Posts by He-Man1982

    Also die Geschichte mit dem Apple I finde ich spannend.


    Wenn ich mir also vor vielen Jahren was damals noch völlig übliches gebraucht gekauft habe (gehen wir mal von einem Gameboy aus) und ich dann Jahrzehnte später merke, irgendwas ist an dem ist ein besonderes Merkmal (und offenbar einer der originalen Hersteller das Gerät sogar signiert hat und damit ja imho bestätigt, dass man da ein Originalgerät hat, Prüfmöglichkeiten seien dahingestellt) - dann wird trotzdem unterstellt, es habe ein Geschmäckle, weil man dieses Gerät nicht schon seit Jahren ständig irgendwo (im ForumGameboy?) vorgestellt hat?!


    Also, langsam bekommt das hier sehr dicke Aluhut-Schichten.


    Und ich wollte nur noch mal dran erinnern: "Echter" Goldie oder nicht: Es ist in jedem Falle nur ein C64...... und wenn er original ist sogar sehr wahrscheinlich einer, der vor bald 40 Jahren schon einmal repariert werden musste...

    Vielleicht hatte sich auch einfach nur der Pico nicht initialisiert?

    Passiert auf dem Ultimate gelegentlich mal, wenn ich Tunes öfters wechsele.

    Mitunter bleibt er dann stumm, nochmal das Tunes/Prog starten regelt es dann.


    Kommt vielleicht auch auf echten 64ern vor.

    Also mir persönlich wäre das ja viel zu aufwendig, einen schön lackierten 64er jahrelang in'ne Kellerecke zu legen, damit er so verranzt aussieht, damit ich ihn vielleicht als potenzielles Original verkaufen _könnte_ plus der extra "used look" Abnutzung der Rückenplatte...

    Na toll... Heute ist doch der 31.12.... aber der Preis steht wieder auf 84,90 € vor Gutschein-Eingabe...

    Mach' ich was falsch?


    Oder wurde der Preis schon früher wieder hoch gesetzt?


    Edit: Ja, toll... Gerade den MyDealz Link gefunden.

    In meiner Welt heisst eigentlich, wenn etwas bis zum Datum XY ist, dass es dann auch einschließlich dieses Tages ist.

    So war ich jetzt 2,5h zu spät. Echt stark... :(

    Manchmal wird aber auch ein Ding genau wegen dieser Preise zu diesem wunderbaren Sonderding.


    Wen würde ein Silberling/Falschfarbenlabel jucken, wenn sie nicht teurer wären als andere 64er?

    Gut, der Mega65 Prototyp ist etwas anderes, aber würden die Preise nicht so sagenumwoben sein, wenn es nicht diesen einen Verkauf für ~ 64k € gegeben hätte [falls das jetzt keine urban Legend ist, dann sorry)?

    Oder die doch ziemlich schweineteuren 1581er im Vergleich zu einem popeligen Standard 3,5 Zoll Floppy Laufwerk

    .

    .

    . erweitern Sie hier die Liste um beliebige weitere Sammlerbeispiele...

    Man kann festhalten:


    - So viel Geld für so ein Gerät ausgeben werden nur Leute tun, die sich insoweit mit der Materie auskennen, dass sie wissen, dass ein "Goldener" was Besonderes ist

    - Wer das weiß, dem traue ich dann auch zu heutzutage, entweder hier angemeldet zu sein oder die Informationen zu recherchieren bzgl. Indizien für die Echtheit

    - wäre imho die Gefahr größer, dass es "nur" ein Geldabzockversuch ist als tatsächlich ein gefaktes Gerät

    Ach, dann regt sich immer wieder in mir der Wunsch, einen schönen "Goldenen" zu besitzen. Aber keinen "echten", ich hätte ihn lieber in richtig schön lackiert, mit einer Replik der Platte im Neuzustand. ... Eines Tages setze ich das noch irgendwie um ... vielleicht, wenn mein erster C64 (allerdings ein II-Modell) mal kaputtgehen sollte ... dann wird diesem die Ehre zu teil als mein persönlich eigener "Goldjunge" umgesetzt zu werden.

    Der Sound ist imho WEIT besser als der integrierte Ultisid. Leider ein klein wenig leise, aber das ist auch das einzige manko.


    Ja, aber Stereo kann der Sidkick pico ja offenabr nur mit einem zusätzlichen DAC-Board.

    Und dann wird der Sound hier wohl nicht über das Ultimate wiedergegeben, sodass der Ton über den HDMI-Port mit ausgegeben wird. Und ohne den DAC kann der pico imho "nur" mono - auch wenn er einen zweiten SID emulieren könnte. Bringt mir so dann eben auch nichts, da ich ja aufgetrennt nach Stereo-Kanälen haben möchte.


