Posts by butlerking

    Kondensatoren, insbesondere Elektrolytkondensatoren, sind kleine Stromspeicher. Diese Entladen sich nur langsam vor allem dann wenn sie an hohen Ohmschen Widerständen hängen was bei ausgeschalteten Geräten oft der Fall ist. So könnte es passieren dass die Elektronik noch nicht zurückgesetzt ist wenn man das Gerät zu schnell wieder einschaltet. Dadurch könnten irgendwelche Effekte entstehen die man eigentlich nicht haben will.


    Korrigiert mich wenn ich nicht ganz richtig liege.

    Grundsätzlich ist es so dass für eine kurze Zeit nach dem Einschalten ein höherer Strom fließt als danach. Je nach Verbraucher kann das 4 bis 10 mal soviel sein wie der anschließend fließende Nennstrom. In wiefern das der Elektronik schadet hängt auch mit den verwendeten Bauteilen zusammen. Wenn man also seinen Cevi wegen irgenwelcher Tests ständig ein und aus schaltet erhöht das die Lebensdauer nicht unbedingt. Aber allzu große Sorgen würde ich mir deswegen auch nicht machen. Wenn ich überlege was ich dem ein oder anderen Brotkasten schon angetan habe sind die gar nicht so empfindlich wie man immer meint.


    Mein Fazit. Ich nutze die Dinger so wie es mir gefällt und mache mir erst Gedanken wenn was kaputt ist.


    Glück Auf.

    Mein Problem ist gelöst. Das Programm das auf die Karte soll macht gleich zu Beginn einen Check was das Vorhanden sein eines Floppys mit der Gerätenummer 8 betrifft. Zu diesem Zeipunkt machen angeschl0ssene Laufwerke noch ihren Init der durch das Resetsignal des gerade eingeschalteten C64 gestartet wird. Diese Routine zur Abfrage kollidiert dann mit den sich in der Initalisierung befindenden Laufwerken. Eine Kurze Pause vor die Abfrage programiert hat dann den Erfolg gebracht und das Programm startet sowohl auf der Karte von GI-Joe als auch auf der Karte von Hucky.


    Hurra. :D

    Danke Freddy. Hab ihn 'entdeckt'. Er bietet das was man von früher gewohnt ist (Action Replay und ähnliche). Wie Snoopy schon angedeutet hat ist er nur für rudimentäre Aufgaben geeignet.


    Glück Auf

    Danke Snoopy. Eigentlich schade. Ich warte mal ab was Endurion mit dem 64 Studio auf die Beine stellt, dahingehend. Das wird so wie ich ihn kenne ne super Sache werde.


    Ich schau gleich mal nach ob der MONITOR im XEMU steckt.


    Glück Auf

    Ich analysiere mit dem C64 Debugger Programme und lerne daraus einiges. Das Manual besagt, dass man mit der Tastenkombination Crtl + O ein Programm laden kann und mit Ctrl + L das Programm erneut laden und starten kann. Die erste Kombi lädt das ausgewählte Programm und startet es auch. Ist das ein Bug oder ist das so gewollt? Kennt sich jemand aus? Ich würde mir wünschen, dass ich mich zuerst in Ruhe mit dem Programm beschäftigen kann und es erst danach starte. Ich sehe keinen Vorteil darin, dass es sofort nach dem Laden startet. Ich kann mir natürlich vor dem Laden einen Breakpoint setzten und dann erst laden was ich aber als umständlich empfinde.


    Danke für eure Hilfe. :applaus:

    Im Zweifelsfall kurz Trenz kontaktieren. Ihr Support ist super freundlich und sie antworten dir schnell und persönlich.

    Das kann ich so bestätigen. Ich hatte eine sehr nette Dame am Telefon, die mir aufmerksam zugehört hat und mir vorgeschlagen hat den Zahlungseingang meiner Überweisung und die Buchung auf meine Mega65 Betsellung per Mail zu bestätigen. Was man dann auch nach ganz kurzer Zeit getan hat.


    Bin sehr zufrieden.

    Ach herrje,


    mir wird immer etwas komisch im Bauch wenn ich sowas sehe. Was hätte werden können wenn damals die richtigen Entscheidungen getroffen worden wären?


    Tolles Filmchen! Ich werde immer etwas melancholisch und es entwickelt sich für kurze Zeit eine Sehnsucht nach dem Motto "Back to the 80's".


    Danke für den Link.

    Du kannst mir auch gerne deine Datei per PN schicken und ich bastel dir daraus eine passende BIN-Datei für deine gekauften Karten.

    Die BIN Datei kannst du dann mit einem Eprommer am PC verwenden.

    Danke für dein Angebot. Ich habe von "meinem" Programm geschrieben, das ist so nicht ganz richtig. Das Programm stammt nicht von mir. Es wurde im Jahre 1986 programmiert und mit Copyright versehen. Ich habe das Programm disassembliert und an meine Bedürfnisse angepasst. Ich habe keine Ahnung ob es noch einen Rechteinhaber gibt. Solange, das Programm meinen Computer nicht verläßt kann ich damit machen was ich will. Sonst? Deshalb werde ich dein wirklich verlockendes Angebot nicht wahrnehmen. Aber vielen Dank.



    Ich versuch's weiter und bin dann ganz stolz auf mich wenn es mir dann irgendwann gelingt.Danke für dein Verständnis.

    Die größes des PRG ist vor dem Packen 10540 bytes und danach 6431 bytes. Ich habe mich noch nicht so sehr mit dem exomizer beschäftigt und kenne die ganzen Möglichkeiten noch nicht so genau.

    Versuch mal, ob du mit den Optionen -m 256 -p 1 auch unter 8KB bleibst.

    Nachdem ich deine Optionen benutzt habe bleibt das PRG immer noch deutlich unter 8k (7025 bytes). Gefühlt macht es aber keinen Unterschied, beim Starten, zu der ersten Version mit 6431 bytes. Danke für die Info.

    Hallo Hucky,


    von deiner Karte habe ich im Restore-Store 3 Stück gekauft. Habs aber leider nicht zum laufen bekommen. Hab bestimmt einen Anfängerfehler gemacht. Werd mich morgen nochmal mit deiner Karte beschäftigen.


    Danke für die Info.

    Das decrunchen stört mich allerdings. Ohne exomizer ist das Programm aber zu groß für ein 8k Eprom.

    Falls dich nur die Depackzeiten nerven, kannst du Exomizer auch anweisen, weniger effizient und damit deutlich schneller zu (ent)packen. Wie groß ist das Programm vor und nach dem Packen?

    Die größes des PRG ist vor dem Packen 10540 bytes und danach 6431 bytes. Ich habe mich noch nicht so sehr mit dem exomizer beschäftigt und kenne die ganzen Möglichkeiten noch nicht so genau.