Posts by harihegen

    wäre in diesem Fall aber "korrekter".

    Hab ich jetzt so umgesetzt und funktioniert.


    Escape-Sequenz angeben

    Ja, klappt nun auch. Wenn auch der Basicbefehl nicht funktioniert. Egal, daran forsche ich noch. Ich wollte einfach eine Ausgabe ob und welche Floppylaufwerke was melden ob sie da sind oder nicht.


    immer weniger als eine Sekunde

    Stimmt, ich war einfach nur zu ungeduldig! Wenn ich dem Ganzen etwas Zeit gebe dann funktioniert es auch :) Sehr schön!


    Ich danke dir erstmal bis hier her, der keyman funktioniert aus meiner Sicht wunderbar und lässt sich auch leicht von meinem Linuxrechner aus programmieren.

    Derzeit habe ich diese Sachen umgesetzt (falls es wem interessiert):


    Das die Geräteadresse erst nach einem Reset am SD2IEC geändert wird, ist vollkommen normal.

    Das mach ich auch so und lasse mir dann gleich den Inhalt anzeigen. Allerdings ist mir eben nicht ganz klar wie ich mit den Pegeln umgehen soll. Weiteres komisches Verhalten ist das ausgerechnet beim Befehl LIST manchmal eine Taste "vergessen" wird.



    Hat schon mal jemand die Device ID Schalter vom SD2IECmini versucht zu schalten mit dem keyman64? Bei mir geht es zwar aber ich bin mir nicht sicher ob ich die nicht vielleicht falsch schalte.
    Wenn ich die Pins an der Platine vom SD2IEC messe so sind DEV0 und DEV1 auf High, also +5Volt. Um die Adresse zu ändern muss also DEV0 auf LOW gebracht werden. Mit dem keyman64 (Taste B derzeit bei mir) mach ich das so:

    b: set port b bit 7 to 0

    Das klappt auch. Und wenn ich wieder die alte Adresse einstellen will so müsste ich doch DEV0 wieder auf HIGH bringen, also so:

    b: set port b bit 7 to 1

    oder? Oder lieber auf X im keyman64, also Tristate?

    Die Umschaltung funktioniert prinzipiell jedoch braucht es mindestens einen Reset des SD2IECmini. Den versuche ich derzeit mit LOW an dem Reset Anschluss vom AVR (ich denke das es dieser ist).


    Noch eine andere Frage, beim Absenden von Texten zB:
    f: type open 1,8,15: print#1,"i": close 1\r
    schlägt das ja fehl weil die Raute # ja das Zeichen für einen Kommentar in der keyman64.cfg ist. Gibt es dafür eine Lösung?

    Das Teil ist cool.
    Wisst ihr was mir eingefallen ist als ich das Teil sah? Warum haben die Fernseher nicht direkt in der Front einen HDMI Eingang? Ich dachte sofort daran man könnte sich direkt mit dem Teil an den Couchtisch setzen :D

    Eigentlich wäre das auch eine preiswerte Variante für die Schulen. Einfache Grundlagen wie Dateien, Ordner anlegen und Briefe formatiert schreiben geht direkt. Der erweiterte Kurs kann auch programmieren. Falls was schief geht gibt der Lehrer einfach eine neue SD-Karte aus und es geht weiter. Recht preiswert weil pro Platz nur noch ein Monitor gebraucht wird.

    2 Stück im Einsatz, 3 Stück in Teilen. Vor allem Platinen in Teilen da ich die Revisionen sammle :)

    Einsatz:
    1x 250407 recaped, Modulatorersatz mit 1541 und FCIII
    1x 250469 Rev. B SuperModulator, SD2IEC, IECATA mit 1541-II und FCIII

    Bastelkiste:
    1x 250425
    1x 250466
    1x 250469 Rev. 4

    Amiga 500 und Amiga 600HD im Aufbau, derzeit zerlegt

    Ich habe zwei verschiedene Ersatzmodulatoren im Einsatz.
    Könnt ihr auf mein Bilderalbum zugreifen? Da seht ihr es, einmal für das Board und einmal für das andere.
    Bin noch nicht zu 100% zufrieden aber beide C64 laufen erstmal ganz gut am TFT mit den Ersatzmodulatoren und dem Video->VGA Konverter.