Posts by Novlammoth

    Sorry, aber ich habe weinig Zeit zum suchen!
    Eine Frage an die Spezialisten


    U3 = Basic Rom =901226-01
    U4 = Kernal Rom = 901227-03
    U5 = Character Rom = 901225-01


    auf einer Platine ASSY NO. 250407 Art Work NO.251137 REV.B


    kann mir das jemand bestätigen?


    Ich habe schon länger im Internet gesucht, aber keine sichere Antwort gefunden.


    Ich habe hier ein fast vollständig gesockeltes Board, aber es mag nicht mit mir reden,
    und ich will den SID NICHT zerschießen.
    Laut WIKI steckt der auf dem richtigen Platz in der richtigen Richtung.


    Ich habe schon die meisten Kondensatoren getauscht.
    Löten kann ich, das ist zwar schon einige Zeit her, aber ich habe damals viele IC's handbestücken "dürfen",
    wobei die Dinger nach meiner Behandlung immer bestens funktioniert haben (Ich meine schon SMD's ).
    Ich bin also kein Lötblödie!
    Meine behandelten DTV gehen alle!


    Bitte um kompetente Hilfe!

    Sorry , aber hier war bisher vom USB-Port die Rede.
    Diese Lösung ist bestens für den alten 15-Poligen analogen Joystickanschluß geeignet.
    Hier funktioniert sie auch prima. Doch mit Umsetzung auf USB hat das leider nichts zu tun.

    Die Idee den Lüfter mit den 5 V der Festplatte zu verbinden halte ich für eine bessere Idee.
    Nimmt man den USB-Anschluß bringt man die Stromkontolle ( max. 500 mA pro USB-Port)
    für eventuell extern angesteckte Geräte durcheinander.
    Kann man garantieren das dort nichts mehr gesteckt wird, ist es nahezu egal.

    Noch mehr falsches kann man ja nicht über das C64 Netzteil schreiben.
    Zum Glück wurde das Meiste ja schon richtig gestellt.
    Da sieht man mal wieder, daß Elektriker rein gar nichts mit Elektronik zu tun haben.
    Schlimm das so ein Unfug von einem "Ausbilder" kommt.

    Hallo,


    bitte so nicht ausprobieren.
    Der Stecker mag zwar mechanisch passen, hat aber nichts mit einer seriellen Schnittstelle zu tun.
    Um einen digitalen Joystick auf USB umzusetzen bedarf es spezieller Technik.
    Einige Beispiele mit Microcontrolern sind hier im Forum diskutiert und vorgestellt worden.
    Es hilft außerdem, sich einmal die Belegung eines Joysticksteckers anzuschauen ( auch hier im Forum zu finden),
    um zu sehen, das ein digitaler Joystick nichts mit einer seriellen Schnittstelle zu tun hat.


    Schönen Tag noch! Tschau.

    Hallo,


    hat schon mal jemand darüber nachgedacht, daß viele Netzteile oder Spannungsregler den Geist aufgeben,
    weil die Spannungsversorgungen im Prinzip falsch konstruiert sind.
    In den Herstellerbeschreibungen tauchen immer Rücklaufdiode auf, die z.B. beim C64 aber grundsätzlich fehlen.
    Bei vielen Zusatzbaugruppen oder beim ziehen des Steckernetzteils würden dan laut Beschreibung siehe
    http://www.elektronik-kompendi…lic/schaerer/ureg3pin.htm
    unweigerlich der Spannungsregler zerstört.


    Tschau