Posts by tdettling

    Moin T3V6


    also ich habe die Teile die ich zum allerersten Mal gebleicht habe 1:1 mit dem Purux und Wasser gesmischt.

    --> 1Liter Purux auf 1Liter Wasser.

    Das würde ich im Nachhinein sogar noch höher dosieren.
    Vielleicht 1 Teil Wasser und 2 Teile Purux.
    Ich hatte halt nur einen Kanister Purux und ziemlich viele größere Teile zum Brighten.
    Da musste ich ein wenig sparsam sein.


    Falls ich mal wieder Brighte, dann zwei Kanister Purux oder doch die Creme und dann halt schön gleichmäßig auftragen.
    Der Vorteil bei der Creme ist, dass du mit wenig Creme auskommst.


    Du kannst ja einmal ausprobieren was raus kommt, wenn du ein Plastikteil in der puren Purux Lösung brightest.
    Wenn du ein kleines, vergilbtes Plastikteil zum Testen hast, dann probier das doch mal aus. :D

    Gefrierbeutel, Purux rein, Versuchsteil rein und ab in die Sonne.
    Dann kannst ja mal alle 1 -2 Stunden checken was geht.


    Keine Ahung was den brighting Job vollzhieht - da scheiden sich die Geister

    • ob das UV Licht die Reaktion bewirkt
    • ob die Temperatur die Reaktion bewirt


    S: Zufällig den gleichen Kanister von Purux gekauft, zweieinhalb Jahre später :-)

    Wie der Zufall manchmal spielt. :D


    Dir viel Erfolg.

    Allerdings könnte das Thema Lag/Latency ein größeres Problem sein, da das R2H Raspi-basiert ist und kein spezialisierter (und damit schnellerer) FPGA.

    Das kann wohl sein. Das wollte ich eben mal testen - aber mal sehen ob das so gravierend ist.


    Retrotink5xPro mit dem C128toSCART hat das Problem, dass im 40Z Modus nur das Composite Signal verwendet wird, nicht SVideo. Die 40Z Bildqualität ist leider nur so lala (Composite eben).

    Das stimmt. Mit der S-Video Einstellung kommt der RETROTINK nicht zurecht ... soweit ich mich daran erinnere.
    Schade - man muss dem RETROTINK auch sagen, dass Composite angeschlossen ist.
    Ein Autodetect ist nicht vorhaden.


    Das Video mit dem RGBtoHDMI macht doch ein klasse Bild.
    Naja, ob das BLAU ein wenig dunkel ist ist mir "latte" :emojiSmiley-06:

    Geschmacksache ...

    cool, dass Goethe wenigstens dazu kommt den RETROTNK 5X-Pro mit dem C128toSCART zu testen.

    Wenn ich mal Zeit habe (also so in ca. 2 Jahren :S) werde ich den 80-Zeichen Mode des C128 mit dem C128toSCART und dem RETROTINK 5x-Pro dem RGBtoHDMI von hoglet67

    gegenüberstellen. Das Projekjt von hoglet67 mach an HDMI ein klasse Bild.

    Meiner Meinung nach ist das Beste Bildergebins eines C128 (beider Modis) an HDMI folgende Lösung:

    1. c0pperdragons Projekt - C64-Video-Enhancement - mit Support für den C128 durch ein kleineres FPGA Board.
      Das Board liefert ein klasse Bild des 40 Zeichen Mode als COMPONENT Signal. (viele TVs haben COMPONENT)
      Das COMPONENT Signal könnte man wiederum mit dem analog Board von hoglet67 auf HDMI wandeln.
    2. hoglet67 Projekt RGBtoHDMI das eben verschiedenste Geräte (auch den C128 im 80 Zeichen Mode) via HDMI verbindet.

    Man braucht dazu eben ein TV oder Display Device, dass HDMI und COMPONENT besitzt.
    Zwischen dem 40/80 Zeichen Modus müsste man dann die Kanäle am TV wechseln.


    Am besten wäre wenn c0pperdragon ein Projekt starten würde, bei dem er ein FPGA nimmt und beide Video Chips des C128 abgreift und in COMPONENT oder HDMI wandelt.

    Ich habe ihn schon einmal gefragt, aber er hat da nicht so viel Interesse. :|


    Letztendlich habe ich für mich gedacht, dass das C128toSCART und der RETROTINK 5X-Pro vielleicht auch ganz O.K. sind um an einem HDMI Kanal beide C128 Grafik-Modis zu nutzen.


