Posts by Natas

    Das schlechte Videosignal ist auch nach Kontrolle / Reinigung / Nachlötung von verdächtigen Lötstellen im Videoteil geblieben. Zuletzt hatte die 6 Widerstände 7.5K beim 2519 einseitig hochgenommen und statt des 2519 den 2519-Adapter eingesetzt. Ergebnis: Keine Änderung. Da das Bild auf dem SONY PVM und auf dem alten Apple Grünmonitor einwandfrei ist, lasse ich das jetzt (notgedrungen) so. Es ist das möglichst originale Board und dazu gehört schließlich auch ein alter Monitor ....

    Ist es evtl. der Transistor?

    Ich war auch überrascht das sie noch hergestellt werden. Sie wurden von sehr vielen Firmen produziert.


    Du solltest aber nachsehen wie falsch deine Anzeige gelötet ist, ob wenigstens die Zahlen stimmen.

    Dann kann man auch sehen bei welchem Befehl es nicht weiter geht.

    Heute habe ich den SMD-2519-Adapter fertiggestellt. Hier ein Foto mit dem DIP-2519-Adapter zum Vergleich:


    Den DS14C89 hatte ich ja nicht in DIP, sondern nur als SMD bekommen. Ich habe ihn jetzt auf einen Breakout-Adapter gelötet:


    Verstehe nicht warum man sowas macht die Dinger werden noch hergestellt und sind überall zu bekommen:

    https://www.maximintegrated.co…ransceivers/MAX1489E.html und auf jeder alten seriellen ISA Karte oft sogar gesockelt.

    Du bekommst sie sogar kostenlos als Samples.

    Es sieht so aus als ob da was falsch verdrahtet ist.

    Du musst denke ich von rechts nach links lesen.

    FF2C statt C2FF oder FF43

    Wenn der Fehler dann immer noch da sein sollte, weiß ich, dass es am 2519 liegt ...

    ...oder an irgend etwas anderem - schlechte Lötstelle? Ich hab sogar letztens bei einer meiner SB MCA Karten vergessen einen Pin am Microcontroller anzulöten. Die Karte lief erst und dann plötzlich nicht mehr...


    PS: Ich würde ja gern mal mein A1 Board mit dem 2519 Adapter testen, aber möchte auch ungern die 7,5k auslöten und das muss wohl sein! Ich hoffe mit den echten 74157 funktioniert der Videoteil dann nachher... - immerhin speisen die ja direkt alle Shift-Register - also kann da ein LS schon kritisch sein!

    Claudio hat auf seinem 2513 Adapter Schutzdioden verbaut.

    Evtl. kann man das genauso beim 2519 machen.

    So richtig fällt mir da an den Signalen nichts auf. Ich würde auch eher sagen das schlechte Signal sieht auf den Oszi besser aus.

    Du hast doch ideale Testmöglichkeiten.

    Auch doch einfach mal die obere Reihe ICs um und schau ob das Problem wandert.

    Ändert sich nichts mach mit der 2. Reihe weiter.

    Wurde eine Reihe identifiziert weiter eingrenzen.

    !R(eset) = !CLR

    !S(etc) = !PRE(SET)


    Kann eigentlich nur R sein.

    Bis die nächsten Teile-Lieferungen kommen, dauert es noch etwas, deshalb möchte ich als nächtes die Einzelschritt-Abfrage auf der Prototyp-Karte aufbauen. Beim Zusammensuchen der Bauteile bin ich auf diese Siemens Dioden gestoßen, die zumindest von der Form her ganz ähnlich sind wie die MR500:



    Die Beschriftung enthält das Siemens-Zeichen (oder ?), dann N111 oder 0111 und dann 515. Ich konnte damit nichts bei google herausfinden, weiß jemand was das für Dioden sind und welche Werte sie haben und ob sie die MR500 ersetzen könnten ?

    Das ist Bosch nicht Siemens. Ich habe noch nie elektronische Bauteile mit dem Logo gesehen.

    Aber laut es scheint tatsächlich ein werk in Dresden zu geben: https://www.bosch-semiconductors.com

    Was hast du den da für geiles Equipment?

    Das hängt von mehren Faktoren ab, verwendete Platine, verwendeten RAMs und ganz stark von der Stromversorgung.

    wenn an den Chips eine saubere stabile Spannung anliegt und diese unter Belastung und Lastwechsel stabil bleibt nicht.

    Gerade bei den RAM Chips gibt es große unterschiede im Stromverbrauch.

    Dir Platine ist leider auf original schlecht getrimmt. Leiterbahnen wurden nicht verstärkt und optimiert.


    Der Chiptester macht nur einen groben Funktionstest. Es wird nicht geprüft ob der Chip im Grenzbereich korrekt arbeitet.

    Auch ist ein Chip toleranter als ein anderer. Gute Chips führen hier eher zu Problemen weil sie Schmutzeffekte nicht ignorieren sondern in das Signal einfließen lassen, während welche die so gerade Ihre Arbeit machen den Apple I am stabilsten laufen lassen.

    Ja, ich denke der Eindruck täuscht nicht.
    RDY liegt am Slot RDY (5).

    SYNC heißt am Slot BA (B).

    01 liegt am Slot 01 (D).

    es wird noch benötigt: 20 GND

    22 5V

    Auf der Busplatine sind ebenfalls Puffer drauf, beides zusammen sollte also gehen.

    Die Jumperung sollte egal sein. Das die Adressleitungen immer mit 2x 74LCX541 gepuffert sind.

    Fügst Du noch eine Datenbusanzeige hinzu sieht es etwas anders aus, Da sollte der Juperblock auf buffered stehen, der 74LCX245 aktiv ist.

    Die übrigen Jumper sind für diese Anwendung egal und können für eine weitere Karte nach bedarf gesetzt werden.