Posts by docbobo

    Plus, wenn ich mich recht entsinne, initialisiert einer der beiden Releases den SID nicht richtig. Da sind dann gleich in der Startsequenz Zaks Fußschritte nicht zu hören. Da hab ich tagelang gedacht der C64 Mini hätte eine defekte Soundemulation (gleich zu Beginn) bis ich das auf nem PC gegengecheckt hatte. Ich bin mir aber nicht sicher ob es die grandiose deutsche Übersetzung :-) war oder aber die US-Version dieses ansonsten liebevoll zusammengestellten Cartridges.

    IO und Armalyte sind Spiele mit festgelegten Pfaden der Gegner (deterministisch). Die kann man auswendiglernen. Korrektur: Die MUSS man auswendig lernen (auch auf dem C64 real). Uridium nicht, das ist zufallsmäßig (bis auf den Aufbau der Dreadnoughts). Und bei dem extrem schnellen Scrolling sind drei Frames Lag definitiv unspielbar. Auf einem Emulator fragt man sich echt ob die Reviewer von Uridium damals völlig meschugge waren.

    "Lagless Beamracing" - dazu musst du die komplette interne Struktur deines Emulators umstellen weil du auch die Input-Kette komplett in "Realtime" abarbeiten musst. Viele Emulatoren checken ja den Input auch nur per Frame. Clock Signal (nur auf Linux/Mac und damit bei mir nur theoretische Kenntnis) gibt am Ende quasi nur den "Elektronenstrahl" aus und macht wirklich alles in Realtime - und braucht Mörderhardware um den ZX81 zu emulieren. Dann aber mit allen Macken die das Gerät hatte (bis auf die Tastatur). (Und selbst Clock Signal, der intern latenzfrei arbeitet, braucht am Ende halt einen Processing Step um sein Signal in ein Fenster reinzubekommen...)

    Ich sollte spät abends keine Beiträge schreiben um dann den Framemeister mit dem OSSC zu verwechseln (hab beides nicht im Haus).


    Mein 2018 OLED von LG ist jedenfalls keine Referenz was Frame Lag angeht. Wie sehr man eigentlich davon ausgeht, daß das Display hinterher hinkt, sieht man an jeder guten Soundbar und deren Einstellungsoptionen um den Sound synchron zum Bild zu bekommen...


    Mein Endgegner waren Rock Band und Guitar Hero... ist jetzt nicht C64 relevant, aber eine Spieleserie die eigentlich dank Lag unspielbar ist. Es geht nur mit Auswendiglernen, weil "Reagieren" zu langsam ist. (Und mit einem stark mogelnden Programm, aber das führt jetzt auch zu weit).


    Für meine Zwecke und die Spiele die ich wirklich spielen mag tut es BMC64 in einem TheC64 Maxi Gehäuse als Kosten/Nutzen Kompromiss. Wenn der Mega65 irgendwann mal tatsächlich zu einem akzeptablen Preis erscheint, kann ich mir das dann auch vorstellen. Ich weiß, das ist hier ein Sakrileg, aber wenn es um Geschicklichkeit/Action geht, spiele ich lieber die alten Konsolenspiele als die C64 Umsetzungen.

    Ja, es gibt technische Tricks für Beamracing unter HDMI indem man halt einfach das ankommende Signal sofort auf das Panel leitet. Aber der Monitor muss das wirklich können und sehr wenige können das, weil die meisten einfach den kompletten Frame für Nachbearbeitung vor der Panelansteuerung haben wollen, und sei es nur zum korrekten Skalieren (720p auf 1080 Zeilen beispielsweise). Von TVs ganz zu schweigen, die noch VIEL mehr nachbearbeiten wollen. Das ist also so eine "geht vielleicht" Option mit extrem hohem Aufwand den "normale" Menschen die einfach nur ein C64 Spiel spielen wollen niemals über sich ergehen lassen. Und der Emu muß zeilenweise arbeiten und keinerlei Nachbearbeitungsschritt (also beispielsweise Skalierung oder CRT-Effekte) machen. Sobald ich irgendwas in der Art im Emu einschalte wird in der Regel ein kompletter Frame berechnet und skaliert. Und dann fragt man sich ob Uridium damals wirklich so unspielbar war.


