Posts by 3D-vice

    Meine allererste Software für meinen C64 kam von einem Cartridge, nämlich von dem "Super Games" Steckmodul. Darauf waren:

    - Colossus Chess 2 (Schach)

    - International Football (Fußball-Simulation)

    - Silicon Syborgs (Geschicklichkeit)


    Nachdem ich dann zu Besuch bei meinem besten Freund war, der mir die Welt jenseits der Cartridges eröffnet hatte, war es um mich geschehen! ;) Danach habe ich lange auf ein 1541-Floppylaufwerk gespart (Gott, war das teuer damals!) Dann kam alles auf einmal: Original Disketten aus dem Kaufhaus (das war bei mir das Spiel "R-Type"), kopierte Disketten vom Kumpel, Software von Datasette, und so viel mehr. :thumbsup:

    Fehlt also nur noch ein Gehäuse

    Yup. Ich sitze weiterhin an dem 3D-Modell der Platinen, welches dann meine Grundlage für's Gehäusedesign sein wird. Bin die letzten Wochen leider nur langsam vorangekommen, weil mein 3D-Modelling-Dayjob mich arg beansprucht hat. Bin jetzt aber wieder frisch motiviert am Werk! :thumbup:


    Ich denke, dass ich demnächst ein paar neue Screenshots hier posten kann, bevor es dann an das eigentliche 3D-Gehäusedesign geht...

    Mein aller erster C64 (siehe Bild) von damals war auch nie wirklich weg. Ich habe diesen fast durchgehend genutzt (wenn auch nur sporadisch), bis ich diesen vor einiger Zeit dann doch in die Vitrine verfrachtet habe. Ich nutze jetzt diverse 8-bit Nachfolger-C64, unter anderem 'nen C64 II, sowie diverse Bastelprojekte mit dem C64 Reloaded Mk2 und dem Ultimate64.

    Moinsen!


    Ich hoffe sehr, dass ich meinen Handheld zusammengebaut bzw. -gelötet bekomme, wenn ich mir die Platinen mal besorgt habe. Ich habe da echt Respekt davor. Das letzte mal, das ich was im Elektronikbauteilbereich gebastelt hatte, ist laaaange her...


    Zumindest habe ich mir jetzt schonmal ein C64-Parts-Kit besorgt, vielleicht hilft das ja:


    Derzeit sitze ich aber erst mal noch am Gehäuse-3D-Modellieren, bzw. immer noch an den virtuellen Platinen. Ich bin leider nicht so gut vorangekommen, wie ich gedacht hatte, denn die letzten Wochen hatte ich arg viel zu tun (und davon ein großer teil Bürokratie... Freud und Leid eines Solo-Selbständigen, lol...). Ich denke, dass ich nächste Woche ein paar neue Screenshots posten kann.

    Moinsen!


    @all: Lieben Dank für die Likes. :)


    Ah, sehr gut, mit den Maßen der Coverplatine kann ich dann schon mal weitermachen. :thumbsup:


    Ich habe die Tastaturplatine bis jetzt erst mal grob "zurecht-gephotoshopt" (schönes Wort), damit die zu den Tastenpositionen der Coverplatine passen. Wenn du die finalen Maße und Bilder der Tastaturplatine hast, lass es mich einfach wissen, dann bastel ich die rein.


    Frage: Die rückseitige Platine ist einfach nur ein "Deckel", oder hält die auch Bauteile?


    Ja, ich arbeite mit 3dsMax schon seit den 3dstudio-DOS Zeiten und professionell dann ab 3dsMax R1. Bin damals von Lightwave (auf dem Amiga) gekommen und seit meinem Erstkontakt mit 3dsMax dabei geblieben, vorallem weil damals in der Spieleentwickler-Branche und bei meinen derzeitigen Kunden aus der Simulations-Industrie 3dsMax immer noch Industriestandard ist (wegen der ganzen Skripte, Exporter, etc.). Mit Maya und Softimage bin ich damals nicht wirklich warm geworden.


    Jap, die erste eigene 3dsMax-Lizenz war schon recht teuer. Heute macht Autodesk ja (leider) nur noch mit diesem Miet-Lizenz-Modell rum... ich vermisse meine Maintenance-Subscription. :emojiSmiley-31: Da aber auch die Industrie langsam auf Blender aufmerksam wird (und auf Substance Painer & Designer, yippi), arbeite ich mich derzeit auch in Blender ein; da hat sich ja einiges getan seit meinem ersten (gruseligen) Blender-Erlebnis vor diversen Jahren.


    Ich hoffe, dass ich die Platinen später mal richtig bestückt bekomme (bin jetzt nicht so das Elektronik- und Löt-Ass, hüstel), damit ich mir, im Rahmen des eigentlichen Gehäuse-3D-Designs, mittels meiner Reality-Capture Software dann noch einen photogrammetrischen Scan reinholen kann, um die Maße alle sauber abgleichen zu können. Das ist aber noch Zukunftsmusik.

    Habe mal angefangen, die Platinen und deren Abmessungen in 3D zu erstellen, als Ausgangsbasis für die 3D-Gehäuse-Bastelei. Jetzt muss ich mal mein Archiv nach virtuellen Elektronikbauteilen durchforsten und schauen, ob ich alles abgebildet bekomme, vorallem in den korrekten Maßen. Am wichtigesten werden all die Teile sein, die später mit dem Gehäuse-Design interagieren. Ich werde aber jetzt mit den Platinen mal warten, bis die endgültigen Layouts fertig sind...


