Posts by Gerald76

    Hi,


    beim zappen durch Youtube das hier gefunden:

    28230070 https://www.youtube.com/watch?v=6ZZGEm12jUI&t=1032s

    Mark Sawicki stellt hier die Kombination aus Lumacode und OSSC vor.

    Es wird hier kein Raspberry Pi mit Zusatzboard benötigt.

    Interessante für Leute die eh schon ein OSSC Board haben. Je nach Version der Hardware muss ein Kabel noch eingelötet werden.

    OSSC


    Sorry Doppelpost, bin im offenen Tab verrutscht. Sollte hier sein:

    OSSC unterstützt jetzt Lumacode

    Da ich noch Raspberry Pis in verschiedenen Ausführungen übrig hatte, habe ich mir für eine direkte HDMI Ausgabe einen VicIIdizer128 und ein RGBtoHDMI von Copperdragon zugelegt. Gestochen scharfes Bild. c0pperdragon Tindy Shop.

    Ein PI1541 macht auch seinen Dienst als Laufwerketsatz und ein Sidekick64 emuliert verschiedene Cartridges. Ein SidkickPico macht klaren Stereo Sound.

    Jiffydos Kernal beschleunigt das Laden.

    So sind bei meinem C128D momentan 4 Raspberrys und 1 Pico verbaut. Mann kann sich jetzt darüber streiten ob das noch Retro ist, aber ich wollte einfach mal wissen was möglich ist mit alter und neuer Hardware in Kombi.

    Neue Zisternenpumpe installiert. Pumpe wird über Schalter an der Wand an und aus geschaltet. Die Pumpe mag es nicht, wenn sie an bleibt und kein Wasser gefördert wird. Entweder bin ich mal versehentlich dran gekommen oder habe vergessen sie doch aus zu schalten. Pumpe war auf jeden Fall defekt. Damit das mit der neuen Pumpe nicht mehr passiert, habe ich ein Zeitrelais in Reihe geschaltet, so dass nach spätestens 30 Minuten die Pumpe automatisch aus geht. Da das Relais nur für max. 8A Last ausgelegt ist, noch eine 6A Sicherung dazwischen gesetzt. Steckdose für die Hutschiene war noch übrig und hat im freien Platz Verwendung gefunden.

    Eigentlich ist nur ein Wunsch unerfüllt geblieben: eine USB-Lösung für Paddles. Hab ein paar Paddle-Controller hier, aber alle für 9-Pin. Das ist etwas schade, aber kein Beinbruch.

    Es gibt doch 9-pin auf USB Adapter, laufen die nicht auf dem Maxi? Müsste ich mal testen, habe so einen Adapter da, wollte ihn eigentlich für den Raspi 400 und PiMiga lassen.

    Der Adapter muss dann aber das Analoge Signal des Paddles umsetzen können, die üblichen Adapter setzen nur die Tasten und Richtungen um.

    Laut Lemon forum sollte dieser hier auch Paddles unterstützen,

    https://www.icode.com/product-…y/gaming/gaming-adapters/

    aber ob der C64Maxi das umgesetzte Protokoll als Paddle versteht und ob der Adapter nach Deutschland geliefert werden kann weiß ich nicht.

    Habe selbst kein C64MAxi oder paddle.

    Wenn du einen Hochdruckreiniger hast, damit habe ich auch schon mal meine Rohre freibekommen:

    15M Rohrreinigungsschlauch

    Bei meinem Hochdruckreiniger war es dabei, hat gut funktioniert.


    Oder kennt jemand eine alternative Quelle für diese speziellen DB9-Stecker bzw. hat jemand noch welche rumliegen, die er mir abgeben könnte? Gerne per PN melden.:emojiSmiley-120:

    Hi Manfred,

    evtl. passt einer von diesen, hat zwar keine Rastnasen fürs Board, sondern Bohrungen, evtl. mit kleiner Schraube durchs Loch auch fixierbar.

    https://www.mouser.de/ProductD…BFeTxe8YD9wVhyhFuDQ%3D%3D

    https://www.mouser.de/ProductD…DPWWS9EAzmAo98E4r9w%3D%3D

    Am besten Antennensignal als 50 Ohm Leitung auslegen. Microstripe oder Coplanar waveguide. Gibt es online Tools im Netz zum berechnen.

    Da du vermutlich kurze Leiterbahnen hast und nur 2 Lagen bei 1.6mm Leiterstärke, musst du rechnerisch relativ breite Leiterzüge erstellen um exakt 50 Ohm zu erzielen.

    Zum Beispiel Leiterbreite 0.8 mm, Abstand zu GND links/rechts ~0.12 mm

    Am besten die Antennenleitung auf einer Lage, komplett Groundlage unter die Leitung, und links und rechts der Leitung auch GND. Idealerweise GND mit Vias durchverbunden.


    Habe ich in meinem DUAL 502 - 4 verbaut. Der hat jetzt ein Stroboskop

    Das erinnert mich daran, dass ich ja auch noch 1 Dual Plattenspieler 1226 (Wechsler) zum Reparieren in der Dachgeschosswohnung liegen habe und ein Low Noise Preamp will auch noch gelötet werden. Aber da der Dual 704 sauber seine Runden dreht, ist kein großer Druck da, den lauffähig zu bekommen. Wäre nur das Zweitgerät für Dachgeschosswohnung.

