Posts by mratix

    Gestern 2 Videokabel gebastelt.

    Sind nicht schön geworden, aber funktionieren. Nur eine Sache vergessen... Stecker auf Stecker :)

    Ich hoffe es mit 2x2 Cinchkupplungen fixen zu können. Hoffentlich gibt das keine Signalprobleme.


    Heute den Fernseher repariert.

    Hintergrundbeleuchtung war ausgefallen. Die Stripes getauscht, alles wieder schadenfrei zusammenbekommen :)

    Platinen für Diag und Harness habe ich noch, in wie weit ich Bausätze packen kann muss ich prüfen. Bin gerade im Urlaub. Bei Interesse schreibt mir doch bitte eine Nachricht.

    Wenn ein Shop keine Preise anzeigt, hat das sicherlich einen guten Grund.


    Bobbel Manje soli, više šećera, gospodine Miloradoviću. Ne obraćaj mi se s nepoštenim ponudama i cijenama. Hvala.

    ... habe ich mir auch schon überlegt selbst etwas zu "Basteln", wenn jemand die Platinen jedoch schon fertig und übrig hat ist es natürlich deutlich einfacher.

    Bin auch unterbesetzt, noch keine Diag u.ä.


    Vielleicht können wir uns zusammenlegen?

    Mit Platinen komme ich klar, aber das Kabelgewurschtel ist nichts für mich :)


    Ach ja

    Danke für den Link. Alle Schaltplänen an einer Stelle. Bravo.

    Meinst Du diese hier?

    Jep, genau die. d.h. ungefähr so.


    5 Ocken 29 zerquetschte für das schwammige Teil? Also wirklich...


    Die hier könnte es genauso tun:

    TASTE 6425.0101 Eingabetaster, 16 mm, ohne LED

    TASTE 6425.1101 Eingabetaster, 16 mm, ohne LED, schmal

    TASTE S 829 Tastenköpfe, 16 mm, mit LED-Fenster, anthrazit

    ...und eine LED für €3, damit die guten alten Zeiten erhalten bleiben :)

    Hmmm... ich finde ja die Reset Taster direkt neben den Slots intuitiver zum Bedienen. Des Weiteren kommt man auch schlecht ran, wenn alle vier Slots belegt sind...

    Stimmt. Nur wird das Board breiter.

    Die LEDs würde ich in die Nähe der Taster setzen.

    Notfalls die Taster+LEDs nach vorne zum CN0 ziehen.


    Gibt es noch die berühmten 80er Mikrotaster, mit der großen Kappe und 3mm LED drinnen? Die fand ich damals extrem schön.

    Ein Link232-Wifi im schicken blau - farblich auf das ESP Modul abgestimmt.

    Jaaa, die Lady in blue :)

    Ist die Bohrung auf der Platine falsch oder das Cartridge?


    Der fette Elko steht, auch hier, wieder der Antenne im Weg.

    Davor darf nichts hin - einmal umknicken bitte.

    Ruudi

    - TV-Eingang 2S auf der Scart-Buchse 2, ähm wie soll man das verstehen?

    Das wäre der GOLDRICHTIGE Anschluss für den C64, der ja auch separates Chroma- und Luma-Signal hat. Nennt sich S-Video.


    Dann habe ich das mit S-Video doch richtig interpretiert. Den Y/C Modus auf die Schalterstellung rechts gesetzt bzw. vorgesehen.


    Nur gewundert dass weit und breit keine eigenständige Mini-DIN4-Buchse für S-Video vorhanden ist. Also muss es wohl ins Scart.


    Entkoppelt: ich dachte da eher an einen Isolator/ Übertrager mit 2 Spulen :)


    Danke Ruudi, das ganze wieder mal in Lexikon-Qualität erklärt.

    Hallo zusammen,


    die heutige Aufgabe lautet: Ein C64 Videokabel bauen.


    die Bilder:

    Scart in-out: Ein Scart AV-Kabel mit Umschalter in/out auf 2x Cinch Audio/Video

    darunter DIN8-Scart: Composite out mit Audio auf Scart

    Linke Seite: Umbauvorhaben, Composite+YC+Audio, unten die Verdrahtung der C64 Videobuchse auf Scart, ggf. noch S-Video dazu

    und im letzten Bild die Anschlüsse am Fernsehglotzgerät


    Die Verdrahtung habe ich dem Stecker abgenommen und aufgemalt. Hoffentlich richtig.


