Posts by RazortecXL

    Ich glaube es ging mir nicht darum zu zeigen, wie deine finanzielle Situation aussieht oder aussehen könnte, sondern darum, dass es einfach nicht teurer ist, als andere neue Software für z.B. aktuelle Systeme oder für Software, die neu war als das besagte System noch aktuell war. Da waren viele auch bereit, den noch teureren Preis auszugeben. Für mich wirkte das einfach so, als wenn du sagst: "Ja leisten könnte ich es mir schon, aber so ein kleines Spiel, was aus einem Hobby Projekt entstanden ist, ist es nicht wert." Wenn du dich falsch verstanden fühlst oder sogar denkst, ich würde dich persönlich angreifen, weil ich meine, wie du bist, dann entschuldige ich mich.

    Das ist lieb von dir mit dem entschuldigen aber so schlimm ist es dann doch nicht..... Nene, es geht nicht darum das es aus einem Hobby Projekt entstanden ist oder was es wert ist, darum ging es mir nie.

    Ich hoffe das jedes veröffentlichte Spiel egal für welches Retro System, zum weiteren (Über-)Leben des jeweiligen Systems beiträgt ! Ich hoffe auch das das MEGA65 dazu beiträgt und ein AMEGA565 darüber hinaus entsteht.

    Du hast recht, wir sind, mehrheitlich und im Gegensatz zu ~1988, alte Säcke, daher wird bei mir schon ewig nichts mehr kopiert, was ich auch kaufen kann (Betonung auf kann).

    Das ist bei CDs, Musik allgemein, Filmen oder Spielen so. Wie gesagt habe ich lieber eine physische Packung im Regal als nur einen Archiv Download (beim Amiga, nicht PC).

    Ich bin froh das ich mir Apprentice, komplett in der Box, für 20€ günstig über E-Kleinanzeigen (im Januar vor Corona) geleistet habe, das ich früher auch mal hatte und mich jedesmal freue,

    wenn ich es im Regal sehe. Das Spiel ist für mich = Kult. Oder: Rainbow Island, Superfrog, Fire & Ice, Turrican, James Pond, Ruff´n´Tumble.........


    Und da kommen wir nochmal zu besagtem Spiel (Little Tiny Slug)........ich bin unter anderem zum Amiga zurückgekehrt weil auf dem PC einfach nicht das Feeling bei Plattform / Jumping Run´s

    aufkam, wie damals, am Amiga (und ich absoluter Floppy Fan bin und das typische Rattern fehlte).

    Ich sagte ja bereits das ich das Spiel ganz gut finde aber mich eben nicht so geflasht, das ich es kaufen würde wollen, da ich den Preis, nach meinem Empfinden, "relativ" (Häkchen beachten),

    d.h. im Gegensatz zu Powerglove, zu hoch finde. Aber das darf doch jeder anders sehen, es gibt da kein schwarz und weiß, m.M.


    Und nochmal "zu alten" Säcken ....richtig ! Nicht nur die Möglichkeiten zu früher haben sich (bei jedem anders) entwickelt sondern auch die Lebensumstände. Und wenn die so sind, das man erstmal

    seine elementaren Grundbedürfnisse befriedigen muss, das Geld nicht so locker sitzt, dann sind 30€ einfach......viel. Das ist natürlich bei jedem anders und ich freue mich wenn Tiny Little Slug supportet wird, auch

    jedes andere veröffentlichte Spiel !

    Ich sehe es eigentlich genau so. Klar, muss man nicht jedes Spiel kaufen, wenn es einem nicht gefällt, aber wenn es einem gefällt, finde ich 30 Euro tatsächlich nicht zu teuer. Wie hier schon gesagt wird, zeigt es einfach auch eine gewisse Haltung, wenn man neue Spiele nur hinterher geschmissen bekommen möchte, aber nicht bereit ist ein Spiel, was man grundsätzlich gut findet, angemessen zu bezahlen.

    Für den einen sind 30€ viel, für den anderen wieder nicht. Kommt auch immer drauf an, was die Brieftasche im Monat so übrig lässt und welche Prioritäten man setzt bzw. setzen muss.

    Das man hier gleich auf eine "gewisse Haltung" schließen will, halte ich für problematisch, da man in den Menschen weder reingucken kann, noch genug Informationen über sein Leben hat, um

    solche Schlüsse zu ziehen. Ich finde man sollte mit solchen Vorurteilen, zurückhaltender, agieren.

    RazortecXL
    Was darf denn ein neues Spiel für ein altes System deiner Meinung nach kosten? Oder gefällt dir das Spiel einfach nicht?

    Das ist sicherlich Ansichtssache, was einem ein Spiel wert ist, Powerglove (zum Beispiel) hat als CD + Disk Version 16 Pfund (~19€) gekostet.

    Gerade für die Verbreitung auf so einem alten System ist der Preis m.E. entscheidend.

    Doch das Spiel (-Prinzip) gefällt mir, wenn es günstiger wäre, hätte ich es schon gekauft.

    ich bin grundsätzlich froh, über jedes Spiel, das für ein "Nischen" System wie dem Amiga veröffentlicht supportet wird.