    Bei 5V Logik Signalen kann man meist HCT und HC untereinander austauschen.

    HC Baustein kann man von typischerweise von 2 V - 6 V versorgen.

    HCT Bausteine werden üblicherweise bei 5V betrieben. HCTs haben eine niedrigere Schwelle für High als HCs.

    Eignen sich dadurch aber hervorragend um Eingänge mit 3.3V Logik zu betreiben, aber Ausgänge mit 5V Logikpegel zu erhalten. Spart sich dadurch einen Pegelwandler, wenn die Signale eh logisch verschaltet werden müssen.

    Nur so eine unbedarfte Frage. Hat schon mal jemand das Luminanz/Chrominanz Signal direkt am nicht gesteckten VIC IC Pin abgegriffen (z.b. Pins dafür hochgebogen etc.) und mit 2 Koaxkabel verbunden, Schirm sauber mit GND verbunden? Sodass das schlechte Leiterplattendesign wenig Einfluss hat? Dieses Signal verbunden mit einem externen, alternativen Modulator verstärkt und am TV angeschlossen oder auch am Oszi dann gemessen?

    Habs dann irgendwie geschafft die insgesamt 36 Kondensatoren einzulöten :loet ... sie haben Kontakt... aber schön ist anders :schande:

    Hab 39 gebraucht, denn drei Stück sind mir von der Pinzette gehüpft... keine Chance, die findest Du nicht mehr.


    Ich denke diese Platinen sind einfach auch nicht fürs Handlöten gemacht. Im Reflowofen gibts das Problem vermutlich nicht :nixwiss:

    Aber OK, ich hab wieder was gelernt und Erfahrung gesammelt :)

    Hi,

    schon mal mit Lötpaste und Heißluft (schwacher Luftstrom, sonst fliegen Bauteile weg) bzw. dünne Lötspitze versucht? Nehmen wir bei uns in der Arbeit her, funktioniert ganz gut.

    https://www.youtube.com/watch?v=Mn6F3lorefA

    Wie obenerwähnt, CF Karte hat den "IDE" Controller schon integriert, Adapter müssen nur die Leitungen durchrouten. CF Karte haben wir in einem alten embedded Projekt mit AMD Geode Prozessor verwendet. Wenn du ganz alten Standard ersetzen willst, der kein DMA/UDAM Modus, sondern nur speziellen PIO Modi kennt, dann muss die CF-Karte das unterstützen. Bei unserem Projekt wurde an Leitungen zur CF Karte gespart, da ging nur PI mode. Wurde beim Start nur Applikation geladen, Rest ist im Speicher abgelaufen. War dann nur etwas schwierig, immer eine passende CF Karte zu finden, falls die alte abgekündigt wurde.

    Danke für die Antworten. Dann wird es doch bei einer manuellen Umschaltung bleiben. Momentan ist das Ganze an einem TV-Gerät, hier habe ich 4 HDMI inputs, die über Fernbedienung wählbar sind. Idee war eine einfache Umschaltung mit Weiche über Taster/Schalter der vom C128 angesteuert wird, um nicht die Fernbedienung zu bemühen. Wird dann erstmal bei der manuellen Bedienung bleiben. Ziel ist es, im Wohnzimmer der Dachgeschosswohnung ein bisschen retro zu spielen und vieles von der Couch aus zu steuern.


    Da mein Userport ungenutzt ist, könnte man hier einen I/O mit zwei Poke Befehlen als Ausgang nutzen, der dann über einen Treiber zum Schutz und Optokoppler eine Weiche umschaltet, oder?


    Ich bin noch nicht so lange bei C64/C128 dabei, hat als Kind/Jugendlicher keinen Cevi, hatte nur Kontakt mit Commodore im Freundeskreis. Wir haben gleich mit MS-DOS 3.2, GEM-Desktop, angefangen mit Schneider/Amstrad PC1512. Durch einen Dachbodenfund eines C128D bei den Schwiegereltern bin ich seit letztem Jahr dabei, Gerät funktionierte auf Anhieb. Habe es dann mit PI1541, Sidekick64 und RGBtoHDMI imit der Neuzeit verbunden. So hatten die nicht genutzten Raspis endlich eine Verwendung.

    Hallo,


    Ich habe jetzt 2 RGBtoHDMI Adapter am C128D, einer für den 40 Zeichen Ausgang (VicIIDizer/Lumacode) und einen am RGBi.

    Gibt es eine Möglichkeit zu erkennen, ob man im 80 Zeichen Modus ist, oder im 40 Zeichen Modus?


    Hintergrund, ich würde gerne eine einfache HDMI Weiche dazwischen schalten, deren Schalter/Taster ich mit einem I/O Signal vom C128 aus gerne ansteuern würde (Optokoppler etc. dazwischen).

    Zum einen könnte man die 40/80 Taste abfragen, aber ein GO64 aus dem 80 Zeichen Modus wechselt in 40 Zeichen Mode bei gedrückter Taste.

    Soweit ich weiß, gibt es ja noch andere Möglichkeiten via software den Modi zu wechseln, ohne gedrückter Taste.