Posts by cruncher

    Ich sehe den Sinn nicht so recht, da man im CSDb-Launcher / CSDb-Browser doch sowieso auf Inhalte der CSDb zugreifen kann. Warum dann alles nochmal rauskopieren? Im WiC64-Portal ist doch der CSDb-Browser von CSixx drin - und meinen eigenen erwähne ich an dieser Stelle nicht, weil ich schon oft genug Werbung dafür an anderer Stelle gemacht habe.

    Ist vielleicht etwas OT, aber ich würde gerne wissen, warum die so gestartetetn PRGs nicht im Download Counter der CSDB auftauchen.
    Sind die Daten auf einen anderen Server gespiegelt?

    Ich hatte mal diese 128er Version auf dem Ultimate64 getestet mit 48Mhz.
    Der Name "Elite 128" impliziert allerdings, daß es für diesen gemacht wurde.

    https://www.forum64.de/wcf/ind…128-2-0-0-german-pal-zip/

    https://www.forum64.de/wcf/ind…8-2-0-0-english-ntsc-zip/

    https://www.forum64.de/wcf/ind…28-2-0-0-english-pal-zip/


    Also ich hab's grad nochmal getestet:

    In Vice wird gemeldet: Stock C64, PAL. This hardware is not supported,
    aber mit dem U64 geht's, da kann man "s" zum starten drücken, hm.

    Vorab sorry für off Topic, aber nachdem ich mir gerade das youtube Video von der Commodore Boy Band reingezogen habe, geht mir der Comic Bakery Sound nicht mehr aus dem Kopf.

    Ein geiles Cover davon gibt es vom Composer Maktone. Hat jemand von euch davon das SID File oder ein PRG wo ich mir das rausrippen könnte? In der HVSC scheint der Song nicht enthalten zu sein?!

    Gibt's doch in der HVSC:
    /MUSICIANS/G/Galway_Martin/Comic_Bakery.sid

    Die Batch Konvertierung hatte ich nie angedacht.

    Da könnte ich SIDPLAY64 empfehlen :

    https://csdb.dk/release/?id=161475

    Damit kann man (bei entsprechender Hardware) komplett durch die HVSC browsen und über ein PC-Tool die Tracklängen injizieren lassen.

    Möglich wäre so eine Batch-Konvertierung allerdings, dafür müsste ich dann aber ein seperates File schreiben, denn mehr als 43KB (171 Blocks) sind momentan nicht möglich.

    Zudem befinden sich jede Menge sog. RSIDs in der Datenbank, da hat man eh keinen Nutzen bzgl. der Tracklänge.

    Die ganze HVSC konvertieren?! Das wäre wahrscheinlich jahrelange Arbeit, weil so automatisch geht's nun doch nicht ;)
    Den Converter habe ich nur geschrieben, um seine Lieblingstunes zu konvertieren, was allerdings recht einfach ist, glaube ich.

    Ursprünglich entstand dieser Player ja wegen einer gehackten Version des WIC64 Radios: SidPirat & Offline Player

    Der scheint entweder nicht fehlerlos zu sein oder funktioniert manchmal einfach nicht richtig, so daß manche gespeicherte Tunes defekt sind.
    Alleine schon deswegen habe ich die Option reingepackt, SIDs selber zu konvertieren.

    Die Tracklängen kann man sich nur in der HVSC ansehen, wenn diese auch in der Datenbank vorhanden sind. Ich habe noch nicht nachgeschaut, aber viele der Tracks, die ich auf Disk gepackt habe. dürften auch in der aktuellen HVSC #81 nicht enthalten sein.
    Die kamen teilweise erst gestern in die CSDB. Audacity soll nur als Hilfestellung dienen, um möglichst schnell die Tracklänge herauszubekommen, wenn keine anderen Informationen auf HVSC, deepsid.chordian.net und CSDB verfügbar sind.


