Posts by Sossenfetischist

    Heiliger Brotkasten, 10 Sekunden zum kopieren und dann ruckizucki weitere Kopien erstellen. DAS wäre daaaamals (tm) der absolute Brüller gewesen.

    Sind die 10 Sekunden disk-2-disk oder disk-2-ramdisk?

    Wie lange braucht das einlesen einer vollen Disk?

    Und wie lange jede neue geschriebene Kopie?

    Vermutlich ist dann der limitierende Faktor, wie schnell man die Disk wechseln kann, beschriften kann, einsortieren kann...

    Ich erwarte ja schon fast ein Dimensions-Portal, wenn ihr damit mal komplett fertig seid.

    Ich hätte später dann auch gerne eins, kann aber gerne noch warten und anderen den Vortritt lassen, da momentan im Umzugs-Stress.

    Wollte ursprünglich Archon 1 als Tape haben, so wie ich es in den späten 80ern hatte, mit gefühlt einer Stunde Ladezeit. Aber dein Modul überzeugt mich einfach die Nostalgie beiseite zu lassen und dieses Kleinod haben zu wollen :)

    Das sollte doch ganz einfach möglich sein, wenn man am Modulport ein paar Kontakte ablötet und einen Schalter dazwischen macht. (Umschalter zzwischen Ausführen und rippen)

    Dann ist das Modul beim Systemstart zwar verfügbar und kann angesprochen werden, wird jedoch nicht ausgeführt.

    Über ein paar simple Befehle kann man es dann ganz easy dumpen. Habs mir notiert bzw. ausgedruckt, aber hab alle Unterlagen bereits im Umzugskarton, kann daher grad nicht gucken...

    Ich habe mich vermessen und es nun korrigiert, danke sebos für das scharfe Auge und feedback.


    Des Weiteren habe ich die Texte auf der Frontblende entfernt.

    Für Aufkleber, das wären die Texte gewesen...


    Anbei sind nun als zip, die SolidWorks 2017 SDLPRT Files, für alle die daran rumbasteln möchten.

    Änderungen bitte hier veröffentlichen, vom Forum, fürs Forum, im Forum ;)


    Des weiteren die STL-Files (Standard-Werte), wer weiß, wie man die besser exportiert, bitte (ab ca 1.7. wegen Umzugs-Stress) melden.


    Alternativ kann ich auch unter folgenden Formaten speichern, wenn gewünscht:


    Liebe Grüße,

    Nils

    Sadly the sd-pcbs could all differ in the placing of the holes, so my idea was to align and glue on with small bith of double sided tape as pcb thickness is pretty much standard, also dimensions on the full size metal sd tray.


    As the support material interferes with the letters, I will remove the letters and upload a new version. On the MeGALoDOS thread you can see, that ink-printed overhead sheets can look great and might be the better solution.

    Thanks for all the "real-life" feedback. In plain CAD it looks so different.

    I will try to apply some patches, but might not really be online here until July, due to forced movement into a new flat during these strange times. (It's all good, just time consuming and a lot of managing)


    Oh noes..... seems like i totally tookthe wrong measurement for the back panel (inner width, rather than outer width. Thanks for that one. This really needs to be fixed. Will be in ver.2 then.

    If anyone likes, feel free to fix the solid works files and re-attach here. :) (As it might be a while until i can have a look on it myself.

    Hey sebos, thanks you sooo much for the try-out. Did you use the provided STL-Files or did you export them by yourself out of the cad files?

    I never worked with stl files so I used the default setting, could be, they are just not fine enough and need tweaking, the print looks pretty "grainy", so I expext far to roughexport settings, using not enough density, too much supports and skipping to fine details. (Sooo, if there is anyone who really knows what settings to use, heeeeeeelp!!! :P )

    I will also try to check out, what can be done with the fonts. Also I plan to buy a 3d printer myself within this year, to try-out myself.

    Currently I just have little time, as i have to move into a new flat soon, all during these strange days and lots of work....