    Wenn es eine elegantere Lösung gibt, als mit Sockeln zu stapeln, bin ich ganz Ohr.


    Also ich möchte:

    - Stereo, so dass ein SID6581 auf einem Kanal und ein SID8580 auf dem anderen Kanal ausgegeben wird (links/rechts)

    - Die Ausgabe über die HDMI-Schnittstelle des Boards raus geht

    - Gehäuse soll zu schließen sein (Brotkasten-Case)

    - Möglichst keine "abenteuerlichen" Sockelstapel, am schönsten wäre hier dann wohl sicher eine Platine, die "einfach" die picos etwas weiter nebeneinander positioniert oder einen pico nur "leicht" versetzt, falls es so einen Adapter geben sollte?


    Hier ist mal ein Tune:

    https://mega.nz/file/wcY2VToA#…T4JGyS5zFUrYCrZddqm8vrmnQ

    Links spielt der ARMSID, da hört man am Anfang leichte "Knackser", die da nicht hin gehören, der SKpico rechts spielt das super ab. Beide im 8580 Modus.


    Und hier mal Disc 1 der Concert Demo:
    https://mega.nz/file/YUR0CYDY#…VGRuMKQGF22qr8Jl17ixgYuoY


    Und noch ein wunderbares Stück von Toggle:

    https://mega.nz/file/lMggDQqT#…rQuXJ4bOP8TMB31sTty-zq4Rs

    Weil ich den Sound super finde und die reSID-Engine bei den Tunes, die ich bisher gehört habe, offenabr die wenigsten "Fehler" produziert. Habe jetzt auch Tunes gehabt, wo auch der sonst sehr gute ARMSID bei der 8580 Emulation Fehler produzierte, die der SIDKICK pico nicht macht.


    Und da ich gerne Pseudo-Stereo höre, möchte ich einen als 6581 und einen als 8580 da drin betreiben. Deswegen: 2.

    Wie stehen denn die Chancen, dass jemand einen Adapter bzw. Zwischenplatine designed, sodass 2 SIDKick pico nebeneinander in ein Ultimate64 passen? Leider fehlen ein paar Millimeter, dass es "Out-of-the-Box" gelingt.


    dukestah - hast Du daran Interesse bzw. bist vielleicht sogar schon an sowas dran?

    Ums auch nochmal aufzugreifen...

    Heute gibt es auch sehr viele Spiele, die ich nicht begreife... oder wohl auch eher _nicht_ mehr begreife - trotz aufwändiger und zeitraubender Tutorials. Ja, damals boten Spiele sowas nicht oder waren auch generell schwer, das hatten wir ja schon öfters mal als Thema.

    Heute ist aber für mich der Killer die "Feauteritis" in Spielen. Nicht nur, dass ein durchschnittlicher Controller heute schon 10 und mehr Buttons hat, die werden jetzt auch zigfach mehr- und doppelt belegt, bzw. müssen Ingame (beispielsweise Hogwarts Legacy) mehrfach umbelegt werden... nee, ehrlich, da bin ich raus. WENN ich es kapiert habe, wie was geht, ist es mir mittlerweile in den entsprechenden Spielmomenten dann oft schon viel zu hektisch und Knoten in den Fingern - und wenn Du einen solchen Titel mal 3, 4 Wochen hast liegen lassen, bis Du wieder dazu kommst... weißt Du gleich gar nicht mehr, wie die Belegung war (trotz gefühlt stundenlangem Tutorial bei der Erstsitzung)...


    Da bin ich froh, dass ich viele Sachen doch erstmal noch mit Cracks anteste bei neuen Titeln (soweit möglich), da es heute für mich ein himmelweiter Unterschied ist, wie ein Spiel ausschaut (was mich oft begeistert, etwa die Soulslike-Spiele) und wie es sich anfühlt, diese wirklich zu spielen (unabhängig von der Systemperformance). Bei den allermeisten Titeln verliere ich ganz schnell die Lust, neulich habe ich beispielsweise das neue Lords of the Fallen schon während des Tutorials drangegeben...

    Sonderheft.

    Was für ein Quatsch.


    Das ist ein BUCH!

    ... wären Artikelnummern neben den Abbildungen eher sowas wie der Quelle-Katalog...


    HAMMER!

    Bin ja eigentlich weg von Printausgaben, aber die ist echt was tolles. Danke dafür.

    Kam auch absolut unversehrt an.