    Die üblichen Fragen:

    - Stimmt die Verdrahtung und der Umbaugedanke so?

    - Gehört ein 300R in die Chroma-Leitung?

    - Wie bekommt man die Kontakte im Scart-Stecker rein und raus?

    - TV-Eingang 4 wäre wohl das einfache Composite mit Audio? Jemand hat mir erzählt, die gelbe Buchse sei kein "normaler Cinch" sondern ein hochwertiger Anschluss (da dürfte kein 0815-Kabel dran)?

    - TV-Eingang 3 was ist das denn? Ein Camcorder-Anschluss?

    - TV-Eingang 2S auf der Scart-Buchse 2, ähm wie soll man das verstehen?

    - TV-Scart 1 vs 2? Was hat der eine, was der andere nicht hat?

    - Allgemein zu Scart- und Videokabeln, oh Graus - sollte hier nicht etwas entkoppelt, abgeschirmt, geglättet usw. werden?


    Ich hoffe ihr könnt mir bischen helfen und die eine oder andere doofe Frage beantworten. Ist mein erstes Mal :)

    - An der Edge-Seite auf den Silkscreen noch einen lesbaren Schriftzug angebracht (Forum64, Boardbezeichnung). Der Erfinder darf sich noch verewigen.

    Eigentlich sind meine Werke absichtlich so zurückhaltend beschriftet, ist quasi meine Kunstform

    Das ist schön, die Ehre gebührt trotzdem dir. Mein Respekt und Dank gilt immer dem Entwickler.

    Klar, ist es leicht hinterher etwas zu optimieren. Man darf nie vergessen wie lang der Weg von einer Idee bis zur Fertigstellung ist.


    Wiederholend, bitte keinesfalls als Kritik oder negativ ansehen. Vielleicht kannst du daraus etwas mitnehmen. Das Projekt habe ich oben auch ge-zippt angehängt.


    - Die 0805 Winzlinge wurden durch 1206 ersetzt, damit ungeübte notfalls einen THT aufs Pad draufgepappt bekommen.

    0805 geht eigentlich, bekomme sogar ich Blindfisch hin, aber wenn es hilft.

    Ich mische auch oft SMD mit THT. Da wird schnell was hineingepatched und tanzt aus der Reihe. Die Linie (Gehäuseart) sollte man generell beibehalten und nicht unnötig erschweren.


    Das Board werde ich wohl nie fertigen lassen, da bereits 2 Platinen unterwegs sind. Vielleicht ist es was für die Nachwelt.


    Jünger werden wir alle nicht :)

    Hallo zusammen,


    als kleine Spielerei habe ich das Board etwas schöngemalt. Noch finde ich in KiCAD nicht alle Werkzeuge für die "Finish-Politur".


    Was wurde gemacht:

    - Die nachträglichen Pullups wurden aufgenommen, auch im Schaltplan eingezeichnet.

    - Alle Bauteile sind on Top, die Unterseite ist bestückungsfrei.

    - Die 0805 Winzlinge wurden durch 1206 ersetzt, damit ungeübte notfalls einen THT aufs Pad draufgepappt bekommen.

    - Das Rastermaß von irgendwelchen krummen Milimeter auf 10mil umgestellt.

    - Fast alle Leitungsbrüche, welche durch 2 oder mehr Vias gingen, entfernt. Ebenso alle Doppelleitungen und Schleifen. Die Leiterbahnlängen wurden dadurch reduziert.

    - Keine rechtwinkeligen Bahnen, 45° gegen die Pins. Knicke soweit vermieden.

    - Die Bauteile wurden weder bewegt noch verlagert, Außnahme ist der Schalter.

    - Reichlich GND-Durchkontaktierungen gesetzt, alles schön geflutet.

    - An der Edge-Seite auf den Silkscreen noch einen lesbaren Schriftzug angebracht (Forum64, Boardbezeichnung). Der Erfinder darf sich noch verewigen.

