Posts by Retrofan

    So, ich habe noch einmal bei ePay zugeschlagen und habe endlich das 6-Schalter-Model des VCS (glücklich). Das ist doch etwas ganz anderes als das optisch ähnliche mit Holzfront und nur 4 Schaltern. Ersten hat das 6er ein vernünftiges Gewicht und zweites ein besseres TV-Bild. Gibt es eine Möglichkeit, das Bild statt über den TV-Modulator direkt über Scart o. ä. an einen Amiga-Monitor zu bekommen?

    Ich bin auch durchaus interessiert, da ich kein großer Freund von Tauschbörsen-Software bin. Vieviele CDs bzw. DVDs belegen denn die bisherigen LPs? Sollte man da besser eine Auswahlwunschliste zusammenstellen oder kann man alles auf 1 - 2 Scheiben zusammenpacken?

    Witzig ist auch, dass es für das VCS noch locker so viele Entwickler gibt, wie für den C64. Hucky und ich suchen eine Anleitung für ein 8K Modul (4er und 2er findet man bei AtariAge), um die aktuellen Roms zu brennen.

    @ Hucky:


    Di ist ok, kannst kommen (ich muss nur mein 8Pol-Kabel noch löten, die gibt es auch bei Alpha nicht, wohl aber die Stecker alleine)


    @ Mr. Museum:


    Scheint keine schlechte Idee zu sein. Aber richtig interessant wird es, wenn man Games auf so ein Modul packen kann, die schwierig zu bekommen sind, wie Pitfall II, das wird wohl mehr Speicher brauchen.


    @ RetroMan


    Ich kann evtl. an Yars Revenge herankommen, wegen eines Moduls lohnt sich aber das tauschen bzw. das Schicken per Post nicht. hast du außer "Empire strikes back" noch andere Module von der Liste und bist bereit, gegen Yar + Finanzausgleich oder ein weiteres Wunschmodul (falls ich das habe) zu tauschen?

    Yar's Revenge habe ich auch nicht. Ich persönlich finde es ein total überschätztes Spiel. Aber das ist ja bekanntlich Geschmackssache. Ich bin dafür ein Defender-Fan und das Modul zählt auch eigentlich nicht zu den VCS-Highlights.


    Ich suche noch Adventure, Frogger, StarWars - Empire Strikes Back, Winter Games, Subterranea, Pressure Cooker, Stargate, Fathom, Frostbite, Gravitar, International Soccer, Montezuma's Revenge, Solaris, Tapper, Pitfall II und die Atari CX40 Joysticks (eckig, mit einem Button).


    Statt nur einzelne Module nachzubauen wäre ein echter Hit, so etwas wie das CuttleCart zu basteln, mit dem man jede Emulator-BIN-Datei ins Modul laden kann. Das wäre ein echter Hit. Ansonsten, ein paar Module zu basteln, an die man sonst nicht herankommt, wäre auch schon klasse. Können wir ja noch drüber schnacken.

    Interessiert sich hier noch jemand für das Atari VCS 2600, das tollste Videospielsystem aller Zeiten, dann einfach mal melden. Falls jemand Module übrig hat: Ich kann noch welche gebrauchen.


    Nebenbei macht es einfach Spaß, von einigen Klassikern (Defender, Mr. Do, Dig Dug, Moon Patrol, Centipede etc.) hintereinander die Arcade-, die C64- und die VCS-Version zu spielen, um das mal im direkten Vergleich zu sehen. Nach dem Motto: Ab wann erkennt man das Original nicht mehr :)

    Die Idee mit MicroMachines oder noch besser MicroManiacs (der Nachfolger, beide PSX) finde ich super. Kann man toll alleine spielen, ist aber auch echt partytauglich.


    bin :dafuer:

    @ biguser: Ich hatte mich vertan, Enforcer ist natürlich nicht fast fertig, sondern Metal Dust. Ich hatte mich an das Vision 2003 Video falsch erinnert und noch einmal nachgesehen. Dann fummel ich doch noch ein wenig mit dem Tool herum und versuche mich da hereinzudenken.


    @ Courage: Gibt es denn beim Angeln auch eine Geschicklichkeitsnote oder ist alles nur Strategie (richtiger Köder etc.)? Wegen Reel Fishing Grafik kannst du dich ja bei Interesse melden.

    @ Courage:


    Falls es nicht ganz so eilig ist, kann ich evtl. aushelfen (2 - 50 Jahre hört sich ok an ;)). Die Grafiksoftware von Protovision habe ich mir ja schon angesehen. Komme aber mit den eingeschränkten Grafikmodi (Farbbeschränkungen) noch nicht so gut klar. Enforcer II ist ja grafikmäßig fertig, da brauche ich ja nicht mehr zu helfen (nur Background-Tiles pixeln ist ja auch weniger spannend, als für die grundsätzliche Optik eines Spiels verantwortlich zu sein).