    In dem Fall von Tiny Little Slug scheint die Preispolitik auch nicht vom Entwickler zu kommen sondern vom Publisher APC & TCP

    Dazu gibt es entsprechende Kommentare in dem Youtube Video:


    Reshoot R, Powerglove und Tiger Claw habe ich gekauft, ich hab gerne die schicken Packungen im Regal und nicht nur den Download.

    Für die normal großen Competition Pro hatte ich diese hier gekauft:


    https://ebay.us/Vw8XHN

    10 Stück = 8,99€ + 2,40€ Versand

    die sind (relativ) leise


    Bei den Competition Mini´s habe ich nach diversen Versuchen mit den Mini Mikroschaltern und mangelhaftem Ergebnis, in der Bucht einen defekten Mini mit PC Anschluß (die mit dem 15 poligen Gameport Anschluss) gekauft, die gibt es ja manchmal

    günstig und mir davon die Mikroschalter entlötet. So sieht der Mini dann auch innen Original aus.




    Die Mini Familie:

    Monitor müsste ich auch heller bekommen aber ich traue mich nicht.......ohne Bleichmittel ....glaub ich, für mich persönlich, nicht das was bringt und mit

    Bleichmittel müsste ich das Ding auseinander nehmen.

    Wieso traust Du Dich nicht? Im Moment sind die Temperaturen ja noch nicht tropisch - im Hochsommer würde ich das natürlich auch nicht machen.

    Du triffst auch genau meinen Punkt - auf das Zerlegen und die Bleichmittelorgie habe ich im Moment keine Lust. Natürlich ginge es viel schneller, aber ob der Kram im Garten auf der Wiese steht oder hier im Regal... und die Sonne macht die Arbeit.

    Weil ich schonmal eine Monitor auseinandergenommen habe und mir das keinen Spaß gemacht hat.......genau fürs bleichen mit Bleichmittel müsste man das machen.

    Monitor müsste ich auch heller bekommen aber ich traue mich nicht.......ohne Bleichmittel ....glaub ich, für mich persönlich, nicht das was bringt und mit

    Bleichmittel müsste ich das Ding auseinander nehmen.

    Nach ca. 2 Wochen hab ich meine Tasten mal aus der Tütensuppe (einmal am Tag die Tüte umgedreht) befreit, abgespült und die Tastatur wieder zusammengebaut.

    Das hätte wahrscheinlich nicht 2 Wochen sein müssen aber die lagen halt im Fenster rum und ich hatte keine Eile damit.

    So sauber und hell sah die das letzte Mal ~1989 aus. Bin begeistert.........

    Edit: die sah vorher so aus wie auf dem letzten Foto.


    und dafür gibt es bis heute alle Ersatzteile..........


    Es gibt heute auch Nachbauten, z.B. von Manufactum (ca. 250€), die erkennt man von außen optisch nur an dem Fingeranschlag.

    Mit den meisten Fritz Boxen (wie bei dir) funktionieren die auch. Bei einigen Speedports, kann man "alte Telefone" aktivieren, dann gehen

    die analogen auch.


    Es gibt übrigens auch Glasglocken anstatt den üblichen Metallglocken, da ist der Klang dann nochmal anders.

    Ja das ist ein W48 von KRONE aus 1961. Wenn es Original ist, ist hinten auf dem Gehäuse auch ein Krone Logo, wie auf dem Beispiel Foto.

    Oft wurden die Gehäuse schon mal ausgetauscht, da die gerne mal kaputtgehen, das Bakelit splittert vorne ab, wurde halt benutzt.

    Dein Telefon sieht wirklich gut aus, auch das Hörerkabel ! :applaus:


    Ich finde das Aluschild von Etsy eine super Variante und wenn ich ein Amiga Schild bräuchte würde ich das bestellen.

    -Würde ich ehrlich gesagt auch so machen, da ich mit dem ausgedruckten nicht zufrieden wäre. Allerdings kann man auf dem Foto von Etsy (oder bei Ebay "Marsstickers) nicht sehen,

    das das Schild relativ "dick" ist. Für meinen Geschmack müsste es (vom Produzieren her) dünner sein.

    Alternativ würde ich ein günstiges zerschrapeltes Gehäuse suchen (ebay oder so) , wo das Schild noch tacko ist und mir davon das Schild holen (vorsichtig abmachen und wenn man das Kunststoff rundherum ab dremelt).


    Alternativ fällt mir ein - wenn man das ausdrucken will:

    Bei einigen Fotoshops kann man auch Aufkleber bestellen. Die sind selbstklebend, dicker als normales Papier und haben eine schöne glänzende Oberfläche. Wäre vielleicht noch eine Alternative...

    -Fände ich gar nicht gut wenn das glänzt aber das ist ja Geschmackssache......


    -ich denke auf dem Foto kann man ganz gut sehen, das das Schild, nach oben hin, etwas höher ist als das Originale.

    Das kann man natürlich ändern, indem man das Schild, unterseitig, ein wenig, auf Schleifpapier, bis zur Wunsch Dicke, abschleift und dann einklebt.


    Ich habe das für ein Bleich Experiment von dem Gehäuse runtergemacht. Das kommt später da wieder drauf.

    Aber ich kann das natürlich für dich und/oder hutti06 einscannen, das ist kein Problem.