    Zum Beenden nicht nur RUN/STOP, sonder auch noch RESTORE drücken, dann ist man raus ;)

    Ich melde mich mal wieder, da es so langsam Zeit wird für ein Update.
    Viel Feedback hatte ich zwar nicht, aber denoch bin ich auf einige Fehler und Verbesserungsvorschlage aufmerksam gemacht worden.
    Viele Sachen sieht man natürlich nicht und sind fast ausschliesslich für die Stabilisierung wichtig gewesen.
    Aber eines wird bestimmt auffallen, die Steuerung funktioniert nun über die Cursor Tasten.

    Bevor ich allerdings die Vollversion poste, hier erst mal ein Preview.
    Es ist der vollwertige Player, allerdings ohne den Converter. (Erst muss ich noch das Manual fertigschreiben).


    In letzter Zeit habe ich natürlich alles an SIDs mitgenommen, die so in letzter Zeit erschienen sind. Ein paar RIPs sind auch dabei ;)


    https://www.forum64.de/wcf/ind…nt/451775-playeronly-d64/

    Files

    Habe es ausprobiert. War allerdings nicht ganz so leicht.
    Da ich hier unter Linux arbeite, scheue ich so gut wie alle Programme, die für Windows gemacht wurden; darunter fällt auch der DirMaster.
    Ich benutze zum übergreifenden kopieren DraCopy. (also von PC Festplatte in ein D64/D81 Image)
    Vorher habe ich mir natürlich unter Vice ein virtuelles Laufwerk 9 eingerichtet.
    Wie es allerdings aussieht, kann man PlayEm und TimeEm auch komplett auf diesem virtuellen Laufwerk belassen, also keine Notwendigkeit alles auf ein D64 zu kopieren.
    Die SID-Files kamen in den selben Ordner.
    Jetzt zu meiner Schwierigkeit: Nachdem ich einige SIDs in den Ordner kopiert hatte und TimeEm startete, ließ sich das SID-File nicht laden, weil es keine Gross/Klein Schreibung unterstützt.
    Mit DraCopy hab ich die SIDs schliesslich umbenannt auf Kleinschreibung, dann ging's :)

    Eine kleine Idee hätte ich noch, da das SID-File sowieso mit der Spielzeit gepatcht wird, wäre es auch schön, den zu startenden SubSong einzustellen, so daß dieser automatisch spielt.
    Als Beispiel wäre da Green Beret SubSong 10. Möglich ist allerdings (mit einem Windows Tool called SidEdit), das SidFile dementsprechend zu modifizieren.


    Wenn man TheRyk's Player benutzt, sieht man erstmal, welche Arbeit drin steckt.
    Das mit der Gross/Klein Schreibung mag wie eine Kleinigkeit aussehen, aber ich weiß, wie schwierig es ist Änderungen vorzunehmen, wenn der Speicher knapp ist ;)

    Werd ich mal ausprobieren. Schon schön, daß die Subtunes auch berücksichtigt werden, hab ich in meinem Programm (SidPirat) komplett raus gelassen.

    Nice, working on Vice GTK 3.7 without problems.
    But on my Ultimate64 with real WIC64 the screen remains blue and is making sounds like decrunching, that's all.

    Also ich selber besitze kein Zoomfloppy. Aber wie ich gelesen habe kann man so eine reale Floppy an den PC anschliessen.
    Wahrscheinlich sollte es kein Problem sein, einfach ein D64-Image einzulegen und mittels Maverick eine Kopie auf der echten floppy zu erzeugen.
    Ich hefte einfach mal das Tool-CRT an, was ich hier im Forum damals von Diddl runtergeladen habe.
    Dieses auspacken und dann in vice mit "attach cartridge image" starten. Vorher natürlich die Laufwerke schonmal einstellen.
    Wäre interessiert, ob es funktioniert.


    https://www.forum64.de/wcf/ind…t/448775-ucmd-ef-crt-zip/

    Files

    • ucmd-EF-crt.zip

      (259.84 kB, downloaded 25 times, last: )