    Ich kann mir für alte Konsolen so einen Framemeister in die Signalstrecke hängen und hoffen das mein Monitor "dumm" genug ist, den Riesenaufwand der Hardware nicht gleich wieder zunichte zu machen. Wer so was an einen schönen teuren Fernseher hängt... (Wenn der Fernseher HDR kann, wird er beispielsweise niemals Beamracing unterstützen, weil die alle "mogeln" und erst den kompletten Frame brauchen um dann zu entscheiden mit welcher Kurve sie die Pixel ansteuern, insbesondere wenn entsprechende "dynamische Daten" dabei sind).

    Im Grunde funktionert lr-vice, aber die (zumindest vor einigen Wochen noch) lausige Dokumentation, die multiplen Einstellungsmenüs (RetroArch ist einfach grausam) und andere "Quality of Life" Mängel sagen mir "Nimm echtes Vice". Versuch mal rauszukriegen wie du in lr-vice den PAL/NTSC Switch am sinnvollsten machst (Tipp: Dateiname), Disketten wechselst (Tipp: Joystick-Belegung von Hand ändern weil im Default nicht vorhanden und m3U Dateien schreiben) oder die virtuelle Tastatur korrekt benutzt. Irgendwie geht alles, aber es mit "verwirrend" zu beschreiben würde die Entwickler zu sehr loben. Ich will das wirklich mögen, aber es geht nicht.


    Denise muss ich langsam wirklich mal probieren.

    Ich erwähne es gerne nochmal: Ein Raspbi 3 (NICHT 4!!!) mit BMC64 kann perfekte 50 Hz (sowie die schrägen etwas mehr als 50 Hz die ein richtiger C64 ausgibt) und das auch auf Composite Video. Ich hab einen im THEC64 Gehäuse, das nur als Tastatur und USB-Hub dient.

    Nein, ich kann nichts sinnvolles beitragen. Ich war an dem besagten Abend im BMW-Museum und hab einen von denen gekriegt und dann in den Schrank gelegt (weil ich ihn nicht hübsch genug zum Aufhängen fand). Zwei Jahre später brauchte mein Bruder einen Ersatz C64 und ich hab den goldenen abgeschraubt und dann bei einem Umzug die Plexiglas-Platte entsorgt. Daher kann ich bis auf das generelle grün/gold keine Details sagen wie das Teil nun aussah oder Fälschung von Original unterscheiden. Die Veranstaltung war ja auch weniger für die Presse gedacht als für Händler und Vertriebspartner. Commodore war da damals sehr freigiebig und wir waren geduldete Gäste als Redakteure der 64'er. Wie auf den berühmten CeBIT-Partys (für die beispielsweise einmal die Lach- und Schießgesellschaft eingeflogen wurde).

    Es gibt umgekehrt Spiele die auf NTSC fast unspielbar sind (Tower Toppler vs. Nebulus). Aber Ballblazer gePALed ist die berühmten 20% langsamer, insbesondere bei der Musik, und ist mein Beispiel für NTSC preferred (na gut Atari 800 preferred wegen der Farben, aber das ist hier wohl Häresie).


    PLUS die meisten Emulationssetups ruckeln halt bei 50Hz Output.

    Ich hab reline in meiner Rainbow Arts Zeit ein, zwei Mal besucht und Tipps gegeben / Playtest gemacht. Aber spezifische Erinnerungen kann ich hier nicht präsentieren.

    Gibt wohl eine neue offizielle Combian Version für Pi400. Aber der Autor versucht weiterhin ganz seltsame Sachen indem er jetzt das Konfigurationsmenü nur gegen eine Donation rausrückt. Dann installiere ich es gar nicht erst. (Ich hab gar kein Problem mit Bezahlen - ich werfe weiter bei Patreon für BMC ein obwohl da gar nix passiert, aber der Combian-Autor ist ziemlich schräg drauf in der Hinsicht).