    Hey Matthias,


    ich bin grade dabei, die Platinen-Layouts in 3D aufzubauen, als Gundlage für 3D-Gehäuse-Design-Experimente. Mir ist dabei aufgefallen, dass die Lochmaße der mir vorliegenden Bilder der einzelnen Platinen nimmer stimmen. Gehe ich Recht in der Annahme, dass das Bild der Hauptplatine (Bild.png) die aktuellen Maße hat?


    Könntest du bitte nochmal die passenden Layout-Grafiken der anderen Platinen und der Front posten, idealer Weise in der gleichen Bildauflösung? Das aktuelle Bild der Front (Font.png), welches mir vorliegt, bekomme ich nicht sauber zur Hauptplatine ausgerichtet (hauptsächlich im Bezug auf die Bohrungen), weil ich es arg Skalieren musste in Photoshop.


    Besten Dank hierfür im Voraus.


    Oh, und nachmals danke für die Auflistung der von dir verwendeten Bauteile. :)


    Eh, sorry, dass ich die so löchere: Welche Dicke haben die Platinen eigentlich?

    Hey Matthias,


    könntest du mal posten, bei welchen Quellen Du die "RPi Zero", den "ARMSID", und "was auch immer die grüne kleine Platine oben links auf deinen Fotos ist" bezogen hast? Und hatte ich das richtig in Erinnerung, dass man die Bauteile weitestgehend alle bei Reichelt beziehen kann?


    Dank Dir und Gruß,

    Marc


    Habe schonmal eingekauft und Einkäufe geplant:

    - Bildschrim: Check!

    - Gameboy Set Buttons: Check!

    - Platinen: To go...

    - Elektronische Bauteile: To go...

    - ARMSID: To go...

    - RPi Zero: To go...

    Naja, das klingt doch gut! Denke schon lange drüber nach, diese Erfahrungslücke zu füllen. Black-Friday es ist...


    Frage: Welches Format haben denn die DHL-Sendungen? Passen die in den Briefkasten bzw. in ein Postfach?

    Hey Matthias,


    das ist schon ein SEHR spannendes Projekt und ich werde mir auf jeden Fall auch ein C64-Handheld basteln wollen. :thumbsup:


    Frage zu den Bauteilen und zum Löten: Falls Du einen Händler hast, bei dem man die benötigten Bauteile en bloc bestellen kann, wäre das recht interessant. Und eine Frage zum Löten hätte ich noch: Es ist lange her, dass ich gelötet habe. :whistling: SMD-Löten kann ich z.B. garnicht. Denkst du, ein alter Mann wie ich mit Löt-Kenntnissen von vor 15 Jahren wird das zusammenbauen können?


    Noch was: Leider bin ich mit meinem Gehäusedesign-Vorschlag noch nicht so weit, wie ich gerne wollte. Mein Job hat mich die letzten Monate arg auf Trap gehalten. Komme aber wenigestens langsam aber irgendwie stetig voran. Falls ich an den Platinenaumaßen noch was geändert haben sollte, wäre ich für dien Update der Maße sehr dankbar.


    Grüße und weiter so,

    Marc

    Kurze Zwischenfrage Matthias : Hast du schon Überlegungen zu einem Gehäusedesign getätigt?

    Im Prinzip angelegt wie der Gameboy, jedenfalls etwas in die Richtung, konkretes gibt es da aber noch nicht :-)

    Ok. Hm... wäre es möglich, dass du mir mal die Maße der Platinen, sowie deren Anordnung benennen kannst? Mir ist da eine Idee für ein Gehäusedesign gekommen und ich würde - als alt eingesesener 3D-Grafiker - da gerne mal was ausprobieren wollen.

    Ein interessanter Vergleich bzgl. des potenziellen Preises für den MEGA65 könnte der eines neu zusammengebauten C64C sein. Ich habe das spaßeshalber mal zusammengerechnet für meinen "neuen" C64C:


    • iComp Netzteil: 19,98 €
    • iComp Reloaded Mk2: 184,95 €
    • SID: 20,00 € x2
    • CPU: 20,00 €
    • CIA: 14:00 € x2
    • VIC: 20,00 €
    • Pixelwizard C64C-Gehäuse: 59,00 €
    • C64C Tastaturhalter Metall: 15,97 €
    • C64C Netzanschlussabdeckung: 4,95 €
    • MechBoard64: 189,00 €
    • Keycap Set: 32,00 €


    Macht dann mal in Summer 613,85 € (ohne Laufwerk bzw. einen Laufwerksersatz wie z.B. das 1541-Ultimeate). Das Reloaded und die ganzen alten Chips könnte man jetzt noch durch ein U64 ersetzen (um auf 100% neue Hardware zu kommen), dann kämen wir bei einem ähnlichen Betrag raus.

    Es gibt ja viele Leute da draußen, denen es finanziell mehr als gut geht und die mit unter Summen verdienen / erwirtschaften / bekommen / geerbt haben (was auch immer), bei denen der normalsterbliche nur mit den Ohren schlackern kann. Deshalb freut es mich um so mehr, dass es unter diesen Leuten offensichtlich solide Interessenten für solch geniale nerdige Projekte wie den Mega65 gibt, die es sich leisten können, mal eine solch tolle Summe spenden zu können.

    Chapeau!

    Das motiviert mich doch glatt, noch etwas nachzulegen. ;)