Posts by Pyromixer

    Heute kam die "Super Console X Pro" hier an. Über 41000 Games aller möglichen Konsolen und Rechner. Jeweils sortiert nach Konsole/Rechner. Atari Konsolen, Atari ST, Commodore 64, Amiga, Nintendo und und und.... So ziemlich alles was es damals gab ist enthalten. Das Kästlein ist direkt aus der Schachtel startklar. Netzteil angeklemmt, Batterien in die beiden Gamepads und die Kiste an HDMI angeklemmt. Fertig.

    So hat man ein immer sauberes Wohnzimmer und kann mal eben schnell jedes beliebige Spiel zocken ohne irgendwas hin- und her räumen zu müssen.


    Retrofeeling geht aber anders, hat trotzdem eine Berechtigung so ein Ding.


    Die Konsole gibts für ca. 120 Euro hier


    edit cp2: Bild entfernt. Bitte keine fremden Bilder hier anhängen - schon gar nicht von solchen Plattformen wie Amazon!!

    Quote

    Aber da bietet sich doch eher der Spectrum Next an, oder?

    Jain... Wie schon beim 64er und Apple I gehts mir auch ein wenig um das haptische und optische Retrofeeling... Sogar mehr als um das unbedingte Funktionieren der Hardware selber. Aber wie es der Zufall will habe ich nun einen original verpackten und seit fast 40 Jahren vergessenen original Sinclair Spectrum ergattert. Der funktioniert sogar noch und schaut aus wie neu.


    spectrum_retronew.JPG


    Für die Vitrine einen echten Rechner aus der Zeit und fürs herumspielen am Flatscreen einen der Retrokisten. Wobei eben auch dort das Design ein wenig stimmen muss damit man das passende Retrofeeling aufkommen lassen kann. Aber auch in einer Vitrine würden sich mehrere der Minis nett machen und gleichzeitig wenig Platz beanspruchen.


    Einen wirklich ernsthaften Grund überhaupt ein Retro-Gerät - egal ob Mini oder Maxi - oder einen alten Rechner zu kaufen gibts wohl für niemanden. Man könnte auch das ganze Forum hier weg lassen weil es ja unnötig ist für ernste Leben. Am Ende zählt doch nur ob man Freude und Spaß hat mit seinen Schätzchen.

    Ich habe keine Ahnung - es ist mir jedenfalls schleierhaft, wie man für sowas Geld ausgeben kann.

    Leben und leben lassen. Mir gehts nicht um die reine Emulation. Dafür bräuchte man keine Hardware kaufen. Ich habe mir alle The64 Versionen gekauft und den A500 Mini auch vorbestellt. Ich will das Zeug, ich finde die Produkte witzig, also kauf ich es mir. Und wer es nicht will, lässt es halt. Ist doch eigentlich sehr einfach. Man sollte zudem nie von sich auf andere schliessen. Zum Glück - ticken nicht alle Menschen gleich.


    Ich persönlich würde mir noch einen "The Sinclair Spectrum" wünschen.

    Für die Beantwortung Deiner Frage ist wichtig, wie original das bestückte Mainboard aus welcher Entfernung aussehen soll .... Wenn Du da keine besonderen Anforderungen stellst

    So aus einem Meter Entfernung aber auch gern dichter dran so echt wie halt eben möglich. Aber es muss auch nicht übertrieben werden wenn die Beschaffung der Teile übertrieben teuer oder aufwändig wird. Die Sprague Elkos sind bereits geordert. Bei den ICs muss ich mal schauen ob man da mit der Beschriftung nachträglich was tricksen kann. Die Widerstände sollten noch möglichst original nach 70er Jahre und korrekten Werten ausschauen. Habe da bereits ein paar Konvulute geschnappt. Mal schauen was da so alles dabei ist.

    Geschäftsmann bin ich auch und verkaufe auch meine gute Arbeit teuer, daher wusste ich die Arbeit an dem Manual durchaus zu würdigen und ich kaufe gern was mir gefällt. Das "Apple I" Paper-Set gefällt mir, es ist qualitativ und haptisch über jeden Zweifel erhaben.


    Quote

    wie ein "Dummy" hinter Glas aussehen kann, siehst du hier:

    Joa... Genauso würde ich es haben wollen. Sehr cool.

    Ich bewundere so sehr, was ihr hier macht. Unglaublich cooles Zeug. Leider habe ich davon zu wenig Ahnung aber habe trotzdem alle Beiträge durchgelesen. Hehe.


    Mich hat das "Apple I" Fieber auch erwischt als ich die Apfeltalk Sendung vom 7.8.2021 sah. Dort gehts um den Apple I und einen Nerd, der die Original Bedienungsanleitung Buchstabe für Buchstabe neu gesetzt hat. Inkl. allen Grafiken und den Schaltplänen. Alles von A bis Z neu gezeichnet und in bester Qualität gedruckt. So ein Paper-Set musste ich haben. Danach war klar, dass dann auch eine Platine her musste.



    Nun würde ich die Platine gern noch bestücken. Mir reicht ein optischer Dummy, das Ding muss also nicht laufen. Ich möchte das ganze Ensemble dann irgendwie hinter Glas legen. Mein Problem ist erstmal, dass ich nicht die geringste Ahnung habe wo ich nach passenden Bauteil Komponenten suchen könnte die auf die Platine passen. Welche alternativen Bauteile kann man anstelle der originalen Bauteile einsetzen usw. So, dass die Optik möglichst realistisch wirkt.


    Hätte jemand evtl. eine "Dummy-Bauteile-Liste" oder sowas für Reichelt, Conrad oder andere Versender? Das wäre Klasse.


    Ich wünsche Euch weiterhin viel Spaß mit dem Projekt hier!