    - Im Schaltplan die Datenfelder eingetragen. So als ultimative Lösung eine Revision, Datum, Entwicklungsstand oder Witz des Tages.. einzutragen.


    Was noch geht oder fehlt:

    - Der Tiny85 könnte einen Doppel-Footprint mit SO/SOP bekommen. Oder einen SO- zu DIP-Adapter, welchen man herausbrechen kann. Es gibt genug freie Fläche wo man das als V-Cut ausführen kann. Gleiches für die anderen ICs.

    - Der DPDT-Schalter ist nur einseitig als SPST angeschlossen. Das zweite Paar könnte noch parallel belegt werden. Vielleicht sogar entgegengesetzt/gekreuzt, um die Einbauposition möglichst allen Bedürfnissen/Schaltervarianten gerecht zu werden.

    - Die Massepins der rechten Expansionsbuchse (Port 2) gefällt mir nicht ganz. Unterhalb ist ein leichter Engpass. Das sollte noch großzügig verbreitert werden.

    - Alle Designatoren/Werte sollten um 90 bzw. 180° gedreht und gespiegelt werden. Um ein eingestecktes Board ohne Halsbruch lesen zu können.

    - Den ERC/DRC check habe ich noch nicht gemacht, ist ja noch nicht fertig.


    Für mich war die Aktion einfach nur eine kleine KiCAD Übung, keine Kritik oder Besserwisserei ggü. dem Entwickler.

    Ich bin nochmal den gesamen Thead durchgegangen um die skizze zu finden

    mit den eingezeichneten Pullups, nur um Fehler zu vermeiden.


    Neues Projekt: Dual-Port Weiche


    Wie man sieht sind auch hier die Pullups an die Pins 8 und 10 vom 74xx07

    gezeichnet.

    Tatsächlich. Obwohl ich fleißig gelesen habe, muss es untergegangen sein.

    Danke dir Jood.


    Aaaaber, zwischenzeitlich habe ich es auch herausgefunden, dass es nur so sein kann. Also die im C64 verbauten Pullups, welche an den Eingängen der Signale abgefangen werden.

    Bin früh aufgestanden und habe bischen was gemacht. Das Werk kommt gleich... :)

    Ich hätte da eine Frage. Betrifft die Dual-Port Weiche und PCB Rev. 1c (stimmt das, Jood).


    Als Vorbereitung der Erstbestückung möchte ich gerne den Softkernel Fix gleich integrieren, statt nach-modden. Hier im Thread gibt es die unterschiedlichsten Aussagen.


    Zu einem ist der RP1+2 laut BOM ein 4k7 RN. Beim ausloten der Zusatzwiderstände wurden hier aber 3k3 + 1k2/1k5 genannt bzw. zur Berechnung gezogen.


    Ich halte mich gerne an Schaltpläne, verfolge die Signale und setzte Modifikationen um.


    Könnte man Bitte hier etwas Klarheit schaffen und den betroffenen Mod einfach konkret niederschreiben oder im Schaltplan einzeichnen, statt irgendwelche Bilder zu knipsen?

    Auch einfach den resultierenden Wert (der bisherigen Erfahrung nach) nennen.


    Aus den Bildern entnehme ich z.B. die Zusatz-Pullups mit 1k2 an U1:14 Game1out -> Vcc, U2:13 EXROM2out -> Vcc.


    Dem Schaltplan nach sollte das eher

    U1:6 GAME1 - RN1:5 - CN1:6 gegen Vcc

    U2:7 EXROM2 - RN2:4 - CN2:9 gegen Vcc

    sein.

    Was stimmt nun, was ist falsch?


    Nachtrag: Wenn es die Signale GAME1+EXROM2 betrifft (statt GAME1out+EXROM2out) würde ich natürliche den RN1+RN2 händisch aufbauen und dei Korrektur gleich dort einsetzen.


    Danke.

    Danke Ruudi


    Das entspricht ja fast haargenau meinem ersten Aufbau. Ja, das hat in der Tat und auf Anhieb funktioniert. Nur mit einem kleinen Nebeneffekt - einer leuchtenden LED beim gedrückten Taster. Genau dies versuchte ich zu fixen. Daher die lange Diskussion.