    Zoll ist bzgl. UK schon seit Monaten (reguläar seit Jahresbeginn) ein Problem, da kann auch schon mal etwas einen Monat lang beim Zoll liegen, bevor es durch geht bzw. man es abholen könnte. Gibt halt kein wirkliches Handelsabkommen dank no-deal Brexit. Da wäre es derzeit einfacher in der Schweiz zu bestellen.

    Das Cipher Tape Dings klingt schon spannend. Da wäre es sehr interessant rauszufinden was genau das ist und wofür genau benutzt.


    Und für alles gibt es Liebhaber, nix wegwerfen (das tut nur in der seele weh), lieber weiter geben, tauschen, verschenken, verkaufen, spenden...

    Gibt hier ja nicht nur Commodore Liebhaber, da findet sich sicher jemand für alles, wenn du dich wirklich trennen willst.

    Und wenn es was ungewöhliches ist, ein Retro-Museum freut sich immer enorm über sowas.

    EIN Buch mit allem wird wohl schwierig sein, es gibt aber sehr viel gute deutsche Lektüre zum C64 von Data Becker und von Martk & Technik. Evtl. ist davon auch was in der Cloud zu finden.

    Was suchst du denn genau? Dann gibt es sicher jemanden, der dir genau die richtigen Bücher empfehlen kann.

    Ich warte ja nur noch darauf, dass ihr es schafft, dass Floppys per Handauflegen sofort vollständig im RAM abgelegt werden.

    Also das Megalodos nur noch ein Armreif ist, man die Hand über die Diskettenbox hält, an die richtige Floppy denkt und schwups ist es geladen.

    Aber das wäre von der Realisierung sicher zu einfach für euch :)

    Ich freue mich immer mehr darauf mich selber zu Weihnachten mit einem ausgereiftem Rundum-Sorglos-Paket aus MeGALoDOS, MeGALoROM, dem Control C64 Controller, Relocator und was es sonst noch so an neuen Ideen bis dahin gibt selbst zu beschenken. Das ist einfach traumhaft.

    Klingt spannend. Vor Ende des Jahres wird das bei mir eh nichts mit Retro-Gebastel wegen bevorstehendem Umzug etc...

    Würde jedoch schon gerne die Möglichkeit haben, 8 unterschiedliche SIDs einsetzen zu können (auch einfach mal zum testen und vergleichen), die auf die jeweiligen Adressbereiche zu schalten, für diverse stereo sid programme und songs und jeden SID einzeln aufnehmen zu können ums individuell in der DAW zu mischen. Geil wäre auch irgendwann ein MIDI Programm oder VST, was alle 8 (bzw. 2+8=10) SIDs (Noten und Parameter/Filter) seperat ansteuern kann z.B. über Midi Kanal 1-10 dann... Was man damit dann alles machen könnte....

    Dann sollte ja alles ok sein und man muss keine Angst vor übermütigen Abmahnnanwälten haben.


    Trotzdem würde ich gerne noch wissen, wie ich die 8 SIDs auf der Zusatzkarte entsprechend adressieren und mischen kann. Plane 6581 und 8580, sowie ggf. SwinSID etc. Bestückung und Auswahl der Adressierung optional an $D400, $D420, $D500, $D400, $DE00 und $DF00. ZUdem ob jeder SID einen eigenen Audio-Out hat, oder ob man da noch was an die Sockel löten muss. Quasi ähnlich dem mixSID von Henning....

    Gibts dazu ne webseite oder so, wo man sehen kann, was es an Modulen gibt, was man an chips noch benötigt, was en Erweiterungen passt, welche Modulatoren gehen (ob es evtl bereits vga oder hdmi gibt?) und wie man die ganzen SIDs per Midi ansteuern könnte? Bin momentan am überlegen ob ich ein Ogiginal C64 case löchrig mache oder eher einen ATX64 aufbohre und zum synth casemodde....


    Btw... evtl. muss man noch wegen dem Namen "ATX64" aufpassen: Vorstellung ATX64 System von Hush