Posts by sign-set

    Für alle, denen der Heimcomputer in der RETURN zu kurz kommt, haben wir diesmal einen tollen 8-Seiter. Oliver Lindau hat sich mit den Jungs von Factor 5 unterhalten und mal die Technik von Turrican genauer angeschaut.

    Black Friday (also der Grund zur Freude, weil es was tolles gibt) - bei RETURN schon ein paar Tage vorher.


    Wer sich nun wundert, warum es nicht weitergeht:
    Tatsächlich wegen Corona. Nach dem 2. Lockdown bekamen meine eingeladenen Studiogäste Bedenken, ob man sich denn trotz Reiseeinschränkung mal eben treffen sollte. Wir berücksichtigen sämtliche Coronaschutzmaßnahmen, haben Masken, Plexiglastrennwände (in den Videos schon zu sehen) und Desinfektionsmittel da.
    Dennoch unterstütze ich die Meinung der Studiogäste: Seid ein wenig vorsichtig.

    Mein lieber Lutz, wir sind den Leuten sowas auf den Keks gegangen mit Videos und Fotos ... ;)
    Naja, nicht jeder mag unsere Freude teilen, ist auch verständlich. Mir macht es immer wieder Spaß, sowas aufzuziehen und vor allen Dingen so viel Unterstützung zu bekommen.

    So, und nun das beste Video des Ghostbusters-Mottostandes der Gamescom 2018:

    Die zweite Folge von RETURN TV ist online.
    Klassische Spielekonsolen haben einen Verschleiß: Controller nutzen sich mechanisch ab. Gamepads moderner Konsolen lassen sich günstig besorgen und halten länger durch als die teils 30 Jahre alten Originale - aber wie anschließen? Wir testen einige Controller-Adapter der Firma Brook.


    RETURN TV - immer Mittwochs um 18:00 Uhr

    Vielen Dank an Euch! Ich bin mir bewusst, dass das anfangs noch etwas ... langweilig ist. Die erste Folge sollte ja bewusst nur ein "wir über uns" sein.

    Allerdings bitte ich um Eure aktive Unterstützung, um die Szene so bekannt zu halten: Vielleicht mag ja der eine oder andere mal dazukommen? Entweder direkt ins Studio oder via Skype?

    Neue Spiele, Eure Sammlungen, neue Hardware - wer dazukommen mag, soll sich mal bei mir melden!

    Ich freue mich immer wie ein kleines Kind zu Weihnachten. :D

    Auch, wenn man es vielleicht nicht glauben mag, aber: So geht es der gesamten Redaktion auch immer.

    Die Redakteure stecken immens viel Freizeit in das Projekt, ab einem gewissen Zeitraum dann kommt von mir ein "Nichts geht mehr" und dann wird es schlagartig still – das ist der Zeitpunkt, wenn wir das Digitale in die Druckerei geben. Und die Redakteure warten dann genau so auf ihre Exemplare wie alle Leser und hoffen, dass das alles geklappt hat.

    Für uns ist das immer ein Zittern, denn fast jedesmal passiert in der letzten Zeit irgend etwas: Bei Ausgabe 37 zum Beispiel ist die Druckmaschine nach 30 Minuten stehen geblieben – Lagerschaden. Bei Ausgabe 40 stand ich an der neuen Maschine, die seit einer Woche in der Druckerei produzierte. Nach ca 10 Minuten entdeckte ich einen kleinen Streifen im Druckbild, der minütlich größer wurde – irgend etwas streifte über das noch nasse Papier. Stopp, Druckabbruch. Der Druck der 41 entstand unter Corona-Auflage. Immer was los bei uns. ;)

    Hey, ein Poster-Thread! Ja, ich bin Poster-Fan, merkt man das? ;)
    Ich könnte die alle mal auflisten, das wird aber viel Arbeit. Poster Nummer 1 war das berühmte SID-Poster, Michael Huth hatte den SID mit einem Elektronenrastermicroskop fotografiert, Tommi Lempinen hatte die Layer nachgezeichnet. Gefühlt in jeder 2. RETURN war dann ein Poster dabei oder gesondert nachzubestellen.


    Zu den Arcade-Automat-Postern: Die sind eine Spende! vom FAO. Poster #1 war Root Beer Tapper in Ausgabe 24. Wir hatten tatsächlich zweimal kein Poster dabei, weil einmal der komplette Druckauftrag in der jeweiligen Druckerei "vergessen" wurde und die Dinger dann zwei Wochen nachgeliefert werden sollten, was wir storniert haben, weil alle Abonnenten ihre Ausgabe ohne Poster ja schon hatten. Einmal hatte der FAO das Erstellen vergessen (deshalb springt die Posternummer einmal über zwei Ausgaben). Wir haben schon mal überlegt, die nachdrucken zu lassen und gesondert anzubieten.

    Die Gamescom 2020 fällt aus und wird (für dieses Jahr) digital.
    In Gesprächen mit der Messeorganisation ergab es sich, dass auch das Thema Retrogaming Teil dieses Digitalkonzeptes werden soll. Es wurde festgelegt, einen zentralen "retroArea"-Kanal zu erzeugen, an dem sich viele beteiligen sollen. Wir von RETURN haben die Planung für so ein gemeinsames Streamkonzept in die Hand genommen.


    Der Retroarea-Stream wird über alle Gamescom-Tage von 9.00 Uhr bis mindestens 24.00 Uhr senden. Zuschauer sollen Fragen stellen dürfen, somit braucht jeder mindestens eine weitere Person hinter der Kamera für Chatfragen. Um allen eine Teilnahme zu ermöglichen, werden 1-Stunden-Slots angeboten. Der Inhalt sollte messemäßig sein und den Zuschauer unterhalten.


    Vielleicht gibt es auch in diesem Forum Leute, die sich vorstellen könnten, einen Teil des Streams zu füllen. Was muss man tun, um mitzumachen?

    Ihr braucht eine Streaming-Möglichkeit: Kamera, Licht, Micro, stabile, schnelle Internetleitung und natürlich einen Twitch-Kanal. Neue Spiele vorstellen, Interviews, seltene Retrocomputer oder -Konsolen, neue Hardware. "Ich lass mal eine Stunde Musik vom Band laufen" ist eher nicht unterhaltsam.

    Ihr nennt mir eure Wunschslots (Tag, Zeit) und bitte überlegt Euch Ausweichslots. Wichtig: Wenn Ihr zum Beispiel Mittwoch um 15.00 Uhr eingeplant seit, müsst Ihr auch Mittwoch um 15.00 Uhr senden, somit überlegt und plant gut. Ebenso wäre schön, wenn ich erfahre, was ihr in der jeweiligen Stunde plant - nicht, dass zwei Leute exakt dasselbe planen. Diese Infos bitte NICHT hier posten, sondern per Mail an frank.erstling@return-magazin.de senden - ich plane Euch ein. Es gibt keine Verpflichtung, jeden Tag einen Slot zu belegen, man darf sich auch eine Stunde an einem Tag heraussuchen.


    Interessierte lesen sich die Dokumente hier durch:


    Konzept-Planung
    https://www.dropbox.com/s/9hvysv5cjnsvbzn/Gamescom%20Retrostream.docx?dl=0
    Teilnehmer-Zeitplanung
    https://www.dropbox.com/s/ywsbpejbc059nir/Zeitplanung.xlsx?dl=0