich sehr oft aus Neugierde, aber eher bei meinen Hauptrechner, dem Plus/4.


    Prinzip ist aber eigentlich das gleiche: man sieht ja, wie die Entpackroutine weiter unten (meist ab $0100 aufwärts) im Speicher hin kopiert wird und dort ausgeführt. Dann braucht man meist nur eine Stelle finden, wo diese ganze Routine mit einen Sprung verlassen wird, da ist dann meist die Startadresse. Dort einfach einen BRK setzen und dann kommen viele Dinge ans Tageslicht.


    Lustig sind so tolle Sachen (oft von früher), wo die Programme mehrfach gepackt waren um die kürzer zu kriegen.


    Oder man landet nach dem Entpacken erst mal in einen Intro, und danach folgt erst mal die nächste Entpackroutine.

    Zu meinem Glück konnte aber SamW noch eine Ersatzeinheit organsieren, die ich dann kurzerhand heute selbst in den anderen 1081 eingebaut habe, so dass ich nun zwei funktionierende Monitore habe :)

    Ich habe hier noch ein Handbuch des 1081 hier rumliegen, den Monitor gibt es bei mir schon ewig nicht mehr. Wenn willst, kannst es gegen Portospende haben, dann wird die 1081 Sammlung bei dir komplett … ;)

    Kannste haben, gegen aufgerundetes Porto...


    Davon habe ich noch 2 Stück hier rumgeistern, ungetestet. Melde dich per Konversation, und die sind dein ...

    ne defekte 1541 hätt ich noch hier - für 20€ + Porto gehört sie dir


    ..da ist nur der CIA defekt - sonst geht sie ... bin aber noch nicht dazu gekommen, den zu tauschen

    Seit wann sind in einer 1541 CIA's drinnen? Da gehören VIA's rein.

    In England scheint der C64 zwar recht gut verbreitet, aber eben auch nicht die stärkste Verbreitung gehabt zu haben. Gefühlt hatte ich in England - wenn Ich mich da mal mit den Leuten über Computer unterhielt - immer etwas das Gefühl dass der C64 da eher belächelt oder als Zweitcomputer angesehen wurde.

    Die Briten sind ein besonderes Völkchen. Die fanden wohl Ihrem Spectrum irgendwie geiler.

    Man darf nicht vergessen, in den 80er Jahren herrschten andere soziale Verhältnisse in Großbritannien. Da waren günstige Computer wesentlich besser verkäuflich.


    Das gilt nicht nur für die ganzen Sinclair Spectrum Geräte, man sehe sich nur den Erfolg des Billig BBC Arcon Electron an.

    Also ich habe eine 1551 mit ALPS Mechanik hier, hatte die auch mal einige Stunden im Einsatz, ohne Probleme, auch mit Speedern. Ist allerdings sonst ein Reservegerät bei mir und steht die meiste Zeit im Schrank.


    Und es gibt sicher ein paar hier im Forum, die so eine 1551 betreiben.