    Ich werde deinen Vorschlag heute Nacht oder morgen so aufbauen.


    Nun hänge ich nochmal meine Skizzen an. Zum besseren Verständnis und Unterscheidung sind nun die Designatoren eingetragen. Die 4 einzelnen Aufbauten getrennt. Ein paar zusätzliche Kommentare eingefügt.


    Kurz zum Ablauf:

    1a) Häckchen dran, funktioniert. Nebeneffekt eine leuchtende LED.

    1b) Versuch das ganze umgedreht. Hat mit einer MCU funktioniert, mit der zweiten nicht.

    1c) Um das Nebenleuchten weg zu bekommen den R1 stark vergrößert. Dann schrittweise auch R2 erhöht (bis knapp unter dem Pullup-Wert). Keine Ahnung was ich da wirklich vor hatte :)

    2) Aus 1a die NPN Version aufgebaut. Die funktionierte auf beiden MCUs.

    2a) Theorie den NPN durch N-Ch zu ersetzen.


    So jetzt muss ich weg, der Sonntag gehört der Familie. Ich komme aber wieder :)


    PS: Mir ist klar ohne Simulationssoftware ist und bleibt es herumtappen in der Dunkelheit. Das muss ich mir noch angewöhnen bzw. beibringen.

    Ich wünsche euch was...

    Ich kann echt nicht mehr klar denken, totales overflow.

    Sei mir nicht böse.

    Könntest du es bitte, es aus deiner Sicht, skizzieren?


    Anforderung:

    - Die beiden GPIOs müssen ein definiertes high haben (4k7-10k)

    - Eine LED und ein Taster per GPIO, mit output angesteuert bzw. input eingelesen

    - Transistor oder MOSFET falls nötig

    - Die LED etwas geglättet, Taster können/müssen nicht entprellt werden


    Bin echt am rotieren. Danke dir.

    Sehe grad: Dein Pullup ist aber EXTREM kontraproduktiv, zumindest, wenn ein FET eingesetzt werden soll!

    Shit, das ist mir im Gefecht total entgangen.

    Na dann lasse ich den NPN drinnen. Vielleicht spiele ich noch bischen mit den Werten bis es ohne passt.


    Da ich gerade Ferien habe, komme ich nicht an den Oszi heran. und mein kleiner China-DSO zeigt mehr Müll als...


    Und das auf Masse ziehen willst Du doch eigentlich vermeiden, oder habe ich das immer noch nicht richtig verstanden?

    Der Pullup muss leider sein. Bei starten/aufwachen braucht er unbedingt ein definiertes high, sonst fährt er in den falschen Modus und wartet auf Daten zum flashen :) Zumindest den IO0 betreffend.

    Das Entprellen mache ich mit Software. Ein schöner Codeschnipsel ist mir über den Weg gelaufen, mit Modis für den Taster (kurzer Klick, Langklick, Doppelklick usw.). Die Entprellroutine war auch gleich dabei und scheint soweit zu funzen.


    Die 20mA sind ja Obergrenze, soviel werde ich sicher nicht verbraten. Die LEDs welche ich gerade habe kommen ab 8mA aus. Low-current's hab ich keine da. Zudem werden die nicht permanent bestrahlen, nur kurz die Activity signalisieren.


    MOSFETs habe ich genug, natürlich für 3V3 LL mit sehr niedrigem Vth. Hier habe ich mit Absicht ein paar herausgekramt mit höherem RDSon. A) um sie endlich zu verbauen, b) in der LED Leitung juckt es nicht.

    Sollten sie nicht komplett öffnen, nehme ich einfach die "Guten" :) Ebenso auf den Workern, welche batteriebetrieben sind, dort fällt die Vcc auch gerne mal runter auf 2.8V. Dann kommt der Supervisior und legt alles still.


    Bzgl. der Flackerei, wo sollte ich die Glättung reinlegen? Parallel zur LED? Oder gar in Serie?


    Das wird schon. Nachbessern kann man immer noch :)

    Bin echt froh mit den bescheuerten LEDs durch zu sein.