Posts by Retro-Nerd

    It's fine. I won't ask again, since it isn't an integer scale anyway (so, the issue isn't really fixed). Fortunately there are enough alternatives for everyone and Vice isn't my first emulator choice anymore. :)

    Da ist schon einiges dran. Allerdings schätze ich, das es vielen Emulator Entwicklern eben wichtiger ist eine Kompatibiliät von nahezu 100% zu erreichen. Bestimmte Standalone Emulatoren sind auch seit Jahren nicht mehr weiterentwickelt worden, wie z.B. Kega Fusion. Da ist natürlich der technische Unterbau total veraltet. Manche eiern sogar noch ausschließlich auf DirectDraw rum, was schon seit Windows 7/8 nicht mehr gut lief. Unter W10 fast nicht mehr zu gebrauchen.


    Die Rasberry Pi Lösungen sehen ich auch nur als Spielerei an. Für wirklich ernsthaft Emulation, gerade wenn wir von schnellen Action-/Geschicklichkeitsspielen reden, sind diese Emus nicht gut genug. Das liegt natürlich auch an der fehlenden CPU/GPU Power. Die Vorteile sind da eher andere, schön klein und portabel. Die kann man hinter dem großen TV/Monitor verstecken. Gute PC-Emulation oder FPGAs, mehr kann man nicht wirklich empfehlen.


    @Boris


    Bin etwas erstaunt, das du das Ultimate FPGA Board noch nicht in Betracht gezogen hast. Das kann doch im Grunde alles, was man sich von einem modernen C64 wünschen würde. Alle alten Legacy Ports, echte SID Unterstützung, dazu moderne USB/HDMI Anschlüsse. Sogar echtes RGB out über Scart. Bei der Bildqualität kommt man aus dem Staunen nicht mehr raus. Sowas hätte man sich schon in der 80ern gewünscht. Aber dir fehlen wohl Emulator Features wie Vorspulen oder Save States, nehme ich an. Da ist dann sowas wie Baremetal 64 wohl besser. Obwohl ich mit diesem Konzept wenig anfangen kann. Wenn schon im echten C64 Gehäuse mit Tastatur, dann will ich da keinen Software Emulator mehr laufen sehen.

    Quote

    Einen Fernseher sollte man allerdings wirklich nicht benutzen, das stimmt. Ein Computermonitor sollte es schon sein.


    Nicht zwingend. Ein aktueller LG OLED TV (ca. 14-16ms Lag im Game Mode bei 50/60Hz, 7-8ms in 120Hz. Freesync und Gsync inklusive) ist sehr gut für Gaming geeignet, auch für Emulatoren und die alten Kisten. Dank OSSC ein Traum.

    Ich finde Uridium jetzt auch nicht das beste Beispiel um Input Lag aufzuzeigen. Schätze der Braybrook wollte damals einfach nur was technisch tolles machen, und hat das Scrolling bis auf die Spitze getrieben. Finde das auch auf einem echten C64 an der Röhre kaum spielbar, das artet eher in "Arbeit" aus. Ein guter Test wäre z.B. Skeet in Summer Games, oder Biathlon in Winter Games. Beide Spiele brauchen da ein sehr exates Timing beim Knopfdruck. Im Amiga Emulator kann mal, mit Beam Racing an/aus, die Pinball Spiele von DI oder Slam Tilt ausprobieren. Mit BR sind die Paddles viel fluffiger zu bedienen. Das kann man sogar optisch sichtbar machen. Egal wie schnell man die Taste/Button drückt, durchgängig den vollen Auschhlag bekommt ohne BR nicht hin.


    Ich stimme zu, das man sowas wie Giana Sisters auch mit 2-3 Frames lag noch halbwegs spielen kann. Aber mit den Anti-Lag Maßnahmen im Emulator (oder gleich FPGA) spielt sich das viel flüssiger. Da kommt man so richtig in einen Flow. Der Framemeister ist jetzt nicht so für Action Spiele gedacht, da dort durch Skalierung noch ein Processing passiert gibt es noch zusätzlichen Lag von 1-2 Frames. Das kann der OSSC dann besser, der skaliert ja nicht und gibt alles 1:1 durch. Inklusive der krummen Hz Raten.

