Posts by tilobyte

    Puh, das klingt alles nicht so toll.

    Ich bekomme am Wochenende so einen USB- Centronics- Adapter von der Verwandtschaft und probiere das mal aus.

    Erfolge könnte ich also mit meinem Epson LQ 24- Nadler und dem HP 560C haben, aber beide sind leider noch nicht einsatzbereit.

    Die Variante über Geoworks klingt gut, aber auch nach zu viel Aufwand mit ungewisser Erfolgsaussicht. Alles erst irgendwo besorgen- altes Windows, Virtualisierer, Geoworks und irgendwas, um die modernen Dateien in ein Format umzuwandeln, was Geoworks versteht, mich darin einlesen und alles lernen. Das wäre eine lange Angelegenheit.

    Ich würde gern einen meiner Nadeldrucker, z.B. den Star LC 200 oder den Epson an meinem Laptop mit Win 11 betreiben.

    Schon allein, weil ich gar keinen anderen modernen Drucker mehr habe und fast nie brauche. Aber letztens hatte ich den Fall, das ich statt einem QR- Code ein Rücksendeetikett ausdrucken musste und deswegen jemanden um Hilfe bitten musste. Es wäre daher praktisch, die eh schon vorhandene Hardware zu nutzen.

    Ist das unter Windows 11 noch möglich? Es gibt ja Centronics auf USB- Adapter, funktionieren die vernünftig und worauf muss man dabei achten?

    Der eine Händler auf Alibaba will ja nur eine Abnahmemenge von 10 Stück, was nicht so viel ist, da muss ich echt mal darüber nachdenken. Gibt es hier noch andere Leute, welche einen Star LC 200 Drucker benutzen? Ich habe allerdings null Erfahrungen mit dieser Plattform.


    Passt das Band vom LC10 von der Breite her eigentlich auch noch an anderen Druckern wie z.B. meinem LC 200? Dann könnte man es einfach in eine passende Farbbandkassette anstelle des schwarzen Bandes einbauen, welche es ja noch häufig gibt. Dann wäre ich auch mit einer Bestellung dabei.


    mein "Originalband"


    Ich finde es immer interessant wie die Meinungen zwecks springen mit dem Feuerknopf auseinander gehen. Ich spiele fast von Anfang an mit einem Gamepad am C64 und habe da überhaupt keine Probleme, mit dem Steuerkreuz nach oben zu springen. Geht leichter und schneller als mit dem Joystick

    Ich bin mir ziemlich sicher, das ich damals auch was aufgenommen hatte. Wurde aber wahrscheinlich bald wieder überspielt. Kassetten waren teuer im Osten, über 20,- pro Stück (zum Glück gab's noch die Westoma) und ein eigener Computer sowieso ein Ding der Unmöglichkeit. Damals gab es auch eine Sendung, wo komplette Musikalben abgespielt wurden, jede Woche eine Plattenseite. Das war letztendlich viel interessanter.

    Naja, das Smartphone ist mein PC. Einen richtigen klassischen PC habe ich schon lange nicht mehr. Natürlich muss man nicht mobil schreiben. Aber selbst daheim bin ich ja mit Tablet oder Laptop mobil. Mein Schreibtisch gehört mittlerweile (wieder) nur dem C64. Ohne ihn wäre der wahrscheinlich schon rausgeflogen.


    Früher saßen alle mit ihren Zeitungen da und haben gelesen, dann kam der Walkman und der wurde glaube ich auch schon verteufelt. Das Handy ist ja nun wirklich ein Fortschritt, weil damit eben nicht nur konsumiert, sondern auch kommuniziert wird.

    Ja, du hast natürlich Recht. Ich könnte ja auch einfach eine Notizen- App nehmen.

    Der wirkliche Grund ist wohl eher, wenn ich hier was schreibe, ist weil ich aktuell was wissen will, Hilfe brauche, andere Meinungen hören will und nicht erst in ein paar Wochen oder Monaten.

    Ist aber eigentlich nur eine Sache der Gewohnheit und oft egal, wenn es etwas dauert, weil ich meistens eh wieder keine Zeit habe, was am C64 zu machen. Aber Gewohnheiten lassen sich schwer ändern.

    Prinzipiell gebe ich dir Recht. Leider funktioniert das nicht bei mir. Ich schreibe hier im Forum wenn ich irgendwo eine freie Minute habe und relativ spontan, wenn mir ein Gedanke durch den Kopf geht. Das ist zu 99% mobil mit dem Smartphone. Daheim mache ich andere Sachen und wenn ich vor der Tastatur sitzen würde und dann was schreiben MÜSSTE, würde mir nix mehr einfallen.

    Ist hier denn ein Koalapad- Besitzer mit dem nötigen technischen Wissen, der sich das Gerät einmal anschauen könnte? Auf einem Treffen vielleicht mal?

    Ich habe wie erwähnt zum testen auch Joyride benutzt, da ich selber vorher kein Pad hatte und gegrübelt habe, ob es vielleicht so sein muss. Da bekomme ich dieses Verhalten auch in Werten angezeigt. Und in Vice verhält sich das simulierte Pad mit den selben Programmen ganz anders, so wie man es erwarten würde. Der Mauszeiger bleibt einfach beim absetzen an der letzten Position stehen. Es muss wohl wirklich an den Pads liegen.

    Ich habe es an verschiedenen, auch unmodifizierten C64 probiert, die Programme von Ultimate und Diskette geladen, ohne andere eingesteckte Hardware.

    Ich habe mir ein zweites Pad besorgt. Allerdings mit dem selben Fehler. Das finde ich schon ziemlich seltsam, das zwei Geräte das selbe Problem haben.

    Der Zeiger springt in die linke obere Ecke, wenn der Stift nicht aufgesetzt ist. Beim zeichnen fällt dann auf, wenn man ihn aufsetzt und nicht bewegt, wandert die Position einige Pixel darum herum. Kein Vergleich zur exakten Steuerung in Vice.