    Bei mir brennt immer noch die Hütte ... aber irgendwann wird es bestimmt besser und ich kann mich mehr dem RETRO hingeben (lechz) :sieroh

    Moin,


    ich habe das Teil mal kurz ausprobiert und das funzt ganz gut.


    Ich dachte ja, dass es die ideale Lösung für den C128 ist.


    KURZ:

    40 col mode: ist ganz O.K. - ich dachte immer, dass mein C128toSCART Gerätchen kein so gutes Bild produziert - aber der RETROTINK macht es auch nicht arg viel besser und converted es auf HDMI.
    Da war ich schon einmal beruhigt.

    80 col mode: ist bombe - ist aber auch auf meinem C128toSCART Gerätchen gut. Mit einem SCART2HDMI Converter ist das auch auf einem HDMI Gerät Bombe.


    Das HIN und HER Schalten zwischen den Modes versteht der RETROTINK aber nicht.

    Ich dachte der rafft das automatisch, aber man muss dann manuel am RETROTINK umschalten von CVBS/s-video auf RGB.


    Mehr konnte ich noch nicht testen.
    Bei mir brennt privat die Hütte mit Umzug und anderem Scheiß ... :cursing: ... also sorry

    Hey zusammen.


    Ganz schnell, dann Feierabend.


    Ich habe noch ca. 10 Fertig-Geräte.

    Bausätze sind schon alle weg.


    Ich könnte noch Bausätze zusammen stellen, aber ohne Gehäuse. Die Gehäuse sind jetzt alle weg.

    Wenn also jemanden wie kinzi eine interne Version basteln möchte, dann könnte er so ein Bausatz ohne Gehäuse haben.


    Schönes WE

    Moinsen,


    Netzteile habe ich dank meinen drei C128DCRs hier überholt herumliegen.


    Gebrochene Platinen kann man aber auch mit Epoxy flicken und reparieren.


    Ich würde keine Ersatzplatine für das alte Netzteil-Design erstellen.
    Besser wäre es ein neues Layout mit modernen Komponenten zu entwickeln, dass in den C128DCR reinpasst.


    Beim Plastik C128D wird es schwierig, da in dem schon ein Schaltnetzteil drin steckt.


    Ich nutze meinen C128DCR nur als Mainboard + SD2IEC mit einem selbst gebauten Netzteil.
    Das Netzteil habe ich auf Anraten von kinzi aus einem Trafo und einem Meanwell DC Netzteil gebastelt.

    Das ist zwar eigentlich für einen C64 - geht aber auch mit einem C128. Passende Adapter gebastelt und direkt am Mainboard eingesteckt.


    Links: 230V für den Trafo, der die 9V~ bereitstellt und eine LED betreibt.

    Rechts: Klemmen für das Meanwell Netzteil über Sicherungen und auf LED Anschlüsse.


    Die Platine dann auf das Meanwell gebastelt und fertig ist das Netzteil.


    Den Ripple den Meanwell Netzteils habe ich noch nicht geprüft - läuft eigentlich stabil.

    Moin,


    das GESCHOSS ist gestern eingetroffen.

    Zum Preis:

    Bestellung bei Mike in USA = 318,73 EUR = 353,00 USD

    Einfuhrsteuer an DHL = 59,83 EUR

    Zusammen dann mal 378,56 EUR :S


    Das ist dann mal ein nicht so günstiges X-Mas Present.


    Ich werde das Teil bei der nächsten Gelegenheit einmal mit dem C128 und dem C128toSCART testen.
    Das kann aber noch ein paar Tage dauern - vielleicht dieses Jahr noch :saint:


    Anbei ein paar Bilder und vermutlich ist das kleine Jute-Säcklein ein NIKOLAUS Spaß :thumbsup:


    RetroTINK-5X-Pro_1_kleiner.jpg RetroTINK-5X-Pro_6_kleiner.jpg RetroTINK-5X-Pro_5_kleiner.jpg


    RetroTINK-5X-Pro_3_kleiner.jpg RetroTINK-5X-Pro_4_kleiner.jpg

    Moin zusammen,


    von den NEUEN Platinen habe ich genügend da.

    Da sind jetzt die ICs alle auf der Unterseite des Adapters und in TSSOP Bauform.