    Quote

    Wie? Kein Einspruch? Keine weitergehenden Fragen?


    Also der Libretro Vice Core ist schon sehr gut. Ist aber mittlerweile auch ein anderer Fork. Der wird ständig mit Updates versorgt.


    https://github.com/libretro/vice-libretro


    Was PC Emulation des C64 angeht. Da könnte man so langsam seinen Blick auch auf Denise werfen. Der steht Vice kaum in etwas nach, einiges ist sogar besser in Features und Handling. Mit sehr modernem Unterbau.


    https://sourceforge.net/projects/deniseemu/

    Und wer kein Bock mehr auf den Berg an Memory Cards hat: Die MemCard Pro verwaltet MemCard images via FPA auf einer SD Karte (je nach GB der Karte tausende). Läßt sich sogar per WLAN App steuern.

    Yes, wollte die gestern ordern, kann aber nur via Kreditkarte und/oder so einem Lamerzon Bezahlpseudoservice bezahlt werden.


    So etwas unterstütze ich nicht und bin somit leider raus.

    Wo denn, bei 8bitMods? Ich habe im Schweizer Shop bestellt, da ging das mit PayPal. Die haben aber derzeit keine mehr.


    https://classicgamestore.ch/memcard-pro?number=C15381.2

    Ok, dann macht das Sinn. Wenn der Kopierschutz da mit DD2 Probleme macht.


    Quote

    Hast Du den Gegentest mit einem originalen C64/1541 mit DD2 gemacht, funktioniert es dort?

    Nein, das war auch nicht als Bug Report gedacht (habe ich auch kein Rechner mit DD2 verbaut). Sondern generell, ob DolphinDOS mit Originalen verschiedene Probleme hat. Scheint ja so zu sein, wie z.B. V Max. Teilweise abschalten, muß ich mal austesten.

    Bei DolphinDOS macht es natürlich Sinn auch mal die vielen nach G64 konvertierten Original Images auszutesten. Was mir auffällt: alles Spiele die ab $02B6 laden hängen gleich beim Start. Ist das bekannt, oder hängt das vielleicht mit den gepatchtem DD2 Rom für das Ultimate Board zusammen? Generell scheinen so einige Originale nicht zu laufen, entweder Grafikmüll oder Grafikfehler im Spiel selbst, manchmal auch willdes Rattern und dann ein Reset.


    Ich hatte gestern mal eine G64 Collection getestet, die wohl von Pete Rittwage selbst veröffentlicht wurde. Im moment teste ich Stephan's Collection.

    Schönes Update. Ich fand die Ultimate Palette zwar ganz ok, aber wenn man jetzt z.B. auch Colodore als Default laden kann ist das natürlich super. Der 1581 Support ist natürlich auch gut. Mit JiffyDOS auch schön schnell. Die Tage mal die Kompatibiliät mit Stephan's 1581 Versionen austesten. :)

    Quote

    Mit diesen Einstellungen laufen bei mir auch die DolphinDOS-Roms, die ich auch im Ultimate mit virtuellem Parallelkabel nutze.


    Ah, den Haken bei $4000 und $6000 gleichzeitig setzen. Das hatte ich natürlich nicht getestet. :thumbsup:

    Mmh, ich bekomme beim DolphinDOS 2 (per Dropdown korrekt eingestellt) einen "?File not found" Error beim laden. Wird da nur eine spezielle Rom Version unterstützt? Ich habe da schon die korrekten, die auch im Ultimate Board laufen. SpeedDos mit Parallelkabel geht jedensfalls einwandfrei in Denise.


    edit: Ah ok, habe Roms gefunden die funzen. Schöne Sache. :thumbsup:

    Zu kräftig finde ich die Ultimate Farben auch nicht. Wer sich nur an Farben der späteren Board Revisionen hält, die extrem blass waren, dem mag das vielleicht so vorkommen. Und generell wirken rein digitale Farben nochmal anders. Besonders da hier am moderen Monitor/TV keine CRT Maske vorhanden ist, die nochmal den Farben etwas die Leuchtkraft nimmt. Ich finde, das Ultimate sieht per RGB -> HDMI (z.B. per OSSC) am OLED, gern auch mit Scanlines, sehr gut aus.