Posts by Cpt.Hardy

    ok, zumindest können damit die Motoren gesteuert werden aber woher kennt der Arm zB den Drehwinkel, wenn es keine Sensoren für ein feedback gibt?

    dann kann ich ja eigenlich nur sagen:


    Code
    1. drehe Motor 1 links
    2. warte X Sekunden
    3. stoppe Motor 1

    man könnte vielleicht die schicke Aussenhülle des Quickshot nehmen und innen was von fischertecknik einbauen.

    Da hätte man dann auch gleich ein funktionierendes Interface und die Software für den C64


    :org:

    das grösste Problem bei diesen Spielzeug Rototern ist im Grunde die Wiederholgenauigkeit, also kann in einem Programm der Arm wieder exakt an die programmierte Position fahren?

    Der Quickshot wurde, wenn ich mich recht erinnere, über 2 Joysticks bedient. Ob damit überhaupt eine Programmierung - wie bei fischertechnik - möglich war, kann ich gerade gar nicht sagen.

    o.g. Webseite zufolge hatte er keine Sensoren zur Positionsbestimmung, dann kann das ganze nur über eine Zeitmessung erfolgen (was sehr ungenau ist)

    fischertechnik hat zur Positionierung unterschiedliche Varianten ausprobiert

    der "Turm von Hanoi" wurde über Potis gesteuer (davon gab es aber nur 2 Stk.)

    der oben abgebildete Teach-In-Roboter über Impuls-Rad mit Lichtschranke (3 im Modell)

    andere Modelle hatten ein mehrfach untersetztes Nockenrad mit Taster

    teurere Modelle wurden über Schrittmotoren positioniert (sowas wird auch bei heutigen 3D Druckern gemacht und ist sehr genau)

    je mehr Werte man für eine 360° Rotation hat um so genauer ist die Positionierung möglich

    Aber wir bauen hier ja keine Industrie-Roboter, die 24/7 Fließbandarbeit leisten müssen.

    Gibts beim Ali, und ich habe auch bis heute nur genau diesen einen gefunden der wirklich FM Stereo sendet...

    ich hab das Teil ja auch damals bestellt und dazu zwei Anmerkungen:

    1) ein USB Port ist offensichtlich ein Daten-Port. Wenn ich mein Handy oder Navi da anschließe, stellen die immer eine Datenverbindung her

    es gibt also eigentlich nur einen USB-Lade.Port

    2) der Stecker, der in den Zig-Anzünder kommt ist relativ lang und das Teil wackelt dann und macht einen reboot bei jeder Unebenheit in der Straße.

    da muß ich mir noch was zu überlegen.

    Wie schaltest Du den Deadtest ein, wenn doch der C64 kein Mucks von sich gibt ?
    Du musst den doch erst auswählen.,oder ?

    mit dem EF3 geht das so nicht aber mit KFF schon weil das immer den letzten Status bootet.

    Man kann das also an einem anderen C64 auswählen und dann im Problem-C64 einsetzen und der bootet dann vom KFF in den Deadtest

    cool, gibt es sowas auch von Star Wars? zB Millenium Falcon oder die Slave von BobaFett?

    Hab keine Lust für einen einmaligen Bastelspaß 850 € für dänische Klemmbausteine zu zahlen ....

    Oder wo landen meine Daten dann

    wir sind nach der "Daten-Weitergabe-Verordnung" von Herrn Span soweit, daß mich meine Krankenkasse - in Kooperation mit einer privaten Hörgeräte-Firma - zu einem bundesweiten (wow- das klingt aber toll) Öhrtest einläd oder ich Spam-Anrufe einer Was-Was-Ich-Firma bekomme, die Rentner zu einer Info-Veranstaltung bzgl. häuslicher Pflege einläd.

    Ich habe einer Datenweitergabe zu keinem Zeitpunkt zugestimmt - was machen unsere Datenschutzbeauftragten eigentlich?

    Die schützen uns vor unseren eigenen Daten denn ich bekomme über mich selbst keine Auskunft, alle anderen aber schon :(

    "Genmanipulation" ist übrigens nur "Next Level" von Züchtung

    interessante These ...

    Ist ein gen manipulierter Apfel noch ein Apfel?

    Pro: mehr Äpfel, mehr Profit, weniger Schädlinge, mehr Menschen können Essen,

    Contra: der heutige Apfel hat nur noch 40% der Vitamine eines "alten" Apfels. Die Menschen werden satt aber krank (oder müssen mit Nahrungsergänzungsmitteln nachhelfen)

    mehr ist nicht immer mehr, 30% der produzierten Lebensmittel wandern in den Müll