    Kannst ja mal bei Interesse deine Vorstellungen (und Beispielgrafiken) mailen. Allerdings habe ich mir bisher die Angelsims auf PSX und Co. noch nicht angesehen. Ich kann mir nicht ganz erklären, wo der Reiz in dem Spielprinzip liegt. Die Japaner fahren ja total darauf ab.

    @ Retroman: Wenn du ein 1-Spieler-Eishockey willst, nimm doch Hat Trick. Das hat mir immer viel Bock gemacht. Und wenn mehr Leute da sind, nimmst du Hockey Mania. Den Spaß, den die Spieler hatten, habe ich ja versucht, auf den Bildern von der Willow festzuhalten – die jubelnden Leute spielten Hockey Mania.

    Hi zusammen,


    in einem neuen Thema fällt es bestimmt mehr auf: Ich habe einen Teil der von mir geschossenen Fotos ins Netz gestellt. Hucky wird sie aber auch noch auf emuecke.de packen, damit sie bei mir nicht ewig Platz wegnehmen. Schaut sie euch doch mal an. Ich hoffe man sieht, wieviel Spaß wir hatten. Grüße an alle, die da waren!


    http://www.haddewig.de/willow/index.html

    Du musst dem Cube (wie du schon angedeutet hast) mehr RAM verpassen. MacOSX Panther braucht mindestens 256 MB. Mehr ist ist bei einem UNIX-basierten System immer besser. Wir haben es testweise hier auf einem Mac G3 Bue&White mit 400 MHz und 512 MB RAM installiert (soll unser File-Server werden). Das läuft recht flüssig. Kommt einem nicht langsamer vor, als OS9. Ist mit unserem neuen G5 natürlich nicht zu vergleichen ;)


    Unsere Nachbarn haben festgestellt, dass man selbst noch einen Geschwindigkeitsunterschied feststellt, wenn man den Speicher von 768 MB auf 1,5 GB aufgüstet (bei Nutzung von etwa 15 Programmen gleichzeitig).


    512 MB RAM scheinen mir aber ein guter Anfang zum Arbeiten zu sein. Auf die MHz kommt es weniger an (Ansonsten gibt es auch für den Cube Beschleunigerkarten).


    Mein PowerBook macht übrigens auch null Geräusche :) Vor allem seit ich eine Fujitsu Platte eingebaut habe.

    Habe letzte Woche im TV eine Sendung gesehen (Neues?), da wurde der C64 Emulator Frodo auf nem Pocket PC (Windows CE) gezeigt. Das Bild war zwar stark in die Länge gezogen, aber von der Idee her finde ich das natürlich klasse: Ein CeVi für die Hosentasche. Was haltet ihr davon? Ist das wohl gut? Könnte man das nicht auch auf einem Palm oder modernen Handy (soll es ja bald mit VGA-Auflösung geben) noch besser machen?


    Vielleicht wäre das auch der bessere Weg für eine C64 Neuauflage gewesen: Miniaturisieren statt aufbohren, also günstigen C64 Handheld statt C1? (Das brächte ja auch ganz neue Möglichkeiten.)

    @ Hucky: Herzlichen Glückwunsch.


    @ Frankie: Der Neupreis hat ja bei eBay wie im wahren Leben mit dem Gebrauchtpreis wenig zu tun. Für einen ZX80 zahlen die Leute heute mehr, als er damals gekostet hat (warum eigentlich, das Gerät hat 1K, ist hässlich ;) und kann fast gar nichts?) und meinen Mac IIfx habe ich geschenkt bekommen (der hat mal 20.000 DM gekostet). Der Wert eines Klassikers ergibt sich - wie du schon sagtest - daraus, wieviel Euros die Leute bereit sind zu zahlen. Bei Ebay also: der Verrückteste gewinnt. ;)

    Ja, lecker. Dann machen wir mal was für nächste Woche aus, wenn du da auch kannst. Alles geht (außer Freitags). Ich bringe mein Notebook noch einmal mit (wegen Webseiten gucken), Competition Pros hast du ja, dann können wir "gamen". Hast du schon Spiele ausgeguckt? Dann mach mal Vorschläge, so kann ich schon mal heimlich üben ;).


    (Und für den Apple Clone bringe ich mal eine DOS 3.3 Disk mit, dann können wir gucken, ob er läuft (falls Monitor vorhanden))