    Bauteile habe ich genügend.


    Es sind halt kleine Bauteile:
    ICs - TSSOP Baugröße und Kondensatoren, falls erwünscht LED und Vorwiderstand 0603 Baugröße


    Wer das zusammen bruzzeln will und kann ... biddeschööön ...


     


    Hier ein paar Bilder mit Größenangaben der Rückseite.



    Hier die Vorderseite auf die der IC Sockel, Kondensator und eventuell die LED und Vorwiderstand kommt.


    Ihr bräuchtet halt noch einen IC Sockel und Präzisions-Pinheader. :thumbsup:

    aber es geht hier nicht um det's C128-to-Scart Adapter sondern um ein GSB8220 und was es schluckt steht im ersten Post.

    Meine Frage ist, was der C128 liefern kann ...

    Also ich hab schon einmal 500mA für ein Scart2HDMI Adapter über das C128toScart vom C128D gezogen. Das war kein Problem. Was das GBS8200 an Strom zieht weiß ich nicht. Ich bin zu faul um den ersten Post anzuschauen.

    interessant wäre das für mich wenn ich RGB analog (Arcade PCBs) an einen Beamer (HDMI) mit sehr guten Bild, ggf. zusätzlichen Scanlines anstöpseln kann.

    Kannst du mal gerne für mich testen - dann wäre ich dabei 😃

    Das werde ich testen, wenn ich das Teil habe. Ich stöpsel den an einen HDMI Beamer bei mir auf Arbeit und zeige dir das Ergebnis auf der Projektionswand.

    Wie Boulderdash64 geht's mir auch. Also, so ähnlich. Ich bräuchte eigentlich nur einen Upscaler, der am C64 per S-Video gute Ergebnisse liefert. Sowas muss es doch geben. Mein alter Plasma schafft es doch auch direkt von S-Video; da sieht das Bild vom C64 sehr gut aus.

    Für die Zukunft braucht man natürlich einen Upscaler und Umsetzer auf HDMI. Nur 300€ sind zu viel und damit ist es in diesem Fall noch nicht getan; ich würde hier mit mindestens 350€ rechnen, Steuer und Zoll mitgerechnet.

    So viele Funktionen brauche ich zumindest nicht. Gut, eine PlayStation 2 wäre noch da, die könnte einen guten Upscaler vertragen, aber die gibt RGB aus und sieht auf dem selben Plasma zum Fürchten aus, da erwarte ich also nicht gerade Wunder von einem anderen Gerät.

    Vermutlich wirds eben irgendwann so sein, dass ich den C64 in die Vitrine stelle und fertig. Sieht das Bild vom Ultimate64 auf HDMI gut aus? ;)^^

    Ich habe mir für den C64 einen RetroTINK 2X-MINI geholt. https://www.retrotink.com/product-page/2x-mini

    Den gibt es bei Videogameperfection für 65 EUR - https://videogameperfection.com/products/retrotink-2x-mini/

    Ich habe meine USt-ID-Nummer angegeben und habe mir die VAT gespart.

    Der macht eigentlich ein gutes Bild auf dem HDMI Monitor.


    Den McBazel - ODV habe ich noch nicht ausprobiert; Aber der ODV und der RetroTINK 2X-MINI sind ja in etwa die gleiche Preisliga.

    Ich denke mal, dass es bei den RetroTINKs halt ab und an neue FIRMWARE gibt und die somit verbessert und ent-bucked werden.


    Für mich "abschließend":

    • Für den C64 spielt bei mir der RetroTINK 2X-MINI - der deckt die ganze CVBS, S-Video Geschichte ab.
    • Für den C128 spielt in Zukunft hoffentlich der RetroTINK 5X-PRO - der deckt Composite S-Video, Component, RGB and Composite on SCART ab.

    Wenn ich mir das Manual anschauen hast du vermutlich recht.
    S-Video hat einen extra, separaten Eingang (mini DIN) - wenn er aber nicht völlig umnachtet war, der gute Mike, dann wird er auch S-Video an der SCART Buchse unterstützen.

    Falls es nicht so ist, kann man das Teil mal aufschrauben (das mach ich sowieso um die Innereien zu betrachten) und eventuell einen MODD oder HACK durchführen. :D


    Ich werde es ausprobieren, wenn das Teil ankommt.
    Bestellt ist er ... mal sehen wie lange das dauert und ob der ZOLL noch zu schlägt. :S


    Ich melde mich dann, wenn ich das Teil kurz am C128toSCART am C128D ausprobiert habe.

    Das Teil ist so ein Ersatz für den FRAMEMEISTER - es ist kein komplett vollwertiger Ersatz, […]

    Was kann der Framemeister besser?

    Weiß ich nimmer so genau. Ich habe ein Review von retroRGB gesehen ... der sprach von "kommt dem Framemeister sehr nahe".

    [External Media: https://youtu.be/nwNrqIjxBaA]

    Noch hab ich eine Glotze, die S-Video über SCART kann, das sieht sogar gut aus, dann warte ich mal ab.

    Ich habe mir auch einige (ich glaube vier) 20" LCD-TVs für jeweils ca. 10 EUR geschossen. Also da habe ich auch noch Reserve.
    Was ich festgestellt habe, dass der separate S-Video (mini DIN) Eingang besser ist als das S-Video Signal über SCART.
    Alles echt verrückt ... :pumpkin:

    Bin gespannt auf Deinen Erfahrungsbericht. Vor allem interessant wäre ja nicht nur wieviel der Spaß kostet, sondern, ob das Gerät -- sagen wir -- an einer 4K Glotze auch gute Ergebnisse produziert.

    Ja ... ob ich noch Mehrwertsteuer zahlen muss werde ich noch sehen.
    Ich habe aktuell für RetroTINK 5X-Pro und Versand 318,73 EUR via PayPal entrichtet.

    Eine 4K Glotze habe ich nicht :( schade ...

    Was den RetroTINK 5X angeht, da kann ich nur das Thema im circuit-board empfehlen. Der Hauptnutzen des RetroTINK 5X ist ja als Retro-Scaler, da braucht er keine HDMI-Eingänge. Und das Deinterlacing ist das Beste, dass ich aktuell kenne. Dazu kommt, dass die Firmware ständig weiterentwickelt wird. Manmuss halt damit leben, dass die SCART-Buchse falsch herum angebracht ist und das der gute Mike halt ein SCART-Hasser ist. ;)

    Da bin ich dann mal gespannt.

    Vielleicht modde ich den Sound der SCART Buchse intern auf die cinch Eingänge im RetroTINK 5X-Pro.
    Dann würde ein herkömmliches, voll belegetes SCART Kabel funktionieren um alles zu übertragen.

    Hi 64k_or_64bit


    da hast du schon recht.

    Das ist eine Menge HOLZ ... aber die ICs sind teurer geworden und das Geld wird nicht MEHR wert.

    Ich hole mir einen - ich teste den mal ausgiebig am C128 und mit dem C128toSCART device.

    Ich lege somit meine Kohle mit dem RetroTINK 5X-Pro an.


    Ich kann dann mal berichten wie viel ich dann berappen musste.


    :thumbsup::pumpkin::thumbsup:

    Hallo zusammen,


    der RetroTINK 5X-Pro ist aktuelle wieder verfügbar und ich wollte euch fragen,

    ob jemand so ein Teil hat und wie er zufrieden damit ist.

    Hier ist ein Link zu Mike Chi's Homepage: https://www.retrotink.com/product-page/5x-pro


    Das Teil ist so ein Ersatz für den FRAMEMEISTER - es ist kein komplett vollwertiger Ersatz, aber für den Preis von aktuell 300$ ganz O.K.

    Der RetroTINK 5X-Pro ist eigentlich ideal für den C128, wenn man ein C128toSCART Device hat.

    Link: C128toSCART_SMT - Interesse? - Sammelbestellung - Kabel?


    Man kann das C128toSCART mit dem Scart Kabel am RetroTINK 5X-Pro einstecken und den 40- / sowie den 80-Zeichen Modus auf einem HDMI Gerät betreiben.

    Den Sound kann man nur am RetroTINK selbst via CINCH einstecken. Aber da könnte man ein SCART Kabel basteln, dass den Ton auf CINCH herausführt.


    Ich würde mir ein RetroTINK 5X-Pro bestellen.
    Falls jemand auch einen bestellen will, könnten wir die Versandkosten teilen.



    EDIT:

    Versandkosten TEILEN geht wohl nicht so recht. Die Versandkosten erhöhen sich nahezu proportional bezogen auf die Stückzahl.
    KOMISCH :/:S